| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Bilder und Fotos Kirchen und Bethäuser der Mennoniten in Russland

 

In Zusammenarbeit mit Andreas Tissen, alle seine Berichte.

 

 

Bilder und Fotos Prediger, Diakone und Taufgruppen.

Prediger und Diakone in Chortitza Kolonie und deren Tochterkolonien.

Kirchen und Prediger in Chortitza Kolonie.

 

 

Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Thema erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (32/91 Fotos)

 

   

P64329. Kirche in Chiwa zu Ak-Metschet. Aus der Zeitschrift „Christlicher Gemeinde-Kalender“ 1908 S. 86. [45]

   

P64456. Die Kirche in Grünfeld, Schlachtin Kolonie. [39]; [752 1935 S. 81]

   

P64457. Innenansicht der Mennonitischen Kirche zu zu Schönsee, Molotschna. [39]; [752 1935 S. 82]

   

P64464. Kirche in Einlage, Chortitza Kolonie. [39]; [752 1935 S. 206]

   

P64472. Innenansicht der Kirche Einlage, Chortiza Kolonie. [39]; [752 1935 S. 355]

   

P64477. Innenansicht der Kirche zu Chortitza, Chortitza Kolonie. Am 6. Oktober 1935 wurde in Chortitza das 100-jährige Jubiläum dieser Kirche gefeiert. Es ist gegenwärtig (1935) die einzige, die noch nicht geschlossen ist. [39]; [752 1935 S. 427]

   

P64478. Teilansicht von Chortitza, Chortitza Kolonie. Im Hintergrund die russische Kirche. [39]; [752 1935 S. 428]

   

P64494. Kirche zu Neu-Halbstadt, Molotschna Kolonie. [39]; [752 1936 S. 116a]

   

P64514. Diakonissenheim "Morija" in Neu-Halbstadt. [39]; [752 1936 S. 389a]

   
P9377. Bethaus der Mennoniten Brüder Gemeinde zu Dolinskaja. [11 S. 250]; [13 S. 195]
Email von Andreas Tissen (Email) vom 28.06.2019. Es ist das das Bethaus in Donskoj, Neu Samara. Es wurde in den Jahren 1907-1908 von der Allianzgemeinde gebaut. Die Allianzgemeinde wurde 1909 wieder aufgelöst. Seit 1910 war es das Bethaus der Mennoniten-Brüder-Gemeinde (MBG) Donskoj. Infolge der Terrorzeit wurde es am 6. Jan 1931 enteignet und weiter als Clubhaus und Schule benutzt. Heute (2018) befindet sich hier eine Bibliothek. [67]
   
P64627. Früheres Bethaus in Donskoj, Neu Samara. Es wurde in den Jahren 1907-1908 von der Allianzgemeinde gebaut. Die Allianzgemeinde wurde 1909 wieder aufgelöst. Seit 1910 war es das Bethaus der Mennoniten-Brüder-Gemeinde (MBG) Donskoj. Infolge der Terrorzeit wurde es am 6. Jan 1931 enteignet und weiter als Clubhaus und
Schule benutzt. Heute (2018) befindet sich hier eine Bibliothek. [67]
   
P64626. Früheres Bethaus in Donskoj, Neu Samara. Es wurde in den Jahren 1907-1908 von der Allianzgemeinde gebaut. Die Allianzgemeinde wurde 1909 wieder aufgelöst. Seit 1910 war es das Bethaus der Mennoniten-Brüder-Gemeinde (MBG) Donskoj. Infolge der Terrorzeit wurde es am 6. Jan 1931 enteignet und weiter als Clubhaus und
Schule benutzt. Heute (2018) befindet sich hier eine Bibliothek. [67]
   
4/p64625.jpg Bethaus der "Mennoniten-Brüder-Gemeinde" (MBG) in Lugowsk, Neu Samara. Es wurde 1901 gebaut. Nach der Enteignung 1932 wurde es aufgestockt und zu der Zentralschule umgebaut. Später war es Sitz der Molkereiverwaltung. Heute (2018) steht das Gebäude für 6 Mio. Rubel zum Verkauf. Foto 2018. [67]
   
4/p64624.jpgBethaus der "Mennoniten-Brüder-Gemeinde" (MBG) in Lugowsk, Neu Samara. Es wurde 1901 gebaut. Nach der Enteignung 1932 wurde es aufgestockt und zu der Zentralschule umgebaut. Später war es Sitz der Molkereiverwaltung. Heute (2018) steht das Gebäude für 6 Mio. Rubel zum Verkauf. Foto 2018. [67]
   
4/p64623.jpgBethaus der "Mennoniten-Brüder-Gemeinde" (MBG) in Lugowsk, Neu Samara. Es wurde 1901 gebaut. Nach der Enteignung 1932 wurde es aufgestockt und zu der Zentralschule umgebaut. Später war es Sitz der Molkereiverwaltung. Heute (2018) steht das Gebäude für 6 Mio. Rubel zum Verkauf. Foto 2018. [67]
   
4/p64622.jpgBethaus der "Mennoniten-Brüder-Gemeinde" (MBG) in Lugowsk, Neu Samara. Es wurde 1901 gebaut. Nach der Enteignung 1932 wurde es aufgestockt und zu der Zentralschule umgebaut. Später war es Sitz der Molkereiverwaltung. Heute (2018) steht das Gebäude für 6 Mio. Rubel zum Verkauf. Foto 2018. [67]
   
4/p64621.jpg Bethaus der "Kirchlichen Mennonitengemeinde" in Pleschanowo, Neu Samara. Erbaut ca. 1898. Seit der Schließung 1931 wurde es als Speicher, Schule und Klubhaus genutzt. Foto 2018. [67]
   
4/p64620.jpgBethaus der "Kirchlichen Mennonitengemeinde" in Pleschanowo, Neu Samara. Erbaut ca. 1898. Seit der Schließung 1931 wurde es als Speicher, Schule und Klubhaus genutzt. Foto 2018. [67]
   
4/p64619.jpgBethaus der "Kirchlichen Mennonitengemeinde" in Pleschanowo, Neu Samara. Erbaut ca. 1898. Seit der Schließung 1931 wurde es als Speicher, Schule und Klubhaus genutzt. Foto 2018. [67]
   

P64974. Bethaus (und Schule) der Einlager M.-B.-G. in Andreasfeld. Erstes Bethaus der M.-B.-G. in Russland. [35]; [95 S. 406]

   

P64973. Altes Bethaus der M.-B.-G. in Rückenau, Molotschna. [35]; [95 S. 406]

   

P64972. Neues Bethaus der M.-B.-G. in Rückenau, Molotschna. [35]; [95 S. 406]

   
P64971. Bethaus der M.-B.-G. in Welikoknjashesk (Wohldemfürst), Kuban. [35]; [95 S. 407]
   

P64970. Bethaus der M.-B.-G. in Einlage, Chortitza. [35]; [95 S. 407]

   

P64968. Bethaus der M.-B.-G. Nikolaipol in Andrejewka, Russisch Turkestan. [35]; [95 S. 480]

   

P64967. Bethaus der M.-B.-G. in Lugowsk, Neu-Samara. [35]; [95 S. 480]

   
P64954. Mennonitisches Bethaus in Schönsee, Molotschna (eingeweiht 1909). [35]; [95 S. 541]
   

P64876. Mennonitisches Bethaus in Chortitza, Chortitza. [35]; [95 S. 702]

   

P64875. Mennonitisches Bethaus in Kronsweide, Chortitza Kolonie. [35]; [95 S. 702]

   

P64874. Mennonitisches Bethaus in Einlage (Kitschkas), Chortitza Kolonie. [35]; [95 S. 702]

   

P64873. Mennonitisches Bethaus in Ohrloff, Molotschna. [35]; [95 S. 703]

   

P64872. Mennonitisches Bethaus in Gnadenfeld, Molotschna. [35]; [95 S. 703]

   

P64871. Mennonitisches Bethaus in Neu-Halbstadt, Molotschna. [35]; [95 S. 703]

   
P65064. Das Bethaus der Kolonie Bergthal, in der Dorfmitte von Bergthal gelegen, hatte 1000 Sitzplätze.Maße: 40 zu 100 Fuß (12,19 m x 30,48 m). Das Kreuz und der Glockenturm kamen nach 1876 hinzu. [81 S. 335]; [712 Nr. 11 S. 4]
   
P65128. Unbekannt. Kirche erbaut 1912. [674]
   
P65125. Kirche in Alexanderwohl, Molotschna Kolonie 1914. [674]
   
P8374. Kirche in Orloff, Am Trakt Kolonie. [48 S. 132]
   
P8373. Inneres der Kirche in Orloff, Am Trakt Kolonie. [48 S. 132]
   
P8317. Kirche in Lugowsk, Neu Samara Kolonie. [48 S. 139]
   
P8316. Kirche in Pleschanowo, Neu Samara Kolonie. [48 S. 139]
   
P8287. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Gortschakowo, Ufa (Dawlekanowo) Kolonie. [48 S. 143]
   
P8292. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Beresowka, Ufa (Dawlekanowo) Kolonie. [48 S. 143]
   
P8290. Kirche der Mennonitengemeinde in Dawlekanowo. [48 S. 143]
   
P8490. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Talma am Terek. [48 S. 113]
   
P8553. Schule und Andachtsraum der Mennoniten Brüdergemeinde in Millerowo. [48 S. 102]
   
P8563. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Tiege, Sagradowka. [48 S. 101]
   
P8566. Kirche in Nikolaifeld, Sagradowka. [48 S. 101]
   
P8599. Kirche der Mennonitengemeinde in Kalinowo, Memrik. [48 S. 98]
   
P8606. Kirche der Mennonitengemeinde in Nikolaifeld, Borissowo Kolonie. [48 S. 59]
   
P9531. Kirche der Gemeinde Nikolaipol, Jasykowo ist heute (1974) noch
in ziemlich gutem Zustand, dient aber anderen Zwecken. [11 S. 138]; [13 S. 89]
   
P9530. Kirche der Alexandrowkaer Mennonitengemeinde in Sibirien. [11 S. 139]; [13 S. 90]
   
P9529. Kirche der Mennoniten Gemeinde in Arkadak. [11 S. 139]; [13 S. 90]
   
P9528. Bethaus der Mennoniten Brüder Gemeinde in Millerowo 1906. [11 S. 139]; [13 S. 90]
   
P9527. Bethaus der Mennoniten Brüder Gemeinde zu Lugowsk, Neu-Samara. [11 S. 140]; [13 S. 91]
   
P9526. Kirche der Mennonitengemeinde in Rosenhof, Süd Russland. [11 S. 140]; [13 S. 91]
   
P9288. Kirche der M.B. Gemeinde zu Karaganda, Soviet Union. Wurde 1968 gebaut. [11 S. 275]
   
P9633. Der Basar in Berdjansk im Sommer 1914. Vorne mennonitische Kunden. Man beachte die russische Kirche im Hintergrund. [11 S. 77]
   
P9619. Kirche der Mennonitengemeinde zu Nikolaipol, Chortitza Gebiet, deren Ältester Heinrich Epp war. Seit 1936 wurde dieses Gebäude als Klub gebraucht, als dann 1941 die Deutschen da waren dann diente es wieder als Gotteshaus, um später, nach deren Abzug, wieder für andere Zwecke verwand zu werden. Gegenwärtig ist es eine Sporthalle. Prediger Kornelius Epp, dessen Bild wir auf Seite 78 finden, traute in dieser Kirche ein russisches Paar. [11 S. 84]
   
P9618. Das Versammlungshaus der M.B. Gemeinde Nikolaipol in Andrejewka, im Russisch-Turkestan. [11 S. 84]
   
P9617. Die Kirche der Mennoitengemeinde zu Schönfeld im Süden Russlands. Die Hochzeit von Julius A. Rempel und Margareta Peters findet an diesem Tage statt. Frau Rempel ist gegenwärtig die Witwe des bekannten Evangelisten J. W. Reimer und lebt in B.C. Bild: 1906. [11 S. 84]
   
P9616. Die Kirche in Neuendorf, Alte Kolonie. Die Gemeinde hier war ein Teil der Chortitza Gemeinde die im Jahre 1905, 732 getaufte Mitglieder hatte. [11 S. 85] Auf dem Bild steht "Nikolaipol", Jasykowo was wahrscheinlich richtiger ist (WV).
   
P9609. Kirche der Bergthaler Gemeinde in Süd Russland. Grösse: 40 x 100 Fuss, Raum für 1000 Besuchern. Die ganze Siedlung wurde anfangs der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts an Nicht Mennoniten verkauft. Diese haben dann das Kreuz und den Glockenturm hinzugebaut. [11 S. 91]
   
P7930. Kirche der Brüdergemeinde in Nikolaipol, Jasykowo. [27 S. 24a]
   
P7929. Kirche der Mennonitengemeinde in Nikolaipol, Jasykowo.. [27 S. 24a]
   
P7292. Das Gebetshaus in Ananjewka. 1914 wurde in Ananjewka ein Bethaus gebaut, dass später konfisziert wurde. 1994 bekamen die Christen von der Dorfverwaltung dieses Gebäude, dass sie zu einem Bethaus umbauten. Foto 2014. [33]
   
P7293. Der Eingang ins Gebetshaus Ananjewka. Foto 2014. [33]
   
P7294. Der Versammlungsraum im Gebetshaus Ananjewka. Foto 2014. [33]
   
P7277. Im Dachgeschoss des Gebetshauses in Ananjewka ist ein kleiner Raum für die Kinderstunden (Sonntagschule) eingerichtet. Die Tische und Bänke bekam die Gemeinde von der Schule. Foto 2014. [33]
   
P7871. Kirche in Orlov, Am Trakt. Als PDF. [29]
   
P7870. Kirche in Orlov, Am Trakt zu Pfingsten. Als PDF. [29]
   
P6867. In Choroscheje, Barnaul (Saratow) Kolonie wurde kurz nach der Ansiedlung ein Gebetshaus der Mennoniten Kirchengemeinde gebaut, welches in den 1930ger Jahren enteignet wurde. Nach der Perestrojka bauten die Christen ein neues Gebetshaus. [33]
   
P6861. Ein Zeitungsartikel über den Bau des Gemeindehauses in Choroscheje, Barnaul (Saratow) Kolonie. Leider fehlen der Name der Zeitung und das Datum. Foto aus dem Archiv der Bibliothek von Choroscheje (2014). [33]
   
P6848. Das Gebetshaus der Baptistengemeinde in Silberfeld, Barnaul (Saratow) Kolonie. Sommer 2016. [33]
   
Меннонитская церковь в с. Гнаденфельд. Построена в 1854 г. Mennonitische Kirche in Gnadenfeld, erbaut 1854. [71]
   
Меннонитская церковь в с. Петерсхаген. Вид здания в 1993 г. Mennonitische Kirche in Petershagen. Ansicht 1993. [71]
   
Меннонитская церковь в с. Руднервайде. Построена в 1822 г. Mennonitische Kirche in Rudnerweide, erbaut 1822. [71]
   
Меннонитская церковь с. Балковое. Фото 2004 г. Mennonitische Kirche in Balkowoje. Foto 2004. [71]
   
Меннонитская церковь в с. Рюкенау. Построена в 1883 г Вид в на... Mennonitische Kirche in Rueckenau, erbaut 1883. [71]
   
Меннонитская церковь с. Кутузовка. Фото 2002 г. Mennonitische Kirche in Kutusowka, (Petershagen, Molotschna Kolnie). Foto 2002. [71]
   
Меннонитский центр г. Молочанск. Фото 2003 г. Das mennonitische Zentrum in Molotschansk. Foto 2003. [71]
   
Менонитская братская церковь в с. Рюкенау. Построена в 1883 г. Kirche der Mennoniten-Brüdergemeinde in Rueckenau, Molotschna, erbaut 1883. [71]
   
Менонитская церковь в с. Александерволь. Построена в 1865 г. Mennonitische Kirche in Alexanderwohl, Molotschna, erbaut 1865. [71]
   
Менонитская церковь в с. Петерсхаген. Построена в 1892 г. Mennonitische Kirche in Petershagen, Molotschna, erbaut 1892, Foto 1910. [71]
   
Менонитская церковь в с. Шензее. Построена в 1909 г. Mennonitische Kirche in Schoensee, Molotschna, erbaut 1909. [71]
   
Открытка с видом меннонитской церкви в с Ной-Гальбштадт 1905. Ansichtskarte, die mennonitische Kirche in Neu-Halbstadt, Molotschna ca. 1905. Erbaut 1858. [71]
   
Открытка с видом менонитской церкви с Орлово 1905 г. Построен... Ansichtskarte mennonitische Kirche in Orloff, Molotschna 1905. Erbaut 1809 und später ziemlich umgebaut. [71]
   
Foto 15. Kirche in Landskrone. Datum der Aufnahme 20.06.1958. Erbaut 1910. [93]
   
Foto 16. So sah die Kirche in Landskrone 1981 aus. [93]
   
Foto 17. Kirche in Landskrone 1992. [93]
   
Foto 11. Sängerchor Landskrone vor der Kirche. Sommer 1924, rechts Dirigent Ditrich Janz - Bruder von Heinrich Janz, Lehrer und Ältester. [93]
   

P67836. Bethaus in Solnzewka, Omsk auf der Strasse Schkolnaja. Foto Juni 2009. [97]

   

P67264. Mennonitische Kirche in Petershagen, Molotschna. Foto 2016. [98]

   

P67265. Tafel an der Mennonitische Kirche in Petershagen, Molotschna. Foto 2016. [98]

   

P67266. Mennonitische Kirche in Petershagen, Molotschna, Rückseite. Foto 2016. [98]

   
P67058. Kirche in Schumanowka (früher Barnaul Kolonie). Foto 2011. [33]
   
P67073. Gemeindehaus in Protassowo (früher Barnaul Kolonie). Foto 2016. [33]
   
P67009. Die ehemalige Kirche in Friedensfeld, Borosenko Kolonie. Heute ist hier die Schule. Foto: Mai 2000. [81 S. 405]
   
P66996. Zwei mennonitische Original-Gebäude in Heuboden, Borosenko Kolonie: Schule und Kirche. Heuboden war auch die Heimat des Mitgliedes der Kleinen Gemeinde, David Klassen (1813-1900), später Rosenhof, Manitoba, Kanada. Er war Delegat der Heubodener Gemeinde für die Auswanderung nach Amerika 1873. [111 S. 119]; [81 S. 378]
   
P8996. Kirche der Mennonitengemeinde in Neu Chortitza, Baratow. [48 S. 60]
   

P8984. Kirche der Mennonitengemeinde in Grünfeld, Schlachtin 1927. [48 S. 61]

   
P8976. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Steinau, Ansiedlung Nepljujew bei Nikopol, Gouv. Jekaterinoslaw. [48 S. 62]
   

P8922. Innenansicht der Kirche in Schönsee, Molotschna. [48 S. 69]
   
P8921. Kirche der Mennonitengemeinde in Halbstadt, Molotschna. [48 S. 69]
   
P8919. Kirche in Schönsee, Molotschna. [48 S. 69]
   
P8914. Diakonissenheim "Morija" in Halbstadt, Molotschna. [48 S. 70]
   
P8875. Kirche der Mennonitengemeinde in Neu Halbstadt, Molotschna. [48 S. 73]
   
P8877. Diakonissenanstalt "Morija" in Neu Halbstadt, Molotschna 1910. [48 S. 73]
   
P8847. Kirche der Mennonitengemeinde in Lichtenau, Molotschna. [48 S. 76]
   
P8825. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Tiegenhagen, Molotschna. [48 S. 78]
   
P8807. Kirche der Mennonitengemeinde in Petershagen, Molotschna. [48 S. 80]
   
P8801. Kirche in Schönsee, Molotschna. [48 S. 80]
   
P8784. Bethaus in Orloff, Molotschna Kolonie. [48 S. 82]
   
P8753. Kirche der Mennonitengemeinde in Tiege, Molotschna Kolonie. [48 S. 85]
   
P8756. Kirche der Mennoniten Brüdergemeinde in Tiege, Molotschna Kolonie. [48 S. 85]
   
P8711. Kirche in Rückenau, Molotschna Kolonie. [48 S. 90]
   

P8752. Haus von Prediger Abram H. Epp in Tiege, Molotschna Kolonie. [48 S. 85]

   
Lehrerwohnungen. Ein Teil von dem Schulkomplex in Nikolajfeld, Jasykowo. Nach anderen Informationen Kirchengebäude der Brüdergemeinde. Foto 2000. [1]
   
Dasselbe Gebäude. Lehrerwohnungen. Ein Teil von dem Schulkomplex in Nikolajfeld, Jasykowo. Nach anderen Informationen Kirchengebäude der Brüdergemeinde. Foto 2011. [134]
   
Das Andachtshaus der Kirchen-Gemeinde in Nikolajfeld, Jasykowo. Foto aus Lohrenz, Seite 85.
   
Das ehemalige Kirchengebäude der Mennoniten-Gemeinde in Nikolaifeld, Jasykowo. Foto 2000. [1]
   
Das ehemalige Kirchengebäude der Mennoniten-Gemeinde in Nikolaifeld, Jasykowo. Foto 2000. [1]
   
Das ehemalige Kirchengebäude der Mennoniten-Gemeinde in Nikolaifeld, Jasykowo. Foto 2011. [134]
   
Das ehemalige Kirchengebäude der Mennoniten-Gemeinde in Nikolaifeld, Jasykowo. Foto 2011. [134]
   
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
 

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

17. Fotos und Information von Willi Janzen, alle seine Berichte.

18. Bilder und Fotos Russlandmennoniten im Web.

27. Jasykowo; ein Mennonitisches Siedlungsschicksal am Dnjepr: Gruendnung - Bluete - Untergang. Loewen (Löwen), Julius: Winnipeg, Manitoba: Selbstverlag, 1967.

29. Fotos und Informationen von Tamara Born, alle ihre Fotos.

33. Fotos und Informationen von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt) aus Gummersbach, alle ihre Berichte.

35.  Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

36. Fotos und Informationen von Alexander Wiens aus Minden, alle seine Fotos.

39. Berichte, Karten und Fotos von Viktor Petkau aus Dortmund, alle seine Berichte.

40. Fotos und Informationen von Ludmila Böhm aus Lemgo, alle ihre Fotos.

41. Foto und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau) , alle ihre Berichte.

43. Information von Maria Feer (Email).

45. Berichte, Fotos und Informationen von Elena Klassen, alle ihre Berichte.

47. Fotos und Informationen von Artur Thiessen aus Oberhonnefeld, sein Bericht.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

50. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Band 2. Der grosse Leidensweg. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. North Clearbrook. 1954.

51. Orenburg am Ural. Die Geschichte einer mennonitisehen Ansiedlung in Russland. Peter P. Dyck. Abbotsford 1951.

52. Fotos von Johann Martin Janzens Sohn - Daniel Janzen (Detmold).

57. Fotos und Informationen von Maria Krahn, alle ihre Fotos.

61. Das Petkau Buch. Viktor Petkau. Dortmund. 2005.

65. Karten, Fotos und Informationen von Abram Klassen (1919-2015) aus Espelkamp, alle seine Berichte.

67. Berichte, Fotos und Informationen von Andreas Tissen, alle seine Berichte.

69. Fotos und Informationen von Walter Unrau, alle seine Berichte.

71. Fotos und Dokumente von Nikolaj und Alla Krylow, Universität Melitopol, alle ihre Berichte.

73. Werbung. Mennonitische Industrie und Handel in russischen Publikationen.

76. Fotos und Informationen von Jakob Esau, alle seine Fotos.

81. Diese Steine, die Russlandmennoniten. Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. Von der "D. F. Plett Historical Research Foundation" runterladen.

82. Fotos und Informationen von Stefan Froehlich (Email).

84. Berichte, Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner aus Kalletal, alle ihre Berichte.

87. Froese Book 93 (1755-1993). Redekopp, David J. 1993.

93. Dokumente und Bilder von Viktoria Kipka, alle ihre Berichte.

95. Buch "Die Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Rußland (1798- 1910) im Rahmen der mennonitischen Gesamtgeschichte. Peter M. Friesen. Halbstadt, Odessa. 1911." Teil 1a, Seiten 1-393. Teil 1b, Seiten 394-776. Teil 2, Mennoniten in Nord-Amerika. Seiten 1-160. (gotisch)

96. Auf den Spuren der Ahnen (1882-1992), Die Vorgeschichte und 110 Jahre der Deutschen im Talas-Tal in Mittelasien. Robert Friesen. Minden. 2000.

97. Fotos und Informationen von Katharina Kokorski (geb. Rezlav) aus dem Kreis Siegen, alle ihre Berichte.

98. Fotos und Information von Jakob Barch aus Westerwald, alle seine Berichte.

99. Fotos und Information von von Edward Krahn aus Canada, alle seine Berichte.

109. В колониях меннонитов: Ам-Тракт и Аулие-Ата. (russisch)

111. Saints and Sinners: The Mennonite Kleine Gemeinde in Imperial Russia, 1812 to 1875. Plett, Delbert F., Steinbach. 1999. (englisch)

112. Einer von vielen. Die Lebensgeschichte von Prediger Aaron. P. Toews. Von Olga Rempel. Winnipeg, Manitoba. 1979.

116. Zeitschrift "Christlicher Familienkalender" Herausgeber Abram J. Kröker in Halbstadt, später in Odessa. Erschienen 1897-1915, und 1918-1920.

117. Zeitschrift "Mennonitisches Jahrbuch". Herausgeber (1903-1910) Heinrich Dirks und (1911-1913) David Epp. Druck von H. Lenzmann in Groß-Tokmak und H. Ediger in Berdjansk. Erschienen 1903-1913.

118. Dokumente, Fotos und Informationen von Helene Bergen, alle ihre Berichte.

156. Berichte, Fotos und Information von Loran Unger aus USA, alle seine Berichte.

215. Descendants of Jacob Dyck and Elisabeth Jaeger: Kronsthal, Chortitza, Russia to North America, 1800-1990. Stevenson, Elias, Joyce.

352. Suckau, Werner. Unsere Heimat war "Bergtal" im Tschu-Tal. Geschichte unserer Vorfahren. Entstehung und Leben des Dorfes. Das Gemeindeleben (Grünfeld, Jurjewka und Bergtal). Zeugnisse der Bergtaler. Waldbröl. 2009. S. 159.

393. Fotos, Dokumente und Informationen von Andrej Krysanow, alle seine Berichte.

414. Fotos und Informationen von Charlotte McCrae, alle ihre Berichte.

545. Zeitschrift "Christlicher Familienkalender". Herausgeber Abram J. Kröker in Halbstadt, später in Odessa. Erschienen 1897?-1915, und 1918-1920.

674. Quelle unbekannt.

712. Zeitschrift "Preservings". Gründer und Herausgeber Delbert Plett. 1993-2014. Manitoba. Englisch. Ausgaben 1993-2014 kann man als .pdf- Datei von "Preservings Archive" runterladen.

741. Адрес-Календарь Уфимской губернии на 1906 - 1914 годы. Уфа. Werbung.

752. Zeitschrift "Mennonitische Warte". Herausgegeben von A. B. Dyck. 1935-1938. Winnipeg. Canada. (gotisch)

   
Zuletzt geändert am 9 November, 2019