Willi Vogt. Mennonitische Ahnenforschung



Grandma und Ihre Daten, Beispiele

 
Versuchen Sie mit der Maus auf den gruenen Viereck "Ich" zu klicken, festhalten und nach rechts und links zu ziehen. Wenn er sich mitbewegt, dann koennen wir weiter gehen, wenn nicht, dann sind die Sicherheitseinstelungen in Ihrem Browser hoch eingestellt und Java-Scripte werden nicht ausgefuehrt. Es konnte viele Grunde haben und ich will hier darauf nicht auf alle eingehen. Im Internet Explorer ab Version 7 erscheint oben der Text "Das ausfuehren von Scripts bzw. ActiveX-Steureungelementen, ... engeschraenkt. Klicken Sie Hier, um weitere Optionen anzuzeigen...". Klicken Sie auf diesen Text, es erscheint ein Fenster und da auf "Geblockte Inhalte zulassen..." klicken.
Fuer alle, bei den sich irgedwas bewegt hat, will ich hier ein paar Beispiele mit Grandma betrachten. Das bewegliche Teil mit den gruenen Viereck "Ich", "Vater", "Mutter", "Opa" und "Oma" vaeterlicher- und muetterlicherseits und 4 Urgrosseltern soll Informationen, die Sie selbst von Ihren Ahnen herausgefunden haben, darstellen. Es kann bei Ihnen ein bischen anders aussehen, ein bischen weniger oder ein bischen mehr, dass spielt erstmals keine Rolle. Soviel Informationen herauszufinden ist realistisch, ungefaehr so sahen meine Daten aus, bevor ich einen Einblick in die "Grandma" bekommen habe.
Das unbewegliche Teil mit den gruenen Viereck "Unsere Generation", alles darueber im linken Teil des Bildes, alles im oberem Teil des Bildes und teilweise auch rechts oben soll Informationen darstellen, die in der "Grandma CD" erhalten sind. Auch diese Darstellung konnte der Realitaet in etwa entsprechen.Gelbe horizontale Streifen sind Generationen, in diesem Fall 6 Generationen. Die 6. und 7. Generation, dass sind die, die 1789 und speter aus Preussen nach Russland eingewandert sind, und diese sind am besten erforscht, mindestens sind die Luecken bei allen anderen Generationen nach oben und nach unten groesser als hier (siehe "Zeitleiste Chortitza Kolonie 1789-1819 und mein Stammbaum weiter unten Bild 2). Wenn Sie jetzt damit ein bischen rumspielen, werden Sie fesstellen dass die hellgruene Vierecke Vater, Oma, Opa und Urgrosseltern dunkelgruen werden, wenn sie sich mit den hellgruenen Vierecken in der Grandma ueberlagern. Dies sol darstellen dass Sie Ihren Vorfahr in der Grandma gefunden haben
Fall 1. Verschieben Sie den Regler "Ich" nach links so, dass sich die "1" mitten im Kreis befindet. Hier haben wir einen Gluecksfall, gleich auf unseren Vater mit kompletten Stambaum gestossen zu sein. Die Wahrscheinligkeit dass dieser Fall eintritt ist sehr klein, aber ganz ausgeschlossen ist er nicht, zum Beispiel jemand, der Ihren Vater kannte hatt Ihm eingetragen, oder jemand ist auf Dokumente gestossen, wo Ihr Vater eingetragen war.
Fall 2. Wir sind auf Ihrem Opa (vaeterlicherseits) mit komletten Stammbaum gestossen.
Fall 3. Urgrossvater (vaeterlicherseits) und Urgrossvater (muetterlicherseits)
Fall 4. Urgrossvater (vaeterlicherseits) und Urgrossmutter (muetterlicherseits)
Fall 5, 6, 7, und 8. Urgrossvater (muetterlicherseits) in verschiedenen Varianten.
Fall 9. Hier ein andere Extremfall, trotz fast 1 Million Eintraege, keiner von Euren dabei. Dieser Fall ist auch nicht ausgeschlossen.
Fall 10. Urgrossvater (vaeterlicherseits)
Fall 11. Oma (muetterlicherseits). Dieser Fall ist interessant weil er auch die Generationen Grosseltern und Urgrosseltern verbindet.
Aus der Grafik sieht man, je mehr Informationen sie selber ueber Ihre Vorfahren herausgefunden haben, je groesser ist die Wahrscheinigkeit eine Verbindung in der Grandma zu finden.
Anderseits kann es auch in der Grandma sehr unterschidlich sein. Zum Beispiel: Sie haben Glueck und Ihre Grosseltern (oder sogar einer von den Eltern) sind da eingetragen, oder Sie haben Pech und es sind nur Ihre Ururgrosseltern vorhanden, und die ohne Geburtsdaten oder ohne Elten, oder ohne Ehepartner u. s. w. Wie viel von ihren Vorfahren in der Grandma vorhanden sind und wie gross der Aufwand um die Verbindung zu diesen Vorfahren herstellen kann es sehr unterschiedlich sein. Wo von haengt es ab, wie viele Ihre Vorfahren in der Grandma sind.
1. Wie gut Ihre Verwandte oder Leute die Ihre Vorfahren kannten geforscht und diese Daten in die Grandma eingetragen haben.
2. Zufall. Im "Obschij semeinyj spisok" Chortitza Kolonie sind nur 2 Mappen von 9 noch erhalten und in Orenburg nur die Mappen 2, 3 und die haelfte von der Mappe 1 von 4. Es ist natuerlich ein Zufall ob Ihre vorfahren in den erhaltenen oder in den verlorenen Mappen sind. Aber dass Leute aus diesen Kolonien solches Material ueberhaupt gesucht haben und auch findig wurden ist weniger ein Zufall.
3. Wenn IhreVorfahren oft hin und her gezogen sind sind die Chancen, dass man Informationen ueber sie findet schlechter, als wenn sie laengerer Zeit in einer Gegend lebten.
4. Von der Kolonie (einige Kolonien sind besser erforsch als die anderen), und wie lange sie existiert hat, ob aus dieser Kolonie viele nach Amerika augewandert sind u. s. w. Zum Beispiel geben wir mal in "Suchen", "Wort suchen" in "geboren - in" "Chortitza, South Russia" ein
 
 
wir bekommen 15.643 Personen die in Chortitza Kolonie geboren sind, machen wir dasselbe fuer Molotschna Kolonie und bekommen 19.343 Personen, man muss dabei bedenken dass Molotschna Kolonie doppelt so viel Einwohner wie Chortitza Kolonie hatte. Daraus kann man schliessen - die Molotschna Kolonie ist in "Grandma" schlechter erforscht als Chortitza Kolonie, bei ca. 31.000 Personen in Molotschna waeren beide Kolonien gleich gut erforscht.
Sie werden wahrscheinlich Verbindungen zu Ihren Vorfahren in der Grandma stufenweise herstellen. Zuerst nur eine Person zum Beispiel wie im Falle 5, 6, 7, 8 oder 10. Dann nach genaueren pruefen und einiger Zeit die zweite Person und so weiter. Es ist manchmal so, dass mann bei einer Verbindung haengen bleibt und laengere Zeit nicht weiter kommt. Solche sind be mir auf Bild 2 mit roten Kugelchen gekennzeichnet.
 
In der Grandma sind mit Sicherheit mindestens 50-100 Vorfahren von jedem Russlandmennoniten erhalten, Sie muessen aber die Verbindung zu diesen Vorfahren erst herstellen.
 
 
In meinen Stammbaum (Bild 2) sind 202 Personenin in 11 Generationen, davon habe ich 9 Personen selbst herausgefunden. Die restliche 193 waren in der Grandma drin. Ich habe von der Grandma 20 mal mehr bekommen als ich selbst gefunden habe. Die 6. Generation (mit "X" bezeichnet und gelben Hintergrund) hat 31 Personen, und die siebte 48. Ich bin der Meinung das diese 2 Generationen (mindestens fuer Chortitza Kolonie) am besten erforscht sind, mindestens sind die Luecken bei allen anderen Generationen nach oben und nach unten groesser als hier. Wenn wir mein Stammbaum betrachten, faehlt als erstes auf, dass verschiedene Teile meines Stammbaums sehr unterschiedlich erforscht sind. Diese sind in Felder eingeteilt. Feld 1: Isaak Vogt (1905-1934) hat 22 Vorfahren. Feld 2: Maria Martens (1907-1975) hat 26 Vorfahren. Feld 3: Peter Pauls (1905-1938) 56 Vorfahren und Feld 4: Anna Pauls (1910-) 91 Vorfahren. Zum Teil haengt es damit zusammen dass meine Oma Anna Pauls (1910-) noch lebt, und am besten die eigene Familie kennt, dadurch hatte auch ich die meiste Zeit um sich mit dieser Familie zu beschaeftigen. An zweiter Stelle kennt sie Natuerlich die Familie ihres Mannes Peter Pauls (1905-1938). Meine andere Oma Maria Martens (1907-1975) ist vor mehr als 30 Jahren gestorben, und ihr Mann wurde 1934 verbannt. Ein anderer Grund (vielleicht auch viel wichtiger) ist, dass in verschiedenen Zweigen eine unteschiedliche Zahl von bekannten Personen (z. B. Stellvertretter, wie Hoeppner und Bartsch, Aelteste, Fabrikbesitzer) vorhanden sind. Es kann aber sein, dass auch in meinem kleinsten "Feld 1" es solche Personen gibt, nur ich konnte die Verbindung zu ihnen noch nicht herstellen. Es ist vom Vorteil einen bekannten Vorfahren zu finden, nicht nur, um damit angeben zu koennen, viel wichtiger - ueber bekannte Personen gibt es viel mehr Informationen.
Es ist klar das in der Grandma noch mehr meine Vorfahren sind, zum Beispiel im Feld 2 habe ich keine Eltern von meiner Urgrossmutter Helena Bergen. Eine andere meine Urgrossmutter im Feld 4 hat noch 28 Vorfahren. Wenn ich oder irgend jemand eine Verbindung zwischen dieser Helena Bergen und ihren Eltern herstellen werde, vergroessert sich die Zahl meiner Vorfahren auf diesen Stammbaum, der kann so gross sein wie im Feld 4 oder auch kleiner. Dies gilt fuer jede Person deren Stammbaum frueh abreist. Bei mir sind es 13 Personen dessen Stammbaum vor der sechster generation abreist, diese sind hier mit roten Kugelchen gekennzeichnet.
Wie schon gesagt, in meinem Stammbaum sind 11 Generationen die bis ca. 1620 reichen. Ich habe aber Bekannte Russlandmennoniten die Vorfahren bis 1480 haben, das sind 15 Generationen.
In Suchen in der Grandma sind Beispiele und Tipps wie mann die Datenbank durchsucht.
 
Wenn Sie einmal mit der Grandma verbunden sind, wird dieser Teil Ihres Stammbaums zusammen mit der Grandma wachsen und sich mit Details fuellen, ohne das Sie dazu was machen muessen.


HOME | CHORTIZA | ROSENTAL | NAMEN |

Zuletzt geaendert am 27 Juli 2008