Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Bericht aus Kotljarewka, Memrik Kolonie in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 15. September 1909, S. 11

 

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

 

 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. September 1909, S. 11. (gotisch) von Elena Klassen.

 

 

Br. Abr. Fast, Kotljarewka, Rußland, berichtet am 7 August: „ Das Dreschen ist meistens beendigt. Weizen 7 Tschtw.; Roggen 7 Tschtw.; Gerste 10 Tschtw.; Hafer 25 Tschtw. Per Deßj. Mais, Kartoffeln und Bastan (Bustan – Obstgarten? – E.K.) wird es weniger geben. Seit Juni hat es nicht mehr geregnet. Am 14. Juli war es 30 Gr. R. heiß. Am 31. brannten die Wirtschaften des Joh. Martens und Joh. Sawatzkies und das Nebenhausbei Korn. Martens total ab. Das Feuer entstand bei Joh. Martens an der Dreschmaschine. Bei Geschw. P. Voths wurde am 1. August des Nachts zwei Pferde und Wagen gestohlen. In Karpowka fand man einen Wagen im Fluß versenkt. Gesundheitszustand ist gut. Bruder Jakob Buller fragt, ob Peter Eidzen das Geld  erhalten habe – sie möchten antworten. Gruß an Joh. Dick.“

   
Zuletzt geändert am 11 Januar, 2020