| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Die Digitalisierung der EWZ-Daten (Einwanderungszentralstelle) 1943-45 ist abgeschlossen

 

Von Hermann Schirmacher, alle seine Berichte.

 

 

Das Mennonite Heritage Museum and Mennonite Historical Society von BC Kanada hat mir am 2 März 2020 gemeldet dass sie mit dem EWZ Scan fertig sind. Sie haben damit im 2009 begonnen.
Sie haben nun mit dem Versand der EWZ-Dateien an alle Partner des EWZ-Digitalisierungsprojekts begonnen.

American Historical Society of Germans from Russia
California Mennonite Historical Society
Center for Mennonite Brethren Studies: Hillsboro, KS
Centre for Mennonite Brethren Studies: Winnipeg, MB
Conrad Grebel University College
Germans from Russia Historical Society
Mennonite Heritage Archives: Winnipeg, MB
Mennonite Historical Society of BC
David Obee
Hermann Schirmacher

Das sind die Partner die das Projekt finanziell unterstützt haben. Diese erhalten Kopien der kompletten digitalen Dateien. Das sind etwas mehr als 2 TB Daten.

Sie konnten leider 12 der geplanten Mikrofilme nicht für die Digitalisierung erhalten. Diese sind nicht mehr im US-Nationalarchiv erhältlich, und sie haben den Kontakt zu einigen Personen verloren die einige dieser Filme als Kopie gleichzeitig besaßen. Don Fehr der das Projekt maßgeblich geleitet hat ist letztes Jahr verstorben und es kann sein, dass die Verbindungen zu diesen Personen die diese Filme vielleicht noch haben, verloren gegangen sind.
Hier ist eine Liste der Mikrofilme die deshalb nicht gescannt werden konnten.

B013 –
C025 -
D039
E042 -
E043 -
E057 -
E058 -
F050
G087
H051 -
I032 -
J040 -

Insgesamt wurden 831 Filme digitalisiert, das sind 2.457.952 Einzelbilder geworden. Nicht jedes einzelne Bild wurde untersucht und es können Fehler wie Fehlbelichtungen sein.

   
Zuletzt geändert am 13 April, 2020