Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Todesanzeige von Elisabeth Giesbrecht, geborene Voth, in der ,,Friedensstimme‘‘ Nr.76 vom 28. September 1913 Seite 7

 

Abgeschrieben von Lillia Nickel, alle ihre Berichte.

 

 

 

Allen Verwandten und Bekannten hiermit die Trauerbotschaft das meine innig geliebte Gattin, Elisabeth Giesbrecht, geb. Voth, den 7 September, 6 Uhr 15 min, abends, infolge des Wochenbettes, im Alter von 41 Jahren 3 Monate und 8 Tagen, im festen Glauben, bald beim Heilande zu sein, zur ewigen Ruhe eingehen. Ihr letztes gebet war:
Nimm, Jesu meine Hände und führe mich
Bis an meinem seligen Ende und Ewigkeit
Ich kann allein nicht gehen, nicht einen Schritt
Wo du willst geh ‘n und stehen, da nimm mich mit
Die Beerdigung fand unter großer Beteiligung der Lehrerkollegen und der Friedensfelder Dorfgemeinde, am 10 September statt.
Wir haben Freude und leid in der Ehe geteilt 21 Jahre 8 Monate 11 Tage. Kinder gezeugt 12, 6 Knaben und 6 Mädchen, von denen ein Mädchen, im zarten Alter ihr vor 3 und halb Jahren, in die Ewigkeit voranging. Das Kleinste, Margaretchen, das der Herr am 28 August des Jahres uns schenkte, hat schon so frühe die liebe Mutter verloren.
Sich der Fürbitte empfehlend, der tiefbetrübte Gatte.
Friedensfeld, den 14 September, Lehrer Jakob Giesbrecht

Anmerkung der Redaktion:
,,Botschafter´´ und ,,Rundschau´´ werden gebeten zu kopieren.
Von anderen Seiten wird uns anlässlich des vorliegenden Todesfalles noch mittgeteilt, das die Friedensfelder Dorfgemeinde ihre rege Teilnahme an den Schmerz des Lehrers Giesbrecht, u.a. auch dadurch bekundete, dass sie alle mit der Begräbnisfeier verbundenen Unkosten auf sich nahm.

 

Anmerkungen von L. Nickel:

Elisabeth Giesbrecht, (Voth), (#1028029), * 30.05.1872 Klippenfeld, Molotschna, Süd Russland, + 07.09.1913 in Friedensfeld, Sagradowka, Süd Russland.

Elisabeth Voth war die Schwester von meinen Urgroßvater Kornelius Peter Voth, (#933332), * 1957, Klippenfeld, Molotschna, Süd Russland, + 19.04.1921 in Ischalka, Neu Samara, Russland.
Todesanzeige von Margarete Giesbrecht in der Friedenstimme, Nr.79. vom 09.10.1913 Seite 7.

Zu Todesanzeige in der Nr.76
Unser kleines Margaretchen folgte am 21 September der lieben Mutter und wurde am 22 September von den Schülerinnen der Friedensfelder Schule zu Grabe getragen und von den Schülern begraben.
Friedensfeld, den 4 Oktober 1913
Der leidtragende Vater Jakob Giesbrecht.
Margarete Giesbrecht, (#1059191), * 28.08.1913 Friedensfeld, + 21.09.1913 Friedensfeld, Sagradowka, Süd Russland.
Jakob Giesbrecht, (#1028030), * 30.11.1866 Neukirch, Molotschna, + 23.01.1920

   
Zuletzt geändert am 13 November, 2019