Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Brief von Kornelius G. Baergen, Pleschanowo, Samara.

In der "Mennonitischer Rundschau" vom 17. Januar 1900

 

Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email), alle ihre Berichte.

 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Januar 1900, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

 

Pleschanow, den 4. Dez. 1899. Werter Editor! Zuvor einen herzlichen Gruß an alle lieben Freunde in Amerika, wünsche euch allen den Frieden unsers Herrn Jesu und die beste Gesundheit. Ich wende mich an die "Rundschau", um euch allen die Nachricht von dem Tode meines l. Bruders zu bringen. Es hat dem l. himmlischen Vater gefallen, unsern lieben Bruder Peter G. Bärgen den 11. November, 1 Uhr Morgens, zu sich zu rufen. Der l. Verstorbene ist 1837, den 5. August, in Friedensdorf geboren, am 1. März 1866 in die Ehe getreten mit Katharina Friesen, Kleefeld, dann in Kleefeld gewohnt, bis sie 1878 nach Friedensdorf in die väterliche  Wirtschaft zogen. Im Jahre 1882 sind sie nach der Krim gezogen und haben sich da in Spat angesiedelt, 1893 haben sie im Gouv. Samara auf Pachtland angesiedelt, 1899 auf der Samarischen Ansiedlung in Klinock angesiedelt. Sie hatten eben mit viel Mühe die Wohnung eingerichtet, als der Herr ihn aufs Krankenbett legte, und nach zweiwöchentlicher Krankheit (Unterleibstyphus) von hier abrief. Er hat sein mühevolles Leben 62 J., 3 M. u. 5 Tage gebracht. Kinder gezeugt 8, wovon 3 vor ihm gestorben sind. Großvater ist er geworden über 10 Kinder, wovon eins in die Ewigkeit vorangegangen ist.
 
                                                                                                 Korn. G. Bärgen,
                                                                                                      Post Sorotschinskaja,
                                                                                                               Gouv. Samara.
 
 
Bemerkungen von Lydia Friesen (geb. Esau):
 
Der Briefschreiber ist Kornelius Gerhard Baergen (1854 -1922) (#31694), geb. in Friedensdorf, Molotscha, gest. in Pleschanowo, Neu Samara , und sein Bruder Peter Gerhard Baergen (1837 -1899) (#31685), von wem in den Brief berichtet wird, sind die Brüder von meine Ururgrossmutter:
  Susanna Gerhard Baergen (1840 - 1911) (#31686), geb. in Friedensdorf, Molotschna, gest. in Klinok, Neu Samara
Erste Ehe:    Johann Becker (? - 1882) (#1156470), vermutlich in Franztahl, Molotschna geb., und vermutlich in Klippenfeld, Molotschna gest.
Zweite Ehe:  Heinrich Schellenberg (#252130), gest. in Pleschanowo, Neu Samara
 
Die Beerdigung von Susanna Gerhard Baergen kann man auf den Foto Nr. 2 und Foto Nr. 3, genau so wie ihre Todesanzeige in "Todesanzeigen in Klinok, Samara (Busuluker) Ansiedlung", bei "Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner" einsehen.

   
Zuletzt geändert am 18 Februar, 2017