| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Bilder und Fotos Gut Kampenhausen (Stokopani) (Wiebe, Cornies), am Asowschen Meer

Ortsseite Gut Kampenhausen (Wiebe, Cornies), am Asowschen Meer.

Bilder und Fotos Mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (12 Fotos)

 

 

   
P64985. Philipp Philipp Wiebe (1816-1870) (#53874) Gut Juschanlee, Kampenhausen und Orloff, Molotschna. Schwiegersohn von Johann Cornies. Vorsitzender des Landwirschatlichen Vereins. [14]; [35]; [95 S. 162]
   
P65147. Johann (Johannes) Philipp Wiebe (#127311) wurde am 4.10.1849 in Juschanlee geboren, gestorben am 2.02.1918 in Ohrloff, Molotschna. Besitzer von Gut Kampenhausen (4.000 Dess.) und Schelegino. Lebte 1872-74 auf dem Gut in Kampenhausen (Stokopani); 1876-85, 1918 in Ohrloff, Molotschna. [14]; [23]; [125 S. 443]; [530 S. 39]
   
P65088. Auf dem Gut in Kampenhausen (Stokopani). Besitzer Johann Philipp Wiebe (1849-1918) (#127311) geboren auf dem Gut Juschanlee, Besitzer von Gut Kampenhausen (4.000 Dess.) und Schelegino. Lebte 1872-74 auf dem Gut in Kampenhausen; 1876-85, 1918 in Ohrloff, Molotschna. [14]; [125 S. 443]
   
P65087. Auf dem Gut in Kampenhausen (Stokopani). Besitzer Johann Philipp Wiebe (1849-1918) (#127311) geboren auf dem Gut Juschanlee, Besitzer von Gut Kampenhausen (4.000 Dess.) und Schelegino. Lebte 1872-74 auf dem Gut in Kampenhausen; 1876-85, 1918 in Ohrloff, Molotschna. [14]; [125 S. 443]
   

P65146. Johann Philipp Wiebe und sein Sohn Johannes Johann Wiebe in Reisepelzen (der Tschumatra) im Jahre 1907. Johann Philipp Wiebe (1849-1918) (#127311) geboren auf dem Gut Juschanlee, Besitzer von Gut Kampenhausen (4.000 Dess.) und Schelegino. Lebte 1872-74 auf dem Gut in Kampenhausen; 1876-85, 1918 in Ohrloff, Molotschna. Johann Johann Wiebe (1885-1966) (#127313), blieb unverheiratet. [14]; [23]; [530 S. 47]

   
P8193. Johannes Wiebe, Besitzer von Schelegino. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 159]
   
P8200. Aufbau einer Jurte auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Das Verhältnis der Mennoniten auch zu den benachbarten Kalmücken ist im allgemeinen gut. Sie bleiben auch bei der stärkeren Besiedlung der Steppe Nomaden und bauen ihre Jurten auf, wo es
ihnen am besten gefällt. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8199. Aufbau einer Jurte auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Das Verhältnis der Mennoniten auch zu den benachbarten Kalmücken ist im allgemeinen gut. Besitzer
Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8202. Auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918)
(#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8201. Auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Das Melken der Stuten bei den Kalmyken ist
21 Juni, 2019s” hergestellt, der auch wegen seiner Heilwirkung auf Lungenkranke geschätzt war. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8198. Johannes Wiebe, Besitzer von Schelegino. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8197. Auf einem Hof bei Schelegino. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 158]
   
P8196. Auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 159]
   
P8195. Auf dem Gut Schelegino von Johannes Wiebe bei der Station Tokuschi, Kreis Ischimsk, Gouv. Tobolsk in Sibirien 1910. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. Er erbte auch Gut Kampenhausen 4.000 Dess. [14]; [48 S. 159]
   

Foto 30. Gut Kampenhausen (Stokopani) der Familie Wiebe. Wirtschaftshof mit Stallungen, Speichern, Wohnhaus. Links die russisch- orthodoxe Kirche. Besitzer Johann Philipp Wiebe (1850-1918) (#127311) geb. in Juschanlee, Molotschna, gest. in Ohrloff, Molotschna. [23]; [83]; [6]; [125 S. 443];

   
Handel mit Obstbäume Gerhard Neufeld in Rasdolje. Friedensstimme, 1906. Nr. 39, 40, 42 (3). Gut Rasdolje, Taurida Ujesd, bei Kampenhausen. [115]
   
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
 

6. Photos from Mennonite Library and Archives, Bethel College, North Newton, Kansas.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

35.  Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

83. Fotos und Informationen von Maria Martens.

95. Buch "Die Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Rußland (1798- 1910) im Rahmen der mennonitischen Gesamtgeschichte. Peter M. Friesen. Halbstadt, Odessa. 1911." Teil 1a, Seiten 1-393. Teil 1b, Seiten 394-776. Teil 2, Mennoniten in Nord-Amerika. Seiten 1-160. (gotisch)

115. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914.

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

530. Johann Philipp Wiebe. Sein Leben und Wirken in der Mennoniten Siedlungen in Rußland. Regehr N. Steinbach, Manitoba. Echo-Verlages, Buch 8, 1952.

   
Zuletzt geändert am 22 April, 2019