Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Buruntcha (Johann J. Cornies), Krim

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Gutsname: Buruntcha
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1670
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Krim
Erworben:
Topografische Lage:
Landfläche: 12.000 Dess.
Einwohnerzahl:

Zusatzinformationen: Wahrscheinlich im Besitz von Johann J. Cornies. Nicht von Johann Philipp Wiebe gekauft, wegen der Entfernung von Mennonite Zentren. 12.000 Dess.

Buruntcha (im Besitz von Johann Cornies) hörte wahrscheinlich einige Zeit danach auf zu existieren, und wurden möglicherweise teilweise in andere Stände integriert.

Den Nachkommen von Johann Johann Cornies (#44146) (1789-1848) gehörte dieses Land nicht [23].

Quellen: [14]; [125 S. 22, 25]; [540 8. September 1954, S. 4]

 
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

540. Zeitung "Der Bote" 1924-2008.

 

 

Guts von Nachkommen von Johann Martin Cornies (1741-1814).

 

 

Zuletzt geändert am 16 Februar 2019