Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Jakob Fast, bei Omsk Kolonie

 

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Gutsname: Jakob Fast
Weitere Gutsnamen:
Ortsnummer: D1340
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Sibirien
Erworben:
Topografische Lage: [125 S. 395]
Landfläche:
Einwohnerzahl:

Grandma:
Zusatzinformationen: Sibirien, in der Nähe von Omsk. 7 km südlich von Station Maryanovka. Im Besitz von Jakob Fast, ursprünglich aus Neu Samara, lebte zunächst in Kremlovka. Dann kaufte ein Anwesen im Jahr 1914; Jakob Fast, Söhne Johann, Jakob und Schwiegersohn Heinrich Toews ist dorthin gezogen. Fast war ein MBG Prediger, der in der Kirche im nahe gelegenen Scharapow arbeitete. Während der Revolutionszeit wurden alle vier Männer festgenommen und vermutlich erschossen.
Quellen: [125 S. 50]; [203 S. 185, 186]; [219];

 
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

203. Rahn, Peter: Mennoniten in der Umgebung von Omsk. Geschichte des Mennonitentums in der Umgebung von Omsk. Die wirtschaftliche, geistliche und geistige Leistung der Mennoniten in diesem Gebiet,Winnipeg, Man.: Christian Press, Selbstverlag, 1975.

219. In den Steppen Sibiriens. Fast, Gerhard. Rosthern, SK: J. Heese, 1957. 

 
 
 
 
Zuletzt geändert am 13 Juni 2020