Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Aulie-Ata Stadt

 

Ortsname: Aulie Ata (Stadt)
Weitere Ortsnamen: Aulije-Ata (bis 1936), Mirsojan (1936-38), Dschambul (1938-1997), Taras, Тараз (seit 1997),

Ortsnummer: D0742
Kolonie (menn.):
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung:
Kasachstan, Gebiet Dschambul
Gründungsjahr: Ende 18. Jahrhundert
Topografische Lage: [31 E4]; [234]; [235]; [236]; [237]; [238];
Landfläche:
Einwohnerzahl:
Konfession: Unbekannt

Industrie und Handel: 4 Betriebe. Handel mit landwirtschaftliche Maschinen und Geräte und Wagen Harder I. (russ.) I. (russ.); Mühle Gesellschaft "Губнер (Huebner?) Я. und Wolter G."; Mühle Ott K.; Mühle Яйен (Janzen?) П. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 45 Mennoniten, die in der Stadt oder Gegend Aulie Ata geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Kreisstadt der Kolonie Aulie-Ata, mit Köppental (Romanowka), Gnadental (Andreewka), Gnadenfeld (Wladimirowka) und  Nikolaipol später unter dem Namen Leninpol vereinigt.
Quellen: [12]; [103]; [112]

Buch: 1. Auf den Spuren der Ahnen. 1882-1992. Die Vorgeschichte und 110 Jahre der Deutschen im Talas-Tal in Mittelasien,  Robert Friesen. Minden, 2000.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
12. Auf den Spuren der Ahnen. 1882-1992. Robert Friesen. Minden, 2000.
 

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

31. Karte der deutschen Siedlungen bzw. Siedlungsgebiete im asiatischen der Sowjetunion: Nord- (sibirien) und Mitteasien. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

234. Karte Turkestan 1905. Mit Aulie-Ata Kolonie. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

235. Topografische Karte Aulie-Ata und Umgebung 1906. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

236. Karte Nikolaipol, Aulie-Ata und Umgebung 1909. (russisch) von Viktor Petkau.

237. Карта Сыр-Дарьинского переселенческого района Н. Гаврилова, 1910. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

238. Карта Сыр-Дарьинского переселенческого района 1913. Mit Aulie-Ata, Kaplambeck und Alexejewka. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

 
 
Aulie-Ata Stadt in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.
   
Zuletzt geändert am 20 Januar 2020