Home | Chortitza Kolonie |Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Links | Sitemap
 

Karte mennonitische Kolonien in den Gouvernementen Jekaterinoslaw und Taurien 1914

 

 

Bis jetzt sind nur für 6 Kolonien (grellgelbe Farbe) interaktive Karten und Ortseiten gemacht.

Chortitza Kolonie, gegründet 1789, 18 Orte.

Jasykowo Kolonie, gegründet 1869-72, 8 Orte.

Molotschna Kolonie, gegründet 1803, 56 Orte.

Sagradowka Kolonie, gegründet 1872, 17 Orte.

Fürstenland Kolonie, gegründet 1864, 7 Orte.

Memrik Kolonie, gegründet 1885, 11 Orte.

Markusland Kolonie, gegründet 1864, 1 Ort.

 
 
Karte der deutschen Ansiedlungen in Südrussland. Gezeichnet von J. Wiebe aus Tiege.Wahrscheinlich aus dem Jahre 1830. Von Nikolaus Dyck.
   
Karte Deutsche Kolonien in Süd-Russland 1897.
   
Karte "Die deutschen Mennoniten-Kolonien in Russland". Gezeichnet von K. Beil.
   
Mennonitische Kolonien im Gebiet Jekaterinoslaw.
   
Wanderungen und Siedlungen der deutschen Mennoniten in Rußland.
   
Karte "Des Russischen Reiches. Statthalterschaften Neurussland, Asow und das Östliche Nogay" (wahrscheinlich vor 1789).
   
Plan der deutschen Kolonien an der Molotschna in Südrussland 1836. Von Viktor Petkau.
   
Карта Бердянского уезда, Таврической губернии 1900. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Карта волости Бердянского уезда, Таврической губернии. (russisch) von Viktor Petkau.
   
Карта Днепровского уезда, Таврической губернии 1894. Mennonitische Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Карта Днепровского уезда, Таврической губернии 1900. Mennonitische Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   

Карта волости Днепровского уезда, Таврической губернии. (russisch) von Viktor Petkau.

   
Karte Umgebung von Berislaw, Cherson und Ujesd Dneprowsk, Taurien 1933. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Karte Okrug Dnepropetrowsk 1927. (ukrainisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Karte Okrug Saporoshje 1928. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (ukrainisch)
   
Karte ehemaliges Gebiet Süd-Russland in den 1930er Jahren. (russisch) mennonitische Kolonien und Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Karte Ukraine. Auszug aus " "Die deutschen Siedlungen in der Sowjetunion. Teil 3: Ukraine mit Krim". Georg Leibbrand. Berlin. 1941. (menn. Orte von V. Petkau markiert).
   
Karte Gebiet Dnepropetrowsk 1935. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (ukrainisch)
   
Karte Gebiet Saporoshje 1935. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Karte Gebiet Saporoshje 1942. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Topografische Karte der Deutschen Wehrmacht 1918 (von der russischen Karte 1917), Memrik und Ignatjewo Kolonien und Umgebung. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Topografische Karte Bachmut Region 1908. Mit Borissowo, Ignatjewo und Memrik Kolonien. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Topografische Karte Artemowsk Region (früher Bachmut) 1943. Mit Naumenko, Borissowo, Ignatjewo und Memrik Kolonien. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Karte "Хутора меннонитов в Добропольском районе, Донецкой области - бывшая Криворожская волость, Бахмутского уезда, Екатеринославской губернии." (russisch) von Viktor Petkau.
   
Karte Krym. Auszug aus " "Die deutschen Siedlungen in der Sowjetunion. Teil 3: Ukraine mit Krim". Georg Leibbrand. Berlin. 1941. (menn. Orte von V. Petkau markiert).
   
Karte Krim 1922 (1 Zoll = 10 Werst). Mennonitische Orte von Viktor Pekau hervorgehoben.
   
Karte Wolosti und Ujesdy and der Krim in den 1880-90er Jahren. (russisch) von Viktor Petkau.
   
Topografische Karte Bergtal Kolonie ca. 1870?.
   
Karte Ujesd Mariupol, (mit ehemalige Bergthal Kolonie und Gross-Anadol Forstei) 1916. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Topografische Karte Borissowo und Ignatjewo Kolonien 1878 - 1888 überlagert von einer moderner Karte.
   
Karte Borissowo Kolonie 1940. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Topografische Karte von Chortitza, Borosenko und Nepluewka Kolonien  1942. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Topographische Karten (Truppenkarten und Heereskarten) von Borosenko und Nepluyevka Kolonie aus dem Jahre 1943. Mit Überschriften (rot) von Viktor Petkau.
   
Topografische Karte des Gebiets Gulaipole 1889. Mit Schönfeld (Brazol) Kolonie. Mennonitische Orte von Adina Reger vermerkt. Von Anatolij Prosorow-Regehr.
   
Karte Berislaw mit Pachtdorf (Trubetskoje), Pissarew und Durilin Siedlungen. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Karte des Gebiets Melitopol 1889. Mit Fürstenland Kolonie, Hutterthal, Johannesruh und Guts. Mennonitische Orte von Viktor Petkau vermerkt.
   
Karte des Gebiets Melitopol 1889. Neben Fürstenland Kolonie (von Viktor Petkau mit einem roten Rahmen versehen) auch sehr viele mennonitische Guts aufgezeichnet sind (rot unterstrichen).
   
Karte des Gebiets Melitopol 1911. Neben Fürstenland Kolonie (von Viktor Petkau mit einem roten Rahmen versehen) auch sehr viele mennonitische Guts aufgezeichnet sind (rot unterstrichen) und der westliche Teil von Molotschna vorhanden.
   
Auszug aus der Topografische Karte "Gebiet Melitopol 1889" mit mennonitischen Guts von Adina Reger vermerkt. Von Anatolij Prosorow-Regehr.
   
Karte Sagradowka Kolonie 1941. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Karte ehemalige Sagradowka Kolonie 1990. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Topographische Karten (Heereskarten) von Sagradovka Kolonie aus den Jahren 1943-44.
   
Ausschnitt aus der topografischer Karte Teil von Sagradowka 1923. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Auszug aus der Karte Ujesd Cherson (mit Sagradowka Kolonie und nahelegende Guts) 1910. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
Karte Okrug Artemowsk (früher Bachmut) 1928. Mit Naumenko (Petrovka), Samojlowka, Memrik, Ignatjewo und Borissowo Kolonien. Mennonitische Orte von Viktor Petkau vermerkt.
   
Karte Ujesd Pawlograd, Gouvernement Jekaterinoslaw 1911. Mit Herzenberg und Wiesenfeld. (russisch). Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Karte Herzenberg Kolonie 1940. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.
   
Plan der Stadt Berdjansk mit "Nemezkaja Sloboda" 1862. (russisch) von Viktor Petkau.
   
Karte Ujesd Isjum, Gouvernement Charkow 1894. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)
   
   
Karte Guts auf Alt-Taschtschenak bei Melitopol 1911 aus "Molotschna historical atlas. Huebert, Helmut T. Winnipeg. 2003, Seite 341" auf der Webseite von Margarita Dick.
   
Zuletzt geändert am 9 Mai, 2017
/>