Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Lausan, Ak-Mechet Kolonie

Von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte und Andreas Tissen (Email), alle seine Berichte.

 

Ortsseite Ak-Metschet Kolonie.

 

Ortsname: Lausan
Weitere Ortsnamen: Taxiatosh (2017).

Ortsnummer: D0227
Kolonie (menn.): Ak-Metschet
Mutterkolonie: Am Trakt
Admin. Zuordnung:
Khiva, Turkestan, (heute Taxiatosh, Usbekistan)
Gründungsjahr: 1882, 1884 verlassen
Topografische Lage: [69]; [70];
Landfläche:
Einwohnerzahl: 55 Fam. (1882).
Konfession: mennonitisch

Grandma: In der "Grandma Datenbank" sind 3 Mennoniten, die in Lausan, Khiva, Turkestan geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Der Ort befindet sich am Fluss „Amu Darja“ (heute Taxiatosh, Usbekistan), gegenüber der Stadt Nukus. Am 9. Oktober 1882 kamen sie mit ca. 55 Familien in Lausan an. Es war eine lebensfeindliche, kahle Gegend. Hier erlaubte der Chan von Chiewa ihnen anzusiedeln.
„Einige Werst südlich von da, wo wir landeten, zog sich ein ziemlich hoher Bergrücken unmittelbar am Ufer des Flusses etwa zwei Werst weit in gerader Linie ins Land hinein. Es wurden von beiden Seiten des verschütteten Kanals Wohnstätten abgemessen und dann wurden Wohnungen (Semljanki) gebaut und bezogen … Im Frühjahr 1883 fanden es die meisten passender längst des vorhin erwähnten Bergrückens, ungefähr auf halber Höhe anzusiedeln“ [342 S. 75, 76]
Nach den ersten Regenfällen bemerkten sie das steigende Grundwasser. So mussten einige Familie, die zu nah am Fluss gebaut hatten, umziehen. Es blieben aber immer einige weiter unten wohnen, während sich andere weiter oben angesiedelt hatten. „So trennte man sich nicht nur äußerlich, sondern auch der inneren Gesinnung nach zwischen "unten" und "oben am Berg" “. [343 S. 176,177].
Die ständigen Diebställe und Raubüberfälle führten dazu, dass sie Lausan 1884 (nach ca. 1,5 Jahren) verlassen mussten. Die andren Familien zogen nach Amerika und in die Kolonie Aulie Ata.

Quellen: [26]; [112]; [342 S. 75-78, 315-316]; [343 S. 175-181]; [549 S. 104-114, 291-295]; [554 S. 33-45]

 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.
 

69. Karte “Weg nach Mitteasien 1880“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

70. Karte “Khiva Region“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

 

342. Mennoniten in Mittelasien. Sammelband. Herausgegeben von Robert Friesen. Samenkorn. Steinhagen, 2011.

 

343. Unser Auszug nach Mittelasien. Bartsch, Franz. Halbstadt, 1907. Steinbach Manitoba, Echo Buch 5, 1948.

 

554. Durchs weite Turkestan. Hermann Janzen. Brunnen Verlag, Giessen/Basel. 2014. S. 33-45

549. Aus Preußen über Russland und Turkestan nach Amerika. Tagebücher von Elisabeth Schultz (geb. Unruh) 24. Sept. 1866- 1. Sept. 1943 und Johannes Jantzen 6. Okt. 1823 - 5. Mai 1903. Überarbeitet und herausgegeben von Robert Friesen. Lichtzeichen, Lage, 2015.

   
 

Bilder und Fotos Lausan, Ak-Metschet Kolonie.

Album zu Ak-Metschet und Umgebung von Ratliff, Walter R. auf Flickr.

Der große Treck nach Mittelasien in Google My Maps. Von Andreas Tissen.

Foto Emil von Riesen und Chan in Ak-Metchet, Chiva, Turkestan, 1913. Von Elena Klassen.

Korrespondenz von E. Riesen aus Chiwa (entnommen aus dem „Gemeindeblatt“) in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 16 vom 18. April 1883. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 16 vom 18. April 1883, Seiten 1 und 2. (gotisch)

Bericht von Em. Riesen aus Chiwa, Asien aus dem „Gemeindeblatt“ in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 31 vom 1. August 1883. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 31 vom 1. August 1883, Seite 1. (gotisch)

Brief von Ed. Riesen aus Chiwa, Asien aus dem „Gemeindeblatt“ in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 50 vom 12. Dezember 1883. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 50 vom 12. Dezember 1883, Seiten 1 und 2. (gotisch)

Ein Reise-Bericht unserer Chiwaer Geschwister in der "Mennonitische Rundschau" vom 3. Dezember 1884. Abgeschrieben von Elena Klassen. Teil 1, es ist eine Reisebeschreibung von Lausan, Ak-Metschet nach Amerika.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. Dezember 1884, Seite unbekannt. (gotisch) von Elena Klassen.

Reisebericht unserer Chiwaer Geschwister und eine eingegangene Spenden in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 52 vom 24. Dezember 1884. Abgeschrieben von Elena Klassen. Teil 2, es ist eine Reisebeschreibung von Lausan, Ak-Metschet nach Amerika.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 52 vom 24. Dezember 1884, Seite 1. (gotisch)

Brief von H. Rempel und ein Briefauszug von M.B.F. (beide aus Amerika), eine Spendenquittung und eine Meldung (aus „Bundes-Bote“) über Chiwa-Emigranten in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 42 vom 15. Oktober 1884. Abgeschrieben von Elena Klassen. In diesem Bericht ist eine Liste der Ausgewanderten und Zurückgebliebenen aus Chiwa (Lausan, Ak-Metschet).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 42 vom 15. Oktober 1884, Seite 1. (gotisch)

Brief von J. P. im „B.B.“ aus Petro-Alexandrowsk in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 36 vom 5. September 1883. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" Nr. 36 vom 5. September 1883, Seiten 1 und 2. (gotisch)

   
Zuletzt geändert am 17 Januar 2018.