Vogt - Mennonitische Ahnenforschung
  

 
 
  


	





  
  
  
  
  Vogt - Mennonitische Ahnenforschung
  
   
 
    
	



Familien Buch vom ganzen Novo-Chortizer Dorf Felsenbach

Home

mehr Infos zu dem Buch


Hinweis: Diese Daten stammen aus dem Buch: Familien Buch vom ganzen Novo-Chortizer Dorf Felsenbach Katharina Thiessen 30 Nov 1886, #380759. Sie hat das Buch von ihrem Vater: Dietrich Thiessen, 6 Sep 1847, #380758. Um die Seite (PDF scan) aufzumachen, wo diese Daten aufgeschrieben sind, klicken Sie auf den Link unten. Die Zahlen (#XXXXXX) sind aus der GRANDMA7 Datenbank. Bei jeglicher Publikation soll die Quelle korrekt zitiert werden: Schirmacher, H. (2014). Familien Buch vom ganzen Novo-Chortizer Dorf Felsenbach von Katharina Thiessen. Online im Internet: URL: https://chort.square7.ch/fbach/completeURLhere.pdf (Stand: aktuelles Datum). Hinweis: Den genauen Link zur PDF Datei kann man nach dem laden des Links unten, aus der Adressleiste kopieren.
Link zum PDF scan / Link to PDF scan

Anmerkung der Kirchenältesten von denen mir bewußt:
1887 den 11 Mai starb unser l. (lieber) Kirchenälteste Ehrw. Gerhard Dück
wohnhaft in Rosenthal, in einem Alter von beinahe 78 Jahren
Er hat 30 Jahre als Hirte der Gemeinde geleitet, unter seinen
Täuflingen bin auch ich und meine l. (liebe) Frau, überhaupt hat er
getauft: 5000. Ehen geschloßen: 400, und 900 mal d. heil. Abendmahl ausgeteilt
Nach Ehrw. Gerhard Dück wurde 1885 den 19 April Ehrs.
Heinrich Epp, wohnhaft in Chortiza, zum Ältesten gewählt, er 
starb den 11 April 1896, Predigten hat er 1270 gehalten Leichen
eingesegnet: 1237, Trauungen vollzogen: 417, bei verschie-
denen Gelegenheiten nach Reden gehalten: 425 überhaupt:
3299, 1864 wurde er zum Prediger gewählt, 1858 wurde er
Lehrer in der Chortizer Centralschule, womit er 1877 aufhörte.
1896 den 25 April wurde zum Ältesten gewählt Prediger
Ehrs. Isaak Dück in Rosenthal, Sohn des Ältesten Gerhard Dück
1910 den 12 September wurde in den Baratower Kolonien
auch ein Ältester gewählt welche so lange auch von Chortiza
Ältesten bedient wurden, die Wahl traf Ehrs. Jakob Pätkau
in Nowo Chortiza, er war schon 44 Jahre Prediger und 69 Jahre alt.