Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Jakob Thiessen, bei Neu-Samara Kolonie

 

Von Andreas Tissen, alle seine Berichte.

 

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

 

Ortsname: Gut Jakob Thiessen
Weitere Ortsnamen: Хутор Як. Тиссена (1910).
Ortsnummer: D1694
Koordinaten: 53.166016, 53.459710
Admin. Zuordnung: Губерния Самара, Бугурусланский уезд, Натальинская волость (1910)
Erworben:

Topografische Lage: [151];
Landfläche: 950 Dess. (1910)
Einwohnerzahl:
14m/21w (1910)
Zusatzinformationen: Das Gut gehörte Jakob Thiessen (1860 -1919) (#496391). Es lag ca. 30 km nördlich von Neu Samara. Er musste das Gut 1917, aufgrund der Revolution verlassen. Als er kurz danach in die Ukraine reiste, wo er noch ein Gut von seinem Vater hatte, wurde er ermordet. Seine Familie lebte danach in armen Verhältnissen in Donskoj, Neu Samara.
Quellen: [14], [541 S. MR 13 Sep 1922 p12,13], [556]
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

541. Zeitung "Mennonitische Rundschau" 1880-2007.

 

556. Mennonitische Orte und Guts im Gebiet Samara in "Cписок населенных мест Самарской Губернии. Самара. Губернская типография. 1910." (russisch) von Viktor Petkau.

 

 

Brief von Sara Thießen, Donskoje, Neu Samara, in der Zeitung "Mennonitische Rundschau", vom 13. September 1922, Seite 12-13. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau). Brief von Sara Thiessen (geb. Janzen) (?-?) (#1290402), Frau des Gutsbesitzers Jakob Thiessen (?-1919) (#1024339) bei Neu Samara.

Gut Jakob Thiessen, bei Neu-Samara Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

 

Zuletzt geändert am 2 Juni 2019