Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Links

Sitemap

 

 

Berichte, Fotos und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau)

 

   
  Diese Berichte und Fotos wurden uns von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email) aus Höxter (Nordrhein-Westfalen) freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Sie schreibt über sich "ich bin Jahrgang 1971, in Klinok, Neu Samara geboren. Seit 1992 in Deutschland, seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit der Geschichte meiner Vorfahren". (120 Berichte, 9 Ortsseiten, 198 Kopien, 120 Fotos)
   
  Link Пример мужества: история русского немца Николая Фризена. Von Оксана Церт. (russisch)
 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Dezember 1909, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. April 1914, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

   

 

 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. September 1908, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. November 1911, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. März 1906, Seiten 3-4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Juni 1907, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. September 1911, Seite 16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. März 1894, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. Dezember 1907, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. Juni 1906, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Dezember 1907, Seiten 4-5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Februar 1891, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. Januar 1909, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Donskoje, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. September 1908, Seite 7. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. September 1908, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Kornelia Kliewer, Kaltan, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 6 und 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 6 und 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Januar 1909, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. Juli 1909, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Juli 1964, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. Juni 1909, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. Januar 1926, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Januar 1969, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Juli 1909, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. Oktober 1900, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1906, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Februar 1909, Seite 17. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Kornelia Kliewer, Kaltan, Neu Samara in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Dezember 1908, Seite 13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Dezember 1908, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Abram Wittenberg, Donskoj, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Mai 1901, Seite 4. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. Januar 1895, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Kornelia Kliewer aus Kaltan, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1909, Seite 14. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1909, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Mai 1890, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. März 1901, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. September 1909, Seite 16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. April 1906, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. Juni 1902, Seiten 9-10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Februar 1902, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Maria Zimmermann aus Kaltan, Neu Samara. In der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Februar 1910, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. Juni 1895, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. August 1911, Seite 20. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. Oktober 1909, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Katharina Teßmann, Lusina, Sibirien, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Mai 1909, Seite 13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Mai 1909, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Kornelia Kliewer, Kaltan, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 6 und 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 6 und 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Katharina Tessmann, Mühle am Tock, Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 11. September 1912, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. September 1912, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. März 1933, Seite 8-9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Oktober 1929, Seite 8-9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1926, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Mai 1943, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Dezember 1940, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. August 1929, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Auszug aus einem Privatbriefe von Peter Abram Wittenberg, Donskoje, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 22. August 1923, Seiten 7-8. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. August 1923, Seiten 7-8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Wittenberg, Donskoje, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Mai 1923, Seite 8. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Mai 1923, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. März 1909, Seite 13-14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Abram Wittenberg, Donskoje, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 27. Dezember 1922, Seite 9. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Dezember 1922, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. April 1923, Seite 8-9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1906, Seite 5, 9-10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Januar 1910, Seite 15-16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 12-13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Isaak und Sara Wall, Schönwiese, Sibirien, in der "Mennonitische Rundschau", vom 9. August 1933, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. August 1933, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Auszug aus einem Privatbrief von Peter Abram Wittenberg, Donskoje, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. September 1922, Seite 13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. September 1922, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Briefe von Maria Kröker, Bogomasowo, Neu Samara, und von Abraham Teichrew, Kuterlja, Neu Samara in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. November 1922, Seite 13-14. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. November 1922, Seite 13-14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht von D. R. Höppner, über die medizinische Arbeit in Neu Samara, in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“, vom 6. Juni 1923, Seite 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. Juni 1923, Seite 6-7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David und Katharina Klassen vom Chutor am Tock, Pleschanow in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Oktober 1922, Seite 12. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Oktober 1922, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David und Katharina Klassen, Chutor am Tock, Neu Samara, Susanne Johann Janzen (geb. Siemens) und Anna Kornelius Siemens (geb. Klassen), Nikolaewka, Ignatjewo Kolonie in der "Mennonitische Rundschau", vom 5. Oktober 1921, Seiten 13, 14, 16. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Oktober 1921, Seiten 13, 14, 16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob Brucks, Kuterlja, Neu Samara in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 29. November 1922, Seite 11-12. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. November 1922, Seite 11-12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Abram Jakob Martens, Jugowka, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 29. November 1922, Seite 11-12. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Maria Epp (geb. Unruh), Kuterlja, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 29. November 1922, Seite 11-12. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Cornelius Klassen, Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 7. Juni 1922, Seite 13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. Juni 1922, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Todesanzeige von Anna Enns (geb. Decker), Jugowka, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Mai 1927, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Mai 1927, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. Oktober 1910, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. April 1910, Seite 16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. Mai 1911, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. September 1910, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. April 1911, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. Juni 1911, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Januar 1910, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Oktober 1910, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich Sukkau, Lugowsk, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 11. Oktober 1922, Seite 7. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Oktober 1922, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann und Agatha Langemann, Bogomasowo, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 12. Dezember 1928, Seite 9. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. Dezember 1928, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Mai 1927, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juli 1925, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 4. März 1925, Seite 23. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. November 1924, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann und Agatha Langemann, Dorf Seljennoje, Gouv. Orenburg, in der "Mennonitische Rundschau" vom 13. September 1922, Seite 14. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. September 1922, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Bergen, Bogomasowo, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 13. Januar 1904, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Sara Thießen, Donskoje, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 13. September 1922, Seite 12-13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. September 1922, Seite 12-13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Abram Wittenberg, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 15. Juni 1904, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Januar 1906, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 14. März 1906, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. August 1906, Seiten 5-6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Januar 1908, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. März 1908, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. Mai 1906, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. September 1906, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Elisabeth Janzen, Krassikow, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 11. März 1903, Seiten 4-5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Agatha Kliewer, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 24. April 1901, Seite 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Februar 1892, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Februar 1895, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. August 1899, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Januar 1899, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. April 1896, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. August 1898, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Dezember 1891, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. Mai 1895, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. April 1890, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. Oktober 1894, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Maria Thießen, Podolsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 30. Juli 1913, Seite 15-16. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. Juli 1913, Seite 15-16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Maria Thießen, Podolsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 17. Juli 1912, Seite 14-15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Juli 1912, Seite 14-15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Maria Hamm, Bogomasow, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 8. Januar 1903, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Januar 1903, Seiten 10-11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Abram und Justina Wittenberg, Donskoj, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 5. Juni 1901, Seite 2. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. April 1900, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich Löwen, Krassikowo, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 1. Dezember 1909, Seite 15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Dezember 1909, Seite 9, 14, 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau) und Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. März 1903, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. August 1909, Seite 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. September 1909, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. Februar 1901, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Juni 1901, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Dezember 1901, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Juni 1901, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Agatha Barg, Bogomasowo, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 24. April 1901, Seite 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. April 1901, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. Oktober 1904, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Mai 1901, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. August 1905, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 4. Januar 1905, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. April 1904, Seiten 4-5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. Mai 1905, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. Januar 1904, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Juni 1904, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. März 1903 Seiten 4-5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. April 1905, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

5. Januar 2019. Brief von Peter und Agatha Bärg, Bogomasowo, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 1. Februar 1905, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Februar 1905, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von A. W., Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 10. August 1904, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. August 1904, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 24. März 1909, Seite 12. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. März 1909, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 13. Januar 1909, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. Januar 1909, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 28. Dezember 1910, Seite 8. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Dezember 1910, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 11. August 1909 S. 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 8. Mai 1901 S. 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht von Heinrich Löwen, Fürstenau, über seine Reise nach Samara und Orenburg, aus der "Mennonitische Rundschau" No. 4 vom 28. Januar 1891, Seite 1. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" No. 4 vom 28. Januar 1891, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von einem Leser aus Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau", vom 23. Januar 1901, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Januar 1901, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 9. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann Gerhard Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 12. März 1902, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. März 1902, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann Funk, Jugowka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 22. April 1908, Seite 13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Jakob Kanke, Sergejewka, Slawgorod, Sibirien, in der "Mennonitische Rundschau" vom 9. August 1922, Seiten 3, 4 und 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. August 1922, Seiten 3, 4 und 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Susanna Penner, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 22. April 1908, Seiten 5 und 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 5 und 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Weitere Berichte in Kopien von Zeitungen "Mennonitische Rundschau" und "Der Bote". Von Willi Janzen und Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Penner, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Nachruf für Jakob Kröker (1879 - 1955), Dolinsk, Neu Samara. Aus der Zeitung (Titel unbekannt). Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht von Heinrich Janzen, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 31. Oktober 1906, Seite 8, von der "Friedenstimme" übernommen. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. Oktober 1906, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 28. November 1906, Seite 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. November 1906, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 14. Juni 1905, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Andreas und Susanna Köhn, Kaltan, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Elisabeth Janzen, Krassikow, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 26. April 1905, Seiten 5 und 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 26. April 1905, Seite 5 und 6. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. April 1905, Seite 5 und 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Kornelius Frans, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 26. März 1902, Seite 9. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. März 1902, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Februar 1887, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Aron und Aganetha Warkentin, Sorotschinskaja, bei Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13 und 14. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13- 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. März 1900, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. Dezember 1887, Seiten 1 und 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Aron und Aganetha Warkentin, Sorotschinskaja, bei Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 4. Juli 1906, Seite 5 und 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Juli 1890, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Oktober 1902, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Oktober 1892, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. April 1893, Seiten 1 und 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Margaretha Bergen, Jugowka, Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 5. März 1902, Seite 9. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 5. März 1902, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Neu-Samara (Pleschanowo) Kolonie.

Brief von David Warkentin, Dolinsk, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 1. Mai 1901, Seite 2. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Mai 1901, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Podolsk, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Pleschanowo, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Lugowsk, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Kuterlja, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Todesanzeige von Anna Peter Nachtigal (geb. Enns), Kaltan, Neu Samara, in der "Friedenstimme" vom 19. Januar 1911, Nr. 5, Seite 8. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Krassikow, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Wilhelm und Helena Sawadsky, Klinok, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 10. Mai 1911, Seite 16 und 17. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Mai 1911, Seite 16 und 17. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Kamenez, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie von EWZ Dokument von Maria Johann Friesen (geb. Willms) (3.08.1887 - 15.08.1967). Mit Informationen aus Fischau und Konteniusfeld, Molotschna; Annenskoje, Ischalka, Pleschanowo und Jugowka, Neu Samara Kolonien. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht über den Unfall von Peter Voth aus Ischalka, Neu Samara, in der "Friedenstimme" vom 13. November 1913, Nr. 89. Abgeschrieben von Lillia Nickel.

Ortsseite Jugowka, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ortsseite Ischalka, Neu Samara (Pleschanowo) Kolonie. Von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht von David Dürksen, Margenau, Molotschna, über seine Reise nach Samara und Ufa, aus der "Mennonitische Rundschau" vom 19. Dezember 1894, Seite 2. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Dezember 1894, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Thomas Koop, Annenskoj, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 25. Januar 1911, Seite 8. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. Januar 1911, Seite 8. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. März 1913, Seiten 5-6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. März 1913, Seiten 15-16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. Dezember 1914, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 14. Januar 1914, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 12. Februar 1913, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. Mai 1913, Seiten 8, 9 und 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. Juli 1911, Seite 18. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Februar 1914, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. April 1908, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Februar 1908, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. Juli 1909, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Dezember 1907, Seiten 11-12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Januar 1909, Seite 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Thomas Koop, Chutor Annenskoj, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 9. März 1910, Seite 15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. März 1910, Seite 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Trinchen und Johann Teßmann, Mühle am Tock, Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 27. August 1913, Seite 14. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. August 1913, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Katharina Tessmann, Mühle am Tock, Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 15. Januar 1913, Seite 15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Januar 1913, Seite 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann und M. Klassen aus Gortschakow, Rußland in der "Mennonitische Rundschau" vom 9. Juli 1913, Seiten 14 und 15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Elisabeth Unruh (geb. Schartner) aus Podolsk, Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 9. Juli 1913, Seiten 14 und 15. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Juli 1913, Seiten 14 und 15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Katharina und Johann Teßmann aus Mühle am Tock, Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 16. April 1913. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. April 1913, Seiten 9 und 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann und Elisabeth Lamert, Podolsk, Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 15. November 1922, Seite 11. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Abram und Justina Wittenberg, Samara, aus der "Mennonitische Rundschau" vom 26. Dezember 1900, Seite 7. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Dezember 1900, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Januar 1895, Seite 1, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Oktober 1903, Seite 5, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Januar 1909, Seite 6, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Mai 1893, Seite 1, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. März 1898, Seite 1, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 4, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Dezember 1898, Seite 2, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. März 1896, Seite 2, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Oktober 1898, Seite 1, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Die Rundschau" vom 1. Juni 1881, Nr. 1, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. Januar 1890, Nr. 4, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27 April 1887, Nr. 17, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von H. K. Fast Dolinsk, Neu-Samara in der „Mennonitische Rundschau“ vom 4. Oktober 1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 4. Oktober 1922, Seite 12. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 14. November 1894, Nr. 46, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Susanna Kanke, Samara, Jugowka, den 13. April 1901 in der "Mennonitischer Rundschau" vom 29.05.1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Ein Brief von David und Maria Kanke, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 29.05.1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Kliewer, Dolinsk, Samara, aus der "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juni 1898, Seite 3. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juni 1898, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David und Maria Regehr, Ischalka, Neu Samara aus der "Mennonitische Rundschau" vom 25. Juni 1902. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. Juni 1902, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von einem Leser, Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 2. Januar 1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Januar 1901, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Thomas Koop aus Kaltan, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 25. September 1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. September 1901, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau)

Brief von Thomas und Helena Koop, Kaltan, Samara aus der "Mennonitische Rundschau" vom 4. April 1900. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitischer Rundschau" vom 4. April 1900, Seiten 2 und 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Thomas und Helena Koop, Kaltan, Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 13. April 1898. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitischer Rundschau" vom 13. April 1898, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Bergmann aus Dolinsk, Gouv. Samara in der "Mennonitische Rundschau" Nr. 36 vom 5. September 1894. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitischer Rundschau" Nr. 36 vom 5. September 1894, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1882, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. März 1882, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Maria Zimmermann, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 18.06.1902, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitischer Rundschau" vom 18.06.1902, Seite 10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob Boldt, Kaltan, Neu Samara, aus der "Mennonitische Rundschau" vom 18.06.1902. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Todesanzeige Jakob Kanke aus Karatal, Barnaul der "Friedenstimme" N. 88, vom 10. November 1910. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Cornelius Klassen in der "Mennonitische Rundschau" vom 6.09.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. September 1922, Seite 13. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Auszug aus dem Brief von Jakob Brucks, Kuterlja, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 6.09.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief vom Jugower Hilfskomitee, Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 26.07.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Juli 1922, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Riediger, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 22.03.1933. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. März 1933, Seite 3. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann und Helena Unruh aus Pleschanowo, Neu Samara in der "Mennonitische Rundschau" vom 31.05.1899. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31 Mai 1899, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Bericht über die ehemalige Anwohner von Saribasch, Krim, von David Regehr, Ischalka, Neu Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 27.06.1900. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Juni 1900, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob Kröker, Dolinsk, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15.11.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. November 1922, Seite 11. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter Janz, Bogomasow, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 21.11.1900. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. November 1900, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Franz Wall, Kludt´s Chutor, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15. Februar 1893. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Februar 1893, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Gerhard und Helena Neufeld, Lugowsk, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 3.06.1908. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. Juni 1908, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Katharina und Johann Tessmann, Mühle am Tock, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15. April 1914. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. April 1914, Seite 14-15. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Agatha Barg, Bogomasow, Samara. in der "Mennonitische Rundschau" vom 22.04.1903. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1903, Seite 4. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von einem Rundschauleser, in der "Mennonitische Rundschau" vom 2 Januar 1901. Heinrichsfeld (später Alexandrowka) erloschen. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Januar 1901, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Unbekannten aus Klinok, Neu-Samara, eingesendet von Peter Riediger. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14.05.1930. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 14. Mai 1930, Seite 9. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von David und Elisabeth Bekker, Krassikov, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 April 1900. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. April 1900, Seite 7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Kornelius G. Baergen, Pleschanowo, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 17. Januar 1900. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Januar 1900, Seite 6. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob Janzen, Kraßekow, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 6.12.1899. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. Dezember 1899, Seite 2. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Elisabeth Janzen, Krassikov, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 1. März 1899. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. März 1899, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau)

Brief von Jacob Bergen, Bogomasow, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juni 1892. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juni 1892, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Gerhard Neufeld, Lugowsk, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 16. März 1892. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. März 1892, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Kornelia Kliewer, Koltan, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 18.12.1907. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Dezember 1907, Seite 14. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Katharina Kröker, Klinok. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 18.10.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Leonhard Unrau. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 26.05.1909. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Mai 1909, Seite 16. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau)

Brief von Leonhard Unrau. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 26.06.1907. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Juni 1907, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Heinrich und Agatha Kliewer, Dolinsk, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 8.05.1907. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Mai 1907, Seite 6-7. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von D. Warkentin, Dolinsk, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 7.11.1906. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. November 1906, Seite 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von von Peter und Maria Nachtigall aus Kaltan, Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 22.04.1903. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Johann Willms, Neu-Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 19.02.1902. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Februar 1902, Seite 9, (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Maria Zimmermann aus Kaltan, Neu Samara. In der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Katharina Wedel aus Dolinsk, Neu Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 10. April 1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. April 1901, Seite 1. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Barbara Unrau, Klinok, Samara mit Gedicht "Der Mennoniten trübe Tage". In der "Mennonitischer Rundschau" vom 3.05.1922. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Jakob und Maria Penner, Samara, Kaltan. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 29.05.1901. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Kopie der Zeitung "Mennonitischer Rundschau" vom 29.05.1901. Teile der Seite 4 und 5. (gotisch) von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

     
   
Foto 95. Beerdigung von Justina Isaak Esau, (geb. Wall), (1888 -1914). Von l. n. r.: 1. Jakob Esau I 23.03.1884 – 25.09.1964. 2. Katharina Esau. 3. Jakob Esau II 19.05.1909 –1993. 4. Katharina Esau (geb. Wall) (1856 -1935). Foto von Lydia Friesen (geb. Esau). [41]
Foto 96. Beerdigung von Jakob Esau  (1857-1913) (#810341). Von l. n. r.: 1. Jakob Esau (23.03.1884–25.09.1964) (#810339. 2. Katharina Esau (geb. Wall) (1859-1935) (#810340). 3. Amalia Isaak (9.05.1886-20.04.1964) (geb. Esau) (#224865), erster Mann Jakob Isaak (1884-1913) (#224373) später zweiter Mann Cornelius Matthies, sie ist 1925 nach Canada ausgewandert. 4. Justina Isaak Esau, (geb. Wall) (1888-1914). 5. Unbekannt, muss aber zur die engste Verwandschaft gehören, vielleicht die Schwester von Justina (wer die Person kennt bitte meldet euch). Aus dem Album der Familie Esau. Foto von Lydia Friesen (geb. Esau). [14]; [41]
   
Foto 97. Unbekannt. Aus dem Album der Familie Esau. Foto von Lydia Friesen (geb. Esau). Wer kennt diese Personen bitte meldet euch. [41]
   
Foto 98. Beerdigung von Jakob Jakob Esau (23.03.1884–25.09.1964) in Klinok. Sitzend von l. n. r.: Tina (geb. Esau); Katharina Esau (geb. Penner, Verw. Becker); Lena Lammert (geb. Esau; Liee Nachtigal (geb. Esau); Amalie Dück (geb. Esau). Stehend: Franz Voth; Peter Esau und Liese (geb. Martens); Johann Esau und Mina (geb. Hauf); Jakob Esau und Liese (geb. Janzen) Hein; Franz Lammert; David Esau und Maria (geb. Zert); Kornei Dück; Nachtigal Johann; Sara (geb. Esau) und Abram Martens. Foto von Lydia Friesen (geb. Esau). [41]
   
Foto 99. Unbekannt. Beerdigung. Aus dem Album der Familie Esau. [41]
   
Foto 100. Kornelius Wens mit Töchter und Enkel. Von l. n. r.: 1. Elisabeth Kornelius Janzen (geb. Wiens) geb. am 6.04.1889 in Eberfeld, gest. am 9.03.1953 in Annenskoje,  mit dem Sohn 2. Kornelius Jakob Janzen geb. am 11.07.1916 in Davlekanowo, im Gefängnis gestorben. 3.. Elisabeth Abram Wiens (geb. Dück) geb. am 23.04.1858 in Pordenau, Molotschna, gest. am 25.12.1929 in Annenskoje (#1337542), vor ihr steht 4. Elisabeth Jakob Janzen geb. am 8.10.1914 in Davlekanowo, gest. am 7.02.1979 in

Klinok, (erste Ehe mit Albert Hein geb. am 21.06.1902 in Davlekanowo, gest. am 30.06.1943 in Annenskoje; tweite Ehe mit Jakob Esau geb. am 19.03.1909 in Klinok, gest. am 5.06.1993 in Pleschanovo, in Klinok beerdigt). 5. Kornelius Jakob Wiens geb. am 19.01.1855 in Friedensdorf, Molotschna, gest. am 2.10.1933 in Annenskoje (#639059). Hinten steht Anna Kornelius (geb. Wiens) geb. am 23.05.1899 in Davlekanowo, gest. am 24.04.1963 in Donskoje, verheiratet mit Aron Johann Neufeld (30.04.1902 - 13.03.1943), gest. in Gremjachij, Molotov (Perm).
Die Familie Elisabeth und Jakob Janzen, geb. am 26.08.1876 in der Krim, gest. am 23.03.1953 in Annenskoje, sind 1917 von Davlekanovo nach Annenskoje, Neu Samara gezogen. Foto ca. 1916/17. Information von Lydia Friesen (geb. Esau). [14]; [41]

   
Foto 111. 3х-месячные животноводческие курсы при Острогожском Ветзоотехникуме 15.11.1933-15.2.1934. Ganz links, in der 3. Reihe von oben, Albert Johannes Hein (21.06.1902, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan -30.06.1943, Annenskoje, Neu Samara), (#1335552), der erster Mann von Elisabeth Jakob Janzen (8.10.1914, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan - 7.02.1979, Klinok, Neu Samara),
(#1335551) beerdigt in Klinok Nr. 130. Sie hatten drei Kinder, Johann (9.03.1939 - 16.12.1944), Jakob (27.01.1940 -27.12.1944), Albert (10.01.1942 - 31.07.1943), alle in Annenskoje geboren und gestorben. [41]
   
Foto 114. Familie von Johannes Hein (6.09.1879, Neu - Hoffnung, Alt Samara - 22.02.1945, Annenskoje, Neu Samara), (#667806) mit seiner erster Frau Sara Janzen (1877, Köppenthal, Am Trakt -1925, Surowo, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan), (#1336253), warscheinlich mit den Kindern Albert, Johannes , Kornelius, und Peter. Johannes und Sara Hein hatten 8 Kinder: Albert (21.06.1902 - 30.06.1943, Annenskoje, Neu Samara), (#1335552), Johannes (? - ?), Kornelius (? - ?), Peter (1910 - 03.1943,
Orenburg, Russland), Helene (? - 10.1943, Orenburg, Russland), Jakob (? - 20.03.1943, Sorotchinsk, Russland),(#1336254), Katharina (? - 10.1984, Donskoje, Neu Samara) und Bernhard (1917 - 1931, Davlekanovo, Ufa). Foto.   Im Jahre 1929 heiratete Johannes Hein (#667806) Justina Kornelius Martens (1.04.1897, Donskoje, Neu Samara - 24.03.1874, Donskoje, Neu Samara) (#667807), sie bekamen noch 4 Kinder: Maria, Irma, Hermine und Ella, die mit 2 Jaren gestorben ist. Auf diesem Foto:  Familie Hein v.l.n.r.: hinten – Irma Hein (#667794), Jakob Stobbe (#332618), Waldemar Stobbe (#915727), Maria Hein (verh. Fröse),(#667805) Foto , Johannes Hein, Hermine Hein (verh. Sawadski), (#667789) vorne – Jakob Stobbe, Katharina Stobbe, geb. Hein, Peter Stobbe, Justina Kornelius Hein (geb. Martens), die Mutter, (#667807) Johann Stobbe, Katharina Hein (die Frau von Johannes Hein). Seit 1934 wohnte die Familie Johannes Hein in Annenskoje, Neu Samara. [41]
   
Foto 115. Beerdigung von Jakob Esau (1857-1913), beerdigt in Klinok Nr. 16. Von l. n. r. Erwachsene: 1. Peter Ludwig Zert (20.02.1860 - 1922), beerdigt in Jugovka. 2. Jakob Peter Pauls, gest. zwischen 1923 und 1926. 3. Elisabeth Pauls (geb. Wall), seine Frau, beide in Podolsk beerdigt. 4. Jakob Jakob Esau (23.03.1884 - 25.09.1964), Sohn vom Verstorbenen. 5. Katharina Esau (geb.Wall) (1856 - 1935), Ehefrau vom
Verstorbenen. 6. Jakob Peter Zert (?-?) oder Peter Peter Zert (17.01.1896 - 13.10.1942). 7. Margarita Zert (geb. Wall) (3.03.1862 - 1938), beerdigt in Jugovka. 8. Jakob Jakob Pauls. 9. Elisabeth Jakob Goetz (geb. Pauls) geb. am 9.11.1893 in Podolsk, gest. am 21.08.1977 (#1214485), beerdigt Podolsk. 10. Jakob Peter Goetz (11.02.1888 - 5.05.1943) in Koltubanka, im Gefängnis gestorben. 11. Helena Jakob Pauls mit Isaak Jansen verheiratet gewesen, keine Kinder, beerdigt in Podolsk. 12. Anna Peter Zert? mit Heinrich Jakob Gerzen verheiratet.
Von l. n. r. Kinder: 1. Wilhelm Peter Zert geb. am 25.07.1900 in selo Pologi, Aleksandrowskij uesd, Tambowskaja Gubernija, gest. am 21.04.1970, in Krassikovo beerdigt. 2. Anna Jakob Pauls mit 16 Jahren gestorben, in Podolsk beerdigt. 3. Sara Peter Zert? geb. am 26.05.1905 in Ufa, Baschkirien, gest. am 14.04.1987, beerdigt in Jugovka. Ehefrau von David David Wiebe (1901-1948), in Gremajchij, Perm gestorben. 4. Sara Jakob Goetz geb. am 14.05.1909 in Podolsk, gest. am 26.03.1980 in Podolsk, sie war die dritte Frau von Peter Kornelius Wall (#655436). Katharina Esau (geb. Wall), Elisabeth Pauls (geb. Wall) und Margarita Zert(geb. Wall) sind Schwestern. Information von Lydia Friesen (geb. Esau). Bei Namen mit lila Schrift, wissen wir nicht genau ob das die Person ist. [14]; [41]
   
Foto 127. David Isaak Penner (02.01.1915 - 16.02.2008) geb. in Klinok,  beerdigt in Gütersloh, Deutschland. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 128. Wahrscheinlich eine Familie Stobbe aus Ischalka. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 129. Unbekannt. Wer Informationen zu diesem Foto hat bitte meldet euch. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 130. Unbekannt. Wer Informationen zu diesem Foto hat bitte meldet euch. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 131. Unbekannt. Wer Informationen zu diesem Foto hat bitte meldet euch. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 132. Unbekannt. Wer Informationen zu diesem Foto hat bitte meldet euch. Foto aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. [41]; [18]
   
Foto 136. Familie Warkentin. Das Foto vermutlich in Waldheim, Molotschna aufgenommem. Von l.n.r. sitzen: 1. Susanna Warkentin (geb. Warkentin), (1840, Lichtenau, Molotschna - 9.12.1916, Waldheim, Molotschna) (#1080967). 2. Bernhard Bernhard Warkentin (1836, Tigenhagen, Molotschna -10.10.1914, Waldheim, Molotschna) (#694971). 3. Susanna Bernhard Nickel (geb. Warkentin) ( 6.12.1861,
Klippenfeld, Molotschna - 20.12.1921, Moskau, Russland) (#664322). 4. Heinrich Franz Nickel ( 21.11.1857, Pastwa, Molotschna - 20.11.1921, Moskau, Russland) (#352878). Von l.n.r. stehen: 1. vermutlich Tochter Helena Regier (geb. Warkentin) (12.06.1879, Klippenfeld, Molotschna - 18.02.1955, Rosthern, Saskatchewan) (#1029387). 2. vermutlich Sohn Aron Bernhard Warkentin (31.01.1877, Klippenfeld, Molotschna - 1920, Neu Samara) (#701253). 3. Katharina Bernhard Neufeld (geb. Warkentin) (1.03.1874, Klippenfeld, Molotschna - 1922, Neu Samara) (#1336684). 4. Johann Martin Neufeld (22.10.1870, Münsterberg, Molotschna - 1926, Annenskoye, Neu samara) (#1336682). Bernhard und Susanna Warkentin hatten noch Kinder: Justina (28.02.1865, Klippenfeld, Molotschna - ?), Bernhard (12.08.1870, Klippenfeld, Molotschna - 24.04.1873, Klippenfeld, Molotschna). [14]; [41]
Email von Andreas Tissen von 5.08.2017. Heinrich und Sasanna Nickel  haben von 1905 - 1921 in Dolinsk, Neu Samara gelebt. [67]
   
Foto 137. Familie Neufeld. Eltern: Johann Martin Neufeld (22.10.1870 - 1926), geb. in Münsterberg (Ukr) gest. in Annenskoje und Katharina Bernhard Neufeld (geb. Warkentin) (1.03.1874 - 1922), geb. in Klippenfeld (Ukr) gest. in Annenskoje. Heirat 1893. Kinder: 1. Bernhard (4.11.1894- 24.09.1952), verheiratet mit 1. Ehefrau Margarita
Heinrich Enns (15.05.1899-1.02.1929) und 2 Ehefrau Anna Peter Nachtigall (21.02.1900-22.04.1983). 2. Johann (18.04.1899-?). 3. Maria (3.10.1900 -?) mit einen Johann Bergen verheiratet gewesen. 4. Aron (30.04.1902 - 14.04.1943) in Perm, verheiratet mit Anna Kornelius Wiens. 5. Peter (10.02.1907 -?), verheiratet mit Lisa Stobbe. 6. Katharina (21.03.1910 - 04.03.1977), verheiratet mit Isaak Abram Unruh (25.02.1905-12.05.1974) in der Tabelle"Beerdigt in Klinok" N 121. 7. Susanne (19.12.1911 - 12.12.1992), verheiratet mit 1. Ehemann: Peter Peter Fast, 2. Ehemann: Abram Dick. 8. Elena (9.01.1914-?), 1. Ehemann Jakob Hein (?-03.1943) keine Kinder. Leider ist nicht bekannt wer wo auf dem Foto ist. [41]
Information von Natalia Wiens aus Zulpich, Deutschland. Von l. n. r.: 1. Maria 2. Aron. 3. Bernhard. 4. Katharina. 5. Helene. 6. Susanna. 7. Nikolai vorne beim Vater (sieht aus wie ein Mädchen, ist aber ein Junge). Neben den Vater: 8. Sohn Peter. [20]
   
P7843. Die Frau, welche sich an der Kutsche stehend anlehnt, ist Maria Johann Neufeld (3.10.1900-?),  andere Personen sind alle unbekannt. Aus der Familie Neufeld vom Foto 137. Maria Neufeld war verheiratet mit Johann Bergen) (?-?). Kinder dieser Ehe: 1. Maria. 2. Peter. 3. Johann. 4. Olga. [41]
   
P7842. Von l. n. r. sitzend: 1. Maria Johann Neufeld  (3.10.1900-?), Ehemann:  Johann Bergen (?-?). 2. Unbekannt. Von l. n. r. stehend: 1. Susanna Johann Neufeld ? (19.12.1911-12.12.1992, (erste Ehe Peter P. Fast, zweite Ehe Abram Dick). 2. Unbekannt. 3. Katharina Johann Neufeld (21.03.1910-04.03.1977), beerdigt in Klinok (Ehemann Isaak Abram Unruh 25.02.1905-12.05.1979). Das Foto ist in Dolinsk oder Annenskoje aufgenommen worden, die Familie Johann Martin Neufeld hat anfangs in Dolinsk,  Neu-Samara gelebt, danach zogen sie nach Annenskoje, wann, ist unbekannt, 1923 lebten sie schon in Annenskoje, Neu-Samara. Foto und Informationen von Lydia Jakob Friesen (geb. Esau). [41]
   
Foto 138. In der ersten Reihe, sitzend von rechts, sieht man Bernhard Johann Neufeld. dem Dienst hat er in Krasnolesye: Kreis; Jekaterinburg Im Jahr 1925. Bernhard Johann Neufeld, 1. Ehefrau: Margarita Heinrich Enns (15.05.1899-1.02.1929), beerdigt in Annenskoe Neu-Samara. Kinder: 1. Margarita geb. am 02.02.1919 in Annenskoje, gest.
14.03.2001 in Deutschland. Erster Ehemann: Jakob Hein (?-03.1943), keine Kinder, zweiter Ehemann: Johann Johann Warkentin (10.04.1921 - 20.01.1976). 2. Johann 20.01.1921, Annenskoje - 03.07.2005, Ischalka. Zweite Heirat am 25.03.1929 mit Anna Peter Nachtigal (geb. 21.02.1900 in Kaltan, gest. 22.04.1983 in Donskoje). Kinder: 1. Katharina (03.10.1931 - 01.06.2005), gest. in Rotenburg, Deutschland. 2. Maria (03.02.1934 - 2013), gest. in Orenburg, Russland. 3. Helene (30.01.1936-). Information von Lydia Friesen. [41]
   

Foto 139. Der erster von links: Bernhard Johann Neufeld (10.03.1895 - 24.09.1952). [41]

   

Foto 140. Laut dem Text auf der Rückseite A. F. Dick im Ersatzdienst in Krasnolesje am 17.03.1925. Rückseite. Foto aus dem Ersatzdienst von Bernhard Johann Neufeld (geb. 4.11.1894 in Annenskoje, gest. 24.09.1952 in Annenskoje). Dieser hatte sein Dienst in Krasnolesye: Kreis; Jekaterinburg im Jahre 1925. Es könnte sein das auf dem Foto auch noch andere Leute aus Neu-Samara zu sehen sind. [41]; [19]

   

Foto 141. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren.[41]; [19]

   
Foto 142. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 143. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 144. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 145. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 146. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 147. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 148. Unbekannt. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren. [41]; [19]
   
Foto 157. Schulfoto in Klinok in den 1950-er Jahren. Vordere Reihe von l. n. r.: 1. Peter Heinrich Unruh. 2. Elena Epp, Familie Epp wohnte einen Sommer in Jugowka bei Familie Heinrich Unruh. 3. Anna Johann Unruh (geb. Dick). 4. Lehrer: Andrei Frans Martens aus Kaltan. 5. Lina Jakob Esau (geb. Becker). 6. Anna Jakob Esau. 7. Johann
Jakob Unruh. Vorne auf Knihen Edwiga Walde. Zweite Reihe: 1. Olga Jakob Becker. 2. Olga Bergen. 3. Andrej Dück. 4. Johann Abram Unruh. 5. Lena Jakob Ewert. 6. Lisa David Penner. 7. Johann Isaak Unruh (war Jahre lang Schuldirektor in Pleschanowo). 8. Johann Johann Dick. Hintere Reihe: 1. Agnessa Penner. 2. Maria Jakob Dück. 3. Wasilij Wiskow, 4. Peter Bold. 5. Gerhard Penner (Sohn von David Isaak Penner). 6. Ella Johann Becker. 7. Katharina Peter Peters. 8. Elena Reimer. [41]
   
Foto 158. Beerdigung von Margarita Voth (geb. Vogt, verw. Abram Koop), geboren ca. 1883 gestorben 1953, im Alter von 70 Jahren, in Pleschanovo beerdigt. Ehefrau von Franz Franz Voth (30.06.1872 - 1945) seine zweite Ehefrau. Von l. n. r.: 1. Elisabeth Franz Dörksen (geb.Voth) (1900 - 13.10.1984). 2. Heinrich Abram Koop, geb. am 1.08.1912 in selo Uljanowsk, Simbirskij r-n, Tschkalowskaja oblast, gest. am
11.09.1999 in Pleschanovo, Neu Samara, Sohn von der Verstorbenen. 3. Tina Isaak, Nichte an die Verstorbene. 4. Liesa Klassen (geb. Vogt), Schwester an die Verstorbene. 5. Elisabeth Jakob Koop (geb. Voth) geb. am 5.08.1914 in Kaltan, gest. am 28.10.1972 in Pleschanovo. Ehefrau von Heinrich Abram Kopp. 6. Susanna Vogt, (sie war Blind) Schwester von der Verstorbenen. 7. Aleksandra Andreewna Voth (geb. Sazepina), (10.04.1910 – 26.01.2002) Beerdigt in Klinok. In der Tabelle unter Nr. 164. 8. Katharina Franz Penner(geb. Voth) (17.07.1896 - 29.11.1971). 9. Helena Franz Kinas (geb. Voth) (1908 - 29.11.1982). 10. Heinrich Franz Voth, vor ihm steht seine Frau (1903 - 1982) Beerdigt in Donskoje Neu-Samara. 11. Elisabeth Heinrich Voth (geb. Walde), (1904 - 5.05.1995), beerdigt in Deutschland. 12. Maria Franz Becker (geb. Voth) (18.05.1910 - 13.11.1970). 13. Jakob Jakob Becker (28.08.1911 - 20.01.1982). Foto und Informationen von Anna Warkentin, Deutschland. [12]; [41]
   
Foto 162. Ein Teil der Familie Peter und Elisabeth Becker. Von l. n. r. vorne: 1. Elena (13.11.1916 - 13.09.1985). 2. Heinrich (23.04.1925 - 26.05.2004). 3. David (29.09.1913 - 13.09.1974). 4. Peter (ca. 1907 - 9.12.1951). Hinten: 1. Johann (3.03.1928 - 03.11.2011). 2. Elisabeth Leonhard Becker (geb. Unrau) (8.06.1885 - 27.09.1961). 3.
Elisabeth (27.10.1905 - 26.05.1975), sie war die älteste in der Familie. Auf dem Foto fehlen Susanna (24.03.1909 - 13.02.1977), Gerhard (1921 - ?) und der Vater Peter Johann Becker (9.03.1879 - 12.10.1953). Das Haus, das sie in Klinok nach der Ansiedlung gebaut haben, steht bes heute (2014 nicht bewohnbar), ist ca. 120 Jahren alt. [41]
   
Foto 163. Gruppenfoto, wahrscheinlich Kaltan, Neu-Samara. Text auf der Rückseite "Anna Nachtigall, Kaltan". Rückseite vom Foto 163. Wer auf dem Foto abgebildet ist, ist nicht bekannt. Hier Information zu Anna Nachtigal, der das Foto gehörte: Bernhard Johann Neufeld (10.03.1895 - 24.09.1952), erste Ehefrau: Margarita Heinrich Enns (15.05.1899 - 1.02.1929), beerdigt in Annenskoe Neu-Samara. Kinder dieser Ehe: 1.
Margarita, geb. am 02.02.1919 in Annenskoje, gest. am 14.03.2001 in Deutschland. Erster Ehemann: Jakob Hein (? - 03.1943), keine Kinder, zweiter Ehemann: Johann Johann Warkentin (10.04.1921 - 20.01.1976). 2. Johann (20.01.1921 - 03.07.2005) geb. in Annenskoje, gest. in Ischalka. Zweite Heirat am 25.03.1929 mit Anna Peter Nachtigal (geb. 21.02.1900 in Kaltan, gest. 22.04.1983 in Donskoje). Kinder dieser Ehe: 1. Katharina (03.10.1931 - 01.06.2005), gest. in Rotenburg, Deutschland. 2. Maria (03.02.1934 - 2013), gest. in Orenburg, Russland. 3. Helene (30.01.1936 - ). Foto und Infornationen von Lydia Friesen (geb. Esau). [41]
   
Foto 164. Unbekannt. Rückseite vom Foto 164. Foto von Lydia Friesen aus dem Album von Anna Peter Nachtigall (geb. 21.02.1900 in Kaltan, gest. 22.04.1983 in Donskoje). Wer Information über dieses Foto hat, bitte meldet euch. [41]
   
P7841. Familie Zert in Jugovka, Neu-Samara. Foto ca. 1926. Von Links nach Rechts Ehepaaren. 1. Heinrich Jakob Gerzen (1894 - 1959) (#792156) mit Kind und Ehefrau Anna Peter Zert. 2. Wilhelm Peter Zert, vor ihm seine Frau Margarita Johann Fransen (23.06.1903-14.06.1965) geb. in Krassikovo mit Tochter Katharina (1925-2014).
3. Peter Peter Zert (17.01.1896 - 13.10.1942) mit Justina Peter Zimmermann (3.04.1894 - 3 1.08.1978), auf dem Schoss Tina, vorne sitzt Greta und Peter. Peter Zert ist im 2 Weltkrieg gefallen. Die vierte Frau ist die Mutter Margarita Zert (geb. Wall) (3.03.1862 - 1938), beerdigt in Jugovka. Die andere sind ihre Sohne und Töchter mit Familien. Der Vater der Familie Peter Ludwig Zert (20.02.1860 - 1922) ist in Jugovka Neu-Samara beerdigt, ist auf dem Foto 115 zu sehen. [14]; [41]
   

P7839. Es ist die Beerdigung von Jakob Abram Löwen (27.05.1896, Dolinsk, Neu Samara - 22.06.1928, Saskatoon, Saskatchewan) (#1007894). Das Foto ist an Bernhard Johann Neufeld (10.03.1895, Dolinsk, Neu Samara - 24.09.1952, Annenskoje, Neu Samara), (#1336686) adressiert. Wer kennt diese Personen auf dem Foto? [14]; [41]

Email von Neil Nickel aus Kanada: "That photo is the burial of my uncle Jacob Loewen, he was born May 27 1898 in Dolinsk, Died June 28 1928 in Demaine Sask. He married my aunt Agnes Nickel. Now the people on the photo are of my Grandfather and Grandmother 5 of there children, from the left;
My Uncle Abram Nickel, Born March 5, 1915 in Dolinsk, Died in October 19, 2007 in Chilliwack B.C.
Next is my Grandmother Maria Nickel (Pottker), Born November 9, 1872 in Prangenau, Died December 29 ,1946 in Colonsay Sask.
Next is my aunt Anna Nickel (Dueckman), Born August 14, 1902 in Dolinsk, Died Oct 3,1953 in Chilliwack B.C.
Next back is my Uncle David Nickel Born November 13, 1905 in Dolinsk, Died September 9, 1999 In Saskatoon Sask.
Next is my Uncle Jacob Dueckman, Born May 31, 1901 in Dolinsk Died April 26, 1977 in Chilliwack B.C.
Next is my Aunt Maria Nickel (Mathies), Born October 23, 1911 in Dolinsk ,Died October 8, 1989 in Chilliwack B.C.
Next is my Aunt Agnes Nickel (Loewen) wife of Jacob Loewen, Born February 20, 1897 in Dolinsk, Died July 16, 1963 in Chilliwack B.C.
Next is unknown
Next is my Grandfather Johann Nickel, Born September 14, 1861 in Sparrau Molotschna, Died December 29, 1946 in Colonsay Sask.
Next is unknown
The two unknown I think are Jacob Loewen Uncle’s but I am not sure.

Text auf dem Foto
"Zu Erinnerung von unserem Lieben Bruder Jakob Löwen. An Bernhard Neufeld Krank gewesen 7 Monate und im Hospital gelegen 6 Wochen, Gestorben den 12 Juli 1928 alt geworden 30 Jahren 1 Monat 2 Tage. Von eure Geschwister Johann; Abram aus Kanada"

   
P7838. Unbekannt, wahrscheinlich Busuluk. [41]
   
P7833. Beerdigung in Kliok von Katharina David Becker, Esau  geb. Penner (21.11.1888 - 20.06.1979) geb. in Gnadenfeld, Molotschna.  Beerdigung  von Katharina war im Vorgarten bei David und Tina Penner. Auf dem Foto sind die Stiefkinder von Katharina, die gleichzeitig ihre Neffen un Nichten sind mit Ehepartnern, es sind die

Kinder von ihrer Schwester Helena David Esau (geb. Penner), 1896-1935, die zweite Ehefrau von Jakob Jakob Esau (1884-1964) (#810339). Vorne von l.n.r.: 1. Jakob Jakob Esau. 2. Katharina Jakob Voth (geb. Esau), (diese beiden sind die Kinder von Justina Isaak Esau (geb. Wall) (1888- 1914), der ersten Ehefrau von Jakob Jakob Esau (1884-1964)). 3. Helena Jakob Lammert (geb. Esau, verw. Dück). 4. Sara Jakob Martens (geb. Esau), 5. Amalia Jakob Dück (geb. Esau). 6. Elisabeth Jakob Nachtigal (geb. Esau). 7. Mina Otto Esau (geb. Hauf). Von l.n.r. stehend: 1. Franz Johann Lammert. 2. Kornelius Peter Dück. 3. Maria Peter Esau (geb. Zert). 4. Johann David Nachtigal. 5. Elisabeth Jakob Esau (geb. Martens). 6. Johann Jakob Esau. 7. David Jakob Esau. [14]; [41]

   

P7309. Heinrich Benjamin Siebert (11.12.1866 - 1943) (#280242), geb. in Jadvinin, Wolhynia, Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Warscheinlich mit seine Frau Sara Lammert, (geb. 4.07.1970), (#368102)?. [14]; [41]

   

P7308. Benjamin Abraham Siebert (1.04.1837 - 01.1915) (#43569), geb. Karolswalde, Wolhynia, gest. Blumenort, Barnaul, Asiatic Russia mit seine zweite Frau Katharina Becker (?-?). Seine erste Frau war Katharina Voth (19.09.1834 - 13.09.1902) (#280239), geb in Karolswalde, Wohynia, gest. Podolsk, Neu Samara, Russia. Ca. 1908  ist die Familie  Benjamin Siebert von Podolsk, Neu Samara nach Barnauler Siedlung, Altai umgezogen, ein Sohn von Benjamin Siebert, Andreas Benjamin Siebert (24.02.1869

- 1940) (#280243), geb. in Jadvinin, Wolhynia hat in Kleefeld gewohnt Agaben zum Dorfplan Kleefeld, Altai, Sibirien 1924-26  bei  Bilder von Margarete Pasytsch. Stempel T. Janzen, Halbstadt. [14]; [41]
   

P7307. Jakob Benjamin Siebert (10.08.1875 - 28.06.1951) (#280244), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Krasnoje/Kleefeld, Barnaul, Altai. Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Neben Jakob steht warscheinlich seine Frau Katharina Isaak Wall (1880 - 1965), (368124)?. Über die Familie Jakob Siebert kann man in Bericht  Kleefeld, Familie Heinrich und Eva (Siebert) Willms bei  Bilder von Margarete Pasytsch  nachlesen. Stempel T. Janzen, Halbstadt. [14]; [41]

   

P7306. Vorne sitzt Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) (7.12.1880 - 1.10.1965) (#368124), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Nekrasowo/Halbstadt, Barnaul, Altai. Tochter von Isaak ind Ida (Neufeld) Wall. Stehen von l.n.r. die Kinder von Katharina: 1. Eva Jakob Willms (geb. Siebert) (#368446), geb. Podolsk, Neu Samara, gest. Schumanowka, Barnaul, Altai, verheiratet mit Heinrich Abram Willms (31.03.1906 - 25.12.1965), geb. in Fürstenwerder, Molotschna, gest. in

Nekrasowo/Halbstadt, Barnaul, Altai. 2. Jakob Jakob Siebert (1917-1962) (#1329022). 3. Anna Jakob Koerber (geb. Siebert) (#368448). Bei  Bilder von Margarete Pasytsch ist ein Bericht über Heinrich und Eva (Siebert) Willms  Kleefeld, Familie Heinrich und Eva (Siebert) Willms. [14]; [41]
Email von Andreas Willms vom 1.02.2018. Auf dem Foto, wo auch meine Oma abgebildet ist, sind einige Fehler: 1. Eva und Anna sind vertäust, links ist Eva und rechts Anna. 2. Der Name ist Willms und nicht Welms. 3. Jakob: geboren 31.01.17, gestorben 24.03.1962 (und nicht 1909-1988).
   

P7305. Benjamin Benjamin Siebert (1.09.1871 - 22.10.1922) (#368074), geb. in Fuerstendorf, Russia, Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Foto am 22.03.1898 aufgenommen. [14]; [41]

   

P7304. Die Beerdigung von Jakob Siebert (10.08.1975 - 28.06.1951) (#280244), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Krasnoje/Kleefeld, Barnaul, Altai. Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Sitzend, von l.n.r. ist seine Frau Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) (7.12.1880 - 1.10.1965) (#368124), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Nekrasowo/ Halbstadt, Barnaul, Altai. Tochter von Isaak und Ida (Neufeld) Wall. Die andere Personen sind die Kinder und Enkelkinder des Verstorbenen, wer

kennt die Personen auf dem Foto? Bitte meldet Euch. Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) ist die Schwester von Justina Isaak Esau (geb.Wall), meine Urgrossmutter (L. F.) Foto 95 und 96. [14]; [41]
   

P7266. Die Beerdigung von Tina oder Maria Reimer, Dolinsk, Neu Samara. Von l. n. r.: 1. Tina Löwen (? - ?). 2. Maria Löwen (? - ?). 3. Tina oder Maria Reimer (ca. 17 J. geworden). 4. Justina Gerhard Reimer (Neufeld) (2. Feb 1882 - 28. Okt 1947) (#1104305). 5. davor Justina Reimer (26. April 1920 - ca. 2000), (#1081553). 6.

Heinrich, Heinrich Reimer (9. Juni 1884 - 12. Nov 1942), erschossen. 7. davor Heinrich, Heinrich Reimer (7. Okt 1917 - 25. Jun 1971) (#1081710). 8. Gerhard Reimer (7. Okt 1908 - 18. April 1975). 9. David Reimer (1910 - 12. Nov 1942), erschossen. 10. Gerhard Löwen (?-?). 11. Im Sarg: Tina oder Maria Reimer (ca. 15 J. geworden). Die 3 Kinder Löwen waren Geschwister. Es sind die Kinder von Heinrich und Maria Gerhard Löwen (Neufeld), (#1104304). Maria Gerhard  Löwen (Neufeld) war die Schwester von Justina Gerhard  Reimer (Neufeld). Die Geschwister Löwen wurden als Pflegekinder in der Familie Reimer aufgenommen. Heinrich und Justina (Neufeld) Reimer haben in Dolinsk, Neu Samara gelebt. Die Familie Reimer wird hier erwähnt: Brief von Gerhard und Helena Neufeld, Lugowsk, Samara. In der "Mennonitische Rundschau" vom 3.06.1908. Foto und Information von Andreas Tissen, früher Dolinsk, Neu Samara. [14]; [41]

   

P6915. Abraham Abraham Riediger (12.05.1876 - 23. 12. 1937) (#352864) geb. in Rosenort, Molotschna mit seinen drei Söhnen bei der Beerdigung seiner ersten Frau Margareta Warkentin (2.11.1873 - 9.10.1913) (#362865) in Ohrloff, Molotschna. Familie lebte 1900-24 in Ohrloff, Molotschna. Foto von Hilda Dueck (geb. Riediger), Canada. Siehe Brief von Peter Riediger, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 22.03.1933. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau). [14]; [41]

   

P6914. Abraham Abraham Riediger (12.05.1876 - 23. 12. 1937) (#352864) geb. in Rosenort, Molotschna in Ohrloff mit seiner zweiten Frau, Margaretha Toews (4.06.1885 - 5.03.1969) (#468337). Familie lebte 1900-24 in Ohrloff, Molotschna. Foto aufgenommen in Ohrloff, Molotschna. Foto von Hilda Dueck (geb. Riediger), Canada. Siehe Brief von Peter Riediger, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 22.03.1933. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau). [14]; [41]

   
P66913. Albert Johannes Hein geb. am 21.06.1902 in Davlekanovo, Ufa, gest. am 30.06.1943 in Annenskoje, Neu Samara (#1335552). [14]; [41]
   

P66914. Beerdigung von Helena Johann Hein (geb. Neufeld) (9.01.1914 - ca 1940), (#1336681)geb. in Dolinsk, Neu Samara,gest. warscheinlich in Annenskoje, Neu Samara. Vorne von l. n. r.: 1. Johannes Hein (6.09.1879, Neu - Hoffnung, Alt Samara - 22.02.1945, Annenskoje, Neu Samara), (#667806). 2. Justina Kornelius Martens (1.04.1897, Donskoje, Neu Samara - 24.03.1874, Donskoje, Neu Samara) (#667807) mit

3. Hermine Hein (1936-) (#667789). 4. Irma Hein (1931-) (#667794). 5. Maria Hein (1929-) (#667805). 6. Katharina Hein, warscheinlich mit Johann Hein, den Sohn von Elisabeth und Albert Hein. Hinten stehen von l. n. r.: 1. Jakob Hein (? - 20.03.1943, Sorotchinsk, Russland), (#1336254), Mann an der Verstorbenen. 2. Elisabeth Jakob Hein (geb. Janzen) (8.10.1914, Davlekanovo, Ufa - 7.02.1979, Klinok, Neu Samara), (#1335551) beerdigt in Klinok Nr. 130. Erste Ehe mit Albert Johannes Hein (21.06.1902, Davlekanovo, Ufa -30.06.1943, Annenskoje, Neu Samara, zweite Ehe mit Jakob Jakob Esau 19.03.1909, Klinok, Neu Samara, 5.06.1993 Klinok, Neu Samara, verheiratet). 3. Helena Hein (? - 10.1943 in Orenburg, Russland) (#neu). [14]; [41]
   
P66915. Beerdigung von Elisabeth Kornelius Janzen (geb. Wiens), (19.04.1889, Eberfeld - 9.03.1953, Annenskoje, Neu Samara), (#1335554) am Sarg sitzt ihr Ehemann Jakob Jakob Janzen (26.08.1876, Krim - 23.03.1953, Annenskoje, Neu Samara) (#1335553), der nach eine Woche auch gestorben ist. [14]; [41]
   

P66910. Von l. n. r.: 1. Johann Bernhard Neufeld (20.01.1921, Annenskoje, Neu Samara, Russia - 3.07.2005, Ischalka, Neu Samara, Russia) (#1338986). 2. Johann Gotfried Hins (9.03.1920, Russland - 27.06.2001, Warendorf, Deutschland) (#1081767) heiratete in Dolinsk, Neu Samara. Foto 1940. Rückseite von Foto P66910. Johann Hins ist Autor von "Neu Samara Kolonie während der Revolution und des Krieges. [14]; [41]

   

P66911. Johann Bernhard Neufeld (20.01.1921, Annenskoje, Neu Samara, Russia - 3.07.2005, Ischalka, Neu Samara, Russia) (#1338986) Sohn von Bernhard Johann Neufeld (10.03.1895, Dolinsk, Neu Samara - 24.09.1952, Annenskoje, Neu Samara) (#1336686) und  Margarita Heinrich Enns (15.05.1899, Dolinsk, Neu Samara -1.02.1929, Annenskoje, Neu Samara) (#1336687). Johann Neufeld wurde 1941 in den Militärdienst eingezogen, wo er sein Führerschein als LKW Fahrer machte.  Als der

zweite Weltkrieg ausbrach, wurde Johann mit seinem Tanklastwagen mit Kraftstoff in eine Autokolonne nach Ukraine geschickt, wo zur der Zeit die Frontlinie verlief. Unterwegs, als die Autokolonne fast am Ziel war, wurde Johann und noch ein Deutscher Fahrer angehalten. Die beiden müssten die Tanklastwagen andern Fahrern übergeben. Johann und der anderer Deutsche Fahrer wurden in das Arbeitslager nach Semipalatinsk, Kasachstan gebracht. Erst ca 1955 kam Johann Neufeld nach Annenskoje zurück. [14]; [41]
   
P66912. Jakob Johannes Hein (? - 20.03.1943, Sorotchinsk, Russland) (#1336254) mit seiner zweiter Frau Margarita Bernhard Neufeld (2.02.1919, Annenskoje, Neu Samara - 14.03.2001, Deutschland) (#1336688). Am 22 Juni 1941 feierten Jakob und Margarita Hein ihre Hochzeit. Am Abend der Hochzeit erfuhren das Brautpaar und die Gäste über den Anfang des zweiten Weltkrieges, somit war der Feier vorbei. [14]; [41]
   
P66857. Ischalka, auf dem Suhl sitzt, Anna David Friesen (geb. Penner) (28.03.1865, Rosenort, Molotschna - 29.03.1938, Ischalka, Neu Samara) (#467263), anderer Geburtsort, Sparau, Molotschna. Stehen von l. n. r.: Anna Johann Friesen (25.12.1901, Ischalka, Neu Samara - 15.01.1989, Ischalka, Neu Samara.) (#444290), nicht verheiratet, Kornelius Johann Friesen (14.04.1900, Ischalka, Neu Samara - 1.07.1940, Ischalka, Neu Samara) (#447422), nicht verheiratet, Isbrand Johann Friesen (25.10.1906, Ischalka, Neu Samara - 2.11.1978, Ischalka, Neu Samara) (#473454). [14]; [41]
   
P66856. Die Wirtschaft von Johann Gerhard Friesen in Ischalka, ca 1907. Auf dem Foto von l.n.r. stehen: Johann Gerhard Friesen , gennant "der Große" (23.06.1857, Fischau, Molotschna - 16.09.1918, Ischalka, Neu Samara) (#473485), anderer Geburtsdatum: 1854.  Getauft von Ältesten Jakob Tews aus Blumenort, mit seine zweite Frau Anna
David Friesen (geb. Penner) (28.03.1865, Rosenort, Molotschna - 29.03.1938, Ischalka, Neu Samara) (#467263), anderer Geburtsort, Sparau, Molotschna, getauft von Ältesten Abraham Friesen in Karaßan, Krim, im Jahre 1886. Heirat: 16.09.1890, Krim. Auf dem Arm von Anna, Isbrand Johann Friesen (25.10.1906, Ischalka, Neu Samara - 2.11.1978, Ischalka, Neu Samara) (#473454). Der Junge neben Anna ist warscheinlich Kornelius Johann Friesen (14.04.1900, Ischalka, Neu Samara - 1.07.1940, Ischalka, Neu Samara) (#447422). Auf dem Stuhl sitzt Gerhard Friesen (ca 1826, Fischau, Molotschna - ca 1922, Ischalka, Neu Samara) (#473538), starb mit 96 Jahre. Auf dem Foto von r.n.l. stehen: Katharina Johann Friesen (13.06.1883 - 22.10.1947, Ischalka, Neu Samara) (#467265), an der Hand hält sie ihre Halbschwester Anna Johann Friesen (25.12.1901, Ischalka, Neu Samara - 15.01.1989, Ischalka, Neu Samara.) (#444290). Die andere Personen sind unbekannt. Die Familie Johann Gerhard Friesen kam 1891 nach Ischalka. [14]; [41]
   
P66858. Kindergartengruppe in Ischalka, Neu Samara ca 1941-43. [14]; [41]
   

P66859. Ischalka, auf dem Foto die Gebrüder Friesen, von l.n.r.: 1. Kornelius Johann Friesen (14.04.1900, Ischalka, Neu Samara - 1.07.1940, Ischalka, Neu Samara) (#447422), nicht verheiratet, 2. Isaak Johann Friesen (1.08.1892, Ischalka, Neu Samara - 15.04.1969, Komsomolski, Orenburg) (#473458), verh. mit Sarah Peter Thiessen

(5.11.1895 - 6.11.1957, Ischalka, Neu Samara) (#13389739), Isaak wurde als erstes Kind im Dorf Ischalka geboren, 3. Isbrand Johann Friesen (25.10.1906, Ischalka, Neu Samara - 2.11.1978, Ischalka, Neu Samara) (#473454), verh. mit Alizia Otto Werner (8.09.1910, Schönthal, Kherson - 12.01.1991, Ischalka, Neu Samara), 4. Es ist  Abram Johann Friesen Foto (6.05.1897, Ischalka, Neu Samara -19.06.1951, Klinok, Neu Samara) (#454098), verh. mit Katharina Johann Derksen (29.03.1904 - 17.06.1991, Klinok, Neu Samara) (#1336134) oder Gerhard Johann Friesen (24.05.1885, Fischau, Molotschna - 10.10.1935, Konteniusfeld, Molotschna) (#473466), verh. mit Maria Johann Willms (3.08.1887, Konteniusfeld, Molotschna - 15.08.1967, Kasachstan), in der Grandma steht, das Maria eine geborene Thiessen ist, das ist falsch. Gerhard und Maria Friesen  haben von 1913 bis 1925 in Annenskoje und von 1925 bis 1934 in Pleschanowo, Neu Samara gelebt, 1934 zog die Familie nach Konteniusfeld, Molotschna zurück. 5. Dietrich Johann Friesen (25.04.1903, Ischalka, Neu Samara - 4.04.1973, Dschambul, Kirgisien) (#437335), verh. mit Elisabeth Michael Lange (? - ?, Deutschland). [14]; [41]
   
P66843. Beerdigung von Peter Peter Nachtigal (7.08.1890 - 9.06.1968, Podolsk, Neu Samara) (#749697). Foto. Sohn von Peter Heinrich Nachtigal (1865 - 1943) (#1338991) und Katharina Wilhelm Friesen (1871 - 1934) (#1338994). Von l. n. r. vorne: 1. Helena Daniel Nachtigal (geb. Friesen) (10.06.1892 - 28.07.1975, Podolsk, Neu Samara)
(#749698), die Frau an den verstorbenen. 2. Sarah Kornelius Nachtigal (geb. Mathies) (22.05.1896- 22.12.1975, Kaltan, Neu Samara) (#809832). 3. Katharina Peter Unger (geb. Nachtigal) (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara). 4. Maria Peter Pankratz (geb. Nachtigal) (7.02.1902, Kaltan, Neu Samara - 17.08.1983, Orsk, Russland). Hinten steht Bernhard Pankratz (1.04.1901, Kaltan, Neu Samara - 26.10.1982, Pleschanowo, Neu Samara). Die Familie Peter und Helena (geb. Friesen) Nachtigal lebten in Kaltan, Neu Samara. [14]; [41]
   
P66842. Hochzeit von Katharina Peter Nachtigal (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara) (#neu) und Peter Heinrich Unger (April 1887 - Januar 1936) (#neu), im Gefängnis in Sorotschinsk gestorben, in Kaltan, Neu Samara, beerdigt. Die Familie von Katharina (geb. Nachtigal) und Peter Unger lebte in Kaltan, Neu Samara. [41]
   
P66841. Vorne, von l. n. r: 1. Sarah Kornelius Nachtigal (geb. Mathies) (22.05.1896-22.12.1978, Kaltan, Neu Samara) (#809832) mit Tochter Sarah David Nachtigal (13.10.1915, Kaltan, Neu Samara -24.09.1998, Bielefeld, Deutschland). 2. Katharina Peter Unger (geb. Nachtigal) (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara). Hinten stehend von l. n. r.:  1. Maria Peter Pankratz (geb. Nachtigal) (7.02.1902, Kaltan, Neu Samara - 17.08.1983, Orsk, Russland). 2. Anna Peter Neufeld (geb. Nachtigal) (27.02.1900, Kaltan, Neu Samara - 22.04.1983, Donskoje, Neu Samara) (#1338990). Foto in Kaltan, Neu Samara, ca 1917. [14]; [41]
   
P66840. Von l. n. r.: 1. Katharina Wilhelm Friesen (1871, Molotschna - Feb 1934, Kaltan, Neu Samara) (#1338994). 2. Katharina Peter Nachtigal (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara). 3. Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991). 4. Das Mädchen ist unbekannt, es sollte ein Kindermädchen von Familie Nachtigal sein. Foto aufgenommen in Kaltan. [14]; [41]
   

P66839. Heinrich Heinrich Nachtigal (27.10.1861, Molotschna - 25.10.1927, Kaltan, Neu Samara) mit seine dritte Frau Anna Peter Zimmermann (10.11.1882 - 17.01.1960, Kaltan, Neu Samara), die Tochter von Maria Peter Isaak (17.01.1856 - 16.11.1917)

(#1240752) und Peter Zimmermann (? - 6.10.1933) (#1240751). Brief von Peter und Maria Zimmermann aus Kaltan, Neu Samara. In der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau). Brief von Peter und Maria Zimmermann, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 18.06.1902, Seite 10.[14]; [41]
   
P66838. Katharina Peter Unger (geb. Nachtigal) (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara), die Tocher von  Katharina Wilhelm Friesen (1871, Molotschna - Feb 1934, Kaltan, Neu Samara) (#1338994) und Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991). [14]; [41]
   
P66837. Anna Peter Neufeld (geb. Nachtigal) (27.02.1900, Kaltan, Neu Samara - 22.04.1983, Donskoje, Neu Samara) (#1338990) mit Heinrich Peter Nachtigal (1898, Kaltan, Neu Samara - ?, Molotov, Russland) (#534432) in der Arbeitsarmee verhungert. Heinrich war verheiratet mit Helena Abram Neufeld (30.06.1905, Kaltan, Neu Samara - 3.06.1971, Podolsk, Neu Samara), in der GRANDMA steht, das die Frau von Heinrich Nachtigal, Lena Pauls war, das ist falsch. Anna Nachtigal und Heinrich Nachtigal sind
die Kinder von Katharina Wilhelm Friesen (1871, Molotschna - Feb 1934, Kaltan, Neu Samara) (#1338994) und Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991). [14]; [41]
   
P66836. Katharina Peter Unger (geb. Nachtigal) (24.12.1891, Kaltan, Neu Samara - 2.02.1973, Kaltan, Neu Samara), die Tocher von  Katharina Wilhelm Friesen (1871, Molotschna - Feb 1934, Kaltan, Neu Samara) (#1338994) und Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991). [14]; [41]
   
P66835. Sarah Kornelius Nachtigal (geb. Mathies) (22.05.1896-22.12.1978, Kaltan, Neu Samara) (#809832) und David Peter Nachtigal (1894, Kaltan, Neu Samara - 1943), in Fernost im Gefängnis gestorben. David ist der Sohn von Katharina Wilhelm Friesen (1871, Molotschna - Feb 1934, Kaltan, Neu Samara) (#1338994) und Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991). [14]; [41]
   
P66832. Von l. n. r.: 1. Anna Isaak Esau (geb. Penner) (14.09.1910, Klinok, Neu Samara - 17.12.1944, Klinok, Neu Samara) (#1337546), verh. mit Jakob Jakob Esau (19.03.1909 Klinok, Neu Samara - 5.06.1993, Pleschanowo, Neu Samara, in Klinok beerdigt) (#1335549), Tochter von Isaak Heinrich Penner (17.02.1879 - 1938) (#1337547) und Maria Thiessen (27.01.1883 - 9.06.1916, Klinok, Neu Samara) (#1337549) Foto. 2. Katharina Jakob Voth (geb. Esau) (5.12.1912, Klinok, Neu

Samara - 17.07.1988, Pleschanowo, Neu Samara), verh. mit Franz Andreas Voth (17.07.1909, Dolinsk, Neu Samara - 19.10.1966, Dolinsk, Neu Samara), Tochter von Jakob Jakob Esau ( 23.03.1884 – 25.09.1964, Klinok, Neu Samara) (#810339) und Justina Isaak Wall (1886 -1914, Klinok, Neu Samara) (#1335464). Foto. [14]; [41]

   
P66833. Jakob Jakob Esau (19.03.1909, Klinok, Neu Samara - 5.06.1993, Pleschanowo, Neu Samara, in Klinok beerdigt) (#1335549) im Wehrdienst in der Rote Armee. Sohn von Jakob Jakob Esau ( 23.03.1884 – 25.09.1964, Klinok, Neu Samara) (#810339) und Justina Isaak Wall (1886 -1914, Klinok, Neu Samara) (#1335464). Foto. [14]; [41]
   

P66834. Jakob Jakob Becker (27.08.1911, Klinok, Neu Samara - 20.01.1982, Klinok, Neu Samara) (#1335778). Sein Wehrdienst hat Jakob in Kuschka (die südlichste Grenze von Sowjetunion) gedient, bei Budjonny in Budjonowskaja Konniza. Von 1941 bis 1948 musste Jakob ins Arbeitslager Korkino, Tscheljabinsk. Sohn von Jakob Johann Becker
(22.05.1876, Franzthal, Molotschna - 15.02.1932, Klinok, Neu Samara) (#1335455) und Katharina David Esau (geb. Penner, verw. Becker) (21.11.1888, Gnadenfeld, Molotschna - 20.06.1979, Klinok, Neu Samara) (#1335268). [14]; [41]

   
P66831. Beerdigung von Maria Franz Becker (geb.Voth) (18.05.1910, Klinok, Neu Samara - 13.11.1970, Klinok, Neu Samara) (#1335777). Tochter von Franz Franz Voth (30.06.1872, Pordenau, Molotschna - 1945, Klinok ) (#1289443) und Helene Andreas Janzen (14.08.1869, Rudnerweide, Molotschna - 06.04.1926, Klinok) (#637035),
Foto. Von l. n. r. vorne: 1. Katharina David Esau (geb. Penner, verw. Becker) (21.11.1888, Gnadenfeld, Molotschna - 20.06.1979, Klinok, Neu Samara) (#1335268), Foto. 2. Katharina Jakob Penner (geb. Becker) (14.04.1916, Klinok, Neu Samara - 5.09.1999, Deutschland) (#1338368). 3. Helena Jakob Donner (geb. Becker) (#1338378). 4. Elisabeth Jakob Becker (geb. Klassen) (21.11.1919 - 8.12.2002, Deutschland) (#571108). 5. Anna Fjodorowna Becker (geb. Misiwrenko) (6.07.1917 -1989, Pleschanowo, Neu Samara) (#1338370). Von l. n. r. stehen: 1. Jakob Jakob Becker (27.08.1911, Klinok, Neu Samara - 20.01.1982, Klinok, Neu Samara) (#1335778), der Ehemann an der Verstorbenen. 2. David Isaak Penner (2.01.1915, Klinok, Neu Samara - 21.02.2008, Deutschland) (#1338367). 3. Serafima Andreewna Becker (geb. Sazepina) (5.08.1918, Drygin Sad, Krasnogwardeiskij raion, Orenburgskaja oblast - 4.08.2015, Pleschanowo, Neu Samara, beerdigt in Klinok). 4. Johann Jakob Becker (14.11.1914, Klinok, Neu Samara - 20.01.1987, Klinok, Neu Samara). 5. David Jakob Becker (2.10.1918, Klinok, Neu Samara - 19.11.1993, Deutschland) (#571108), Foto. 6. Andrej (Heinrich) Jakob Becker (12.06.1922, Klinok, Neu Samara - 8.05.1995, Pleschanowo, Neu Samara) (#1338369). Foto in Klinok 1970. [14]; [41]
   

P66830. Beerdigung von Katharina David Esau (geb. Penner, verw. Becker) (21.11.1888, Gnadenfeld, Molotschna - 20.06.1979, Klinok, Neu Samara) (#1335268). Am Sarg ihre Kinder, von l. n. r. sitzen: 1. Helena Jakob Donner (geb. Becker) (#1338378). 2. Katharina Jakob Penner (geb. Becker) (14.04.1916, Klinok, Neu Samara

- 5.09.1999, Deutschland) (#1338368). Von l. n. r. stehen: 1. Jakob Jakob Becker (27.08.1911, Klinok, Neu Samara - 20.01.1982, Klinok, Neu Samara) (#1335778). 1. Johann Jakob Becker (14.11.1914, Klinok, Neu Samara - 20.01.1987, Klinok, Neu Samara) (#neu). 2. Andrej (Heinrich) Jakob Becker (12.06.1922, Klinok, Neu Samara - 8.05.1995, Pleschanowo, Neu Samara) (#1338369). 3. David Jakob Becker (2.10.1918, Klinok, Neu Samara - 19.11.1993, Deutschland) (#571108). Foto in Klinok 1979. [14]; [41]
   
Fotos P66822 bis P66813 sind aus der Hinterlassenschaft von Helena Abram Neufeld (30.06.1905, Kaltan, Neu Samara - 3.06.1971, Podolsk, Neu Samara), in der erste Ehe mit Heinrich Peter Nachtigal (1898, Kaltan, Neu Samara - ?, Molotov, Russland) Foto, in der zweite Ehe mit Isaak Andreas Janzen (1.06.1898, Podolsk, Neu Samara - 15.08.1984, Podolsk, Neu Samara) Foto, verheiratet.
   
P66822. Von links, das zweite Mädchen ist Helena Abram Neufeld (30.06.1905, Kaltan, Neu Samara - 3.06.1971, Podolsk, Neu Samara), Tochter von Abram Martin Neufeld (1866, Heinrichsfeld (Alexandrowka), Schoenfeld (Brasol) - 1941, Schumanowka, Barnaul, Slavgorod) (#731552) und Justina Dueck (1867, Elisabetthal, Molotschna - 1925, Schumanowka, Barnaul, Slawgorod) (#731552), die andere Mädchen sind höchstwarscheinlich ihre Schwestern. [14]; [41]
   

P66821. Ersatzdienst. Unbekannt, wer kennt diese Person Bitte meldet euch. Rückseite vom Foto P66821. Fotograf P. Singer in Wosnesensk. [41]

   
P66820. Rückseite vom Foto P66821. Fotograf P. Singer in Wosnesensk. [41]
   

P66819. Ersatzdienst. Unbekannt, wer kennt diese Person Bitte meldet euch. Rückseite vom Foto P66819. [41]

   
P66818. Rückseite vom Foto P66819. Fotograf P. Singer in Wosnesensk. [41]
   

P66823. Familie Neufeld. Von l. n. r.: 1. Helena Abram Isaak (geb. Neufeld, verw. Nachtigal) (30.06.1905, Kaltan, Neu Samara - 3.06.1971, Podolsk, Neu Samara). 2. Justina Dueck (1867, Elisabeththal, Molotschna - 1925, Schumanowka, Barnaul, Slawgorod) (#731552). 3. Heinrich Abram Neufeld (1909 - 1930). Hinter ihm steht 4.

Johann Abram Neufeld (1902 - 1988). 5. Abram Martin Neufeld (1866, Heinrichsfeld (Alexandrowka), Schoenfeld (Brasol) - 1941, Schumanowka, Barnaul, Slavgorod) (#731552). 6. Gerhard Abram Neufeld (1907 - 1982). [14]; [41]
   

P66817. Dieses Foto wurde an Peter Heinrich Nachtigal (1865, Molotschna - Feb 1943, Kaltan, Neu Samara) (#1338991) adressiert. Warscheinlich ist das David Heinrich Nachtigal (27.09.1965, Gnadenfeld, Molotschna - 26.12.1935, Borissowka, Pawlodar, Kasachstan) mit seine Frau Sarah Voth (1.10.1867, Gnadenfeld, Molotschna - 2.10.1938, Borissowka, Pawlodar, Kasachstan), der Bruder von Peter Heinrich Nachtigal (#1338991) Foto, und Heinrich Heinrich Nachtigal (27.10.1861, Molotschna - 25.10.1927, Kaltan, Neu Samara) Foto. Rückseite vom Foto P66817. [14]; [41]

   
P66816. Rückseite vom Foto P66817. Fotografija Stepana Michajlowa Tülenewa in Kurgan, Gouvernement Tobolsk. [41]
   

P66815. Unbekannt, wer kennt diese Personen, bitte meldet euch. Fotografija Stepana Michajlowa Tülenewa in Kurgan, Gouvernement Tobolsk. Rückseite vom Foto P66815. [41]

   
P66814. Rückseite vom Foto P66815. Text auf der Rückseite "An Peter Nachtigal". [41]
   

P66813. Unbekannt, wer kennt diese Personen, bitte meldet euch. [41]

   
P66793. Die Familie von Anna und Abram Isaak, Podolsk, 1912, von l. n. r.: Anna Johann Isaak (geb. Ediger) (? -?), (#792525) Foto mit Tochter Anna, Tochter Katharina (22.12.1907 - 25.09.1979), Sohn Jakob (?-?), zwischen Mutter und Vater steht Sohn Johann (1.09.1901 - 20.01.1943) (#759831), Abram Isaak (24.01.1871 - 15.02.1930, Podolsk, Neu Samara) (#792524), Sohn Abram (? - ?). [14]; [41]
   
P66794. Die Beerdigung von Abram Isaak (24.01.1871 - 15.02.1930, Podolsk, Neu Samara) (#792524), von l. n. r.: Abram Johann Isaak (19.12.1923, Podolsk, Neu Samara -) (#759832), Johann Abram Isaak (1.09.1901 - 20.01.1943) (#759831), Helena Andreas Isaak (geb. Janzen) (18.02.1902, Podolsk, Neu Samara - 12.11.1995, Hessen,
Deutschland) (#759710), Tina Isaak (geb.?) (? - ?), Abram Abram Isaak (?-?), Anna Johann Isaak (geb. Ediger) (? -?), (#792525), Jakob Heinrich Thiessen (23.05.1899 - 26.11.1943), Katharina Abram Thiessen (geb. Isaak) (22.12.1907 - 25.09.1979), Jakob Abram Isaak (? -?), Anna Abram Isaak (? -?), Aron Abram Isaak (? - ?), Maria Abram Isaak (? -?). [14]; [41]
   

P66795. Podolsk, 1927, die Familie Tessmann: von l. n. r.: Klaus Daniel Tessmann (16.08.1897, Podolsk, Neu Samara - 5.11.1992, Saskatoon, Saskatchewan, Canada) (#206958)  + Sarah (geb. Regier) Tessmann (2.02.1902, Podolsk, Neu Samara - 1971, Saskatoon, Saskatchewan, Canada) (#208264), sie fuhren 1929 nach Kanada.

Daniel Daniel Tessmann (20.07.1893, Podolsk, Neu Samara - ?) + Aganetha Abraham (geb. Schartner) Tessmann (29.10.1895, Podolsk, Neu Samara - 1.04.1971, asachstan) (#350706), weiter sitzen die Eltern - Aganetha Peter ( geb. Dück, verw. Esau) Tessmann (5.06.1866, Kleefeld, Molotschna - 1933) (#527834) + Daniel Daniel Tessmann. (4.11.1862, Marienthal, Molotschna - 1944) (#527835). Hinter ihnen stehen: Elisabeth Heinrich Esau(4.07.1894, Sarona, Crimea, South Russia - ?) (#532582), die Tochter von Aganetha Peter Tessman, (geb Dück, verw. Esau) aus der I. Ehe. Weiter die gemeinsamen Kinder David Daniel Tessmann (? - ?), Dietrich Daniel Tessmann (1906 - ?) und Sarah Daniel Tessmann (? - ?).  Dann kommen Ehepaare Peter Daniel Tessmann 24.02.1889, Johannesruh, Crimea, South Russia - ?) (#532002) +  Katharina Abraham (geb.Barg) Tessmann (1.10.1900, Kaban, Crimea, South Russia - 1968, Podolsk, Neu Samara) (#532298) und Johann Daniel Tessmann (9.06.1899, Podolsk, Neu Samara - 15.09.1937, Orenburg, Russia) (#532008) +  Helene Wilhelm (geb. Janzen) Tessmann (20.05.1900, Podolsk, Neu Samara - 16.11.1980, Podolsk, Neu Samara) (#109006) Klaus, Daniel, Peter, Johann sind Söhne aus der I. Ehe von Daniel Daniel Tessmann (4.11.1862, Marienthal, Molotschna - 1944) (#527835) mit Margarethe Peter Dück (14.10.1868, Kleefeld, Molotschna - 6.12.1901, Podolsk, Neu Samara) (#531999), Margarethe und Aganetha waren leibliche Schwestern. Aganetha Peter Tessmann (geb. Dück. verw. Esau) hatte noch zwei Söhne, aus der erste Ehe, die im Süden bei Verwandten blieben, Diedrich Heinrich Esau (19.03.1891, Sarona, Crimea, South Russia - ?, Keneges, Crimea, South Russia) (#532580) und Heinrich Heinrich Esau (12.01.1892, Sarona, Crimea, South Russia - 8.08.1908, Biyuk-Busau, Crimea, South Russia) (#532581), Tochter Aganetha Heinrich Esau (30.07.1887, Johannesruh, Crimea, South Russia - ?) (#532577) kam nach Podolsk mit. Sie heiratete einen Jakob Neufeld, sie bekamen 4 Kinder, dann starb sie. [14]; [41]
   
P66141. Familie von Prediger Heinrich Janzen in Dolinsk, Neu Samara (gehörte zu den ersten Bewohnern von Dolinsk). Stehend v. l.: 1. Heinrich Janzen (?, Dolinsk, Neu Samara - ?) (#1371086). 2. Sara Janzen (1913, Dolinsk, Neu Samara - 25.02.2002, Deutschland) (#1371215). 3. Maria Janzen (? - 1943, Dolinsk, Neu Samara)

(#1371329). 4. Helena Janzen (22.04.1908, Dolinsk, Neu Samara - 25.01.1992, Dolinsk, Neu Samara) (#1371327). 5. Aganetha Janzen (28.12.1905, Dolinsk, Neu Samara - 8.01.1986, Dolinsk, Neu Samara) (#1371202).  6. Elisabeth Heinrich (geb. Penner)  (7.07.1902 Neu Samara - 2.01.1957, Donskoje, Neu Samara) (#1367438) Frau von Jakob Janzen.

Sitzen v. l.: 1. Mutter Agatha Janzen (geb. Warkentin) (?, Molotschna, South Russia - ?, Dolinsk, Neu Samara) (#941149). 2. Vater Heinrich Jakob Janzen (1878 - 1937, Russia) (#803893). 3. Sohn Jakob Janzen (1898, Dolinsk, Neu Samara - Okt 1962, Donskoje, Neu Samara) (#1036217) mit 4.  Sohn Heinrich Janzen (#857774).
Prediger Heinrich Janzen wurde 1937 verhaftet und ist im Gefängnis gestorben.

Foto von von Elvira Nachtigal (geb. Wiens). [14]; [41]

   
P66142. 1930er Jahre in Dolinsk, Neu Samara. In der Mitte sitzen: Agatha (geb. Warkentin) (?, Molotschna, South Russia - ?, Dolinsk, Neu Samara) (#941149) und Prediger Heinrich Janzen (1878 - 1937, Russia)(#803893). Links sitzen: Lehrer Johann

Johann Penner (1900 - 1954, Dolinsk, Neu Samara) (#1153205) und Margaretha Franz (geb. Isaak) (#1152027) mit Töchter (Mitte) Agnes (#1149819) und Margaretha (#1148544). Rechts sitzen: Jakob Janzen (1898, Dolinsk, Neu Samara - Okt 1962, Donskoje, Neu Samara) (#1036217) und Elisabeth Heinrich (geb. Penner) (7.07.1902, Neu Samara - 2.01.1957, Donskoje, Neu Samara) (#1367438). Prediger Heinrich Janzen wurde 1937 verhaftet und ist im Gefängnis gestorben. Foto von von Elvira Nachtigal (geb. Wiens). [14]; [41]

   
P66135. Beerdigung von Jakob Peter Kroeker (2 Mai 1879, Kronberg, Schoenfeld - 9.02.1955, Dolinsk, Neu Samara) (#1023959). Von r. n. l. sitzen: 1. Witwe Katharina Jakob Kroeker (geb. Wedel) (23.01.1878, Waldheim, Molotschna - 21.10.1867, Dolinsk, Neu Samara) (#1023958). 2. Sara Jakob Kroeker (1905, Dolinsk, Neu Samara - 1986,
Dolinsk, Neu Samara) (#1023957), war nicht verheiratet. 3. Anna Jakob Born (geb. Kroeker) (1911, Dolinsk, Neu Samara - 2002, Deutschland) (#1023947). 4. Katharina Jakob Kroeker (geb. Tiessen) (25.10.1919, Suvorovka, Altayskiy Kray - 5.08.1990, Dolinsk, Neu Samara) (#1350635), die Frau von Peter Jakob Kroeker,  (16 Jan 1914, Dolinsk, Neu Samara - ?) (#1350634) Kurz nach der Hochzeit wurde er zum Militärdienst eingezogen und ist danach nie wieder zurückgekehrt. Foto. Hinten stehen von l. n. r.: 1. Katharina Jakob Warkentin (geb. Kroeker) (12 Apr 1906, Dolinsk, Neu Samara – 2 Feb 1965, Dolinsk, Neu Samara) (#1023956). 2. Gerhard Aron Warkentin (31 Oct 1910, Dolinsk, Neu Samara - 27.11.1983, Dolinsk, Neu Samara) (#212555). 3. Maria Jakob Reimer (geb. Kroeker) (9. Okt 1909, Dolinsk, Neu Samara - 3. April 1972, Dolinsk, Neu Samara) (#1023954). 4. Gerhard Heinrich Reimer (7 Oct 1908, Marienthal, Molotschna - 18 Apr 1975, Dolinsk, Neu Samara, Russia) (#1023950). [14]; [41]
   
Foto 116. Familie Gerzen. Die Familie war eigentlich berühmt, dass sie Knochen einrenken könnten und wussten viel über Medizin. Stehend, von l. n. r.: 1. Jakob Gerzen. 2. Johann Dück. 3. Peter Gerzen. 4. ?. 5. ?. Sitzend: 1. ?. 2. Katharina Dück (geb. Gerzen) 3. Die Mutter von Katharina. 4. ?. 5. ?. [84]

Email von Lydia Friesen (Email) vom 16.05.2018.

Hinten stehend von l. n. r.:
1. David Jakob Goertzen (26.01.1901 - 1942, Chelyabinsk, Russland) (#1377164).
2. Johann Peter Dick (1885, Schardau, Molotschna - 1.06.1930, Pleschanowo, Neu Samara) (#1038373)
Jakob Goertzen (3.03.1894, Pleschanowo, Neu Samara - 28.02.1952, Aktiubinsk, Aqtöbe, Kazakhstan) (#1373743).
3. Peter Goertzen (7.12.1889, Grossweide, Molotschna - ?) (#930150).
4. Roman (Hermann) Goertzen (6.12.1897, Pleschanowo, Neu Samara - 18.01.1942, Tatarstan Republik) (#1377160).
Vorne sitzend von l. n. r.:
1. Maria Willms (geb Goertzen) (30.08.1907, Pleschanowo, Neu Samara -1977, Kant, Kirgisien) (#1377177).
2. Katharina Dick (geb. Gerzen) (1888 - 27.05.1965, Telmann, Kirgisien) (#1038372).
3. Maria Goertzen (geb. ?)(18.02.1866 - 17.09.1957, Kant, Kirgisien) (#1373746).
4. Margarita Goertzen (geb. Koop) (26.12.1891, Landskrone, Molotschna - ?) (#930164).
5. Vera Goertzen (geb. Babkina) (1905 - 1969) (#1377161).

Gerhard Willms (1901, Ischalka, Neu Samara - 1979) (#1377178) ist der Sohn von Johann Gerhard Willms (er steht nicht in der Grandma), der diese Briefe geschrieben hat:

Brief von Johann Willms, Neu-Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 19.02.1902. 

Brief von Johann Gerhard Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 12. März 1902, Seite 10.

Brief von Johann Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 9. [41]; [14]

   
P66082. Familie von Peter Zimmermann (? - 6.10.1933) (#1240751) und Maria Peter Zimmermann (geb. Isaak) (17.01.1856 - 16.11.1917) (#1240752) sitzen vorne, in der Mitte, mit Kinder und Schwiegerkinder. Von r. n. l. hintere Reihe: Steht Heinrich Heinrich Nachtigal (27.10.1861, Molotschna - 25.10.1927, Kaltan, Neu Samara)

(#1371384), vor ihm sitzt seine Frau Anna Peter Nachtigal (geb. Zimmermann) (10.11.1882 - 17.01.1960, Kaltan, Neu Samara) (#1371385). Heinrich Heinrich Nachtigal (1861 - 1927) (#1371384) und seine erste Frau Anna Voth (1864 - 1900, Kaltan, Neu Samara) (#1197746) sind aus Gnadenfeld, Molotschna nach Kaltan, Neu Samara umgezogen. Foto wahrscheinlich in Kaltan, Neu Samara aufgenommen. Foto von Elvira Nachtigal, früher Dolinsk, Neu Samara. [14]; [41]

Brief von Peter und Maria Zimmermann, in der "Mennonitischer Rundschau" vom 18.06.1902, Seite 10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

Brief von Peter und Maria Zimmermann aus Kaltan, Neu Samara. In der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 24. Dezember 1902, Seiten 9-10. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

   
P63857. Герхард Иоганн Тессманн (17.10.1893 – ноябрь или декабрь 1937 г.ж.), сын второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) – Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен. Gerhard Johann Tessmann (17.10.1893, Landskrone, Molotschna - Nov. oder Dez. 1937, Omsk) (#938755), Sohn von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara)
(#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Tesman Gerhard Johann, geboren 1893 in der Provinz Tauride, Bezirk Berdjansk, Dorf Chlebnoye (Landskrone), Deutscher, Buchhalter einer Geflügelfarm. Lebte: Omsk. Am 8. September 1937 verhaftet. Verurteilt: Von der Troika beim UNKVD in der Region Omsk am 25. Oktober 1937, gemäß Art. 58-7 des Strafgesetzbuches der RSFSR. Urteil: Höchststrafe (Erschiessung). Am 12. Oktober 1959 vom Präsidium des Bezirksgerichts Omsk rehabilitiert. Quelle: Gedenkbuch der Region Omsk. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63860. Младшая дочь второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен – Мария Тессманн (год рождения не известен; умерла в 1920 г.) с мужем Генрихом Петкау. Die jungste Tochter von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz
Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Maria Johann Tessmann (? - 1920) (#neu) mit ihren Mann Heinrich Petkau (?-?) (#neu). Heirat am 9.12.1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63861. Один из сыновей второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен со своей невестой. Фото сделано в г. Омске. Это не Иоганн, не Пётр, не Яков, не Бернгард, не Герхард, а кто-то один из трёх сыновей - Франц, Абрагам, или Генрих. Die Hochzeit einer der Söhne von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna -
ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Es ist nicht Johann, Peter, Jakob, Bernhard oder Gerhard, konnte Franz, Abraham oder Heinrich sein. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63862. Старшая дочь второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен – Катарина Тессманн (14.09.1882 – 03.02.1967 г.ж.) с мужем Бернгардом Бернгардом Гармс и дочерью Кэти Гармс (сидят), а также, предположительно, один из родных братьев Катарины (стоит). Фото, предположительно, от 1913 г. Die älteste Tochter von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob
Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Katharina Johann Harms (geb. Tessmann) (14.09.1882, Melitopol, Taurida - 3.02.1867, Abbotsford, British Columbia) (#224304) mit Ehemann Bernhard Bernhard Harms ( 29 Mar 1881, Margenau, Molotschna - 22 Nov 1956, Abbotsford, British Columbia) (#224305) und Tochter Katie Harms ( 15 Jul 1908, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan, Russia - 29 Dec 1986, Penticton, British Columbia) (#224306). In der Mitte steht höchstwarscheinlich eine von den Brüdern von Katharina Johann Harms (geb. Tessmann). Foto 4 und 5 wurden in einem Fotoatelier gemacht. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Die Beschreibung von diesem Foto auf Seite http://neu-samara.de/ ist falsch. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63863. Семья Бернгарда Бернгарда Гармс: жена Катарина Тессманн (старшая дочь второго владельца мельницы на р. Ток в с. Плешаново, Новая Самара - Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен); дочь Кэти Гармс (15.07.1908 г.р.) Фото, предположительно, от 1916/1917 г.; сделано в период служения Б.Гармс в Русской Императорской армии фельдшером в санитарной команде (г.Москва). Die Familie von Katharina Johann Harms (geb. Tessmann)
(14.09.1882, Melitopol, Taurida - 3.02.1867, Abbotsford, British Columbia) (#224304) und Bernhard Bernhard Harms ( 29 Mar 1881, Margenau, Molotschna - 22 Nov 1956, Abbotsford, British Columbia) (#224305) mit Tochter Katie Harms ( 15 Jul 1908, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan, Russia - 29 Dec 1986, Penticton, British Columbia) (#224306). Das Foto wurde während des Ersatzdienstes von Bernhard Bernhard Harms als Feldscher in der Russische kaiserliche Armee aufgenohmen, ca. 1916-17. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Die Beschreibung von diesem Foto auf Seite http://neu-samara.de/ ist meiner Meinung nach falsch. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63864. Старшая дочь второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) Иоганна Якоба Тессманн и егo жены Катарины Франц Дерксен - Катарина Тессманн, в замужестве – Катарина Гармс с дочерью Кэти Гармс. Фото сделано, предположительно, до отъезда семьи Бернгарда Бернгарда Гармс в Канаду в 1924 г. Die älteste Tochter von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23,
Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Katharina Johann Harms (geb. Tessmann) (14.09.1882, Melitopol, Taurida - 3.02.1867, Abbotsford, British Columbia) (#224304) mit ihre Tochter Katie Harms ( 15 Jul 1908, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan, Russia - 29 Dec 1986, Penticton, British Columbia) (#224306). Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63865. Катарина Гармс (урождённая Тессманн) с дочерью Кэти Гармс на фото, сделанном в 1924 г. для иммиграционных заявительных/ разрешительных документов на выезд в Канаду. Katharina Johann Harms (geb. Tessmann) (14.09.1882, Melitopol, Taurida - 3.02.1867, Abbotsford, British Columbia) (#224304) mit ihrer
Tochter Katie Harms ( 15 Jul 1908, Davlekanovo, Ufa, Bashkortostan, Russia - 29 Dec 1986, Penticton, British Columbia) (#224306). Das Foto wurde 1924 für die Einreisegenehmigung nach Kanada aufgenohmem. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63867. Муж Катарины Тессманн – Бернгард Бернгард Гармс на фото, сделанном в 1924 г. для иммиграционных заявительных/ разрешительных документов на выезд в Канаду. Der Ehemann von Katharina Johann Harms (geb. Tessmann) (14.09.1882, Melitopol, Taurida - 3.02.1867, Abbotsford, British Columbia) (#224304), Bernhard Bernhard Harms ( 29 Mar 1881, Margenau, Molotschna - 22 Nov 1956, Abbotsford, British Columbia) (#224305) Das Foto wurde 1924 für die Einreisegenehmigung nach
Kanada aufgenohmem. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63868. Ещё один из сыновей второго владельца мельницы на р. Ток (с. Плешаново, Новая Самара) Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен со своей невестой (молодой женой). Варианты: Абрагам, Генрих или Франц Тессманн. Возможно, что это Франц Иоганн Тессманн со своей второй женой Еленой Дик, предположительно 1897 г.р. (родной сестрой умершей первой жены Екатерины). Einer von den Söhnen von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock,
Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), mit seine Braut/junge Ehefrau. Konnte Abraham, Heinrich oder Franz Tessmann sein. Warscheinlich ist das Franz Johann Tessmann (ca 1872/75 - nach 1944, Russland) mit seine zweite Ehefrau Helena Dueck, die Schwester von der erste Frau von Franz Johann Tessmann, Katharina Dueck. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   

P63859. Сын второго владельца мельницы на р. Ток в с. Плешаново, Новая Самара – Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен) Бернгард Иоганн Тессманн (16.09.1889 – 01.04.1938 г.ж.) со своей женой Елизаветой Дик (1898 -1994 г.ж.), дочерью Юлиуса Генриха Дик и его жены Зары. Bernhard Johann Tessmann (16.09.1889, Landskrone, Molotschna - 1.04.1938, Tomsk Region), der Sohn von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob

Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), mit seiner Ehefrau Elisabeth Julius Dueck (1898 - 1994), Tochter von Julius Heinrich Dueck (28.01.1857 - ?) und seine Frau Sarah. Die Familie Julius und Sarah Dueck zogen im Jahre 1909 von Gnadenthal, Molotschna nach Omsk.

Bernhard Johann Tessmann : Wohnte in Omsk Region, war 1931 enteignet und zwangsumgesiedelt nach Ust'- Chizhapka, Tomsk Region und 1938 dort verhaftet und am 1. April 1938 erschossen . Tesman Boris Ivanovich Geboren, 1889. Er lebte im Bezirk Omsk. Kray Westsibirien. Verurteilt: 1931. Urteil: Als reicher Bauer mit seiner Familie auf der Grundlage des Dekrets des Zentralen Exekutivkomitees und des Rates der Volkskommissare der UdSSR vom 1.02.1930 nach Tomsk Bezirk Westsibirien zwangsumgesiedelt. Am 18. September 1993 wurde er von der Abteilung für innere Angelegenheiten der Region Omsk rehabilitiert. Quelle: Verwaltung für innere Angelegenheiten der Region Omsk. Tesman Boris Ivanovich, geboren 1889 in der Provinz Tauride, Dorf Landskrone; Deutscher, Grundschulbildung; parteilos; Einzelbauer. Er lebte: Tomsker Gebiet, Kargasoksky Bezirk, Dorf Ust'-Chizhapka. Am 16. Januar 1938 verhaftet. Verurteilt: 21. Februar 1938, wegen der Mitgliedschaft in der Deutschen Organisation. Urteil: Erschiessung, erschossen am 1. April 1938. Im November 1957 rehabilitiert. Quelle: Gedenkbuch des Tomsker Gebiets. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]

   
P63858. Passport von der Familie Julius Heinrich Dueck: Julius Heinrich Dik, Frau Sarah, Töchter Anna, Elena, Elisaweta, Sarah, Maria. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63847. Якоб Иоганн Тессманн (1899 – ноябрь 1925 г.ж.) - младший сын второго владельца мельницы на р. Ток в с. Плешаново, Новая Самара – Иоганна Якоба Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен. Фото Якоба в форме Красной Армии (?) сделано в период между 1920 и 1925 годами. Jakob Johann Tessmann (1899 - Nov 1925), während des Wehrdienstes in der Roter Armee, der jungste Sohn von den zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob
Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Foto ca. 1920-25. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63848. Жена Якоба Иоганна Тессманн - Мария Федотовна Денисова, врач-эпидемиолог (1900 – 27.05.1989 г.ж.). Die Frau von Jakob Johann Tessmann (1899 - Nov 1925), Maria Fedotowna Denisowa (1900 - 27.05.1989) Ärtztin der Epidemiologie. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63849. Юрий Яковлевич Тесман (30.10.1925 – 12.01.1997) – сын Якова Тессманн и Марии Денисовой; внук Иоганна Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен. Единственный из потомков И.Я. Тессманн участник Великой Отечественной войны 1941-1945 гг. не трудармеец. Jurij Jakob Tessmann (30.10.1925 - 12.01.19979), Sohn von Jakob Johann Tessmann (1899 - Nov 1925) und Maria Fedotowna Denisowa (1900 - 27.05.1989). Enkel von Johann Jakob Tessmann
(1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Jurij Jakob Tessmann war der einzige Nachfahre von Johann Jakob Tessmann (1848-ca 1922-23), der in den zweiten Weltkrieg (1941-45) kämpfte. War nicht in der Trudarmee. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63850. Семья старшего сына второго владельца мельницы на р. Ток в с. Плешаново, Новая Самара – И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен - Иоганна Иоганна Тессманн (примерно, 1870 - 24.12.1919 г.ж.) и его жены Агнесс Генриховны (тоже Дерксен? 1971 – 16.01.1925 г.ж.) -. Примерно, 1910 г. В центре
второго ряда сын Иоганн; остальные мальчики в этом ряду - сыновья Генрих, Франц, Пётр; девочка – дочь Агнесс. Между родителями – старшая дочь Катарина (Тина). И.И.Тесман с семьёй жил и работал на второй небольшой мельнице своего отца, расположенной в на р. Ток, будто бы, недалеко от колонии Каранбаш Белебеевского уезда, а не от Плешаново Бузулукского уезда. Die Familie von den ältesten Sohn des zweiten Besitzer der Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara - Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Johann Johann Tessmann (ca. 1870 - 24.12.1919) und seine Frau Agnes Heinrich (geb. Derksen?) (1871 - 16.01.1925, Kulomsino/Neu-Omsk) In der Mitte Sohn Johann, andere Junges in diese Reihe - Söhne Heinrich, Franz, Peter, das Mädchen - Tochter agnes. Zwischen den Eltern steht die älteste Tochter Katharina (Tina). Foto ca. 1910. Johann Johann Tessmann (ca 1870-1919) lebte mit seine Familie und arbeitete in der zweiten kleine Mühle seines Vaters, die befand sich angeblich am Fluss Tock, nicht weit der Kolonie Karanbasch, Uesd Belebej, und nicht im Pleschanowo, Uesd Busuluk. Eltern lebten 1882 in Melitopol; 1889, 1893 in Landskrone, Molotschna, 1912, Mühle am Tock, Pleschanowo, Neu Samara; ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara; 1930 Tschunajewka, Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63851. Похороны жены Иоганна Иоганна Тессманн – Агнесс Генриховны Тессманн, январь 1925 г. (г. Ново-Омск/Куломзино). У гроба – 6 из десяти её детей. Die Beerdigung von Agnes Heinrich Tessmann (geb. Derksen?), Januar 1925, Kulomsino/Neu Omsk Am Sarg Sechs von Zehn ihrer Kinder. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63852. Старший внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен - Иоганн Иоганн Тессманн-мл. (04.10.1895 – 02.06.1975) во время службы в Русской Императорской армии военным санитаром. Фото от 1916 г. Der älteste Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Johann Johann Tessmann (4.10.1895 -
02.06.1975) während des Dienstes als Sanitäter in der russische Armee. Foto 1916. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63853. Агнесс (Надя), Анна (Нюта), Мария, Екатерина (Тина) и Сусанна (Соня) Тессманн – внучки И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен, дочери их старшего сына Иоганна Иоганна Тессманн и его жены Агнесс Генриховны. Von l.n.r: Agnes (Nadja), Anna (Njuta), Maria, Katharina (Tina) und Susanna (Sonja). Die Enkelinen von
Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Töchter von Johann Johann Tessmann (ca. 1870 - 24.12.1919) und seine Frau Agnes Heinrich (geb. Derksen?) (1871 - 16.01.1925, Kulomsino/Neu Omsk). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   

P63854. Внучка И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен - Екатерина (Тина) Иоганн Тессманн (20.02.1903 – 25.01.1973 г.ж.) с мужем Питером Питером Берг (1887 г.р. -. Умер 05.02.1943, находясь в колонии №7 г. Омска) П.П.Берг – сын Peter Peter Berg, ( 1862 г.р.) и Agatha J. Hiebert (03.02.1866 г.р.). Katharina (Tina) Johann Tessmann (2.02.1903 - 25.01.1973, Omsk) (#148298) mit ihrem Mann Peter Peter Berg (1887 - 5.02.1943, in der Strafkolonie Nr 7 in Omsk) (#147297). Katharina (Tina)

Johann Tessmann (2.02.1903 - 25.01.1973, Omsk) (#148298) ist die Enkelin von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Peter Peter Berg (1887 - 5.02.1943, in der Strafkolonie Nr 7 in Omsk) (#147297) ist der Sohn von Peter Peter Berg (März 1862 - 16.07.1923, Bogomasowo, Neu Samara) (#147294) und Agatha Jakob Hiebert (3.02.1866 - ?) (147294). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]

Brief von Peter und Agatha Barg, Bogomasowo, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 24. April 1901, Seite 6.

Brief von Peter und Agatha Barg, Bogomasow, Samara. in der "Mennonitische Rundschau" vom 22.04.1903.

   

P63855. Внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен - Бернгард Бернгард Тессманн (Борис Борисович Тесман; 03.09.1922 – 15.12.2000 г.ж.). Вместе с родителями в 1931 г. был выслан на спецпоселение в пос. Усть-Чижапка Нарымского края. Фото от 1946 г. сделано во время пребывания Бориса в трудармии в г. Кизел Пермской (тогда – Молотовской) области. После демобилизации из трудармии и снятия с учёта спецпоселения обосновался и жил

до своей кончины в г. Лесосибирске Красноярского края. Тайно вывезенный родственниками матери в возрасте 12 лет с места спецпоселения из Усть-Чижапки Бернгард Тессманн-младший жил в семье своей тёти - Марии Юлиусовны в пос. Солнцевка Исилькульского района Омской области. Позже (в том числе на момент ареста отца в 1938 г.) он жил у другой своей тети – Софьи Юлиусовны в г. Омске. Возможная фамилия Софьи Юлиусовны по мужу - Завьялова См. фото P63859.

Bernhard Bernhard Tessmann (3.09.1922 - 15.12.2000, Lesosibirsk, Region Krasnojarsk). Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Zusammen mit seinen Eltern Bernhard und Elisabeth Tessmann, wurde er 1931 in eine Sondersiedlung im Dorf Ust-Chizhapka im Gebiet Narymsky verschickt. Das Foto von 1946 wurde aufgenommen, als Boris in der Trudarmee in der Stadt Kisel in der Region Perm (damals Molotow) war. Nach der Demobilisierung von der Arbeitsarmee und der Abmeldung der Sondersiedlung ließ er sich nieder und lebte bis zu seinem Tod in Lesosibirsk in der Region Krasnojarsk. Im Alter von 12 Jahren wurde Bernhard aus der Sondersiedlung Ust-Chizhapka, von den Verwandten seiner Mutter heimlich weggebracht. Zuerst wohnte er bei seiner Tante Maria Julius Dick, Solnzewka, Issyk-Kul, Region Omsk. Später (auch zum Zeitpunkt der Verhaftung seines Vaters im Jahr 1938) lebte er bei seiner anderen Tante, Sofia Julius Dick, in der Stadt Omsk. Möglicher Nachname Sofia Julius Dick von Ehemann - Savyalova. Siehe Foto P63859. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]

   

P63856. Внучка И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен - Елизавета Бернгард Тессманн (Елизавета Борисовна Тесман; 1924 – 2000 г.ж.). Вместе с родителями в 1931 г. был выслан на спецпоселение в пос. Усть-Чижапка Нарымского края.С 1949 г. вместе с братом Борисом и матерью Елизаветой Юлиусовной Тесман (урождённой Дик) жила сначала в г. Кизел Пермской (тогда – Молотовской) области, а позже - в г. Лесосибирске Красноярского края. Фото от 1966 г.

Elisabeth Bernhard Tessmann (1924 - 2000, Lesosibirsk, Region Krasnojarsk), Enkelin von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Zusammen mit ihren Eltern Bernhard und Elisabeth Tessmann, wurde sie 1931 in eine Sondersiedlung im Dorf Ust-Chizhapka im Gebiet Narymsky verschickt. Ab 1946 wohnte Elisabeth Bernhard Tessmann, ihr Bruder Bernhard Bernhard Tessmann und Mutter Elisabeth Julius Tessmann (geb. Dick) zuerst in der Stadt Kisel, Region Perm (damals Molotow) und später in Lesosibirsk, Region Krasnojarsk. Foto 1966. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63837. Дочери Юлиуса Генриха Дик и его жены Зары в юности . Крайняя справа – Елизавета, будущая жена Бернгарда Тессманн. Остальные – Хелена (Елена), Мария, Анна и Зара. Die Töchter von Julius Heinrich Dueck (28.01.1857 - ?) und seine Frau Sarah. Die Familie Julius und Sarah Dueck zogen im Jahre 1909 von Gnadenthal, Mlotschna nach Omsk. Von l.n.r: Helena, Maria, Anna, Sarah und Elisabeth (1898 -
1994), die Frau von Bernhard Johann Tessmann (16.09.1889, Landskrone, Molotschna - 1.04.1938, Tomsk Region). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63838. Крайняя слева - вдова Б.Б. Тессманн Елизавета Юлиусовна Тессманн (урождённая Дик) с сёстрами Марией и Софией ( (при рождении была названа Зарой?). Von l.n.r.: Die Witwe Elisabeth Julius Tessmann (geb. Dick), mit ihren Schwestern Maria und Sofia (höchstwarscheinlich ist es Sarah, die sich in Sofia unbenannt hat) ( ( Die Töchter von Julius Heinrich Dueck (28.01.1857 - ?) und seine
Frau Sarah. Die Familie Julius und Sarah Dueck zogen im Jahre 1909 von Gnadenthal, Molotschna nach Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63839. Гергард Гергард Тессманн (Тесман) - внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен, средний сын Гергарда Иоганна Тессманн (17.10.1893 г.р.) и его жены Гертруды Иоганн Гизбрехт. Gerhard Gerhard Tessmann, Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Sohn von Gerhard Johann Tessmann
(17.10.1893, Landskrone, Molotschna - Nov. oder Dez. 1937, Omsk) (#938755) und seine Frau Gertruda Johann Giesbrecht (1.02.1901, Boragan, Crimea, South Russia - ?) (#938756). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   

P63840. Иоганн Франц Тессманн, 1908 г.р. - внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен, один из сыновей Франца Иоганна Тессманн (1872 г.р.) и его жены Екатерины Дик. Фото сделано в августе 1929 г. при аресте по возвращении с Дальнего Востока после не состоявшейся попытки тайно пересечь границу России с Китаем. Сведений о судьбе И.Ф. Тессманн после вынесения Постановления Особого Совещания при коллегии ОГПУ от 18.01.1930 по Делу

№87427 нет. По одному Делу вместе с И.Ф. Тессманн был приговорён тоже к высылке через ОГПУ в Сибирь сроком на 3 года проповедник Яков Генрих Винс.

Johann Franz Tessmann (1908, Lusino, Gouv. Omsk - ?) der Enkel von  Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), einer der Söhne von Franz Johann Tessmann (geb. 1872) und seiner Frau Catherine Dick. Das Foto wurde im August 1929 während der Verhaftung bei der Rückkehr aus Fernost (Amur Gebiet) nach einem erfolglosen Versuch, die russische Grenze mit China heimlich zu überqueren, aufgenommen.
Informationen über dem Schicksal von Johann Franz Tessmann (1908, Lusino, Omsk), nach Beschlussfassung der Sondersitzung am 18. Januar 1930 im Kollegium der OGPU im Fall Nr. 87427 sind weiter nicht bekannt. Am 14. Juli 1989 von der Staatsanwaltschaft der Region Omsk rehabilitiert,  auf der Grundlage des Dekrets der PVS der UdSSR.
Nach dem gleichen Fall zusammen mit Johann Franz Tessmann, wurde der Prediger Jakob Heinrich Wiens durch die OGPU verurteilt für drei Jahre nach Sibirien. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]

   
P63841. В центре - Виктор Абрагам Тессманн (Виктор Абрамович Тесман;1922 г.р.) - внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен; сын Абрагама Иоганна Тессманн (рождения в период 1896 – 1897 гг.) и его жены Елизаветы (Иоганновны). По краям – его дети Юрий (?) и Маргарита. Рядом – племянницы София и Эмма Тесман (дочери двоюродного брата Иоганна Иоганна Тесман
–.мл.).Фото сделано в 1960-х годах в с. Крутинка Омской области во время приезда Виктора из Средней Азии в гости к племянницам. Девичья фамилия жены Абрагама Тессманн не установлена. Виктор потерял руку, предположительно, находясь в трудармии. In der Mitte Viktor Abraham Tessmann, geb.1922, Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303), Sohn von Abraham Johann Tessman (geb. ca. 1896-1897) und seine Frau Elisabeth Johann (Mädchennahme unbekannt). Ganz links und rechts stehen die Kinder von Viktor Abraham Tessmann, Juri und Margarita Tessmann. Neben Viktor stehen seine Nichten, Sofia und Emma Tessmann (Töchter von Johann Johann Tessmann (4.10.1895 - 2.06.1975), den Kusen von Viktor Abraham Tessmann) Foto wurde in der sechzieger Jahren voriges Jahrhundert gemacht, im Dorf Krutinka, Region Omsk, während des Besuches von Viktor Abraham Tessmann aus Mitelasien. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63842. Екатерина Генриховна Вормс (урождённая Тессман, 19.09.1913 г.р.). Внучка И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен, дочь Генриха Иоганна Тессманн (год рождения не известен; умер в 1922 г.). Katharina Heinrich Worms (geb. Tessmann) (19.09.1913, Pleschanowo, Neu Samara - 24.12.2006, Bielefeld, Deutschland). Tochter von Heinrich Johann Tessmann (? - 1922), Enkelin von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu
Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63843. Елена Крекер (1888 – 1868 г.ж.) - жена Питера Иоганна Тессманн (1888-1932 г.ж.), сына И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен. Сведений о её родителях нет. Была прислугой в доме родителей будущего мужа в г. Ново-Омске (Куломзино) или на хуторе Тесман/Матис. Helena Kroeker (1888 - 1968), die Frau von Peter Johann Tessmann (1888 - 1932), den Sohn von von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168)
und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Helena Kroeker war Dienstmädchen im Haus der Eltern ihres zukünftigen Mannes in Kulomsino/Neu Omsk, oder auf dem Gut Tessmann/Mathies. Eltern von Helena Kroeker sind unbekannt. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63844. Франц Питер Тессманн (Франц Петрович Тесман, 1920 -1968 г.ж) - один из трёх сыновей Петра и Елены Тесман, внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен. Жена – русская Надежда Ромашова, 1922 г.р. Franz Peter Tessmann (1920 - 1968), einer von drei Söhnen von Peter Johann Tessmann (1888 - 1932) und Helena Kroeker (1888 - 1932), Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau
Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Die Frau von Franz Peter Tessmann (1920 - 1968) war Nadeschda Romaschowa (1920 -). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63845. Гергард Питер Тессманн (Григорий Петрович Тесман; 31.08.1924 – 07.04.1965 г.ж) - младший сын Петра и Елены Тесман, внук И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен. Жена Гергарда - Мария Адольфовна Энгельс 30.01. 1926 – 08.06.2011 г.ж. (по первому мужу – Сакса; в родне звали Margita). Gerhard Peter Tessmann (31.08.1924 - 07.04.1965), der jungste Sohn von Peter Johann Tessmann (1888 - 1932) und Helena Kroeker (1888 - 1932), Enkel von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168)
und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Verheiratet mit Maria Adolf Engels (30.01.1926 - 08.06.2011). Der älteste Sohn von Peter Johann Tessmann (1888 - 1932) und Helena Kroeker (1888 - 1932) war Peter Peter Tessmann (1909, Tschunayevka, Omsk, Asiatic Russia - 1944) (#1045929), verheiratet mit Katharina Heinrich Reimer (18.02.1907 - 1983, Region Omsk) (#1045912). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63846. Дочери Петра и Елены Тесман, внучки И.Я.Тессманн и его жены Е.Ф.Дерксен:- Мария Петровна Изаак (урождённая Тессманн; 23.12.1917 – 27.08.1997 г.ж.), - Зара Петровна Тесман (Тесманн; 22.04.1922 –2013 г.ж.), - Екатерина Петровна Шеленберг (урождённая Тессманн, 26.02.1915 – 16.10.1997 г.ж.) Муж Марии - Яков Иванович Изаак 11.08.1912 – 27.11.1998 г.ж. Муж
Екатерины - Яков Борисович Шеленберг 21.03.1910 - 05.12.1967 г.ж. Von l. n. r. die Schwestern Maria Peter Tessmann (23.12.1917 - 27.08.1997), verh. mit Jakob Johann Isaak (11.08.1912 - 27.11.1998), Sarah Peter Tessmann (22.04.1922 - 2013), Katharina Peter Tessmann (26.02.1915 - 16.10.1997), verh. mit Jakob Bernhard Schellenberg (21.03.1910 - 05.12.1967) ( Schellenberg Jakov Borisovich Geboren 1910 in der Region Omsk. Freiheitsstrafe: Abschiebung in eine besondere Siedlung nach nationaler Anerkennung (Deutsche) Am 30. August 1994 rehabilitiert Quelle: Innenministerium der Republik Komi), Töchter von Peter Johann Tessmann (1888 - 1932) und Helena Kroeker (1888 - 1932), Enkelinen von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63827. Семейство Иоганна Иоганна Дерксен: мать, жена, трое сыновей и дочь-младенец Инночка (Инесса). Об отце И.И. Дерксен ничего не известно, но к числу кровных родственников Франца Дерксен он, будто бы, не принадлежит. И.И. Дерксен – родной брат Эмилии и Берты (Веры) Дерксен, вышедших замуж за братьев Иоганна и Франца Тесман (внуков И.Я.Тессманн и его жены Катарины Франц Дерксен). На момент знакомства с братьями Тессманн в 1921 г. Эмилия и
Берта Дерксен проживали в с. Долиновка Ореховской волости Славгородского уезда; работали водоливами на паровой мельнице Я.Я.Мартенс. У Иоганна, Эмилии и Берты ещё был брат Андрей (Генрих) Дерксен, ставший музыкантом и проживший всю жизнь в Перми. Die Familie von Johann Johann Derksen: die Mutter, Ehefrau von Johann Johann Derksen, drei Söhne und Tochter Inna - Inessa. Über den Vater Johann Johann Derksen ist nichts bekannt, mit den Nachfahren Franz Doerksens sollte nicht Verwandt sein. Johann Johann Derksen ist der Bruder von Emilia Johann Tessmann (geb. Derksen), verh. mit Johann Johann Tessmann (04.10.1895 - 02.06.1975) und Berta (Wera) Johann Tessmann (geb. Derksen), verh. mit Franz Johann Tessmann, Enkelkinder von Johann Jakob Tessmann (1848, Marienthal, Molotschna - ca. 1922-23, Bogomasowo, Neu Samara) (#224168) und seine Frau Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303). Zum Zeitpunkt des Treffens mit den Brüdern Johann und Franz Tessmann 1921, wohnten Emilia und Berta Derksen im Ort Dolinovka, Wolost Orechow, Uesd Slavgorod (Barnaul (Bas Agatsch) oder Barnaul (Swistunowo) Kolonie), und arbeiteten als Wasserträger in eine Dampfmühle von Jakob Jakob Martens. Johann, Emilia und Berta Derksen hatten noch einen Bruder Andrej (Heinrich) Derksen, der Musiker wurde und wohnte lebenslang im Perm. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63828. Эмилия Иоганн Дерксен (1903 г.р.) – жена Иоганна Иоганна Тесман с их старшими дочерьми – Эммой (1923 г.р. в с. Долиновка Ореховской волости Славгородского уезда) и Софией (1925 г.р. в Ново-Омске/Куломзино). Фото сделано, примерно, в 1929-1930 г. во время проживания семьи И.И. Тесман-младшего в Крутинском районе Омской области. Emilia Johann Tessmann (geb. Derksen) (1903 - Sept 1931), die Frau von Johann Johann Tessmann (04.10.1895
- 02.06.1975), mit Töchter Emma (geb.1923, Dolinovka, Wolost Orechow, Uesd Slavgorod -) Dolinowka (Barnaul (Bas Agatsch) oder Barnaul (Swistunowo) Kolonie), und Sofia (geb.1925, Kulomsino/Neu Omsk-). Foto ca. 1929-1930, zu der Zeit wohnte die Familie Johann und Emilia Tessmann im Bezirk Krutinsk, Region Omsk. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63829. На этом фото та же Эмилия Дерксен/Тессман с указанными выше дочерьми Эммой, Софией (они – стоят по краям фото) и с третьей дочерью Эльзой (1929 г.р.) на руках. Темноволосая женщина рядом с Эмилией – её русская подруга/помощница, вдова Анна Яковлевна Селюткина со своей дочкой Ниной. Менее чем через год после этой фотосессии, в сентябре 1931 г. Эмилия Дерксен/Тесман умрёт от брюшного тифа, а второй женой И.И.Тесманн-мл. станет её
подруга Анна Селюткина. Emilia Johann Tessmann (geb. Derksen) (1903 - Sept 1931), die Frau von Johann Johann Tessmann (04.10.1895 - 02.06.1975), mit den Töchtern Emma (geb.1923, Dolinovka, Wolost Orechow, Uesd Slavgorod - ) Dolinowka (Barnaul (Bas Agatsch) oder Barnaul (Swistunowo) Kolonie) und Sofia (geb.1925, Kulomsino/Neu Omsk - ), die Mädchen stehen rechts und links, auf dem Schoß die dritte Tochter Elsa (1929 - ). Neben Emilia ihre Freundin, Witwe Anna Jakowlewna Seljutkina mit ihre Tochter Nina. Als Emilia im September 1931 am Typhus stirbt, heiratet Johann Johann Tessmann (04.10.1895 - 02.06.1975) Anna Seljutkina. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63830. Похороны Эмилии Тессман (урождённой Дерксен) в с. Оглухино Крутинского района Омской области; сентябрь 1931 г. У гроба (слева направо): Франц Франц Тесман и его сестра Надежда (дети сестры покойной - Берты Дерксен и её мужа Франца Иоганна Тесман); брат покойной Иоганн Иоганн Дерксен с дочкой Инночкой; муж покойной И.И.Тесман с детьми Софией, Эльзой
и Эммой. Die Beerdigung von Emilia Johann Tessmann (geb. Derksen) (1903 - Sept.1931, Ogluchino, Bezirk Krutinsk, Region Omsk). Am Sarg von l.n.r.: Franz Franz Tessmann und seine Schwester Nadeschda (Kinder der Schwester des verstorbene Berta Johann Derksen und Franz Johann Tessmann), Bruder der verstorbene Johann Johann Derksen mit Tochter Inna, Johann Johann Tessmann (04.10.1895 - 02.06.1975) mit Kinder Sofia, Elsa und Emma. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63831. Берта (Вера) Тесман (урождённая Дерксен) с мужем Францем Иоганном Тесман и их сыном Францем Францем Тесман (поздее ставшим Юрием с русской фамилией), Berta Johann Tessmann (geb. Derksen) mit Ehemann Franz Johann Tessmann und Sohn Franz Tessmann. Franz Tessmann änderte später sein Vornahme in Jurij mit russischem Nachnahmen.Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63832. Не установленная женщина из рода Дерксен со своим мужем и детьми, но не дочь Берты (Веры) Надежда Цихлер (урождённая Тесман), Unbekannte Frau aus der Familie Derksen, mit ihrem Ehemann und Kindern. Ist nicht die Tochter von Berta Johann Tessmann 8geb. Derksen), Nadeschda, verh. Zichler. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63833. Не установленный мужчина из рода Дерксен со своей невестой. Невеста хромая. Hochzeit, unbekannte Mann aus der Familie Derksen mit seine Braut, die Braut hinkt. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63834. Фото сделано в г. Таганроге в фотоателье В.Витченко. В процессе долгих генеалогический исследований по семейству Иоганна Якоба Тессманн Таганрог ни разу «не всплыл». Детям его сына - Иоганна Иоганна Тессманн-старшего говорили, что пожилая женщина на этом фото – их бабушка. Следовательно, она могла быть либо матерью этого Иоганна (то есть Катариной Франц Дерксен), либо матерью его жены – Агнесс Генриховны, девичья фамилия которой будто бы тоже
Дерксен; её происхождение, а также имя матери не установлены. Das Foto wurde in der Stadt Taganrog im Fotogeschäft W.Witchenko aufgenommen. Den Kindern von Johann Johann Tessmann (ca 1870 - 24.12.1919), wurde gesagt, das die ältere Frau auf dem Foto ihre Grossmutter ist. Das bedeutet, es konnte Katharina Franz Derksen (1850, Marienthal, Molotschna - 1930, Dorf Tschunajewka, Omsk) (#224303) sein, oder die Mutter von Agnes Heinrich Tessmann (geb Derksen?) (? - ?), Name unbekannt. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63835. Это фото хранилось в семье потомков дочери Иоганна Иоганна Тессманн-старшего – Екатерины Иоганновны Берг (урождённой Тессманн). После смерти матери в 1925 г. Екатерина заменила мать своим младшим сёстрам (Анне, Марии, Агнесс и Сусанне) и младшему брату. Как следствие, в её фотоальбомах могли оказаться фото семейств, к которым принадлежали мужья её сестёр, а не только её
собственный муж. – Речь идет о немецких семействах: Триппель (ставшие в 1920-годах Триннель), Никкель, Козловские, Берг и Винс. В пользу семейства Триппель (Триннель) говорит тот факт, что внук Агнесс Иоганновны Триннель (урождённой Тессманн) и её рано погибшего мужа Рихарда (Ричарда) Триппель (Триннель) внешне удивительно похож на персонажей этого фото, в первую очередь - на мать семейства и, особенно, на сидящего слева от неё (если смотреть на фото) мальчика. Не исключены любые другие варианты, включая совсем неожиданные. Dieses Foto wurde in einer Familie von Nachkommen der Tochter von Johann Johann Tessmann(ca 1870 - 24.12.1919) - Katharina Johann Berg (geb. Tessmann) (2.02.1903 - 25.01.1973, Region Omsk) (#148298) aufbewahrt. Nach dem Tod ihrer Mutter im Jahr 1925 ersetzte Katharina die Mutter ihren jüngeren Schwestern (Anna, Maria, Agnes und Susanna) und ihren jüngeren Bruder. Infolgedessen könnten in ihren Fotoalben Fotos von Familien erscheinen, zu denen die Ehemänner ihrer Schwestern gehörten, und nicht nur von ihrem eigenen Ehemann. Das sind Deutsche Namen, wie Trippel (seid 1920-jahren unbennannt in Trinnel), Nikkel, Koslowski, Berg und Wiens. Das es die Familie Trippel (Trinnel) sein konnte, spricht sich dafür aus, dass der Enkel von Agnes Johann Trinnel (geb. Tessmann) (9.07.1905 - 5.01.1993, Peterburg) und ihr früh verstorbener Ehemann Richard Trippel (Trinnel) (1889 - 8.03.1937) den Personen auf diesem Foto überraschend ähnlich sieht, vor allem der Mutter der Familie und, und dem Jungen, der zu ihrer Linken Seite sitzt. (wenn Sie sich das Foto ansehen). Alle anderen Warianten, auch völlig unerwartete, sind nicht ausgeschlossen. Rückseite vom Foto P63835. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
P63836. Rückseite vom Foto P63835. Man kann es leider schlecht lesen: " zur Andenkung von ....... ans ...... ...... bei ........" Ein Wort muss die Ortschaft sein. Foto und Information von Elvira Tessmann-Arnazkaja. [14]; [41]; [434]
   
     
     
   
Quellen:
41. Foto und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email).
     

12. Informationen von Anna Warkentin (geb. Derksen) aus Brakel.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

18. Fotos und Informationen aus dem Familienalbum  der Familie Jakob und Elisabeth  Esau aus Klinok. 

19. Foto aus dem Fotoalbum von Helena Bernhard Friesen (geb. Neufeld) in Annenskoje, Neu-Samara geboren, und Johann Isaak Friesen in Ischalka, Neu-Samara geboren.

20. Information von Natalia Wiens aus Zulpich, Deutschland.

67. Berichte, Fotos und Informationen von Andreas Tissen, alle seine Berichte.

434. Fotos und Informationen von Elvira Tessmann-Arnazkaja, alle ihre Berichte.

       
 
Zuletzt geändert
     
am 20 Januar 2020