Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gut Losowaja (Nikolaus Dyck), bei Borissowo Kolonie

Von Viktor Petkau, alle seine Berichte.

 

Borissowo Kolonie.

Ortsseiten mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

Bilder und Fotos mennonitische Gutbesitzer und Guts (Chutors) in Russland.

 

 

Ortsname: Losowaja (Gut)
Weitere Ortsnamen: Losovaya, Losovoy, Совхоз им. Артема № 9 (1926).

Ortsnummer: D0769
Kolonie (menn.):
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung:
до 1917 – Екатеринославская губ., Бахмутский у., Сантуриновская/Александро-Шультенская вол.; в сов. периодДонецкая губерния, Бахмутский округ, Константиновский район (1923). Сталинская/Донецкая обл., Константиновский р-н. Константиновский район, Артемовского округа (1926). Новоселовский сельсовет (1926).
Gründungsjahr:
Topografische Lage: [165]; [527 S. 16];
Landfläche: 2.022 Dess. (1908).
Einwohnerzahl: 182 davon 17 Deutsche (1926).
Konfession: mennonitisch

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 6 Mennoniten, die in Losowaja, Bachmut im Zeitraum 1891-1942 geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Lag südlich neben Borissowo Kolonie. Losowaja war 1 eines von 3 Anwesen in der Bachmut Gegend von Jakob Jakob Dick (1824-1894) (#65170) von Rosenhof (Brodsky) (D0038). Die anderen 2 waren Toretzkij (D1306) und Novoselovskiy. Zusammen waren die Anwesen 10.648 Dess.

 

Besitzer Nikolai Jakob Dyck (1856-1934) (#65175). Nikolai besaß auch etwas Land in der Umgebung von Apanlee, angrenzend an das Anwesen von David Dick, blieb aber nur eine Weile dort und zog nach Losovaya. Nikolai heiratete Magdalena Müller (1866-1933) (#65453) geb. in Lemberg, Galicia am 7. Juni 1887.
Hatte 5 Töchter und 4 Söhne. Sohn Woldemar ermordet am 14. September 1919 in Umanji. Sohn Jakob starb an Typhus 1916 in der Türkei im Sanitaetsdienst.
Gebäude auf dem Anwesen: Herrenhaus, Maschinenhaus, Schmiede und Tischlerei, Wohnungen für den Schmied und den Zimmermann und ihre Familien, Scheune, Stall für das Reiten von Pferden und Wagen, Haus für die Personal, Melkschuppen
Ungefähr 12 Arbeiter mit ihren Familien lebten das ganze Jahr über auf dem Landgut; bei der Ernte-Zeit bis zu 150 angestellt. Tiere auf dem Anwesen: 75 Kühe, 150 Ochsen zum Pflügen, 100 oder mehr Arbeitspferde, 12 Reitpferde. 2.022 Dess. Land.
Wahrscheinlich verliessen sie das Anwesen um 1919 und zogen wahrscheinlich nach New York, Ignatjewo-Kolonie.
Nikolai und Magdalena Dick mit 3 Kindern, Eduard, Johann und Melita, immigrierten nach Kanada, in Quebec im Oktober 1926.

Quellen: [38]; [48 S. 60]; [112]; [125 S. 119]; [333 S. 11]; [527 S. 16]; [540 10. November 1926 S. 9];

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.
 

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

165. Topografische Karte Artemowsk Region 1943. Mit Naumenko, Borissowo, Ignatjewo und Memrik Kolonien. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

333. Jahresbericht des Bevollmaechtigten der Mennonitengemeinden in Russland in Sachen der Unterhaltung der Forstkommandos im Jahre 1908. Von Michael Penner.

527. Mennonite Historical Atlas (Second Edition). Schroeder, William, and Huebert, H T. Winnipeg. Canada. 1996.

540. Zeitung "Der Bote" 1924-2008.

   
 

Bilder und Fotos Gut Losowaja (Nikolaus Dyck), bei Borissowo Kolonie.

Хутор Лозовая Николая Дика. Gut Losowaja von Nikolaj Dyck. (russisch) von Viktor Petkau.

Mennonitische Orte und Guts Ignatjewo, Samojlowka und Borissowo Kolonien in "Списки населенных пунктов Артемовского округа по данным переписи 1926 года. Артемовск. 1927." (russisch) von Viktor Petkau.

Ortsseite Gut Rosenhof (Brodsky) (Jakob Dick), bei Melitopol.

Ortsseite Gut Torezkij (Isaak Sudermann), bei Bachmut.

   
   
Zuletzt geändert am 15 April 2018