Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Guts in Alt-Taschtschenak Region, bei Melitopol

 

Von Rita Dick (Email) (Webseite), alle ihre Berichte.

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Gutsname: Alt-Taschtschenak Region
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1669
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Taurida, Melitopol Ujesd, SSW von Melitopol.
Erworben: gekauft 1832 von der Witwe Granobarskij.
Topografische Lage: [125
S. xvi]; [125 S. 341]; [562]
Landfläche: 3364 Dess.; 5730 Dess.; 5800 Dess.;
Einwohnerzahl:

Zusatzinformationen: 1832 von Johann Johann Cornies (#44146) (1789-1848) gegründet. Mindestens 7 mennonitische Güter in der Gegend, 5 auf der Karte von 1911:

1. Cornies (Johann).

2. Cornies (Johanna Johanna) 3.253 Dess. (D1676). Johanna Johann Cornies (#607221) (1855-1918)

3. Elbing (Janzen) 2.795 Dess. (D1678). Maria Johann Cornies (#607223) (1853-1915) & Peter Michael Janzen (#432967) (1850-1889).

4. Molotochney (Molotschny) (Janzen)
. Maria Johann Cornies (#607223) (1853-1915) & Peter Michael Janzen (#432967) (1850-1889).

5. Neufeld, Frau 1.000 Dess. (D1684). Olga Johann Cornies (#670880) (1877-1947) & Johann Johann Neufeld (#670879) (1867-1920), denn auch (D1668); (D1688)? gehören sollte.

6. Tächtschenak (Alt-Tächtschenak) 2.009 Dess.
(D1673). In verschiedene Zeiten gehörte: Johann Johann Cornies (#44146) (1789-1848). Johann Johann Cornies (#44151) (1812-1882). Johann Johann Cornies (#643020) (1843-1912) & Katharina Epp (#643019) (1847-1902). Johann Johann Cornies (#379149) (1868-1936) & Margarete Dueck (#379102) (1869-1944).

7. Verigin (Klatt) 1.706 Dess. (D1686). Justina Johann Cornies (#643018) (1846-1918) & Johann Karl Klatt (#643017) (1842-1918).

 

Information von Rita Dick:

Johann Cornies kaufte 1832 von der Witwe Granobarskij Land an dem kleinen Steppenflüßchen Tatschenak, nicht weit entfernt vom Molotschnij Liman. Später kaufte er noch mehr Land dazu. So erwarb Cornies im Jahr 1842 1706 Desjatin benachbartes Land „Verigino“ von Duchobor Verigin. „Tatschenak“ lag ziemlich fern ab von den Mennonitenkolonien, jenseits der Molotschna, an der nach Perekop und Genitschesk führenden großen Straße, südlich von Melitopol.

Wie wurde dieses Land „Alt-Tatschenak Region“ (ca. 5800 Desjatin) aufgeteilt?

-Johann Johann Cornies II. (#44151) (1812-1882) erbte das gesamte Gut Tatschenak.

Danach wurde das Land auf seine 4 Kinder verteilt:

-Johann Johann Cornies III. (#643020) (1843-1912) erbte ca. 2000 Desjatin mit dem Hauptdorf Tatschenak (heute Данило-Ивановка). Auf dem Plan von Helmut Huebert "Estate Tatschenak (Cornies)" [125 S. 341].

-Justina Johann Klatt (geb. Cornies) (#643018) (1846-1919).

-Johanna Johann Cornies (#607221) (1855-1918) teilten das Gut „Verigino“ ca. 1700 Desjatin, (heute «Нове») Auf dem Plan von Helmut Huebert "Estate Verigin (Klatt)" [125 S. 341]. Johanna Johann Cornies war unverheiratet und Johann Klatt (#643017) (der Ehemann von Justina Johann Klatt (geb. Cornies)) verwaltete das ganze Anwesen „Verigino“.

-Maria Johann Janzen (geb. Cornies) (#607223) (1853-1915) erbte ca. 2000 Desjatin, das Gut „Ellbing“ und Chutor „Molotschny“. Auf dem Plan von Helmut Huebert "Estate Elbing (Janzen)" und "Estate Molotschny (Janzen)" [125 S. 341].

 

Johann Cornies III. vererbte sein Land an seine 3 Kinder:

-Johann Johann Cornies IV. (#379149) (1868-1936) erbte 550 Desjatin, eigentlich Gut Tatschenak.

-Olga Johann Neufeld (geb. Cornies) (#670880) (1877-1947) erbte 559 Desjatin, (heute «Зелене») Auf dem Plan von Helmut Huebert "Estate Johann Cornies (possibly later Neufeld Estate)" [125 S. 341].

-Justina Johann Janzen (geb. Cornies) (#659029) (1881-1966) erbte 900 Desjatin Land.

Quellen: [14]; [23]; [125 S. 5]

 
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

562. Karte Ujesd Melitopol, Gouvernement Taurien 1911. Neben Fürstenland Kolonie auch sehr viele mennonitische Guts aufgezeichnet sind (rosa unterstrichen) und der westliche Teil von Molotschna vorhanden. (russisch) von Viktor Petkau.

 

 

Bilder und Fotos Gut Alt-Taschtschenak, Melitopol Ujesd.

Guts von Nachkommen von Johann Martin Cornies (1741-1814).

Alt Tatschenak Region von Johann Cornies. Von Rita Dick.

 

 

Zuletzt geändert am 6 März 2019