Die letzten Absolventen der Gnadenfelder Mittelschule, 1940.

  Am 16. Juni 1941 hatten, wir, die Absolventen (10. Klasse) der Gnadenfelder Mittelschule (ehemalige Zentralschule) im Gebiet Saporoschje, im großen Sportsaal unserer Schule mit Eltern, Lehrern und eingeladenen Gästen unsere Abschlussfeier, bei der uns die Abschlusszeugnisse (Attestate) ausgehändigt wurden. Wir waren eine fröhliche Musterklasse mit 34 Schülern.
Diese Feier war für die meisten der Anwesenden ein Abschied auf Nimmerwiedersehen, da sechs Tage später, am 22. Juni, der große Krieg mit Deutschland ausbrach. Wir wurden über die ganze Welt zerstreut, verweht wie die Sandkörner in der Wüste vom Winde. Es war der Wille des Herrn, welcher keine Fehler macht...
Auf dem Klassenfoto vom Juni 1941, von links nach rechts: vorne, liegend – David Görzen, Peter Janzen. 2. Reihe: Anna Epp, Johann Dück, Elsa Esau (Sudermann). 3. Reihe: Lehrer H. Görzen, Peter Siebert, Lehrer J.J.Rempel, Kornelius Wall, Rosa Helmel (Schmidt), Lehrer R. Kosjanow, Lehrer V. I. Helmel. 4. Reihe: Heinrich Warkentin, Lehrer M. M. Klein, Hermann Rempel, Klassenlehrerin Teresa Meinzer, Maria Braschnik, Rektor Rutschko, Erika Neufeld (Thiessen), Heinz Voth. 5. Reihe: Hans Voth, Artur Löwen, Justina Block (Karsten), Jakob Klassen, Margaretha Wölk (Götz), Woldemar Tjart, Lina Wall (Koop), Gerhard Wall, Mariechen Görzen (Riesen). 6. Reihe: Heinrich Pankratz, Maria Voth, Gerhard Spenst, Georg Becker, Esther Steinbrenner, Peter Martakow, Erna Voth, Johann Görzen, Janzen.
Auf dem Foto fehlen Peter Isaak, Tanja Dmitrenko und Gerhard Dück. Von den Abgebildeten sind heute meines Wissens außer mir noch acht am Leben: Justina Blok (Karsten), Mariechen Riesen (Görzen), Rosa Helmel (Schmidt), Elsa Esau (Sudermann), Jakob Klassen und Johann Dück, die in Deutschlnad leben, Erika Neufeld (Thiessen) in Kanada und Hermann Rempel in Argentinien.
Vielleicht erinnern sich unsere Nachkommen beim Blick auf dieses Klassenfoto mit Liebe an die längst vergangenen Heimat ihrer Eltern und Großeltern“... Kornelius Wall.
 
Foto un Informationen von Kornelius Wall, Neuwied.
 
Zuletzt geändert am 15 April, 2013