Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Brodskij (Peter Wiebe), Region Brodskij

 

Von Andrej Krysanow, alle seine Berichte.

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

 

Gutsname: Wiebe (Peter) Brodsky
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1700
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Brodsky Region, Taurida
Erworben: geerbt 1905.
Topografische Lage:
Landfläche: 469 Dess. 200 Sashenj
Einwohnerzahl:

Zusatzinformationen: Im Besitz von Peter Wiebe. Ehefrau Katharina Peter Wiebe (geb. Bahnmann) erbte 469 Dess. 200 Sashenj von ihrem Großvater Jakob Wilhelm Martens im Jahr 1905.

Katharina Peter Bahnman (#168481) (1870-1919) & Peter Wiebe (#396619) (?-?).

Es war der SW-Teil des Anwesens. Ihr Vater war Peter Peter Bahnmann. Beraubt, wahrscheinlich Anfang Oktober 1917:
1.600 Rubel, eine goldene Uhr, verschiedene Kleidung und Wertsachen, 4 Pferde und 2 Wagen. Die Räuber sind möglicherweise Teil einer großen Bande in Melitopol und anderen Städten
.

Quellen: [14]; [538 28. Oktober 1917 S. 7]; [125 S. 235]; [393]
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

393. Fotos, Dokumente und Informationen von Andrej Krysanow, alle seine Berichte.

 
 
Guts von Wilhelm Nikolai (oder Aron) Martens (1781-1845) und seinen Nachkommen.
 
Zuletzt geändert am 29 Juni 2019