| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Bilder und Fotos Friedensfeld, Borosenko Kolonie

Ortsseite Friedensfeld, Borosenko Kolonie.

Bilder und Fotos Borosenko Kolonie.

 

 

Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (2/7 Fotos)

 

 

P9524. Jakob Jantz (1834-1917) (#267117), Ältester der M.B. Gemeinde in Friedensfeld, Süd-Russland (Borosenko oder Sagradowka Kolonie). [11 S. 142]; [13 S. 93]; [14]
   

P9142. Hochzeit von Olga Braun (1898-1935) (#385940) geb. in Friedensfeld (Borosenko oder Sagradowka) und Woldemar Klassen (1902-1985) (#385939) geb. in Blumenau, Jakowlewo am 26 Dezember 1926 in Memrik, Memrik. Vorne rechts sitzt Mühlenbesitzer in Maximiljanowka Jakob Franz Janzen (1879-1938) (#1110143)

geb. in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol). Neben im seine Frau Justina (geb. Klassen) (1881-1975) (#1110148) geb. in Adelsheim, Yazykovo (Halbschwester von der Braut). Hinter der Braut (mit Krawatte) Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092) geb. in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik. Von im die zweite nach links (im Fenster) seine Frau Agathe Janzen, (1900-1990) (#1110091). Links von ihr ihre Schwester Anna Unruh (geb. Janzen) (1896-1983) (#1110125). [14]; [17]
   
PW0099. Jacob Penner und Helena (geb. Dueck) Familien. Obere Reihe: von l. n. r.: 1. Elizabeth Siemens (geb. Penner) (1868-1943) (#23027). 2. Henry Franz Siemens (1860-1939) (#23026) geb. in Rosengart, Chortitza. 3. Maria Neufeld (geb. Penner) (1857-1941) (#42527). 4. Johann Neufeld (1852-1943) (#42526) geb. in Neuenburg, Chortitza. 5. Katharina Siemens (geb. Penner) (1863-1913) (#353213). 6. Johann Franz Siemens (1858-1910) (#351527). Mittlere Reihe: 1. Bernhard Friesen (1851-1907)
(#668055). 2. Johann Penner (1859-1920) (#668053). 3. Margaretha Penner (1869-1959) (#668071). 4. Peter Penner (1854-1925) (#668054). 5. Benjamin Janz (1849-1916) (#39100) geb. in Grossweide, Molotschna. Erste Reihe: 1. Anna Friesen (geb. Penner) (1852-1928) (#668056). 2 Susanna Penner (geb. Lepp) (1864-1939) (#461099) geb. in Einlage, Chortitza. 3. Mutter Helene Penner (geb. Dueck) (1828-1898) (#14176) gest. in Millerowo. 4. Vater Jakob Penner (1828-1889) (#173230) geb. in Prangenau, Molotschna, gest. in Friedensfeld, Ekaterinoslav (Borosenko oder Neu-Rosengart Kolonie). 5. Margaretha Penner (geb. Unger) (1858-1945) (#616023) geb. in Einlage, Chortitza. 6. Helena Janz (geb. Penner) (1850-1936) (#39102). Die Familie lebte 1850 in Landskrone, Molotschna; 1852-57, 1868 in Prangenau, Molotschna; 1869 in Friedensfeld. Foto ca. 1887. Foto von Ellie Schartner. [18]
   

PW0101. Peter Penner (1854-1925) (#668054) geb. in Prangenau, Molotschna. Lebte 1884 in Friedensfeld, South Russia (Borosenko oder Neu-Rosengart Kolonie), 1897 in Riga, Latvia. Zog 1904 nach Canada. Foto von Ellie Schartner. Stempel Bojarskogo, Rostow na Donu. [18]

   
Johann Loewen 31.12.1843-27.1.1919 (#98414) geboren in Neuendorf, Chortitza. Hatte mit 1. Frau Anna Harder 5 Kinder bis sie starb, heiratete 1877 eine Susanna Friesen, seit 1883 mitglied der Brüdergemeinde. Seine 2 Frau starb 1898. Heiratete 1900 die Witwe von Johann Siemens. Lebte 1864-68 in Neuendorf, Chortitza; 1869-85 Nikolaifeld, Yazykovo; 1886-89 in Friedensfeld, Borosenko). Zog 1905 nach Jekaterinowka Nr. 5, Ignatjewo, zog 1907 nach Nikolajewka Nr. 5, Ignatjewo, 1919 ermordet. [14]; [50 S. 210]
   
Familie von Neustaedter Abram (1864-1945) (#285844). 1883-1898 lebte in Einlage, war Buchhalter und Geschäftsführer in der Fabrik Johann Friesen, Dirigent des Gemeindechores der MB in Einlage. 1898-1915 Geschäftsführer an verschiedenen Dampfmühlen und Prediger. Lebte seit 1915 in Friedensfeld, Borosenko Kolonie. Teilnehmer der allgemeinen mennonitischen Bundes-Konferenz in Moskau 1925. [14]
   

P67010. Aron Peter Toews (1887-1941) (#224988) geb. in Fürstenau, Molotschna und Maria (geb. Sudermann) (1878-1945) (225002). Prediger und Lehrer, beendete die Halbstädter Zentralschule und bestand ein Lehrerexamen in Simferopol. Seine erste

Lehrerstelle bekam er 1908 auf dem Gut "Alexejewka" bei Nikopol. 1910 heiratete er Maria Sudermann, die Tochter des Gutsbesitzers. 1925 wurde er zum Prediger der Mennonitengemeinde in Chortitza ordiniert. 1934 wurde er verhaftet und ins Gefängnis nach Saporoschje gebracht. Später wurde er nach Sibirien verbannt. 1941 erhielt die Familie die letzte Nachricht von ihm. Familie lebte 1912 auf dem Gut "Alexejewka"; 1913 in Dnepropetrovsk; 1918-20 in Nikolayevka, South Russia; 1920 in Friedensfeld, Borosenko; 1925 in Chortitza, Chortitza. Foto 1913. [112 S. 25]; [81 S. 405]; [14]
   
P67009. Die ehemalige Kirche in Friedensfeld, Borosenko Kolonie. Heute ist hier die Schule. Foto: Mai 2000. [81 S. 405]
   
P67008. Eine ehemalige Mühle in Friedensfeld, Borosenko Kolonie. 1999 war um die Mühle herum noch ein Ziegelzaun, jetzt ist er nicht mehr da. Die Innenausrüstung ist im Gebäude noch teilweise erhalten und verrottet jetzt.Hier sieht man den Anfang der Zerstörung. Foto: Mai 2000. [81 S. 404]
   
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
 

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

17. Fotos und Information von Willi Janzen (Email), alle seine Berichte.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

50. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Band 2. Der grosse Leidensweg. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. North Clearbrook. 1954.

81. Diese Steine, die Russlandmennoniten. Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. Von der "D. F. Plett Historical Research Foundation" runterladen.

112. Einer von vielen. Die Lebensgeschichte von Prediger Aaron. P. Toews. Von Olga Rempel. Winnipeg, Manitoba. 1979.

   
Zuletzt geändert am 20 September, 2017