Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Maria Kornelius Martens, Wolostj Nowopokrowsk

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Gutsname: Martens (Maria K)
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1506
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Gouvernement Jekaterinoslaw, Ujesd Ekaterinoslaw, Wolostj Nowopokrowsk. Екатеринославская губерния, Екатеринославский уезд, Новопокровская волость.
Erworben:
Topografische Lage:
Landfläche:
Einwohnerzahl:

Zusatzinformationen: bei Pismichevka Dorf. Im Besitz von Maria Kornelius Martens (1916) aus Einlage, Chortitza.
804 Dess.

Die Guts  D1505 und D1506 konnten die gleichen sein, erweitert von 472 Dess. 1899 auf 804 Dess. im Jahr 1916, aber sie sind separat auf der gleichen Liste erwähnt.

Konnte Maria Kornelius Heinrichs (#163434) (1863-1924) und Kornelius Martens (#163433) (1858-1921) sein, dem auch (D1503)?, (D1504)?, (D1505)? gehören soll. Maria war ein Nachkommen des Gutbesitzers Kornelius Heinrichs (1805-1876). Die Frage dabei ist, wieso das Gut nicht auf den Namen ihres Mannes Kornelius Martens eingetragen war.

Quellen: [125 S. 128]

 
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

 
 

Guts von Kornelius Kornelius Heinrichs (1805-1876) und seinen Nachkommen.

Nowopokrowskaja Wolostj auf der Karte Wolosti im Ujesd Jekaterinoslaw, Gouvernement Jekaterinoslaw 1911. (russisch) von Viktor Petkau.

 
Zuletzt geändert am 15 Dezember 2018