Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder Liebenau (Chasarowka), Molotschna Kolonie

 
  Ortsseite Liebenau (Chasarowka), Molotschna Kolonie.
 
Bilder und Fotos Molotschna Kolonie.
  Bilder Molotschna Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (6/25)

   
  
   
P64680. David Johann Klassen (9.05.1855-1932) (#12418) geb. in Liebenau, Molotschna. Sein Vater Johann Klassen war einer der hervorragensten Mitbegründer der Mennoniten Bürgergemeinde ca. 1860 an der Molotschna. Er gründete mit einem Freund eine berühmte Baumschule und Gärtnerei. Er war Absolvent der Halbstädter Zentralschule und erwarb ein Hauslehrerdiplom. Er beherrschte gut die Russische Sprache und sprach fehlerfrei Deutsch. Er wurde Lehrer an der höheren Schule in
Wohldemfürst, wo er 24 J. (bis 1902) Leiter der Schule war. Zeitlang war er auch Oberschulze der Kolonie und Prediger der Mennnoniten Bürgergemeinde. 1906 wurde er Lehrer der deutschen Sprache der Zentralschule und den Pädagogischen Klassen in Halbstadt. Er hat sich stark gegen die Russifizierungsbestrebungen der russischen Obrigkeit eingesetzt, mit großem Erfolg. Er wurde als Bevollmächtigter aller Mennoniten in Kasernenangelegenheiten gewählt. In den 20er J. wurde er als schädlich gestempelt, verhaftet und lange im Gefängnis gehalten. Aus dem Gefängnis kam er als kranker, gebrochener Mann und starb bald drauf im Alter von 77 J. [14]; [35]; [49 S. 86]
   
P64981. Johann David Klaassen (27.07.1820.24.12.1876) (#12411) geb. in Orlofffelde, Groß Werder, Preußen. Einer der Gründer und Leiter der Mennonitischen Bürgergemeinde. Gründer der Kuban-Kolonie. Reformator, der half, MBC am 6. Januar 1860 zu gründen. Im Alter von 38 Jahren widmete er die meiste Zeit der Schule und der Kirche. Erfolgreicher Kaufmann in Liebenau. Lebte 1858 in Sparrau, Molotschna, 1862-64 in Liebenau, Molotschna, 1869 in Kuban Kolonie. [14]; [35]; [95 S. 236]
   
P64980. Heinrich Klaas Hübert (26.11.1810-16.12.1895) (#38547) geb. in Münsterberg, Molotschna. War der erste Ältester der mennonitischen Brüdergemeinde. Lebte 1835, 1858 in Münsterberg, Molotschna und 1864 in Liebenau, Molotschna. [14]; [35]; [95 S. 236]
   
P64960. David Johann Klaassen, Bevollmächtiger der Mennonitengemeiden Russlands in
Forsteidienstangelegenheiten und der Molotschnaer für Schulsachen. Wahrscheinlich David Johann Classen (1855 - 1932) (#12418), geb. in Liebenau, Molotschna, gest in Wohldemfuerst, Kuban. Prediger. [35]; [95 S. 521]
   
P65078. Jacob Peter Neufeld (1862-1923) (#952295) geb. in Liebenau, Molotschna, gest. in Blumenort, Molotschna, und Frau Maria Heinrich (geb. Kätler) (1870-1934) (#170992) gest. in Grossweide, Molotschna. Jakob war Lehrer und Gutbesitzer vom Gut Ebenfeld. [14]; [23]
   

P65079. Familie Jacob Peter Neufeld (1862-1923) (#952295) geb. in Liebenau, Molotschna, gest. in Blumenort, Molotschna und Frau Maria Heinrich (geb. Kätler) (1870-1934) (#170992) gest. in Grossweide, Molotschna. Jakob war Lehrer und Gutbesitzer vom Gut Ebenfeld. 4 Kinder sind bekannt: 1. Peter Jacob Neufeld (?-?)

(952298). 2. Katharina Jacob Neufeld (1894-1985) (#352632). 3. Heinrich Jacob Neufeld (1903-1977) (#500721). 4. Anna Jacob Neufeld (1906-1998) (#275028). [14]; [23]
   

P65197. Liste der Einwohner von Liebenau (Chasarowka), Molotschna Kolonie, die Landbesitz hatten, in der Zeitung "Таврические губернские ведомости № 22, от 15 марта 1916 года". (russisch/deutsch) von Peter Franz. [377]

   
Foto 1. Ein Gespräch mit einer mennonitischen Frau Fast, 85 Jahre alt. Sie konnte nach dem Krieg wieder in ihr Heimatdorf zurückkehren. Rechts von Frau Fast ist Frank Dyck, ein kanadischer Missionar in der Ukraine. Frau Fast starb 1995. Foto: August 1994. [1]
   

Foto 2. Dieses war einmal die Libenauer Zentralschule. Foto 1954. Foto: Frau Ediger, Fulda, Deutschland. [1]; [2]

 

Foto 3. 5. Klasse der Liebenauer Zentralschule 1937-38. Mit Liste, ohne Personenzuordnung. [1]

Foto 4. Ein deutscher Zaun in Liebenau. Foto: August 1997. [1]
  
Foto 5. Liebenau (Majskoje). Foto 2004. [1]
   
Foto 6. Werbung: Liebenauer Konsumladen. Friedensstimme, 1908. Nr. 38, 39, 40 (3). [565]
   

Foto 7. Werbung: Jakob Franz. Schrott- und Schlichtmühlen. Liebenau. Christlicher Familienkalender 1914 S. 235. [567]

   

Foto 8. Werbung: Jakob Franz. Mahlgänge und Mühlsteine. Liebenau. Christlicher Familienkalender 1905 S. 141. [567]

   

Foto 9. Werbung: Jakob (Jak.) Franz. Schrottmühlen und Mühlsteine. Liebenau. Christlicher Familienkalender 1908 S. 175. [567]

   
Foto 10. Hof der Familie P. J. Kaethler in Liebenau, Molotschna. Aufnahme schon aus der „Roten Zeit", wo vieles vernachlässigt wurde. [13 S. 43]; [11 S. 56]
   
Foto 11. Eine Gruppe von Mennoniten aus dem Dorfe Liebenau, Molotschna. Sie waren geschickt Laufgräben aus zu heben und fielen in der Nähe des russischen Dorfes Lukaschevo in deutsche Hände. 1941. [11 S. 90]
   
Foto 12. Bernhard Peters (1816-1912) (#406054), Ält. der Mennonitengemeinde in Margenau, Molotschna, 1861-1887, starb 1912 im Alter von 95 Jahren und 8 Monaten. Lebte in Gnadenheim, Mol. gest. in Liebenau, Mol. [11 S. 140]; [14]
   
Foto 13. Johann Claassen (1820-1876) (#12411) aus Liebenau, Mol. Mitbegründer der Mennoniten Brüder Gemeinde. [11 S. 143]; [14]
   
P9850. Dachziegel der Dachziegelfabrik Neufeld Heinrich; Neufeld Wilhelm Peter (seit 1908) in Liebenau, Molotschna Kolonie. Gegründet 1879. Jahresproduktion: 6.000 Rubel (1909); 8.000 (1913). Arbeiter: 10 (1905); 12 (1909); 10 (1912); 15 (1913); 4 (1914). Wert: 2.500 (1908). [505]
   
P9849. Dachziegel der Dachziegelfabrik Neufeld Heinrich; Neufeld Wilhelm Peter (seit 1908) in Liebenau, Molotschna Kolonie. [505]
   
P9848. Dachziegel der Dachziegelfabrik Neufeld Heinrich; Neufeld Wilhelm Peter (seit 1908) in Liebenau, Molotschna Kolonie. [505]
   
P9686. G. D. Neufelds Maschinenbau-Fabrik in Sofiewka, Ukraina. Wahrscheinlich Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. [11 S. 54]; [14]
   
Ediger Alexander 1892- (#209012) aus Berdjansk (nach anderen Angaben aus Liebenau, Molotschna) mit Frau Katharina Dyck (1896-1998) geb. in Telentschi, Krim und Kind (wahrscheinlich Kaethe (1922-) (#209014) geb. in Okretsch, Krim)). Lehrer und seit 19 April 1925 Ältester in Schoensee, Molotschna. Studierte an den Universitäten von Petersburg, Berlin und Wien. Redakteur von "Unser Blatt". Teilnehmer der allgemeinen mennonitischen Bundes-Konferenz in Moskau 1925. [14]; [49 S. 73]
   
P7151. БАРТЕЛЬС Абрам Петрович, 1915 р. народження, нар. і проживав у с. Лібенау (нині с. Майське) Токмацького р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна середня. Агротехнік к-спу ім. Димитрова в с. Лібенау.Заарештований 9 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 11 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Реабілітований у 1969 році. [55]
   
P7096. ГЕДЕ Іван Генріхович (Андрійович), 1895 р. народження, с. Ебенфельд (стара назва) Гуляйпільського р-ну, проживав у с. Лібенау (нині с. Майське) Токмацького р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Завідуючий сільським споживчим товариством у с. Лібенау. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 7 жовтня 1942 року засуджений до 8 років позбавлення волі. Помер 24 липня 1943 року в Івдельтаборі НКВС СРСР. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7051. ФРІЗЕН Іван Петрович, 1898 р. народження, с. Лібенау (нині с. Майське), проживав у с. Вернердорф (нині с. Прибережне) Токмацького р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Рахівник сільського споживчого товариства в с. Лібенау. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: висловлював невдоволення існуючим ладом. Особливою нарадою при НКВС СРСР 14 жовтня 1942 року засуджений до 8 років позбавлення волі. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7001. ФРІЗЕН Іван Григорович, 1889 р. народження, с Лібенау (нині с. Майське) Токмацького р-ну, проживав у м. Бердянську Запорізької області, німець, освіта початкова. Муляр Бердянського крекінгзаводу. Заарештований 25 червня 1941 року. Звинувачення: вів антирадянську агітацію. Особливою нарадою при НКВС СРСР 27 червня 1942 року засуджений до 10 років позбавлення волі. Помер 25 березня 1943 року в Сибтаборі НКВС СРСР (Кемеровська область, Росія). Реабілітований у 1989 році. ДАЗО. – Ф. Р. – 5747. – Оп. 3. – Спр. 8265. [55]
   
Генрих Хюберт 1810-1895 был первым старейшиной Меннонитской...Heinrich Huebert (1810-1895) (#38547) geb. in Muensterberg, Molotschna, war der erste Ältester der mennonitischer BG. Lebte 1833, 1858 in Muensterberg, Molotschna, ? in Liebenau, Molotschna; 1864 in Kuban Kolonie. [71]
   
Die Maschinenfabrik und Guss-Giesserei "Klassen und Neufeld". Sofiewka. Aus dem Buch "Po Jekaterinskoj shelesnoj doroge"1903 ((russisch). Besitzer Klassen Gerhard Abram (1832-1908) (#60849) geb. in Blumenort, Molotschna. Lebte 1855-72 in Blumenort, Molotschna. Und sein Schwiegersohn Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. Lebte in Sofiewka. [73]; [14]
   
Heinrich D. Neufeld (früher Klassen & Neufeld) Sofijewkskij Sawod, Jekaterinoslawer Gouvern. Mennonitisches Jahrbuch 1909 S. 140. Klassen Gerhard Abram (1832-1908) (#60819) geb. in Blumenort, Molotschna und sein Schwiegersohn Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. [117]; [14]
   

Die Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen Heinrich D. Neufeld (vormals Klassen und Neufeld). Sofijewka, Jekaterinoslaw. Mennonitisches Jahrbuch 1913 S. 233. Klassen Gerhard Abram (1832-1908) (#60819) geb. in Blumenort, Molotschna und sein Schwiegersohn Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. [117]; [14]

Buch D. H. Epp "Johann Cornies, Züge aus seinem Leben und Wirken". Mennonitisches Jahrbuch 1913 S. 233. [117]

   
Die Maschinenfabrik "Klassen & Neufeld" in Sofijewka. Christlicher Familienkalender 1904 S. 132. Klassen Gerhard Abram (1832-1908) (#60819) geb. in Blumenort, Molotschna und sein Schwiegersohn Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. [116]; [14]
   
Heinrich D. Neufeld (früher Klassen & Neufeld) Sofijewkski Sawod, Jekaterinoslawer Gouvern. Mennonitisches Jahrbuch 1908 S. 90. Klassen Gerhard Abram (1832-1908) (#60819) geb. in Blumenort, Molotschna und sein Schwiegersohn Neufeld Heinrich Dietrich (1862-1920) (#367738) geb. in Liebenau, Molotschna. [117]; [14]
   
       
     
  
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
     

2. Fotos und Informationen von Frau Ediger, Fulda.

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

35. Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

55. "Verbannte Mennoniten im Gebiet Saporoshje in ukrainischen Publikationen" (ukrainisch) von Viktor Petkau.

71. Fotos und Dokumente von Nikolaj und Alla Krylow, Universität Melitopol, alle ihre Berichte.

73. Werbung. Mennonitische Industrie und Handel in russischen Publikationen.

95. Buch "Die Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Rußland (1798- 1910) im Rahmen der mennonitischen Gesamtgeschichte. Peter M. Friesen. Halbstadt, Odessa. 1911." Teil 1a, Seiten 1-393. Teil 1b, Seiten 394-776. Teil 2, Mennoniten in Nord-Amerika. Seiten 1-160. (gotisch)

505. Ziegelwerke der Mennoniten in Russland. Von Viktor Petkau.

565. Mennonitische Werbung und Anzeigen in der "Friedensstimme" 1908.

567. Werbung im "Christlichen Familienkalender" 1904-1915. A. Kroeker. Halbstadt.

       
   
Zuletzt geändert
    
am 21 Juni, 2019