| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Berichte, Fotos und Informationen von Adina Reger (1950-2005)

 

 

Diese Berichte, Fotos und Informationen wurden uns von der, leider schon verstorbener, Schriftstellerin Adina Reger (1950-2005) (#964345), aus Weißenthum (Rheinland-Pfalz) freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Sie ist Autor von: 1. Reger Adina, Plett Delbert: Diese Steine, die Russlandmennoniten. Manitoba. 2001. 694 S. 2. Familienstammbuch und Geschichte der Familie Reimer 1740-1995. Adina Reger. Grosswallstadt : Bibel-Mission/SEV, 1998. 718 S. 3. Familienstammbuch & Geschichte der Familie Regier (Reger & Regehr) 1700-2005. Verfasst und gesammelt von  Adina  Reger. Selbstverlag. Weißenthurm, 2005.

Anatolij Prosorow-Reger, ihr Ehemann, hat uns 2010-2013 mehrere Kisten mit Fotos und Dokumente übergeben, die von der Schriftstellerin übrig geblieben sind. Helene Bergen hat 2011-12 die knapp 700 Fotos für diese Webseite vorbereitet und den Text abgeschrieben. (2 Berichte, 5 Archivdokument, 1 Liste, 9 Karten und Dorfpläne, 4 Tagebücher, über 700 Fotos)

 

 

Fotos Chortitza Kolonie aus ihrem Buch Diese Steine, die Russlandmennoniten. Manitoba. 2001.

Teil aus dem Gesamten Eheregister (Obschjij semeinyj spisok) Chortitza Kolonie aus dem Archiv Saporoshje. (April 2002)

"Tagebuch von David Epp 1837-43" aus Chortitza, Chortitza Kolonie. (August 2004).

"Tagebuch von Jakob Wall 1824-59" aus Neuendorf, Chortitza Kolonie. (August 2004).

Tagebuch von Johann Rempel 1905-06, Ersatzdienst (aus Einlage). (Handschrift, gotisch) (425 S. März 2011)

Dorfplan “Fürstenwerder, Molotschna Kolonie 1930“. Gezeichnet von Adina Reger, nach Informationen von Johann Klassen und Katharina Warkentin. (Juni 2014)

Antwort vom Staatsarchiv Simferopol, Krim auf die Anfrage von Adina Reger aus dem Jahre 1999. (russisch) (5 S. Mai 2014)

Topografische Karte der Kolonie Schoenfeld 1940-41. Mennonitische Orte von Adina Reger vermerkt. (Februar 2014)

Bilder Molotschna Kolonie. Helene Bergen hat 2011-12 die knapp 700 Fotos von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger für diese Webseite vorbereitet und den Text abgeschrieben.

Karte die ehemalige mennonitische Dörfer auf dem Markusland 2000. Mennonitische Orte von Adina Reger hervorgehoben. Von Anatolij Prosorow-Regehr. (Juni 2016)

Dorfplan Spat, Krim 1920. Gezeichnet von John Klassen. (Mai 2016)

Tagebuch. Geschrieben von Jakob Wiens weiland, wohnhaft in Kronsthal, Chortitza Bezirk, Russland, auf der Reise von Russland nach Amerika. (11 S. Juni 2015)

Archivdokument aus dem Staatsarchiv in Simferopol. Дело Таврического Губернского Правления. О ликвидации землевладения иностранных выходцев по Бердянскому уезду 1915. Wernersdorf. (3 S. April 2015)

Plan von Unterdorf und Oberdorf, Kalantarowka und umliegende Guts. Autor unbekannt. (Juli 2014)

Archivdokument. Wirtschaft von Reger Jakob Gerhard in Wernersdorf (Pogranitschnoje) in "Всероссийская сельскохозяйственная и поземельная перепись 1917". (russisch). (April 2014)

Eine Seite aus dem Archivdokument "Liste Einwohner in Kalantarowka am Anfang". Mit Angaben von wo gekommen und wohin ausgewandert. Die linke Seite des Dokuments ist leider abgeschnitten. (März 2014)

Dorfplan Ebenfeld, Kalantarowka 1941. Autor unbekannt. (März 2014)

Dorfplan von Mariawohl, Molotschna 1943. Gezeichnet von David Thiessen. (März 2014)

Dorfplan Schoenfeld-Brasol. Fax (2001) von Delbert Plett an Goossen. (März 2014)

Zeichnug, der nördliche Teil von Altonau, Molotschna. Gezeichnet von Jakob Esau. (Dezember 2013)

Bilder Krim Kolonie. (Oktober 2013)

Enteigneten und deportierten Mennoniten aus der Krim. (7 S. Juli 2013)

Alte Briefe aus dem Jahre 1806. Aus „Mennonitische Warte“, Juni, 1938, Seiten 227-229. (3 S. Juni 2013)

Besitz von Heinrich Abram Klassen und David Abram Klassen im Archivdokument "Учетная ведомость нетрудовых имений по Вознесенской волости, Мелитопольский уезд, 1921". (russisch). (6 S. April 2013)

 

   
P65892. Gutsbesitzer von Susannowo, Orenburg Johann Paul Peters (#423255) (1849-1916) geb. in Petersdorf, Yazykovo und Susanna Peter (geb. Dyck) (#424897) (1856-1912) geb. auf Insel Chortitza. Familie lebte 1877- 83 in Nikolaifeld, Yazykovo; 1885-89, 1893, 1899 in Paulsheim, Yazykovo, 1891-92, 1895-97 in Chortitza Kolonie, seit 1903 in Dejewka, Orenburg, seit 1912 in Susannowo, Orenburg. [1]; [14]; [359 S. 5]
   
P65893. Familie des Gutsbesitzers von Susannowo, Orenburg Johann Paul Peters und Susanna Peter (geb. Dyck). Hinten stehend von l. n. r.: 1. Daniel Johann Peters (#424904) (1889-1937). 2. Peter Johann Peters (#424903) (1887-1981). 3. Dietrich Heinrich Hildebrandt (#424919) (1878-) geb. in Burwalde, Chortitza. 4. Johann Johann

Peters (#424902) (1885-1937). 5. Paul Johann Peters (#424901) (1883-1937). 6. Abram Johann Wieler (#424910) (1875-1922) Lehrer in Paulsheim, Yazykovo, Dampfmühle (U3110) in Dejewka, Orenburg. 7. Peter Jakob Dahl (#423115) (1878-1914) geb. in Kronsweide, Chortitza, Dampfmühle (U3110) in Dejewka, Orenburg.

Mitte sitzend von l. n. r.: 1. Elisabeth Johann Peters (#424905) (1892-1974). 2. Sara Johann Peters (#424907) (1893-1948). 3. Maria Johann Hildebrandt (geb. Peters) (#424900) (1879-1967) auf dem Schoß Tochter Susanne (1903-1923) (#499691). 4. Mutter Susanna Peter (geb. Dyck) (#424897) (1856-1912) geb. auf Insel Chortitza. 5. Helena Johann Peters (#424908) (1895-1980). 6. Vater Johann Paul Peters (#423255) (1849-1916) geb. in Petersdorf, Yazykovo. 7. Katharina Johann Wieler (geb. Peters) (#424898) (1877-1932), auf dem Schoß Tochter Maria (1905-1966) (#424912). 8. Susanna Johann Dahl (geb. Peters) (#424899) (1878-1926) mit Kind (?-?) (#neu) auf dem Schoß.

Vorne sitzend von l. n. r.: 1. Johann Hildebrandt (1901-1945) (#424920). 2. Heinrich Johann Peters (1902-1937) (#642070). 3. Johann Wieler (1898-1937) (#424911). 4. und 5. Kinder von Peter Dahl (?-?) (#neu).

Familie lebte 1877- 83 in Nikolaifeld, Yazykovo; 1885-89, 1893, 1899 in Paulsheim, Yazykovo, 1891-92, 1895-97 in Chortitza Kolonie, seit 1903 in Dejewka, Orenburg, seit 1912 in Susannowo, Orenburg. Foto ca. 1906. [1]; [14]; [358 S. 9]; [359 S. 6]

   
   
   
Quellen:
1. Berichte, Fotos und Informationen von Adina Reger und Anatolij Prosorow-Reger, alle ihre Berichte.
 

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

81. Diese Steine, die Russlandmennoniten. Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. Auf der "D. F. Plett Historical Research Foundation".

358. Виноградник в прекрасном месте. Сузаново (1911-2011). Дик Давид Николаевич. Нюмбрехт. Германия, 2011.

359. Susanowo, damit es nicht vergessen wird 1911-1991. Detmold. 2005.

   
Zuletzt geändert am 25 November, 2019