| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Bilder und Fotos Lehrer, Schulen, Schulklassen

Teil 1

Zum Teil 2.

Mennonitische Schulen in Sibirien in "Памятная книжка Западно-Сибирского учебного округа на 1916 год, заключаящая в себе список учебных заведений с указанием времени открытия, источников, содержания, размера платы за учение, числа учащихся и личного состава служащих. Томск. 1916." (russisch) von Viktor Petkau.

 

 

Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Thema erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (26/297)

 

 

   
P65295. Postkarte "Chortitzer Mädchenschule" in Rosental, Chortiza Kolonie. [39]
   
P65407. Школа в с. Александрдар (Alexanderfeld, Kuban Kolonie) 1920-30-е года. [395]
   
P65406. Школа в с. Александрдар (Alexanderfeld, Kuban Kolonie) 1920-30-е года. [395]
   
P65405. Ученики в с. Александрдар (Alexanderfeld, Kuban Kolonie) в 1930-е года. [395]
   
P65404. Детский сад (на фоне здания которое считали мы сыроварней). Это 1929-1930 гг. Нижний ряд справа: Лена Коуль, а ее брат Артур Коуль, 2-ой ряд третий слева под окном беленькая - Лида Моор. Мне так и не удалось выяснить что было в этом здании сырзавода. До войны-райком партии, потом больница,
геологоразведкаа, затем школа. Перед приходом в село немцев все архивы сожгли. Alexanderfeld oder Wohldemfürst, Kuban Kolonie. [395]
   
P65410. 7а класс, Великокняжеское 1940 г. Учитель физики - Принц Эмиль Фердинандович (на фото в центре). Элка Унру - верхний ряд справа первая, жила на Рабочей улице. Рядом с Унру - девочки из интерната, она из Ровного.  Внизу первая справа Ной Берта - жила на Кубанской в землянке. Мальчики - верхний ряд
Михаил Бержминский, Владимир Фризен и Отто Адам. Wohldemfürst, Kuban Kolonie. [395]
   
P65403. Здание школы (бывший банк) в 2006 году. Alexanderfeld oder Wohldemfürst, Kuban Kolonie. [395]
   
P65400. Здание школы (бывший банк) после ремонта в 2010 году. Alexanderfeld oder Wohldemfürst, Kuban Kolonie. [395]
   
P65402. Великокняжеское здание школы в 2008 году. Wohldemfürst, Kuban Kolonie. [395]
   
P65399. 14.02.1941. 1-й класс с. Великокняжеского (Wohldemfürst, Kuban Kolonie). [396]
   
P65414. Mennonitische Kinder die aus Molotschna Kolonie in Kasachstan transportiert wurden. [674]
   
P65893. Familie des Gutsbesitzers von Susannowo, Orenburg Johann Paul Peters und Susanna Peter (geb. Dyck). Hinten stehend von l. n. r.: 1. Daniel Johann Peters (#424904) (1889-1937). 2. Peter Johann Peters (#424903) (1887-1981). 3. Dietrich Heinrich Hildebrandt (#424919) (1878-) geb. in Burwalde, Chortitza. 4. Johann Johann

Peters (#424902) (1885-1937). 5. Paul Johann Peters (#424901) (1883-1937). 6. Abram Johann Wieler (#424910) (1875-1922) Lehrer in Paulsheim, Yazykovo, Dampfmühle (U3110) in Dejewka, Orenburg. 7. Peter Jakob Dahl (#423115) (1878-1914) geb. in Kronsweide, Chortitza, Dampfmühle (U3110) in Dejewka, Orenburg.

Mitte sitzend von l. n. r.: 1. Elisabeth Johann Peters (#424905) (1892-1974). 2. Sara Johann Peters (#424907) (1893-1948). 3. Maria Johann Hildebrandt (geb. Peters) (#424900) (1879-1967) auf dem Schoß Tochter Susanne (1903-1923) (#499691). 4. Mutter Susanna Peter (geb. Dyck) (#424897) (1856-1912) geb. auf Insel Chortitza. 5. Helena Johann Peters (#424908) (1895-1980). 6. Vater Johann Paul Peters (#423255) (1849-1916) geb. in Petersdorf, Yazykovo. 7. Katharina Johann Wieler (geb. Peters) (#424898) (1877-1932), auf dem Schoß Tochter Maria (1905-1966) (#424912). 8. Susanna Johann Dahl (geb. Peters) (#424899) (1878-1926) mit Kind (?-?) (#neu) auf dem Schoß.

Vorne sitzend von l. n. r.: 1. Johann Hildebrandt (1901-1945) (#424920). 2. Heinrich Johann Peters (1902-1937) (#642070). 3. Johann Wieler (1898-1937) (#424911). 4. und 5. Kinder von Peter Dahl (?-?) (#neu).

Familie lebte 1877- 83 in Nikolaifeld, Yazykovo; 1885-89, 1893, 1899 in Paulsheim, Yazykovo, 1891-92, 1895-97 in Chortitza Kolonie, seit 1903 in Dejewka, Orenburg, seit 1912 in Susannowo, Orenburg. Foto ca. 1906. [1]; [14]; [358 S. 9]; [359 S. 6]

   

P65900. Begräbnis von Johann Fast 1927 in Alexanderfeld, Kuban Kolonie. Lehrer Johann Johann Fast (1860-1927) (#510859) geb. in Rueckenau, Molotschna. Seine Frau Helena Isaak Dueck (1861-1920) (#510860) geb. in Berdjansk. Bekannte Kinder: 1. Isaak Johann Fast (#neu). 2. Alexander Johann Fast (1890-1964) (#510858)

Alexanderfeld, Kuban Kolonie, Lehrer in Millerowo. Seine Frau Katharina Johann Penner (1901-1999) (#510857) geb. auf dem Gut Apanlee, Molotschna. 3. Johann Johann Fast (?-?) (#1027426). Wer sich wo auf dem Foto befindet ist nicht bekannt. Fotos aus dem Archiv von Andreas Fast, Kasachstan. [14]; [39]
   

P65898. Familie Lehrer Johann Fast (#510859) Alexanderfeld, Kuban Kolonie. Seine Frau Helena Isaak Dueck (1861-1920) (#510860) geb. in Berdjansk. Kinder: 1. Isaak Fast (#neu). 2. Alexander Fast (1890-1964) (#510858) Alexanderfeld, Kuban Kolonie, Lehrer in Millerowo. Seine Frau Katharina Johann Penner (1901-1999) (#510857) geb.

auf dem Gut Apanlee, Molotschna. 3. Johann Fast (?-?) (#1027426). Wer sich wo auf dem Foto befindet ist nicht bekannt. Fotos aus dem Archiv von Andreas Fast, Kasachstan. [14]; [39]
   

P65901. Die Kindern von Johann Fast (#510859) Alexanderfeld, Kuban Kolonie. Bekannte Kinder: 1. Isaak Johann Fast (#neu). 2. Alexander Johann Fast (1890-1964) (#510858) Alexanderfeld, Kuban Kolonie, Lehrer in Millerowo. Seine Frau Katharina Johann Penner (1901-1999) (#510857) geb. auf dem Gut Apanlee, Molotschna. 3.

Johann Johann Fast (?-?) (#1027426). Wer sich wo auf dem Foto befindet ist nicht bekannt. Fotos aus dem Archiv von Andreas Fast, Kasachstan. [14]; [39]
   

P65899. Die Brüder: Isaak Fast (#neu) und Alexander Fast (1890-1964) (#510858) Alexanderfeld, Kuban Kolonie, Lehrer in Millerowo. Kinder von Johann Fast (#510859). Fotos aus dem Archiv von Andreas Fast, Kasachstan. [14]; [39]

   

P65911. Schuljahr 1918-19 in Slawgorod, Lehrer B. D. Hader, C. K. Neumann und Fr. I. (russ.) Janzen. In der dritter Reihe, das zweite Mädchen links von der Lehrerin mit der Weisen Bluse, ist Elena Voth (geb. Friesen) (1907-1991) (#neu) Ischalka, Neu Samara, Russland. (Ein Punkt auf der Wange). Ca 1908-1925 lebte die Familie meiner Oma in

Slavgorod, Altai, Sibirien. Foto aus dem Album von Elena Voth (geb. Friesen). Text "Группа учащихся во главе с учащими Б. Д. Гардер, С. К. Нейман и Фр. И. Янцен Славгородского Начального Меннонитского 3-х комплектного Училища в 1918-19 учебн. году." [337]
   
P8352. Dorfgemeinde von Lysanderhöh, Am Trakt Kolonie. Diese Aufnahme wurde gemacht anlässlich des Jubiläums der 25 jährigen Lehrtätigkeit von Bruder Franz Bartsch im Dorfe Lysanderhöh. Fr. Bartsch ist der Autor der Broschure "Unser Auszug nach Mittelasien. 1. ist Prediger Hermann Neufeld. 2. Prediger Jakob Bergman. 3. Prediger P. Bergman. 4. Der

nach dem Tode von Ältester Johann Quiring gewählte Ältester Peter Wiens. 5. Lehrer Franz Bartsch. 6. Johann A. Bergman, Oberschulze der Ansiedlung von 1884 bis 1896. 7. Jak. D. Froese, Vorsitzer des L-W. Vereins von ungefähr 1912 bis zur Revolution 1918 als der Verein liquidiert wurde."

Hintere Reihe von l. n. r.:
1. Julius Peter Wiens (02.06.1885 Lysanderhöh - 04.03.1932 in Karaganda) (#1253850).                
2. Johannes Johan Dyck (16.04.1885 Lysanderhöh - 11.04.1948 Kanada) (#168774), Autor des  Buches „Am Trakt“.
3. Cornelius Peter Wiens (05.04.1882 Lysanderhöh - 18.07.1938 erschossen in Saratow) (#1254331).
4. Jakob Jakob Wiebe (27.01.1887 Lysanderhöh, Am Trakt - 04.01.1967 Beatrice, Nebraska USA) (#6796).
5. Julius Peter Bergmann (24.03.1880 - 22.12.1965 Karaganda) (#1157806).
6. Gustav Aron Töws (? - 1925) (#1240616).
7. Peter Peter Bergmann (03.10.1878 - 1935) (#1157847), Prediger.
8. Heinrich Johann Töws (07.12.1887 -) (#1254556).
9. Johannes Kornelius Fröse.
10. Wilhelm Franz Bartsch.

 Mittlere Reihe:
11. Johannes Dietrich Töws (13.03.1857 - 1935) (#1146237).
12. Jakob ???    Zangen.
13. Peter Peter Wiens (1880 Lysanderhöh - 1920 Lysanderhöh) (#1254447).
14. David David Fröse (07.02.1869 - 1921) (#1253837).
15. Abram Joh. Bergmann (02.11.1873 Hohendorf, Am Trakt - 07.04.1932 Karaganda) (#1254603).
16. Abram Peter Bergmann (13.10.1877 - 19.09.1961 Karaganda) (#1157799).
17. Gerhard Fieguth (14.03.1867 - 1930) (#19142).
18. Franz Abram Dyck.
19. Robert Franz Bartsch
20. Jakob Janzen.

Vordere Reihe:
21. Herrmann Peter Neufeld, Prediger .
22. Jakob Abram Bergmann (03.11.1852 - 01.08.1927) (#1157804), Prediger.
23. Peter Abram Bergmann (21.01.1850 - 1934) ( #1254616).
24. Peter Peter Wiens (16.02.1853 W. Preußen - 31.03.1931 Lysandarhöh) (#1253826).
25. Franz Bartsch, Autor der Broschure "Unser Auszug nach Mittelasien".
26. Johann Abram Bergmann (30.07.1844 - 01.04.1836 Lysanderhöh, Am Trakt) (#991212), Oberschultze der Ansiedlung von 1884 bis 1896.
27. Kornelius David Fröse (13.05.1868 - 01.04.1929) (#454720).
28. Jakob David Fröse (14.05.1870 - 24.08.1931) (#464093). Vorsitzer des Landwirtschaflichen Vereins von ungefähr 1912 bis zur Revolution 1918 als der Verein liquidiert wurde.
29. Aron Dietrich Töws (21.01.1863 - ?) (#1253828). [14]; [36]; [48 S. 134]

   
P8353. Vorstand der Köppental-Orloffer Mennonitengemeinde, Am Trakt Kolonie 1920. Sitzend, von l. n. r.: 1. Johann Bergmann (30 Jul. 1844, Preussen - 4 Jan. 1936, Lysanderhöh, Am Trakt, Russland), (#991212). Prediger und Oberschulze der Kolonie Am Trakt. Auf der Webseite Am Trakt. 2. Sein Bruder Jakob Bergmann (4 Nov. 1852 Preussen - 8 Jan 1927 Lysanderhöh, Am Trakt, Russland), (#1157804). Prediger. Auf der Webseite Am Trakt.

3. Peter Wiens (16 Feb. 1853, Marienau, Gross Werder, Preussen - 31 März 1931, Lysanderhöh, Am Trakt, Russland), (#1253826). Prediger, ab 1912 Ältester der Gemeinde als Nachfolger von Johann Quiring. Ausserdem Heilpraktiker und Homöopath. Prediger. Webseite Familien Quiring.

4. Kornelius Nickel. Prediger, wurde zum Ältesten als Nachfolger von Peter Wiens gewählt. Daten nicht vorhanden.

Mitte, von l. n. r.: 1. Julius Siebert (09 März 1887, Ostenfeld, Am Trakt, Russland - 1943 in der Trudarmee, Gebiet Tscheljabinsk), (#1015425). Prediger. Auf der Webseite Am Trakt.

2. Peter Dyck, Lehrer.

3. Franz Quiring (18 Aug.1892, Köppental, Am Trakt, Russland-28 Okt.1944, in der Trudarmee), zwei mal in GRANDMA (#665080) und (#1032881). Sohn von Johann Quiring P8354. War Lehrer und Prediger. Mehr auf der Webseite Familien Quiring.

4. Johannes Töws (06 Okt. 1869, Fresenheim, Am Trakt, Russland-01 Sept. 1937 in Haft, Sibirien), zwei mal in GRANDMA (#1254793) und (#1014885). Prediger.

5. Jakob Penner, nichts bekannt, auch auf P66467 zusehen.

Hinten, von l. n. r.:

1. Kornelius Fröse (13 Mai 1868, Orloff, GW, Westpreussen-01 Apr. 1929, Hawarden, Saskatchewan, Kanada), (#454720). Diakon, ist mit seiner Familie 1927 nach Kanada ausgewandert. Auf der Webseite Am Trakt.

2. Johannes Penner (13 Dez. 1892, Ostenfeld, Am Trakt, Russland-22 Sept. 1976, Karaganda, Kasachstan, UdSSR), (#1254919). Prediger Am Trakt und in Karaganda. Einer der Gründer der dortigen Kirchengemeinde. Wurde wegen seiner Tätigkeit verhaftet. Auf der Webseite Am Trakt.

3. Jakob Schmidt, nichts bekannt.

4. Johann Quiring, Diakon und Wolostschreiber. Genau weis ich es nicht, aber es könnte auch ein Sohn von von Johann Quiring P8354  sein: (05 Mai 1876, Köppental, Am Trakt, Russland-1935). [14]; [36]; [48 S. 134]; [386]

   
P8354. Johann Quiring (12 Sept. 1851, Tessendorf bei Marienburg, Preußen - 09 Apr. 1912, Köppental, Am Trakt, Russland), (#342363). War Lehrer und Prediger in der Köppental-Orloffer Mennoniten Gemeinde. Von 1884 bis 1912 Ältester dieser Gemeinde. Gewählt als Nachfolger von David Hamm. Weitere Bilder und kleiner Artikel auf der Webseite Familien Quiring. [14]; [36]; [48 S. 134]
   
P8166. Schulausflug von Alexanderkrone, Ansiedlung Barnaul. [48 S. 163]
   
P8177. P. J. Wiebe, Vorsitzender des Schulrates in Orloff, Slawgorod. [48 S. 162]
   
P8190. Lehrerkonferenz des Kreises Omsk 1905. [48 S. 160]
   
P8181. Mennonitische Schule in Omsk am 1. Mai 1913 mit Lehrer Wiebe. [48 S. 161]
   
P8444. Hochzeit von Jakob Aron Rempel (1883-1943) (#349212) Lehrer und Ältester geb. in Heuboden, Borozenko und Marie Sudermann (1885-1918) (#199472) auf Belenkoje, dem Gut der Eltern der Braut, Johann Sudermann (1848-1914) (#199468) geb aub dem Gut Neuteich, Taurida und Frau Katharina (geb. Heese) (1857-1921) (#197245) geb. in Ekaterinoslav. [14]; [48 S. 119]
   

P8383. Predigerkonferenz auf Arkadak 1912. Sitzend, von l. n. r.: 1. Prediger uns Lehrer Isaak Isaak Lehn (1857-1926) (#581498), aus Rosental, Chortitza Kolonie. Führte die Chortitzer Kirchenbücher. 2. Ältester Isaak Gerhard Dyck (1847-1929) (#150301) geb. in Nieder-Chortitza, Chortitza, aus Rosental, Chortitza Kolonie. 3. Prediger, Lehrer und

Dichter Gerhard Gerhard Löwen (1863-1946) (#468333) geb. in Chortitza, Chortitza, aus Arkadak. Lebte 1886-91 in Osterwick, Chortitza; 1893-95 in Rosenthal, Chortitza. 1897-1903 in Chortitza, Chortitza; 1904-07 in Einlage, Chortitza.

Stehend Prediger von l. n. r.: 1. Johann Braun, Arkadak. 2. Abram Enns, aus Arkadak. Einer von den Letzten Predigern in Arkadak. Verbannt und im Gefängnis gestorben. 3. Aron David Klassen (1871-1919) (#452483), lebte 1895-1915 Eichenfeld, Jasykowo Kolonie. Während des Massakers in Eichenfeld ermordet. 4. Gerhard Heinrich Siemens (1878-1919) (#216395) geb. in Eichenfeld, Yazykovo, aus Neuendorf, Chortitza Kolonie. 5. Johann Nikkel (1859-1920) (#159929), aus Arkadak. Seit 1882 Prediger, in Chortitza geboren, 12 Jahre Lehrer in Kronsgarten, Chortitza Kolonie, ging 1894 nach New York, Ignatjewo und seit 1895 da Prediger, 1912 (1909) Woronezh, dann Arkadak, 1915 Rosenhof, Schoenfeld-Brasol, gestorben in Burwalde, Chortitza Kolonie. War Zentralschullehrer. 6. Johann Bückert, Arkadak. [14]; [48 S. 129]

   
P8361. Heinrich Matthies (#neu) und Frau Erna, er Professor für Mathematik in Saratow, seine Frau war Lehrerin der deutschen Literatur. Matthies wurde 1943 nach Sibirien verbannt. [48 S. 133]
   
P8332. Probelektion, gegeben von Lehrer Plett in Koltan, Neu Samara Kolonie. [48 S. 137]
   
P8324. Prediger Jakob K. Martens und Lehrer Jakob Töws in Dawlekanowo 1912. [48 S. 138]
   
P8322. Lehrer in Pleschanowo, Neu Samara Kolonie 1915. Von links: C. Matthies; ?; J. J. Friesen, J. J. Janzen, P. J. Martens. Vorne: ?; ?; C. F. Klassen, Frau Martens, Frau Janzen. [48 S. 139]
   
P8321. Lehrer aus Dawlekanowo und Pleschanowo auf Kursen in Belebej 1906. Von links: J. J. Töws, G. J. Töws, Petrus J. Martens, H. P. Pauls. [48 S. 139]
   
P8320. Lehrer und Lehrerinnen 1915 in Pleschanowo, Neu Samara Kolonie. [48 S. 139]
   
P8319. Lehrer in Dawlekanowo 1918-1919. Von links: P. J. Löwen, W. Berg, H. H. Siemens, H. Töws. [48 S. 139]
   
P8303. Prediger und Lehrer Jakob Martens in Beresowka, Ufa (Dawlekanowo) Kolonie 1902. [48 S. 141]
   
P8297. Lehrer und Prediger J. Tielmann in Dawlekanowo. [48 S. 142]
   
P8285. Lehrer Johann B. Matthies, Karaguj, Orenburg Kolonie, in der Saatzeit 1914. [48 S. 144]
   
P8284. Lehrerkursus in Pretoria, Orenburg Kolonie. Stehend, von links: K. Eckert, J. Päthkau, K. Matthies, P. Isaak, I. Kröger, D. Günther. Mitte: F. Lehn, P. Isaak, Prof. Dinse, J. Matthies, J. Schellenberg, ?, J. Dyck, Derksen, D. Koslowskij. [48 S. 144]
   
P8274. Lehrer Franz F. Fröse und Schwester. Wahrscheinlich Orenburg Kolonie. [48 S. 145]
   
P8270. Lehrer und Ältester der Djejewer Mennonitengemeinde Isaak Krahn, Dolinowka, Orenburg Kolonie. [48 S. 146]
   
P8254. Franz F. Lehn und Sohn Victor, Lehrer in Romanowka, Orenburg Kolonie bis 1907. [48 S. 148]
   
P8302. Zentralschule in Dawlekanowo 1917. Lehrer, von links: Abrain Sudermann, Franz K. Thiessen, Julius Rats, Karl Friedrichsen. [48 S. 141]
   
P8301. Armenschule in Beresowka, Ufa (Dawlekanowo) Kolonie. [48 S. 141]
   
P8296. Orchester von Johann Peter Perk, Direktor der neunklassigen Schule in Dawlekanowo 1926. [48 S. 142]
   
P8281. Erster Jahrgang der Zentralschule in Pretoria, Orenburg Kolonie, 1910-1911. Oben, stehend: D. Koslowskij, J. Günther, G. Fast, D. Peters, J. Wolff. Mitte: B. Vogt, W. Quiring, H. Fröse, J. Matthies, K. Eckert, Ph. Ertel, F. Günther. Vorne: P. Fast, F. F. Lehn, I. Lastenko, P. P. Sawatzky, F. F. Fröse, J. Gronau, J. Kliewer. [48 S. 144]
   
P8273. Zentralschule in Pretoria, Orenburg Kolonie, erbaut 1908. [48 S. 145]
   
P8269. Volksschule in Suworowka, Orenburg Kolonie. [48 S. 146]
   
P8260. Volksschule in Dobrowka, Orenburg Kolonie.
   
P8267. Schule in der Kate von Witwe Enns in Ljubimowka bei Pretoria, Orenburg Kolonie. Ljubimowka wurde um 1920 in der Zeit grösster Armut angelegt. [48 S. 146]
   
P8266. Volksschule in Rodnitschnoje, Orenburg Kolonie. [48 S. 146]
   

P8261. Schule in Dolinowka, Orenburg Kolonie 1913- 1914. Lehrer Walter (Jacob) Quiring (1893-1983) (#457204) geb. in geb. in Lubomirowka, Borissowo Kolonie, (nach anderen Quellen in Leonidovka, Ignatyevo) langjähriger Editor des „Der Bote”. Er schrieb „Deutsche erschliessen den Chaco" und "Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre

Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963" und anderes. [48 S. 147]
   
P8258. Schule in Dolinowka, Orenburg Kolonie 1913-1914. [48 S. 147]
   
P8246. Schule in Dolinowka, Orenburg Kolonie 1930. [48 S. 149]
   
P8573. Hochwasser in Neu Schönsee, Sagradowka, links die Schule. [48 S. 101]
   
P8543. Das Erholungsheim mennonitischer Lehrer an der Südküste der Krim hat seinem Zweck nur wenige Jahre dienen können. Nach dem ersten Weltkrieg konnte es nicht mehr eröffnet werden. [48 S. 105]
   
P8515. Bibelschule in Tschongraw, Krim 1924. Vorne, zweite Reihe, von links: 1. Prediger Gerhard Isaak. 2. Gerhard Peter Fröse (1867-1955) (#110620). Prediger der Brüdergemeinde in Barvenkovo. Mühlbesitzer (mit 2 anderen Teilnehmern) in Barvenkovo. Wurde 1909 wegen Missionsarbeit unter Russen, zusammen mit Unruh
Abram, verhaftet. 3. Gerhard J. Reimer. 4. Prediger Johann G. Wiens. 5. Prediger Abram H. Unruh, Lehrer und Prediger der Brüdergemeinde in Barvenkovo. Seine Frau war eine Katharina. Wurde 1909 wegen Missionsarbeit unter Russen, zusammen mit Froese Gerhard verhaftet. 6. Peter G. Warkentin. Konnte Prediger in Fuerstenland sein. [14]; [48 S. 109]
   

P8514. Lehrer und Prediger Karl Friedrichsen (1879-) (#518737) geb. in Saribasch, Krim und Frau Maria Fast (1877-) (#518736) geb. in Rudnerweide, Molotschna, in Karassan, Krim, später in Dawlekanowo. Familie lebte 1901 in Boragan, Krim; 1904 in Aktatschi-Busau, Krim, 1906-14 in Karassan, Krim; 1916 in Dawlekanowo. [14]; [48 S. 109]

   
P8517. Zentralschule in Karassan, Krim. [48 S. 109]
   
P8524. Schule in Tschongraw, Krim. [48 S. 108]
   
P8528. Franz Franz Lehn (1881-1938) (#402285) geb. in Neuenburg, Chortitza, Lehrer an den Zentralschulen in Orenburg, Spat, Krim und Chortitza. Lebte 1905-07 in Romanovka, Orenburg; 1909-14 in Pretoria, Orenburg; 1916-18 in Spat, Krim. [14]; [48 S. 107]
   
P8536. Die ersten Absolventen der Zentralschule in Spat, Krim. Links: Lehrer D. P. Enns. [48 S. 106]
   
P8553. Schule und Andachtsraum der Mennoniten Brüdergemeinde in Millerowo. [48 S. 102]
   
P8565. Lehrer der Zentralschule und der Volksschulen von Sagradowka Kolonie 1913. [48 S. 101]
   
P8568. Volksschule in Altonau, Sagradowka. [48 S. 101]
   
P8574. Zentralschule in Neu Schönsee, Sagradowka. [48 S. 101]
   
P8580. Schule in Münsterhof, Brasol. [48 S. 100]
   
P8579. Zentralschule in Schönfeld. [48 S. 100]
   
P8594. Isaak Regehr und D. Dürksen, Gymnasiasten. [48 S. 98]
   
P8593. Deutsche Schüler der Oberklasse der Realschule in Berdjansk 1910. Die Hälfte waren Mennoniten. [48 S. 98]
   
P8592. Realschule in Berdjansk. [48 S. 98]
   
P8600. Jakob Pätkau (1895-1947) (#435577), Ältester der Mennonitengemeinde in Memrik. Seit 1914 Lehrer in Schoenhorst, Chortitza Kolonie, seit 1917 Lehrer in Memrik. hier wurde er 1921 zum Prediger gewählt und 1922 als Ältester der Kalinower Mennonitengemeinde ordiniert. Mitglied der KsK wirkte an der Zeitung "Unser Blatt". [14]; [48 S. 98]
   
P66013. Открытка вид женского училища в Хортице. Postkarte Mädchenschule in Chortitza, Chortitza Kolonie. Rückseite vom Foto P66013. [19]
   
P66012. Rückseite vom Postkarte P66013. Es scheint ein Brief von einem Lehrer(in) sein, der (die) in der Mädchenschule in Chortitza eine Stelle bekommen möchte. [19]
   

P66031. Auf diesem Bild aus dem Jahr 1936 mein Vater, Heinrich Franz (1928-) (#neu), in der ersten Klasse in Grossweide, Molotschna. Er ist der zweite von links in der erste Reihe (unten). Neben ihm links David Dick, der Nachbarns Jung. In der drieten reihe, rechts vom Lehrer, die Schwester von meinem Vater - Elisabeth Franz (1926-) (#neu). Sie hatte später Jakob Quiring von Sparrau geheiratet. [377]

   
P66033. Peter Jakob Thiessen (1852-1918) (#353450) Schulze und 1896-1899 Oberschulze in Chortitza Kolonie. Einer der Gründer der Mädchenschule in Chortitza, später Bankpräsident. Lebte 1883-1918 in Chortitza, Chortitza. [14]; [376]
   
P66057. Gerhard und Peter Plett, Studenten an der Hochschule in Engels, Lehramt am 8.02.1937. Nach Abschluß arbeiteten sie als Lehrer in Orlowo, Barnaul Kolonie. [72]
   
P66056. Schulklasse in Orlowo, Barnaul Kolonie. Lehrer Gerhard Plett (Direktor), Lehrer Johann Krause und Andrei Blesh. Schüler sind unbekannt. [72]
   
P66055. Schulklasse in Orlowo, Barnaul Kolonie im Jahre 1930. Schüler sind unbekannt. Auf den Fotos P66055 und P66054 scheinen dieselben Lehrer zu sein, auch derselber Hintergrund, wahrscheinlich am selbem Tag mit verschiedene Klassen aufgenommen (WV). [72]
   
P66054. Schulklasse in Orlowo, Barnaul Kolonie im Jahre 1930. Schüler unbekannt. Auf den Fotos P66055 und P66054 scheinen dieselben Lehrer zu sein, auch derselber Hintergrund, wahrscheinlich am selbem Tag mit verschiedene Klassen aufgenommen (WV). [72]
   

P66245. Chortitzer Pädtechnikum, die Unparteiische Scnülergruppe 1926/1927. 1. Jakob Braun, Ignatjewo. 2. Jakob Fast, Ignatjewo. 3. Gernard Dyck, Schönwiese. 4. Heinrich

Winter, Chortitza. 5. Peter Hilderbrandt, Ignatjewo. 6. Oscar Hamm (1907-1981) (#280671), Ignatjewo. 7. Peter Wiebe, Ignatjewo. 8. Oscar Vetter, Ignatjewo. [14]; [250 S. 390]
   
P66244. Sport-Pyramide, männliche Studenten des Chortitzer Pädtechnikums 1925/26.
Von l. n. r.: 1. Jakob Braun. 2. Abram Dyck. 3. Peter Wiebe. 4. Abram Wiebe. 5. Jahn Enns. 6. Unbekannt. 7. Jakob Wiebe. 8. Gerhard Neufeld. 9. Unbekannt. 10. Oscar Hamm (1907-1981) (#280671) Ignatjewo Kolonie. 11. Gerhard Dyck. 12. Hans von
Nießen. 13. Jakob Fast. 14. Peter Hildebrandt. 15. Diedrich Hildebrandt, 16. Dusjka Wiebe. [14]; [250 S. 392]
   
P66142. 1930er Jahre in Dolinsk, Neu Samara. In der Mitte sitzen: Agatha (geb. Warkentin) (?, Molotschna, South Russia - ?, Dolinsk, Neu Samara) (#941149) und Prediger Heinrich Janzen (1878 - 1937, Russia)(#803893). Links sitzen: Lehrer Johann

Johann Penner (1900 - 1954, Dolinsk, Neu Samara) (#1153205) und Margaretha Franz (geb. Isaak) (#1152027) mit Töchter (Mitte) Agnes (#1149819) und Margaretha (#1148544). Rechts sitzen: Jakob Janzen (1898, Dolinsk, Neu Samara - Okt 1962, Donskoje, Neu Samara) (#1036217) und Elisabeth Heinrich (geb. Penner) (7.07.1902, Neu Samara - 2.01.1957, Donskoje, Neu Samara) (#1367438). Prediger Heinrich Janzen wurde 1937 verhaftet und ist im Gefängnis gestorben. Foto von von Elvira Nachtigal (geb. Wiens). [14]; [41]

   

P66109. Johann und Eva Wall. Er war Lehrer an der Semstwoschule in Nikolaipol, Aulie Ata, Turkestan (später Leninpol, Kirgisistan). 1. Eva geb. Pauls (12 Jul 1876, Blumengart, Chortitza, South Russia - 28 Oct 1962, Kyrgyzstan) (#478170). 2. Johann Wall (1876, Molotschna Colony, South Russia - Nikolaipol, Aulie Ata, Turkestan) (#1320231). [48 S. 153]; [67]; [14]

   

P66110. Lehrer aus Aulie-Ata Kolonie. Von l.: 1. Abram Wedel, Lehrer in Gnadental, Aulie Ata. 2. Johann Wall, Lehrer in Nikolaipol, Aulie Ata. (1876, Molotschna Colony, South Russia - Nikolaipol, Aulie Ata, Turkestan) (#1320231). 3. Johannes J. Janzen, Lehrer in Nikolaipol, Aulie Ata. (29 May 1883, Aulie Ata, Russia - 20 Feb 1964, Witmarsum, Palmeira, Parana, Brazil) (#109558). [48 S. 153]; [67]; [14]

   

P66121. Wilhelm Penner (12 Nov 1854, Elbing, Elbing, Prussia - 19 Feb 1929, Köppental, Aulie Ata, Russia) (#387974). Wilhelm Penner, Lehrer in Ak-Metschet und in Köppental, Aulie Ata; Er war Lehrer in den Mennoniten Dörfern „Am Trakt“ und schloss sich 1880-1881 dem Zug nach Mittelasien an. Seit dem lebte er in Ak-Metschet und blieb 25 Jahre treuer Anhänger von Claas Epp in, bevor er sich von ihm trennte. Lehrer und Prediger Wilhelm Penner; er ging zuerst mit Claas Epp nach Chiwa und kam später nach Aulie Ata. [48 S. 156]; [67]; [14]

   
P66478. Mädchenschülerinen, Lehrerinen und Freunde aus New-York, Ignatjewo Kolonie. auf einem Ausflug. Skizze und Namensliste P66476. [250 S. 351]
   
P66476. Skizze zum Foto P66478 "Mädchenschülerinen, Lehrerinen und Freunde aus New-York auf einem Ausflug". Erste Reihe von hinten: 1. Panasenkowa. 2. Vera Shernikowa.

Zweite Riene von hinten: 1. Helen Siemens. 2. Katja Dyck II (Grunau). 3. Kornelia Enns. 4 . Frl. Agatha Rempel (Hut). 5. Maria Thielmann. 6. Frl. Liesa Ediger. 7. Greta Eckert. 8. Frl. Herta Leonhard (Hut). 9. Frl. Viktoria Klein (Hut). 10. Anna (Aaron) Dick (Hut). 11. Helena (Peter) Dyck (Hut).

Dritte Reine von Hinten: 1. Frl. Unbekannt (Hut). 2. Tina P. Unger (Hut). 3. Maria Suworowa (vor Viktoria Klein).

Vierte Reihe von hinten: 1. Lydia Kern. 2. Agatha (Aaron) Dick. 3. Anna Epp. 4. Katja Dyck I. 5. Pascha Beresnitskaja. 6. Manja Unrau. 7. Anna Pädkau. 8. Helen Peters. 9. Hulda Bauer. 10. Anna Braun. 11. Maria Braun. 12. Liese Stuke1. 13. Tina Unrau. 14. Lena Thiessen. 15. Rima Tschajewa. 16. Unbekannt, zwischen Maria Suworowa und Pauline Fischer. 17. Pauline Fischer.

Fünfte Reihe vorne: 1. Liese Unger (Hut). 2. Greta Klein (Hut).

Die Zirkel bezeichnen die Gesichter der Personen im Bilde. Die Nummern ln den Zirkeln beziehen sich auf die entsprechenden Namen. Die Linien Drechen die Gesamtgruppe in fünf Reihen auf. [250 S. 352]

   

P66469. Erste Absolventen der Dorfschule, 1893-94. New-York, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 354]

   

P66468. Die Gründer der Zentralschule und Lehrer. New-York, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 354]

   
P66421. Schulverein von New-York, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 363]
   
P66305. Lehrerin, Helen Thiessen. Ignatjewo Kolonie. [250 S. 373]
   
P66304. Lehrer, Jakob Funk. Ignatjewo Kolonie. [250 S. 373]
   
P66303. Johann Braun, Lehrer. Ignatjewo Kolonie. [250 S. 374]
   
P66302. Johann Berg, Lehrer. Ignatjewo Kolonie. [250 S. 374]
   
P66301. Johann J. Nickel (1859-1920) (#157929) geb. in Chortitza, Chortitza, Prediger und Lehrer in der Dorschule in Kronsgarten und New-York, Ignatjewo Kolonie. Lebte 1886-94 in Kronsgarten, Chortitza; 1894, 1902-09 in New-York, Ignatjewo; 1909-13 in Woronesh, dort mit anderen 150 Dess. Land und Zuckerfabrik erworben, ging Bankrott; 1913 nach Arkadak; dann Borossopol Nr. 2; bis 1918 in Rosenhof, dann Schönwiese, Chortitza, nach 1919 Lehrer in Burwalde, Chortitza. [250 S. 374]
   
P66300. David D. Dyck, Lehrer. Ignatjewo Kolonie. [250 S. 374]
   
P66285. Oscar Наmm (1907-1981) (#280671), pensionierter Lehrer. Buchautor "Erinnerungen aus Ignatjewo im Lichte Geschichtlicher Wandlungen. Hamm, Oscar H.: Saskatoon, Sask.: Author, 1980". [14]; [250 S. 378]
   
P66284. Frau Ruth Hamm (geb. Ewert) (1910-1996) (#166666), pensionierter Lehrerin. [14]; [250 S. 378]
   
P66282. Dorfschule in Nikolayevka, Ignatyevo. [250 S. 379]
   
P66281. Schüler und Lehrer der Zentralschule in Nikolajewka, Ignatjewo Kolonie. Der sechste von links in der Reihe ist Abram Froese, später Chirurg und Anästhesist in Leamington, Ontario. [250 S. 380]
   

P66277. Lehrer der Zentralschule in Nikolaipol (Nikolajevka), Ignatjewo Kolonie G. Derksen, H. Andres, H. Epр, Abram Froese, Isaak. Aus Walter Quiring "Als Ihre Zeit Erfüllt War". [250 S. 381]

   
P66272. Zentralschullehrer in Nikolayevka, Ignatjewo Kolonie: Herr Rempel, Herr Johann Toews, Herr Gossen. [250 S. 382]
   
P66253. Sieben-klassige Schule in Jekaterinowka, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 388]
   

P66246. Studenten des Chortitzer Pädtechnikums im Frühling 1926. Im Janre 1925/26 waren 25 % des Studentenkorpers aus Ignatjewka gekommen. Im folgenden Schuljahr stieg die erwähnte Zahl noch bebeträchtlich höher. Dann aber kam der große Krach mit dem polititischen Leiter, und der Zudrang mennonitischer Studenten viel ab.

Erste Reihe vorne: 1. Jakob Wiebe. 2. Unbekannt. 3. Abram Peters. 4. Walter Ediger. 5. Franz Frose. 6. Heinrich Winter. 7. Otto Michel. 8. Herta Fünk. 9. Mieka Redekopp. 10. Gernard Dyck. 11. David Redekopp. 12. Jonann Lemke. 13. (Scnönwieser). 14. ? Sudermann.

Zweite Reihe: l. Heinrich Pritzkau. 2. Abram Friesen. 3. Marusja Peters. 4. Lena Dyck. 5. Lena Martens. 6. David J. Klassen. 7. Politischer Leiter Discher. 8. Heinrich H. Epp. 9. Anna D. Sudermann. 10. Korn. W. Sawatzky. 11. Dav. P. Löwen. 12. J. D. Sudermann. 13. Abram Dyck.

Dritte Reihe: l. Anna Unger. 2. Margareta Penner. 3. Jakob Redekopp. 4. Katja Neufeld. 5. Jakob Bergen. 6. Neta Peters. 7. Jon. Siemens. 8. Susie Martens. 9 . Jakob Fröse. 10. Jakob Fast. 11. Katja Andres. 12 . Peter Wiebe. 13. Else Peters. 14. P. Hildebrandt. 15 . Jakob Enns. 16. Martha Meinzer. 17. Gerhard. Neufeld. 18. David Löwen.

Vierte Reihe: 1. Oscar Hamm (1907-1981) (#280671). 2. Peters. 3. Otto Scninke. 4. Jonann Enns. 5. Suse Martens. 6. Hans von Nießen. 7. David Redekopp. 8. Klara Wolf. 8. Friedrich Schick. 10. Oscar Vetter. 11. Heinr. Heine. 12. Abram Fröse.

Fünfte Reihe hinten: 1. Peter Janzen. 2. Jon. Pankratz. 3. Jakob Reimer. 4. Heinrich Wiebe. 5. Lydia Wieler. 6. Jascha Barkow. 7. Margareta Dyck. 6. Jakob Braun. 9. Agness Epp. 10. Heinrich Peters. 11. Gottlieb Linke. 12. Dietrich Hildebrandt.

Nicht im Bilde: 1. Irene Unger. 2. Lena Unger. 3. Woldemаr Klassen. 4. Abram Wiebe (Scnonwiese). 5. Peter Wiens. 6. Rudolf Penner. 7. Abram Wiebe (Chortitza). 8. Heinrich Kröker. 9. Jakob Fröse. [14]; [250 S. 390]

   
P66740. Hermann Abram Dyck (1921-1981) (#neu), war Lehrer in Gawrilowka. Sohn von Abram Wilhelm Dyck (#452687) (1879 – 1937) und Margarete (geb. Bergmann)  (#1141376) (? - 1943). Lebte in Kondratjewka, Borissowo, Hof Kn06. [14]; [39]
 

 

P66709. Hinten von l. n. r.: 1. Heinrich Peter Epp. 2. Lehrer Peter Franz Sawatsky  (#413132) (1895 Kondratjewka - 1981), lebte bis 1926 in Kondratjewka, später Prediger in Canada. 3. Peter David Klassen (#1032506) (1895 Nikolaipol, Borissovo - 1949). Vorne: 1. Jacob Heinrich Paetkau (#435577) (1895 Nikolaifeld, Borissovo - 1947) später Ältester der KG Kalinowo, Memrik. 2. Jakob Jakob Schulz (#94055) (1891-1958) geb. in Nikolaipol, Borissovo), Prediger. 3. Abram Abram Rempel (#657611) (1895
Kondratjewka - 1938) erschossen. Kondratjewka, Borissowo, Hof Kn14. Foto 1915. [14]; [39]
 


P66640. Predigerkonferenz in Borissowo. Von l. n. r.: 1. Martin Neufeld. 2. Johann Johann Nickel (#157929 ) (1859 Chortitza, Chortitza - 1920 Burwalde, Chortitza) Lehrer und Prediger in New-York, Besitzer einer Zuckerrübenfabrik. Lebte 1886-92 in

Kronsgarten, Chortitza. 3. Wilhelm Jacob Dyck (#150200) (1846-1912) (Hof Kn32). 4. Abram Abraham Unrau (#199044) (1856 Chortitza, Chortitza - 1930 Ekaterinovka, Ignatyevo) Lehrer und Ältester in New-York. Lebte bis 1878 in Chortitza, Chortitza, 1878-89 Gut Roppov-Gauchur; 1889 Gut Hochfeld. 5. Jacob Kornelius Lehn (#69248) (1855 Osterwick, Chortitza - 1918) Heirat in Rosenthal, Chortitza. Lebte in 1878-79 in Franzfeld, Yazykovo; 1881 in Nikolaifeld, Yazykovo; 1884 in Petersdorf, Yazykovo; 1886-88 in Steinfeld, Schlachtin. 6. Johann Epp. Zweite Reihe: 1. ?. 2. Heinrich Jakob Petkau (#126992) (1864-1910 Karpovka, Memrik). Lebte 1895 in Nikolaifeld, Borissovo; 1903 in Bachmut, Memrik; 1907 in Kalinovo, Memrik. 3. Johann Gunter. 4. Isaak Isaak Hilldebrandt (#1116123) (1885 Einlage, Chortitza oder in Eichenfeld, Yazykovo - 27.05.1942 Siberia) Kondratyevka, Borissovo Hof Kn38. 5. Franz Buckert (#683415) (1865-1920). Lebte 1892 in Leonidovka, Ignatyevo; 1903 in Ignatyevka, Ignatyevo; 1907 in Solntsevka, Omsk. 6. Daniel Jacob Löwen (#266101) (1872 Franzfeld, Yazykovo - 1951) Kondratyevka, Borissovo Hof Kn38. Lebte 1897-1906 in Kondratyevka, Borissovo; 1909-18 in Ufa Kolonie; dann Sibirien; 1921 Dawlekanowo. [14]; [39]; [48 S. 60]

   

P66615. Familie des Ältesten Isaak Dyck in Rosenthal, Chortitza. 1. Isaak Gerhard Dyck (1847-1929) (#150301) geb. in Nieder-Chortitza, Chortitza. 2. Mutter Margaretha Hamm (1850-1931) (#150302). 3. Heinrich Dyck (1886-1897) (#150293) und seine Frau 4. Katharina Koop (1892-1919) (#150292). 5. Prediger Gerhard Dyck (1874-1954)

(#458516) und seine Frau 6. Maria Heinrichs (1876-1933) (#452715) geb. in Alexandrovsk (Schönwiese, Chortitza). 7. Peter Dyck (1876-1940) (#392568) und seine zweite Frau 8. Maria Epp (?-1943) (#708162). 9. Lehrer und Prediger Franz Franz Epp (1884-1977) (#656189-) geb. in Chortitza, Chortitza, lebte in Kondratjewka, Borissowo Hof Kn47 und seine Frau 10. Agatha Epp (geb. Dyck) (1883-1948) (#684607). 11. Peter Heinrich Dyck (1870-) (#453416) geb. in Kronsgarten, Chortitza und seine Frau 12. Maria Dyck (geb. Dyck) (1875-1944) (#708161). Lebten in Kondratjewka, Borissowo Hof Kn47. 13. Tochter von Isaak Dyck. Familie lebte 1875-86 in Rosenthal, Chortitza. [14]; [39]; [48 S. 39]
   
P66602. Maria Heinrich (geb. Siemens) (#396305) (1862 Eichenfeld, Yazykovo -1938) und Isaak Peter Hildebrandt (#433050) (1858 Einlage, Chortitza- 1920 Ekaterinovka, Ignatyevo) Lehrer und Prediger. Familie lebte 1883-85 in Eichenfeld, Yazykovo; 1889, 1893-1904 in Ekaterinovka, Ignatyevo. Kondratjewka, Borissowo, Hof Kn38. [14]; [39]
   

P66603. Isaak Peter Hildebrandt (#433050) (1858 Einlage, Chortitza- 1920 Ekaterinovka, Ignatyevo) im Wagen. Lehrer und Prediger. Beim Pferd Abram Isaak Hildebrandt (#1116137 1898  Einlage, Chortitza) 1937 verhaftet. Familie lebte 1883-85 in Eichenfeld, Yazykovo; 1889, 1893-1904 in Ekaterinovka, Ignatyevo. Kondratjewka, Borissowo, Hof Kn38. [14]; [39]

   
P66561. Begräbnis von Sarah Epp (geb. Loewen) in Choritza 1906. Von l. n. r.: 1. Sarah Epp (#656175) (1889 Chortitza, Chortitza - 1971). 2. Franz K. Epp (#173187) (1858 Rosengart, Chortitza - 1919), David Epp (656171) (1892 Chortitza, Chortitza - 1974). 3. Lehrer Peter Epp (#656185) (1886 Chortitza, Chortitza - 1942) lebte in Arkadak, 1929
nach Murmansk verschickt, 1937 wieder verhaftet 1942 und umgekommen. Lebte in Kondratyevka, Borissovo Hof Kn47 Schulhof. 4. Franz Epp (#656189) (1884 Chortitza, Chortitza - 1977). 5. Heinrich Epp (#656165) (1899 Chortitza, Chortitza - 1982). Im Sarge Sarah Kornelius Epp (geb. Loewen) (#156326) (1858 Chortitza, Chortitza - 5. 05.1906 Chortitza, Chortitza). [14]; [39]
   
P66526. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie 1910-11. [39]
   

P66527. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie Frühling 1912. Die Lehrer: 0. Franz Epp (1884) (#656189). 00. Peter Rempel  (1874-) (#147950). Hintere Reihe: 1. Jakob J. Fröse (1900-) (Hof Kn06, Hof Kn07). 2. Heinrich Peter Dyck (1898-) (Hof Kn34). 3. Gerhard P Wall (?). 4. Dietrich J. Löwen (1900-) (Hof Kn44). 5. Dietrich J. Neudorf (1901-) (Hof Kn42). 6. ?, 7.  Johann Abram Thiessen (1899-) (Hof Kn12). 8. ?

Sawatzky (?). 9. ?.

Zweite Reihe: 10. (?). 11. Abram Abram Klassen (?). 12. Jakob J. Dyck (1901-) (Hof Kn09). 13. Johann P. Dyck (1901Hof Kn34). 14.  Hans Peter Schmidt (1902 UHof Kn09). 15. Jakob J. Fröse (1902-) (Hof Kn21). 16. Jakob Derksen (?). 17. Peter Abram Görzen (1903-) (Hof Kn28). 18. Wilhelm Issak Kasdorf (1902-) (Hof Kn23). 19. David Johann Kasdorf (1900-) (Hof Kn27, 75). 20. Heinrich J. Penner (?).

Dritte Reihe: 21. Johann J. Fröse (1898-) (Hof Kn33). 22. Jacob J. Sawatzky (1897-) (Hof Kn 43). 23. Wilhelm Wilhelm Rempel (1899-) (Hof Kn39). 24. Gerhard J. Neudorf (1898-) (Hof Kn42). 25. Wilhehn J. Kasdorf (1902-) (Hof Kn23). 26. Dietrich J. Sawatzky (1898-) (Hof Kn43).

Vierte Reihe: 27. Katharina J. Dyck (1903-) (Hof Kn09). 28. ?. 29.  Elisabeth N. Rempel (1902-) (Hof Kn22). 30. Maria J. Dyck (?). 31. Anna P. Dyck (?). 32. Margaretha J. Dyck (1900-) (Hof Kn09). 33. Helena Abram Rempel (1907?-) (Hof Kn20). 34. Maria J. Sawatzky (1901-) (Hof Kn43). 35. Helena Peter Harder (1901-) (Hof Kn53). 36. ?. 37. ?.

Fünfte Reihe:  38. W.J. Fröse (?). 39. Martin M. Harder (?-) (Hof Kn48). 40. Katharina Isaak Friesen (?-) (Hof Kn35). 41. Emma Reinhard (?). 42. Jakob J. Kasdorf (1903-) (Hof Kn27). 43. David Nikolai Rempel (1904-) (Hof Kn22, 87). 44. Wilhelm Abram Rempel (1905-) (Hof Kn20, 40). 45. Anganetha Braun (1903-) (Hof Kn29). 46. Wilhelm David Löwen (1904-) (Hof Kn37). 47. ?. 48.  Heinrich "Heinz" Schmidt (1905 UHof Kn09). 49. Maria Isaak Friesen (?-) (Hof Kn35). 50. Johann Abram Klassen (?). [39]

   

P66536. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie 1914. David Rempel (blauer Punkt). Maria Rempel (geb. Löwen) (roter Punkt. [39]

   

P66535. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie 1928. Erste (hintere) Reihe: 1. Jakob Neudorf (1917-) (Hof Kn18). 2. Isaak? Hildebrandt (?). 3. Abram Löwen (?). 4. Liese Letkemann (1916-) (Hof Kn15). 5. Heinrich Rempel (?). 6. Anna Löwen (?). 7. Tina Friesen (7). 8. Suse Görzen (1915-) (Hof Kn28). 9. Lena Petkau (1915-) (Hof

Kn01). 10. Sara Dyck (1914-) (Hof Kn09). 11. Heinrich Löwen (?).

Zweite Reihe: 12. Jakob Löwen (1917-) (Hof Kn22). 13. Jakob Klassen (?). 14. Hans Dyck (1916-) (Hof Kn09). 15. Abram Kasdorf (1917-) (Hof Kn15). 16. Peter Kasdorf (1919-) (Hof Kn15). 17. Johann Neustadt (?). 18. Willi Harder (?). 19. Heinrich Dyck (?). 20. Isaak Kasdorf (1915-) (Hof Kn15).

Dritte Reihe: 21. Jakob Posnak (?-) (Hof Kn 65). 22. Helena Dyck (?). 23. Nina Dyck (?). 24. Walja Elias (?-) (Hof Kn52). 25. Johann Neudorf (1918-) (Hof Kn18). 26. Lena Issak (1917-) (Hof Kn25). 27. Abram Görzen (1918-) (Hof Kn28). 28. Isaak Dyck (?). 29. Katja Akmatowa-Beschko (1919-) (Hof Kn90). 30. Willi Kasdorf (1922-) (Hof Kn15). 31. Alias Posnak (?-) (Hof Kn 65).

Vierte Reihe: 32. David Klassen (1920-) (Hof Kn24). 33. Lena Löwen (1920) (Hof Kn44). 34. Greta Petkau (1918-) (Hof Kn01). 35. Tina Löwen (?). 36. Tina Klassen (?). 37.  Anganeta Andres (Lehrerin; 1906,) (#392664). 38. Peter Epp (Lehrer 1886) (#656185) (Hof Kn47). 39. Heinrich Letkemann (1920-) (Hof Kn15). 40. Isaak Friesen (1920-) (Hof Kn35). 41. Gerhard Löwen (1920?-) (Hof Kn22). 42. David Petkau (1920-) (Hof Kn01).

Fünfte (vordere) Reihe: 43. Lida Harder (1919-) (Hof Kn53). 44. Jakob Isaak (?-) (Hof Kn25),, 45.  Agatha Dyck (1919-) (Hof Kn04). 46. Lise Hildebrandt (1919-) (Hof Kn38). 47. Justina Dyck (1920-) (Hof Kn09). 48. Herta Epp (1921-) (Hof Kn47). 49.  Tina Dyck (1918-) (Hof Kn41). 50. Dietrich Löwen (?). 51. Johann Kasdorf  (1920-) (Hof Kn16). [39]

   

P66528. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie 1930-31. 1.  David Petkau (Hof Kn01). [39]

   

P66529. Schule in Kondratyevka, Borissovo Kolonie 1936/37. 1. Lehrer Waldemar Ulrich (1909-). 2. Lehrer Edgar Burgert (1914-). 3. Anna Dyck (Hof Kn02). 4. Elisabeth Petkau (Hof Kn01). [39]

   
P66530. Dritte Klasse der Schule in Kondratjewka, Borissovo Kolonie 1940. [39]
   
P66531. Schule in Kondratjewka, Borissovo Kolonie am 16.06.1941. Vorne rechts Anna Dyck (Hof Kn02). [39]
   
P66532. Zweite Klasse der Schule in Kondratjewka, Borissovo Kolonie am 18.04.1941. Oben: 2. Janzen Viktor, 4. Kasdorf Jakob Johann (Hof Kn16). [39]
   
P66533. Erste Klasse der Schule in Kondratjewka, Borissovo Kolonie am 18.04.1941. [39]
   

P66534. Zweite Klasse der Schule in Kondratjewka, Borissovo Kolonie am 18.04.1941. 1. Kornelius Martens ?. 2. Margarita Dyck (weis Hof Kn03). 3 Aganetha Friesen (Hof Kn30). 4. Helena Neudorf (Hof Kn19). 5. Margarita Dyck (schwarz). [39]

   
P66432. Familie Bergen. Vater Johann Bergen (1901-1945) in Taischet - Lager gestorben (laut KGB). Mutter Maria Johann Bergen (geb. Neufeld) (3.10.1900 - 18.12.1968) gestorben in Ischalka. Johann und Maria Bergen haben in der Ehe 8 Kinder: 1. Abram Bergen. 2. Maria Bergen (25.08.1926 in Annenskoje, Neu Samara -). Sie heiratete Peter Richert (7.11.1922-) in Neu Samara, Russia (Sohn von Peter Richert (1895 - 1948) und Justina Jakob Rogalski (1902 - 1983). 3.  Helena Bergen, sie
heirate Peter Jakob Martens 1933-1979 ist beerdigt   in Osernoe Orenburg Gebiet. 4. Peter Bergen. Er heiratete Otilia Miljat. 5. Johann Bergen (?-2010.?) ist in Detmold, Deutschland beerdigt (Johann und Katharina waren Zwillinge). 6. Katharina Bergen, ledig (?-  1960), beerdigt in Schetissai  (Жетысай) Kasachstan. 7. Susanna Bergen, ledig. 8. Olga Bergen. Jahann Bergen war Lehrer in Klinok ende 1920 – 30er Jahren. Das beweist das Foto unter nummer 11.  In Klinok hat Familie Bergen schätzingsweise von 1927 bis 1947 gelebt. [84]
   
P66233. Ученики Николайпольской школы с учителями 1912 г. Фото из архива Маргариты Дик. Schüler und Lehrer in Nikolaipol, Borissowo Kolonie 1912. [23]; [39]
   
P66514. Mädchenschule in New-York, Ignatjewo Kolonie. Bereit für das erste Schuljahr 1909. [250 S. 342]
   
P66512. Zentralschule New-York, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 342]
   
P66495. Die Siebenklassen - Schule in Ekaterinowka, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 347]
   
P66483. Die Mädchenschule zog 1909-10 in dieses Gebäude ein. New-York, Ignatjewo Kolonie. [250 S. 350]
   

P66481. Mädchenschule in New-York, Ignatjewo Kolonie, Schuljahr 1906/1907. Erste Reihe von hinten, von l. n. r.: 1. Anna Epp. 2. Rima Tscnajewa. 3. Manja Unrau. 4. Hulda Bauer. 5. Manja Suworowa. 6. Anna Braun. 7. Katherina Unrau. Zweite Reihe in der Mitte: 8. Emilia Kern. 9. Heinrich Funk. 10. Iwan Bogdagjwitsch. 11. Viktoria. 12.

Frl. Tretjack. Dritte Reihe vorne: 13. Liese Nickel. 14. Helen Peters. 15. Agatha Koop. 16. Emilia Rath. 17. Helene Thiessen. 18. Agatha Dyck. [250 S. 350]
   

P66482. Mädchenschule in New-York, Ignatjewo Kolonie, Scnuljahr 1907/1908. Erste Reihe von hinten, von l. n. r.: 1. ?. 2. Katja Dyck 3. Liese Fischer. Zweite Reihe in der Mitte: 1. Manja Suworowa. 2. Manja Unrau. 3. Anna Braun. 4. Lilia Kern. 5. Anna Epp. 6. Katherina Unrau. 7. Liesel Nickel. 8. Emilia Fischer. 9. ? Panasenko. 10. Maria

Braun. 11. Agatha Dyck. Dritte Reihe vorne: 1. Katja Dyck II. 2. Helene Thiessen. 3. Rima Tschajewa. 4. Herta Leonnard. 5. Elisabeth Ediger. 6. Emilia Rath. 7. Hulda Bauer. 8. Kornelia Enns. [250 S. 350]
   

P66480. Mädchenschule in New-York, Ignatjewo Kolonie, Schuljahr 1908/1909. Erste Reihe von hinten, von l. n. r.: 1. Selma Wiens. 2. Liese Vogt. 3. Kornelia Enns. 4. ?. 5. Anna Peters. 6. Dunja Suworowa. 7. Katja Dyck. 8. Maria Thiessen. 9. Liese Fischer. 10. Agatha Heppner. 11. ?. 12. ? Poplawskaja. 13. ?. Zweite Reihe von l. n. r.: 1. Helene

Thiessen. 2. Katja Dyck. 3. Lena Siemens (Jo). 4. Maria Siemens (Ja). 5. Maria Braun. 6. Kornelia Enns. 7. Anna Pädkau. 8. Olga Pritzkau. 9. Katherina Unrau. 10. Panasenko. 11. Beresowskaja. 12. Anna Braun. 13. Hulda Bauer. 14. Liese Unger. 15. Rima Tschajewo. Dritte Reihe vorne: 1. Maria Thielmann. 2. Agness Dick. 3.Emilia Rath. 4. Manja Suworowa. 5. Emelia Kern. 6. Frl. Ediger. 7. Frl. Leonhard. 8. Agatha D. Rempel. 9. Johann Barg. 10. Emilia Fischer. 11. ?. 12. Manja Unrau. 13. Helene Peters. 14. Agatha Unger. 15. Liese Friesen. [250 S. 350]
   
P66479. Die ersten Absolventen der New-Yorker Dorfschule. Skizze und Namensliste P66477. [250 S. 351]
   
P66477. Skizze zum Foto P66479 "Die ersten Absolventen der New-Yorker Dorfschule". Römiscne Zahlen bezeicnnen die zwölf Gruppen. Arabische Nummern bezeicnnen die Personen in den Gruppen. Die Zirkel bezeicnnen die Plätze der Personen m der Gruppe. Die Linien begrenzen die Gruppen im Bilde.

I. Erste Reihe vorne ist die erste Gruppe. 1. Lehrer Jonann Braun 2. Lehrer Jonann Barg.

II. Zweite Gruppe - sechs Mädchen: 1. Liese Görzen 2. Lena Klippenstein 3. Tina Wiens. 4. Wilhelmine Görzen 5. Anna Unger. 6. Manja Unrau

III. Dritte Gruppe- sechs Mädchen: 1. Selma Fast. 2. Liese Unger. 3. Tina Epp. 4. Epp (Hildebrandt) 5. Anna Dyck. 6. Lena Thiessen

IV. Vierte Gruppe - sieben Mädchen: 1. Sara Bückert. 2. Liese Leppke. 3. Mariechen Buhr. 4. Susi Thiessen. 5. Liese Buhr. 6. Anna J. Klassen. 7. ? Unrau.

V. Fünfte Gruppe - zwei Knaben: 1. Franz Fast. 2. Kornelius D. Scnelienberg.

VI. Sechste Gruppe - drei Knaben: 1. ?. 2. Jonann Isaak. 3. Korn. M. Schellenberg.

VII. Siebte Gruppe - drei Knaben: 1. Peter Heppner. 2. Jakob Löwen. 3. Jonann P. Vogt.

VIII. Achte Gruppe - drei Knaben: 1. Peter Rempel. 2. Abram Wiens. 3. Heinrich D. Koslowsky.

IX. Neunte Gruppe - drei Knaben: 1. Peter P. Dyck. 2. David D. Schellenberg 3 . Peter P. Vogt.

X. Zehnte Gruppe - drei Knaben: 1. Franz Janzen. 2. Peter A. Dyck. 3 . Jakob Peters.

XI. Elfte Gruppe - drei Knaben: 1. Jasch Nickel. 2. Peter P. Unger 3 . Herbert K. Hamm.

XII. Zwölfte Gruppe - drei Knaben: 1. Jasch M. Schellenberg. 2. Jasch K. Hamm. 3 . Peter J. Koslowsky. [250 S. 352]

   
   
Zum Teil 2.
   
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
 

2. Zeitschrift "Mennonitisches Jahrbuch 1909". Berdjansk. 1910.

3. Bericht "Abraham Neufeld 1862-1909" von D. Epp im "Mennonitisches Jahrbuch 1909". Berdjansk. 1910. (gotisch)

4. Fotos und Informationen von Professor Igor Lyman aus Berdjansk.

5. Fotos und Informationen von Людмила Овсяник - Николаевка, Красноармейский р-н, Донецкая обл. Украина.

6. Fotos und Informationen von Susanne Isaak-Mans aus Neuwied (Email).

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

17. Fotos und Information von Willi Janzen (Email), alle seine Berichte.

18. Bilder und Fotos Russlandmennoniten im Web.

19. Dokumente, Fotos und Informationen von Alexander Panjko (Email) aus Nowgorodskoje, Ukraine, alle seine Berichte.

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

27. Jasykowo; ein Mennonitisches Siedlungsschicksal am Dnjepr: Gruendnung - Bluete - Untergang. Loewen (Löwen), Julius: Winnipeg, Manitoba: Selbstverlag, 1967.

33. Fotos und Informationen von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt) (Email) aus Gummersbach, alle ihre Berichte.

34. Berichte, Fotos und Informationen von Tatjana Klassner aus Bielefeld, alle ihre Berichte.

36. Fotos und Informationen von Alexander Wiens (Email) aus Minden, alle seine Fotos.

39. Fotos und Informationen von Viktor Petkau (Email) aus Dortmund.

41. Foto und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email), alle ihre Berichte.

42. Fotos und Informationen von Johann Thiessen aus Hürtgenwald, alle seine Berichte.

45. Fotos über Leninpoler von Elena Klassen (Email) aus Petershagen.

47. Fotos und Informationen von Artur Thiessen aus Oberhonnefeld, sein Bericht.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

50. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Band 2. Der grosse Leidensweg. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. North Clearbrook. 1954.

51. Orenburg am Ural. Die Geschichte einer mennonitisehen Ansiedlung in Russland. Peter P. Dyck. Abbotsford 1951.

52. Fotos von Johann Martin Janzens Sohn - Daniel Janzen (Detmold).

55. "Verbannte Mennoniten im Gebiet Saporoshje in ukrainischen Publikationen" (ukrainisch) von Viktor Petkau.

57. Fotos und Informationen von Maria Krahn (Email), alle ihre Fotos.

65. Karten, Fotos und Informationen von Abram Klassen (1919-2015) aus Espelkamp, alle seine Berichte.

66. Wege meines Lebens. Geboren in der Ukraine, ausgereist nach Paraguay, zuhause in Deutschland. Abram Klassen. Espelkamp. 2010.

67. Berichte, Fotos und Informationen von Andreas Tissen (Email), alle seine Berichte.

69. Fotos und Informationen von Walter Unrau, alle seine Berichte.

71. Fotos und Dokumente von Nikolaj und Alla Krylow, Universität Melitopol, alle ihre Berichte.

72. Berichte, Karten und Dokumente von Nikolai Rempel (Email), alle seine Berichte.

74. Fotos und Informationen von Viktor Lawrenz (Email), alle seine Fotos.

81. Diese Steine, die Russlandmennoniten. Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. Von der "D. F. Plett Historical Research Foundation" runterladen.

84. Berichte, Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner aus Kalletal (Email), alle ihre Berichte.

85. Fotos und Informationen von Heinrich Schroeder, Berlin (Email), alle seine Berichte.

93. Dokumente und Bilder von Viktoria Kipka (Email), alle ihre Berichte.

98. Fotos und Information von Jakob Barch aus Westerwald, alle seine Berichte.

99. Fotos und Information von von Edward Krahn aus Canada, alle seine Berichte.

111. Saints and Sinners: The Mennonite Kleine Gemeinde in Imperial Russia, 1812 to 1875. Plett, Delbert F., Steinbach. 1999. (englisch)

115. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914.

250. Erinnerungen aus Ignatjewo im Lichte Geschichtlicher Wandlungen. Hamm, Oscar H.: Saskatoon, Sask.: 1980.

337. Berichte und Informationen von Lillia Nickel, alle ihre Berichte.

358. Виноградник в прекрасном месте. Сузаново (1911-2011). Дик Давид Николаевич. Нюмбрехт. Германия, 2011.

359. Susanowo, damit es nicht vergessen wird 1911-1991. Detmold. 2005.

376. Fotos und Informationen von Oleg Volter (Email) aus der Ukraine.

377. Fotos und Informationen von Peter Franz, alle seine Berichte.

395. Fotos und Informationen von Galina Podosinnikowa, alle ihre Berichte.

396. Berichte, Fotos und Informationen von Alexander Sisonenko, alle seine Berichte.

   
Zuletzt geändert am 10 Dezember, 2018