Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Peter Paul Rogalsky, bei Omsk Kolonie

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Gutsname: Peter P. Rogalsky
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1790
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Sibirien, in der Nähe von Omsk.
Erworben: 1912
Topografische Lage:
Landfläche:
Einwohnerzahl:

Grandma:
Zusatzinformationen: Sibirien, in der Nähe von Omsk. Im Besitz von Prediger Peter P Rogalsky (1912). Großes Grundstück, das Rogalsky 1912 kaufte. Er ließ sich dort mit seiner Familie nieder. Schwere wirtschaftliche Rückschläge. Zur Zeit Rogalskys Tod 1930 war er finanziell am Ende.

Lehrer Peter Paul Rogalsky (1852-1930) (#224762). Lebte 1875-76 in Ladekopp, Molotschna; 1879 in Kovalicha, Schoenfeld; 1884 in Neusatz Chutor, Schoenfeld; 1886 in Ebenthal, Memrik. Seit 1908 Prediger der Kotljarowka MB Gemeinde, kaufte 1912 ein grosses Grundstück bei Omsk.


Quellen: [125 S. 177]; [335 S. 43, 44];


 
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

335. Memrik, eine Mennonitische Kolonie in Russland. Goerz, Heinrich. Rosthern, Sask.: Echo Verlag, Buch 10, 1954.

 
 
 
 
Zuletzt geändert am 13 Juni 2020