Molotschna Kolonie
Name der Kolonie: Molotschna
Ortsnummer: D0717
Zahl der Orte: 56
Mutterkolonie: Preussen
Admin. Zuordnung:
Taurida
Gründungsjahr: 1804-06
Topografische Lage:
Landfläche: 120.000 Dess. (1804) [186 S. 233]
Einwohnerzahl: 20.533 Pers. (1859) [674]; 24.420 Pers. (1895) [417 S. 314]; 27.037 Pers.(1914) [150 S. 500]
Industrie und Handel: 942 Einträge. [16]

Grandma 5: In der "Grandma 5 " CD sind 19.932 Mennoniten, die in Molotschna Kolonie geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen:

Quellen: [14]; [16]; [151]; [186 S. 233];

   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2019. Beschreibung.
 

16. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

150. Меннонитское предпринимательство в условиях модернизации Юга России: между конгрегацией, кланом и российским обществом (1789-1920): монография.  Н. В. Венгер. Днепропетровск, 2009. (russisch)

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004. Updates.

417. Nur Heilige. Mennoniten in Russland, 1789-1889. James Urry. (Aus dem Englischen). Steinbach, Manitoba, Canada. 2005.

674. Quelle unbekannt.

 

Klicken Sie auf ein Dorf um auf die Ortsseiten zu gelangen.

Schäferei (gegr. 1807), lag zwischen Rosenort und Kuruschan (siehe hier).

 
 
Die Molotschna Kolonie. Die Ansiedlung
(Aus dem Buch: Diese Steine, die Russlandmennoniten. Reger Adina, Plett Delbert. Manitoba. 2001. S. 227)
 

Potjomkin starb 1791, seine Kaiserin Katharina II. 1796. Nach dem Tod der beiden erfuhr die mennonitische Einwanderung eine kurzfristige Unterbrechung. Ein Gnadenprivileg von Paul I. vom 20.10.1800 sah vor, dass den bereits ansässigen und zukünftig einwandernden Mennoniten vollkommene Religionsfreiheit, Befreiung von Eid, Kriegs- und Zivildienst, Gewerbefreiheit und für 10 Jahre Abgabenfreiheit garantiert wurde. Es kam zu einer zweiten großen Auswanderungswelle.
Das Land am Fluss Molotschnaja war schon von Bartsch und Höppner angesehen worden, aber nachdem viele Siedler dieses Land gesehen hatten, weigerten sie sich, dort anzusiedeln: das Land war zu weit vom Dnjepr gelegen, die Nogaier waren zu nahe. Aber die Regierung hatte nur dieses Gebiet an der Molotschnaja für die weiteren Ansiedler vorgesehen. In den Jahren 1803-1805 wanderten 342 mennonitische Familien aus dem Elbinger und Marienburgischen Gebiet nach Südrussland ein. Dort wurden zwischen 1804 und 1806 18 Dörfer angelegt. Auf dem Weg in die Molotschna konnten die Einwanderer bei ihren Glaubensbrüdern in Chortitza überwintern. Sie mieteten sich in deren Häusern und Ställen ein, bis ihre Häuser in der Molotschna bezugsfertig waren.
G. Epp schreibt in der "Geschichte der Mennoniten in Russland" Band I., Seite 139: "...Während die Siedler von Chortitza jahrelang schlecht betreut und versorgt wurden und unter einer unerfahrenen, unfähigen Verwaltung auch von Seiten der Regierungsbeamten litten, fanden die Siedler an der Molotschnaja erstaunlich geregelte Verhältnisse und eine tüchtige Verwaltung vor..." Doch die Probleme ließen nicht auf sich warten, und schon bald trat ein Problem auf - die Landnot. Bis 1840 konnte man in der Molotschna dieses Problem im Griff behalten, da diese Kolonie immer noch viel Reserveland hatte. Erst nach dem Krimkrieg (1853-1856) stand die
Landlosenfrage ernstlich auf der Tagesordnung, die jedoch durch Eingreifen der Regierung (Landzuteilung, Wahlrecht für die Landlosen, Änderung des Steuergesetzes) geregelt werden konnte. Es gab weiteren Zuzug aus Preußen. Bis zum Jahre 1865 entstanden dort 57 Dörfer und drei Vorwerke. Durch Einfluss des Johann Cornies wurde der "Landwirtschaftliche Verein" gegründet, der die Baumbepflanzung, Verbesserung der Bauten, Abdämmen der Steppenflüsse, Veredelung von Schafen, allgemeine Verbesserung der Landwirtschaft, Erneuerung des Schulsystems in den Kolonien kontrollierte. Die Kolonien kamen auch durch die Entwicklung des Handwerks zum Wohlstand. So gab es in der Molotschna schon 1809 eine Bierbrauerei, 1810 eine Branntweinbrennerei, drei ssigbrauereien, eine Wassermühle, 1816 eine Tuchfabrik, 1828 in Steinbach die erste Ziegelbrennerei. Auch der Ackerbau kam langsam zum Aufschwung durch Eröffnung des Hafens in Berdjansk, wo die Mennoniten ihren Weizen verkaufen konnten.
Die Wehrreform von 1870 beunruhigte die Mennoniten. Wenn bis 1870 keiner an eine Auswanderung dachte, so waren danach viele, die in dieser Reform eine Gefahr nicht nur für ihre jungen Männer, sondern auch für die ganze mennonitische Gesellschaft sahen. Nach jahrelangen erfolglosen Verhandlungen mit der Regierung in Sachen der Wehrpflicht fühlten sich viele gezwungen, dieses Land wieder zu verlassen. Bis Ende der 1870er Jahren hatten schon 18 000 Mennoniten Russland verlassen. Doch die russische Regierung sah es sehr ungern, dass die Mennoniten auswanderten, und schlugen ihnen einen Ersatz des Wehrdienstes durch einen Staatsdienst in den Werkstätten, Feuerwehrkommandos und Forstressorts vor. Die Mennoniten wählten den Forsteidienst (Waldbau in den Steppen Südrusslands).
100 Jahre hat sich die Kolonie Molotschna zu einer blühenden Ansiedlung entwickelt. Dann kam der Untergang: der I. Weltkrieg, die Landenteignung, die Revolution 1917, die Massenvernichtung durch die verschiedenen Banden 1919, Seuchen und Hunger 1921-1922. Das Schicksal der Mennoniten war bedrohlich, und viele wanderten in den 1920er Jahren aus Russland nach Amerika, Kanada und Mexiko aus.
Die Zurückgebliebenen mussten noch schlimmere Zeiten erleben: Kollektivierung, Verhaftungen, Verschleppung und tausende Mennoniten den Tod.

Zum Nachlesen:
Heinrich Görz. Die Molotschnaer Ansiedlung. Steinbach, 1950. 211 Seiten.

 

 

Alle Orte im Überblick:

Alexanderkrone, Molotschna Kolonie (1857). Alexanderthal, Molotschna Kolonie (1820). Alexanderwohl, Molotschna Kolonie (1821). Altonau, Molotschna Kolonie (1804). Blumenort, Molotschna Kolonie (1805). Blumstein, Molotschna Kolonie (1804). Elisabeththal, Molotschna Kolonie (1823). Fabrikerwiese, Molotschna Kolonie (1863). Felsenthal, Molotschna Kolonie (1812, 1820). Fischau, Molotschna Kolonie (1804). Franztal, Molotschna Kolonie (1820). Friedensdorf, Molotschna Kolonie (1824). Friedensruh, Molotschna Kolonie (1857). Fürstenau, Molotschna Kolonie (1806). Fürstenwerder, Molotschna Kolonie (1821). Gnadenfeld, Molotschna Kolonie (1835). Gnadenheim, Molotschna Kolonie (1821). Gnadenthal, Molotschna Kolonie (1862). Grossweide, Molotschna Kolonie (1820). Halbstadt Molotschna Kolonie (1804). Hamberg, Molotschna Kolonie (1862). Hierschau, Molotschna Kolonie (1848). Juschanlee, Molotschna Kolonie (1811). Kleefeld, Molotschna Kolonie (1854). Klippenfeld, Molotschna Kolonie (1862). Konteniusfeld, Molotschna Kolonie (1832). Kuruschan, Molotschna Kolonie (1809). Ladekopp, Molotschna Kolonie (1805). Landskrone, Molotschna Kolonie (1839). Lichtenau, Molotschna Kolonie (1804). Lichtfelde, Molotschna Kolonie (1819). Liebenau, Molotschna Kolonie (1823). Lindenau, Molotschna Kolonie (1804). Margenau, Molotschna Kolonie (1819). Mariawohl, Molotschna Kolonie (1857). Marienthal, Molotschna Kolonie (1820). Münsterberg, Molotschna Kolonie (1804). Muntau, Molotschna Kolonie (1804). Neu-Halbstadt, Molotschna Kolonie (1843). Neukirch, Molotschna Kolonie (1819). Nikolaidorf, Molotschna Kolonie (1851). Orloff, Molotschna Kolonie (1805), Pastwa, Molotschna Kolonie (1820). Paulsheim, Molotschna Kolonie (1852). Petershagen, Molotschna Kolonie (1805). Pordenau, Molotschna Kolonie (1820). Prangenau, Molotschna Kolonie (1824). Rosenort, Molotschna Kolonie (1805). Rudnerweide, Molotschna Kolonie (1820). Rückenau, Molotschna Kolonie (1811). .Schäferei (1807). Schardau, Molotschna Kolonie (1820). Schoenau, Molotschna Kolonie (1804). Schoensee Molotschna Kolonie (1804). Sparrau, Molotschna Kolonie (1828). Steinbach, Molotschna Kolonie (1812). Steinfeld, Molotschna Kolonie (1857). Tiege, Molotschna Kolonie (1805). Tiegenhagen, Molotschna Kolonie (1805). Tiegerweide, Molotschna Kolonie (1822). Waldheim, Molotschna Kolonie (1836). Wernersdorf, Molotschna Kolonie (1824).

Alt-Nassau, bei Molotschna Kolonie.

 

 

 

Bilder und Fotos Molotschna Kolonie.

Bilder Molotschna Kolonie, Ort unbekannt.

Molotschna Kolonie auf der Interaktive Karte mennonitische Kolonien in den Gouvernementen Jekaterinoslaw und Taurien 1914.

Molotschna Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Erbauer und Besitzer der "Aktiengesellschaft der Tokmaker Eisenbahn".

Buch "Die Molotschnaer Mennoniten. Ein Beitrag zur Geschichte derselben." Franz Isaak. Halbstadt. 1908, (deutsch, gotisch) 354 Seiten.

Archivdokument. Liste der Mennoniten aus dem Kreis Moloschna, die ein Haus in einer Kolonie gekauft oder gebaut haben, in der sie aber nicht nach der Revision gelistet sind, 1814 - 1835. Übersetzt aus dem russischen ins deutsche von Wilhelm Friesen.

Karte Molotschna Kolonie und Umgebung 1829. Aus dem Buch "Bruchstücke aus einigen Reisen nach dem südlichen Rußland in den Jahren 1822 bis 1828. Schlatter, Daniel. St. Gallen. 1830." Von Viktor Petkau.

Plan der deutschen Kolonien an der Molotschna in Südrussland 1836. Von Viktor Petkau.

Daten über Molotschna Kolonie in Статистические сведения о Мелитопольском уезде, за 1838 год. Журнал Министерства Внутренних Дел. 1839. № 2. (altrussisch) von Viktor Petkau.

Archivdokument. Das Verzeichnis der Mennoniten, die 1839 aus dem Königreich Preußen in die mennonitischen Kolonien des Moloschnaer Bezirks neu eingereist sind. Übersetzt aus dem russischen ins deutsche von Wilhelm Friesen.

The Transfer of Mennonites between Villages in 1848, by Glenn H. Penner. Auf der Webseite "Mennonite Genealogical Resources". (englisch)

Karte der Kolonie des Molotschner Mennoniten Bezirks in Südrussland 1852. Gezeichnet von H. Janzen. Auf der Webseite MLA Bethel College.

Topografische Karte Molotschna Kolonie ca. 1856.

Ausschnitt Molotschna Kolonie aus der topographischer Karte "Специальная Карта Западной части России Г. А. Шуберта, 1858 год". (1 Zoll = 10 Werst). (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

Karte Molotschna Kolonie 1865. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

Statistik Molotschna Kolonie 1876 und Mennoniten in "Постановления Бердянского Уездного Земскаго Собрания очередной сессии созыва с 20 по 28 Октября 1876 года и чрезвычайной сессии созыва 9-го Января 1877 года. Бердянск. 1877." (russisch) von Viktor Petkau.

Геологическая карта гранитной полосы Новороссии. Ст. Конткевич. 1880. Mit Molotschna Kolonie und Umgebung. (altrussisch) zugeschickt von Kulishow Mikhail.

Karte Molotschna Kolonie. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

Plan der deutschen Molotschnaer Kolonien. Lithographie A. Schultze, Odessa.

Карта Таврической губернии 1907. Ujesdy und Eisenbahnstationen auf der Karte Gouvernement Taurien 1907. (altrussisch) von Viktor Petkau.

Карте Molotschnaer Mennoniten-Bezirke Halbstadt und Gnadenfeld, Gouv. Taurien. Im Auftrage des Molotschnaer Mennonitischen Lehrervereins entworfen von J. Janzen. Neuzeichnung von Karl Beil. Von Johann Schneider.

Weapons Confiscated from Russian Mennonites in 1914, by Glenn H. Penner. Auf der Webseite "Mennonite Genealogical Resources". (englisch)

Ausschnitt Molotschna Kolonie und Umgebung aus der topographischer Karte "Специальная Карта Европейской России Стрельбицкого, 1919 год". (1 Zoll = 10 Werst). (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

Topografische Karte Molotschna Kolonie 1920. (altrussisch) mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben.

Mennonite Deaths Reported for the Rueckenau, Molotschna Area: 1926 to 1929, edited by Glenn H. Penner. Auf der Webseite "Mennonite Genealogical Resources". (englisch)

Karte Okrug Melitopol 1930. Сельсоветы Molotschna und Fürstenland Kolonien. (ukrainisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

Deutsche Operationskarte Gebiet Mielitopol 1914. Mit Molotschna und Fürstenland Kolonien. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben.

Topografische Karte der Roten Armee 1941, Molotschna Kolonie. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

Deutsche Heereskarte Alexandria, Melitopol 1941. Mit Pißarew, Miloradowka, Baratow-Schlachtin, Judenplan, Borosenko, Neplujewka, Durilin, Fürstenland, Trubezkoje, Chortitza, Jasykowo, Schönfeld (Brasol), Markusland, Jakowlewo, Molotschna, Herzenberg und Wiesenfeld Kolonien. Ebenfeld, Hochfeld, Brodsky und Neu-Tatschenak Regionen. Mennonitische Orte und Guts von Viktor Petkau hervorgehoben.

Topographische Karten (Heereskarten und Truppenkarten) von Molotschna Kolonie aus den Jahren 1941-43.

Topografische Karte Molotschna Kolonie ca. 1857 überlagert von einer Karte aus dem Jahre 1990.

Topografische Karte Molotschna Kolonie 1990.

Molotschna Kolonie in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0715" eingeben). 942 Einträge.

Molotschna Mennonite Settlement Census for 24 November 1811, translated by Glenn H. Penner. Auf der Webseite "Mennonite Genealogical Resources". (englisch)

В поисках прошлого. Suche nach der Vergangenheit. Ein Film von Margarita Dick über ihren Besuch an der Molotschna 21 - 24.08.2013. 32 Min. (russisch) (zur Zeit nicht erreichbar)

Dorfplan: Reimerhof und Prigorje. Gut Reimerhof 2.200 Dess., lag 1,5 km südlich von Altonau, Molotschna. Besitzer Heinrich Abraham Klassen, dem auch Gut Marienskaya gehörte. Gut Prigorje 1.100 Dess., lag 2,5 km südlich von Altonau, Molotschna. Besitzer David Abraham Klassen.

Die Mädchenschulen in Molotschna. Von Rita Dick

Bericht von Martin und Auguste Thielmann über ihre Reise nach Turkestan (Taschkent, Sorotschinskaja, Dawlekanowo, Alexandrowka nach der Altsamarischen, Stadt Samara, Sofijewka, Jakowlewo, Barwenkowo, Molotschna-Kolonien, wo ect ), aus der „Friedensstimme“ Nr. 30 vom 14. April 1910, S. 4-6. Abgeschrieben von Elena Klassen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom  2. Januar 1895" sind auch Briefe aus Rosenhof (Molotschna oder Schönfeld-Brasol Kolonie).

Trinkwasser und Brunnen an Orten der Molotschna Kolonie in "Материалы по исследованию водоснабжения селений Бердянскаго уезда Таврической губернии. Описания отдельных селений. В. Д. Соколов. Симферополь. 1911. (altrussisch) von Viktor Petkau.

Mennonitischer wirtschaftlicher Verein im Molotschna-Gebiete (Kreis Melitopol). Von Professor Dr. K. Lindemann. „Deutsches Leben in Rußland“ 6. Jahrgang, Nr. 1/2 (Januar/Februar 1928), Seite 5-7. (gotisch) von Viktor Petkau.

Экскурсия на реку Молочную. В. Борисов. Н. Калагеорги. Сельское хозяйство и лесоводство. Журнал Министерства Государственныхъ Имуществ. 1875. (altrussisch) von Viktor Petkau.

Уставы меннонитских общин Молочанской Колонии 1924-25. (russisch) von Alexander Panjko.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Februar 1932, Seite 6-7 ist ein Brief von Aron Langemann aus Starbuck, Manitoba über Dietrich D. Löwen (1878-1971) (#528893) (früher Sparrau, Molotschna, Neudatschino/Omsk, Charbin/China). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 21. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Referat - Julius Thiessen, Paulsheim (Molotschna oder Jasykowo Kolonie) “Über den Gesang in der Dorfschule”. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 31. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Wieder drei Bolschewiki erschossen. Berichten zufolge wurden drei Bolschewiki in Molotschna-Dörfern hingerichtet: am 20. Mai 1918 in Neustuttgart bei Berdiansk von deutschen Besatzungstruppen: 1) Dr. Toibin, Doktor in Alexanderwohl 2) Gerhard Friesen von Gnadenheim 3) Johanne Wiebe von Lichtfelde. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 6. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Ohrloff Mädchenschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 6. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Ohrloff und Tiege, Molotschna.” - verschiedene Schulvereine / Landwirtschaftlicher Verein. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 9. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Franz Willms, Mitteilungen über das Altenheim, Halbstädter Bezirk (Gut Kuruschan oder Rückenau, Molotschna). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 13. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Heinrich Dick und D. Matthies aus Schardau, Molotschna ermordet auf dem Weg nach Gnadenfeld. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 23. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Schrecklicher Doppelmord in Schardau, Molotschna.” - Heinrich Joh. Dück (Dick) und David Ar. Matthies. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 23. Juli 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Das Protokoll der mennonitischen Konferenz in Lichtenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 20. August 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Schweinepest in Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 24. August 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Lehrerkonferenz in Rückenau, Molotschna 28 August. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 27. August 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Kommerzschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Abr. Harder, “Gesegnete Erfahrungen in der Waisenhaussache.” Molotschna Kolonie. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Protokoll der Versammlung der Dorfsvorsteher u. Ärzte des Halbstädter Gebietes, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 21. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Protokoll der allgemeinen Konferenz der Molotschnaer Mennonitischen Ortsgruppe d.V.d.L.d.T.G. in Rückenau, Molotschna am 28. August (N.S.) 1918. (Lehrerkonferenz). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 24. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Todesanzeige: Witwe des verst. Predigers Peter Regehr, Tiegerweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 28. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Ludendorff-Feste in Ohrloff, Gnadenfeld, Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 5. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Handelsschulen in Alexanderkrone und Gnadenfeld, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 5. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Lehrer Daniel Enns, Alexanderkrone, Molotschna, “Das Gesetz über die Ukrainische Untertanschaft.” Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 8. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Lehrer Daniel Enns, Alexanderkrone, Molotschna “Das Gesetz über die Ukrainische Untertanschaft.” Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 19. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Todesanzeige: Maria (geb. Görtz) Dück, Wernersdorf, Molotschna - gest. am 24 Sep 1918. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 26. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Prediger W. Löwen † - 15. Okt N.S. in Margenau / Alexanderkrone, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

 In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 29. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Die Eröffnung der Taurischen Universität, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 29. Oktober 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Prediger H. Köhn †, Pordenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 12. November 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Die Ohrloffer Zentralschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 23. November 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: “Das Konzert in Ohrloff.” - Zentralschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 11. Dezember 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Witwe Franz Wall † - Hausmutter des Muntauer Krankenhauses, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. August 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: A.H. Unruh, “Protokoll der Lehrerkonferenz der Molotschnaer Menn. in Rückenau, Molotschna, 17 January 1919. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. August 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Jakob Martens, “Mitteilungen und Erlebnisse von unserem Aufenthalt an der Molotschna”. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. August 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: “Todesanzeige” Jakob Kliewer, Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 4. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: (A. Kroeker), “Aus der letzten Bolschewistenzeit.” - Dorf Sparrau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 7. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Gerhard Penner, Tiegenhagen, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 11. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Jahresbericht der Marien-Taubstummenanstalt in Tiege, Molotschna für 1918-1919. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 14. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Abr. und L. Harder, “Etwas über die II. Abteilung des Großweider Waisenhauses, Molotschna.” Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 14. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Vom Forsteikomitee - Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 21. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: “Morija” Diakonissenheim, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 16. November 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Jakob Neufeld, Die Schreckenstage in Blumenort, Halbstädter Wolost. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 16. November 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Zur Katastrophe in Blumenort, Halbstädter Wolost. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 26. September 1920 sind folgende Berichte und Meldungen: “Die Wahlen in den Landrat des Halbstädter Wolost”, Peter Berkmann (Barkmann?), Rosenort, Molotschna Heinrich Warkentin, Ohrloff, Molotschna Heinrich Epp, Blumenort Johann Peters, Neuhalbstadt, Molotschna J. Peters, Ladekopp, Molotschna / Sekretar: Heinrich Töws, Muntau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 30. September 1920 sind folgende Berichte und Meldungen: Allgemeine Menn. Bundeskonferenze, 25-26 Sep 1919 in Rudnerweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 3. Oktober 1920 sind folgende Berichte und Meldungen: Konteniusfeld, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 10. Oktober 1920 sind folgende Berichte und Meldungen: Konteniusfeld, Molotschna - 30 Personen starben an Typhus. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1915, Seite 11 ist ein Todesanzeige über Anna Klassen (geb. Töws) (1850-1914) (#884207) und Franz Franz Baerg, 1856-1914 (sein Vater war Franz Baerg, 15 Mar 1822 (#102461)) von Johann Töws, ca. 1853 (#885307) aus Nikolaidorf, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. August 1923, Seiten 7-8. ist ein Dankesschreiben des Ortskomitees über die Tätigkeit der AMR - Küche im Dorfe Neukirch, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. August 1923, Seiten 7-8. ist ein Dankschrift an die Glaubensbrüder in Amerika von der Mariawohler Dorfsgemeinde, Post Gnadenfeld, Kreis Berdjansk, Gouv. Jekaterinoslaw, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. August 1923, Seiten 7-8. ist ein Dankesschreiben an die Amerikan Mennonite Relief, von der Dorfsgemeinde Friedensruh, Gnadenfelder Wolost, Kreis Berdjansk, Gouv. Jekaterinoslaw, Ukraina, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. August 1922, Seiten 3, 4 und 5 ist ein Dankschreiben der Bewohner des Dorfes Lindenau, Halbstädter (Molotschansker) Wol. Taurisches (Saporosher) Gouv. Süd Rußland, Molotschna. (Ein Teil des Briefes). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13- 14 ist ein Brief aus Elisabeththal, Molotschna, 21. Sep. 1909, Heinruch Unruh. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Nachrichten des “Volksfreund”" vom 13. Mai 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Pordenau, Molotschna - Tod von Abraham Löpp. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 12. August 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Vortrag in der Bundeskonferenz in Halbstadt, Molotschna am 6., 7. Und 8. June 1917. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 12. August 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Joh. Willms, Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Neues - 8. Oktober - Dankfest in Prangenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Ökonomie Juschanlee, Molotschna Frau A. Reimer. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Taschtschenak, Molotschna - Frau Martens. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Taschtschenak, Molotschna - Klassen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Tiegerweide, Molotschna - Bruder Heinrichs. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Alexanderkron, Molotschna - K. Thiessen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Molotschnaer Flugblatt”" vom 28. Oktober 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Lichtfelde, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 21. Dezember 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Klaas Thiessen in Klippenfeld, Molotschna wünscht seine Vollwirtschaft am 16. Januar 1918 zu verkaufen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 21. Dezember 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Absolvent der Halbstädter Kommerzschule, Molotschna wünscht von Neujahr ab Stunden zu geben. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 21. Dezember 1917 sind folgende Berichte und Meldungen: Ein gut erhaltener Motor, „International,“ achtkräftig, zu verkaufen, Jakob Rempel, Muntau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 2. Januar 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Nicht vergeblich - Bericht des provisorischen Komitees zur Unterstützung hilfsbedürftiger mobilisierter Mennoniten,.” A. Klassen, Neu-Halbstadt, Molotschna, Dez 1917. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 2. Januar 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Brief an Hermann Neufeld in Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 2. Januar 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Gnadenfeld – Tod von Franz Kornelius Dueck in Schardau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 10. Januar 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Juschanlee, Molotschna, von Witwe A. Reimer. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 14. Februar 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Aus der Gnadenfelder Wolost, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 7. März 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Protokoll der Konferenz der Molotschnaer Mennonitischen Ortsgruppe der Vereinigung deutscher Lehrer” Rückenau. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 15. März 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Bericht über eingelaufene Summen zur Deckung der Schulden der Halbstädter Kommerzschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 6. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Waisenhaus, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 20. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Jugendfest in Lichtenau: Chore aus Blumstein, Lichtenau, Lindenau, Schönau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 27. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Aus schwerer Zeit - Nach den Aufzeichnungen des Ältesten H. Unruh, Muntau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 4. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Peter Braun, (35 Jahre), Vorsitzender von Lichtenau Rayon-Sowjet, Molotschna, wurde zusammen mit anderen in Melitopol erschossen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 25. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Halbstadter Kommerzschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 25. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Nikolaidorf (Gnadenfelder Wolost), Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 31. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: David H. Epp, KfK, "An die geistlichen Vorstände der Mennonitengemeinden" - Wahlen zur Konferenz "Program der Allgem. Menn. Bundeskonferenz am 30. Juni, 1. und 2. Juli in Lichtenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

 

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 18. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Predigerkonferenz in Konteniusfeld, Molotschna am 26-28 Okt. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 21. Dezember 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: J. Schröder, “Zur Uebergabe der Marien-Taubstummenanstalt in Tiege, Molotschna”. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 21. Dezember 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Grossweide, Molotschna “Morija”. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Februar 1899, Seite 2 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Kornelius Töws, (1844-1914) (#406063). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. März 1905, Seite 9 ist eine Todesanzeige über Martin Janzen (1823, Rosenort - 1905, Rosenort, Molotschna) (#50400). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 18. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Tiegerweider Wolostverwaltung, “Aufruf, zu Ehren von Peter Löttkemann, ermordet im Februar. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 11. Mai 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Ältestenwahl in Halbstadt, Molotschna: Abram Klassen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 20. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Erste Ankunft der deutschen Truppen in Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 20. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Braun, Lichtenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 11. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Sängerfest in Lichtenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 11. September 1919 sind folgende Berichte und Meldungen: Halbstadt Kommerzschule, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. Februar 1900, Seite 5 ist ein Brief von Isaak Friesen aus Margenau, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 21. März 1900, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Kornelius Toews, Abt 1853 (#885307) aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland mit Beschreibung des Todes und Beerdigung seines Onkels, Johann Janzen (*1833, Rosenort, Molotschna - +2. Dezember 1899, Rosenort, Molotschna) (#52654). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1900, Seite 6 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Johann und Kath. Klassen. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1900, Seite 6 ist ein Brief aus Friedensruh, Molotschna, Russland von Peter und Anna Reimer. Hinweis von Willi Janzen.

 In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. März 1905, Seite 9 ist ein Brief von Peter Regehr aus Margenau, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. März 1905, Seite 9 ist ein Todesanzeige über Katharina Wiens, geb. Huebert (#217626) (1868, Altonau, Molotschna-1904, Herzenberg, Ekaterinoslav) vom Ehemann David Wiens, #1034875 aus Alexandrovka (Herzenberg), Ekaterinoslav, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Mai 1906, Seite 9 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Johann Töws, Abt 1853 (#885307). Hinweis von Willi Janzen.

 In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 4. September 1907, Seite 10 ist ein Brief von Abr. Klassen (früher Margenau, Molotschna, Russland) aus Amerika. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 4. September 1907, Seite 10 ist ein Brief von Jakob K. Woelk,(May 1822-) (#350373) aus Fischau, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Mai 1911, Seiten 19-20 ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna, Russland von Peter Neumann. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Mai 1911, Seiten 19-20 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Johann K. Töws, (1853-) (#885307). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Dezember 1911, Seiten 19-20 ist ein Brief aus Liebenau, Molotschna, Russland von Heinrich Gäde. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Dezember 1911, Seiten 19-20 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Johann Töws, Abt 1853, (#885307). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. April 1913, Seiten 15-17 ist ein Brief aus Margenau, Molotschna, Russland von Johann Abrahams. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. April 1913, Seiten 15-17 ist ein Brief aus Liebenau, Molotschna, Russland von Hermann Quiring. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. April 1913, Seiten 15-17 ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland von Johann Töws, Abt 1853, (#885307). Hinweis von Willi Janzen.

 In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Mai 1914, Seite 11 ist ein Brief von Peter Neumann aus Grossweide, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 27. Mai 1914, Seite 11 ist eine Todesanzeige über Töws, Kornelius, 1844-1914 (#406063) von seiner Ehefrau aus Landskrone, Molotschna, Russland und seinem Bruder Johann Töws, Abt 1853, (#885307) aus Nikolaidorf, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Juli 1931, Seite 6 ist ein Brief von Johann Johann Töws (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung am Norden. Hinweis von Willi Janzen.

 In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Februar 1932, Seite 6-7 ist ein Brief von Gerhard Gerh. Töws (früher Dawlekanowo) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Februar 1932, Seite 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. März 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. März 1932, Seite 7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. April 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 13. April 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Wilh. Johann Toews (#963479) aus Mountain Lake, Minnesota über seinen Bruder Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. April 1932, Seiten 1-2 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Mai 1932, Seite 6 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. August 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. September 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. September 1932, Seiten 6-7 ist ein Brief von Johann Johann Toews (1877-1933) (#225047) (früher Fabrikerwiese, Molotschna und Herzenberg, Ekaterinoslav) aus der Verbannung. Letzte Nachrichten von Prediger Johann Toews aus Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Januar 1908, Seite 13" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1907, Seiten 14-15" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1888, Seiten 1-2" ist ein Brief aus Schönsee, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1888, Seiten 1-2" ist ein Brief aus Pordenau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1888, Seiten 1-2" ist ein Brief aus Nikolaidorf, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Mai 1888, Seiten 1-2" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. Juni 1904, Seite 5" ist ein Brief aus Michaelovka, Taurien (Michaelsburg, Fürstenland ?) über den früheren Einwohner in Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. September 1908, Seite 8" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. September 1903, Seite 4" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seite 12" ist ein Brief aus Hierschau und Liebenau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Dezember 1909, Seite 16" ist ein Brief aus Hierschau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1909, Seite 15" ist ein Brief aus Hierschau, wird erzählt über Leute aus Steinfeld, Friedensruh, Landskrone, Konteniusfeld, Molotschna Kolonie. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. März 1909, Seite 15" ist ein Brief aus Waldheim, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 2. Januar 1895" ist ein Brief aus Rosenhof (Molotschna oder Schönfeld-Brasol Kolonie). Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. März 1913" sind auch zwei Briefe aus Liebenau, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 8. Januar 1913" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 16. April 1913" ist ein Brief aus Rückenau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 26. Dezember 1900" ist ein Brief aus Blumstein, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 6. März 1912" ist ein Brief aus Alexanderkrone, Molotschna, Süd Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 6. März 1912" ist ein Brief aus Margenau, Molotschna, Süd Russland. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 1. Juni 1881" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 25. März 1896" ist ein Brief aus Schönsee, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 22. März 1933" ist ein Brief über Orlovo (Orloff), Molotschna Kolonie. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 27. Juni 1900" ist ein Brief aus Margenau, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 21. November 1900" ist ein Brief aus Tiegerweide, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 15. Februar 1893" ist ein Brief aus Waldheim, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 1. März 1899" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 9. März 1910" ist ein Brief aus Halbstadt, Molotschna, Russland. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 1. Juni 1881" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna Kolonie. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 10. April 1901" ist ein Brief aus Petershagen, Molotschna Kolonie. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. Juni 1907" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 3. Juni 1908" ist ein Brief aus Grossweide, Molotschna Kolonie. Hinweis von Willi Janzen.

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 6. Januar 1909, Seite 16" ist ein Brief von Dietrich Peter Friesen, (#38922); aus Station Lagunaka, Kainskiy Uyezd, Gouv. Tomsk, Russia. Seine Frau war Elisabeth G., geb. Born, (#38923), Schwester von Gerhard G. Born, (#106342). Dietrich Peter Friesen, (#38922), wohnte in Chutor Krasnopol', Kainskiy Uyezd, Gouv. Tomsk, Russia und später in Slavgorodskoye, Barnaul Kolonie und schreibt auch über Verwandte in Krim; Pordenau, Münsterberg und Altonau, Molotschna Kolonie; Wiesenfeld und Herzenberg, Gouv. Ekaterinoslav. Hinweis von Willi Janzen.

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. September 1909, Seite 16 ist ein Brief von Katharina Abraham Voth (geb. Suckau), Friedensdorf, Molotschna, Tochter von Maria Dietrich Wiebe (#28182) und Abraham Peter Suckau (28.06.1812, Mierauerfeld, Gross Werder, Prussia - ?) (#60853). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. September 1909, Seite 16 ist ein Brief von Heinrich Neumann, Alexanderkron (Molotschna oder Sagradowka Kolonie). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 29. September 1909, Seite 16 ist ein Brief von Heinrich und Katharina Regehr, Musdekul, Saborowka, Pawlodar, Sibirien. Tochter von Johann Rogalsky (? - ?, Pordenau, Molotschna) (#476058) und Katharina Johann Plett (8.03.1826, Pordenau, Molotschna - ?, Pordenau, Molotschna) (#13172). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Mai 1890, Seite 1 ist ein Brief von Gerhard Neufeld (1828-1909) (#533353), Marienthal, Molotschna Kolonie. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 9. Februar 1910, Seite 14. ist ein Brief von Peter Neumann, Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 6 und 10. ist ein Brief von Elisabeth (geb. Martens) (?-?) (#neu) und Dietrich Janz (?-?) (#896508), Landskrone, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. März 1909, Seite 13-14. ist ein Brief von David Geddert, Liebenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1906, Seite 5, 9-10. ist ein Brief von Jakob Wölk, Fischau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1906, Seite 5, 9-10. ist ein Brief von Johann Sudermann, Tiege, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. April 1906, Seite 5, 9-10. ist ein Brief aus Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 19. Januar 1910, Seite 15-16. ist ein Brief von Johann Abrahams, Margenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 12-13. ist ein Brief von Jakob Sudermann, Alexanderthal, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 18. Oktober 1922, Seite 12. ist ein Bericht aus Gnadenfeld, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. September 1906, Seite 5. ist ein Brief aus Tiegerweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Januar 1906, Seite 10. ist ein Brief von Peter Neumann, Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

 

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Juni 1904, Seite 5. ist ein Brief von Jakob Enns, früher Tiegenhagen, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Juni 1904, Seite 5. ist ein Brief von Isaak Thiessen (1838-1930) (#95323), Rosenhof (Rosenort, Molotschna?). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. April 1896, Seite 2. ist ein Brief von Maria Heinrich Thiessen, Sparrau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Januar 1899, Seite 2. ist ein Brief von Daniel Wilhelm Konrad (1827, Prussia - ?) (#413833), Steinfeld, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 11. Januar 1899, Seite 2. ist ein Brief von Peter Neumann, Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. August 1898, Seite 1. ist eine Todesanzeige Peter Peter Thiessen (1832-1898) (#3657) Prediger, Mühle, Eisen- und Holzfachgeschäft in Neu-Halbstadt, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 30. April 1890, Seite 1. ist ein Brief von einem Correspondenten, Kleefeld, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 31. Oktober 1894, Seite 1. ist ein Brief von M. Thiessen, Sparrau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Juli 1912, Seite 14-15. ist ein Brief von Peter und Anna Warkentin, Hierschau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 17. Juli 1912, Seite 14-15. ist ein Brief von Schellenberg, Rükkenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Januar 1903, Seiten 10-11. ist ein Brief von Maria Brauer (geb. Becker) (8.08.1876, Franzthal, Molotschna - ?, Franzthal, Molotschna) (#667517), Franzthal, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 8. Januar 1903, Seiten 10-11. ist ein Brief von Peter Neumann, Tiegeweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 1. Dezember 1909, Seite 15. ist ein Brief aus Alexanderkron, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 23. Januar 1901, Seite 5 ist ein Brief von Peter Neumann, Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seite 13 ist ein Teil des Briefes aus Tiege, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 22. April 1908, Seiten 5 und 6 ist ein Brief von Dietrich und Elisabeth Janz, Landskrone, Molotschna. Dietrich Janz ist der Sohn von Tobias Janz (1849-1917) (#63664) und Margarethe Enns (1855-1917) (#56280). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13- 14 ist ein Brief aus Borden, Saskatchewan, 17.Okt. 1909, Johann Cornelius Wall (2 Jan 1849, Lichtfelde, Molotschna, South Russia - 25 Aug 1920, Borden, Saskatchewan) (#81763). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 3. November 1909, Seite 13- 14 ist ein Brief aus Pordenau, Rußland, 24. Sep. 1909, Johann Johann Isaak (2 Jul 1867, Pordenau, Molotschna, South Russia - 1909, Pordenau, Molotschna, South Russia) (#1158185). Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. April 1905, Seite 5 und 6 ist ein Brief von Johann Abrahams, Margenau, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 26. April 1905, Seite 5 und 6 ist ein Teil des Briefes aus Grossweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 10. von Lydia Friesen (geb. Esau), ist ein Brief von Peter Neumann, Großweide, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seite 10. von Lydia Friesen (geb. Esau), ist ein Brief von Der erste Teil des Brifes von Wilhelm Linde (#1269174) und Daniel Bergen (#1271160), Lichtenau, Molotschna, der zweite Teil des Briefes ist hier: Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 15. Mai 1907, Seiten 11-12. von Pascal Schneller. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 17. September 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Todesanzeige: David Boschmann , Rosenort, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 2. November 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Ein bewaffneter Ueberfall und ein grauenhafter Mord. In der Nähe von Guljaipol befinden sich Stände von David Schroeder (Pritjetscheno), Klassen und Neufeld (Ebenfeld) (Schröders Gut "Shaharowo"). Schroeders Sohn wurde erschossen und er floh nach Fürstenau, Molotschna - letzte Woche kehrte er zurück, blieb aber über Nacht im Gut Ebenfeld; Machno griff das Schroeder-Gut an, D. Schröder wurde festgenommen. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 12. November 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Todesanzeige: Aron Pettker 16 Okt, 21 Jahre alt, Alexanderwohl, Molotschna. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" vom 12. November 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Landskrone, Molotschna - Allgemeine Konferenz der Mennonitengemeinden i.d. Ukraine, 3 -5 Dez 1918 Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

In der Kopie Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. August 1910, Seite 13. sind folgende Berichte und Meldungen: Grossweide, Molotschna. Hinweis von Andreas Tissen.

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" Nr. 17 vom 26. Februar 1913, S. 6-7 sind folgende Berichte und Meldungen: Fabrikerwiese, Molotschna.

Chortitza und Molotschna Kolonien in ukrainischen Publikationen 1913-1925. Статьи о меннонитах Колонии Хортица и Молочаная. (altrussisch/ukrainisch) von Alexander Panjko.

Alexanderkrone, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Tows, P. In der "Mennonitische Rundschau" vom  10 Juli, 1901; S. 2:5 - 4.

Alexanderkrone, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 Mai, 1906; S. 8:3.

Alexanderthal, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Südermann, Jakob. In der "Mennonitische Rundschau" vom  2 Mai, 1900; S. 2:4.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 11 Mai, 1887; S. 1.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 20 März, 1889; S. 1.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 Dezember, 1886; S. 1.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Russland; Dick, Johann (Mrs.). In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 Januar, 1905; S. 9:4.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Russland; Gorz, Abrah. u. Kath. In der "Mennonitische Rundschau" vom 24 November, 1909; S. 16:1.

Alexanderwohl, Molotschna, Russia. Russland; Klassen, Isaak. In der "Mennonitische Rundschau" vom 17 Juni, 1908; S. 10:4 - 11.

Alt-Nassau, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 August, 1906; S. 9:1.

Altonau, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23.04.1930- 8.

Aus einem Brief aus der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 0 1925. 12.

Auszuge aus Briefen. Aus der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16.12.1931- 6.

Bartsch, Heinrich Zur Lage an der Molotschna, Suedrussland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 Januar 1924.9.

Bergen, Jacob "Der Molotschnaer Selbstschutz". In der "Mennonitische Rundschau" vom 10.04.1935- 3.

Bericht aus Gnadenfeld, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 0 1922. 12.

Blumenort, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 29 September, 1909; S. 12:1.

Blumenort, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 31 Mai, 1905; S. 8:4 - 9.

Blumstein, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 April, 1908; S. 9:2. Aus "Friedensstimme."

Blumstein, Molotschna, Russia. Russland; Löwen, H. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 Juli, 1903; S. 5:4.

Die Obstausstellung in Neuhalbstadt an der Molotschna vom 27. Bis 30. August 1907.; K. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Oktober, 1907; S. 12.

Dyck, Isaac Die Taubstummenschule in Tiege an der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 Dezember 1928 - 5.

Etwas von der Molotschna; Anonym. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 August, 1906; S. 5.

Felsenthal Gut, Molotschna, Russia. Raubüberfall auf das Gut Felsenthal; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 Oktober, 1907; S. 9:2. Aus "Friedensstimme".

Friedensruh, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Rehner, Peter und Anna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 25 April, 1900; S. 6:3.

Funk, H. & L. & J. & Lena Duerksen Brief aus Rußland, Molotschna den 28 Juli 1935. In der "Mennonitische Rundschau" vom 11.09.1935- 2.

Funk, Jacob Fr. Ein Brief aus der Molotschna, Tiege. In der "Mennonitische Rundschau" vom 05.08.1931- 4

Furchtbare Leiden der deutschen Kolonisten in der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 6 April 1921. 11.

Fürstenau, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 August, 1906; S. 9:3.

Fürstenwerder, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 Septem, 1906; S. 9:3. Aus "Friedensstimme".

Geschichtliche Uebersichten der Grundung und des Bestehens der Mennonitengemeinden an der Molotschna; Stach, J.; Erstpublikation in der Odessaer Zeitung in 1904. 8 März, 1905 S. 9. In der "Mennonitische Rundschau" vom  3 Januar, 1906 S. 8; 29.

Gnadenfeld, Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 September, 1883; S. 1.

Grossweide, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Neumann, Peter. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 Februar, 1900; S. 5:5. 6.

H.,N.B. Erlebnisse aus der Selbstschutzzeit an der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26.10.1938- 4.

Halbstadt, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 September, 1887; S. 1.

Halbstadt, Molotschna, Russia. Untitled; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 November, 1906; S. 9:4 - 10.

Halbstadt, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 Januar, 1907; S. 9:4 - 10.

Halbstadt, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Januar, 1907; S. 9:1.

Halbstadt, MolotschnaVerschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 Dezember, 1904; S. 9:2. Aus "Friedensstimme".

Halbstädter Bezirk, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; H., J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 Februar, 1890; S. 1:5 - 2.

Harder, Abr. Brief (Russia. Molotschna. Grossweide). In der "Mennonitische Rundschau" vom 27 September 1922.11.

Harder, G. Bericht (Russia. Molotschna. Kleefeld). In der "Mennonitische Rundschau" vom 4 0 1922.9.

Hiebert, David K. Brief (Russia. Molotschna). In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Juni 1922. 7.

Hierschau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Dies beinhaltet einen Bericht über den Mord an Frau Hoemsen. In der "Mennonitische Rundschau" vom S. 1 2.

In der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 21 Februar 1923.7.

Isaak, A & P. Sparrau, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 2 Juli 1924. 12.

Isaak, Mrs. Nachrichten aus Tiege, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 November 1921. 13.

Jahresbericht; der Marien-Taubstummenanstalt in Tiege, Molotschna, vom 1.Juli 1906 bis zum 1.Juli 1907.; Schröder, Jakob. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 September, 1907; S. 14.

Janz, H.B. Der Molotschnaer Selbstschutz. In der "Mennonitische Rundschau" vom 06.03.1935- 2.

Karpov, Wassil In der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 21 Februar 1923 - 7.

Konteniusfeld, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Oktober, 1907; S. 9:2.

Konteniusfeld, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Kroeker, Franz und Kath. In der "Mennonitische Rundschau" vom 20 November, 1901; S. 3:3.

Landskrone, Molotschna, Russland; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 12 Dezember, 1906; S. 6:2. Aus "Friedensstimme".

Liebenau, Molotschna, Russia. Russland; Geddert, David. In der "Mennonitische Rundschau" vom 17 April, 1907; S. 5:4. 6.

Lindenau, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 5 September, 1906; S. 9:3. Aus "Friedensstimme"

Margenau, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Abrahams, J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 Januar, 1902; S. 3:3.

Marienthal, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Neufeld, Gerhard. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 Mai, 1890; S. 1:3.

Marienthal, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd-Russland; Neufeld, Gerhard. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Februar, 1894; S. 2:4.

Marienthal, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Neufeld, Gerhard. In der "Mennonitische Rundschau" vom 3 Dezember, 1902; S. 9:2.

Marienthal, Molotschna, Russia. Russland; Lapp, Johann. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 April, 1909; S. 16:3.

Martens, Kornelius K Grossweide, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 4 Juni 1924. 12.

Molotschansk. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 Juni 1927.5.

Molotschna (Kolonie), Molotschna, Russia. Correspondenzen; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 5 September, 1880; S. 2.

Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 04.03.1931- 6.

Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Amerika; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 Dezember, 1888; S. 1.

Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Oktober, 1885; S. 1.

Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Anonym, Aus "Odessaer Zeitung.". In der "Mennonitische Rundschau" vom 6 August, 1890; S. 1:5.

Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; P., P. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 Januar, 1902; S. 2:2.

Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 29 Januar, 1902; S. 2:1.

Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 September, 1882; S. 1.

Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 10 Oktober, 1883; S. 1.

Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 2 Mai, 1883; S. 1.

Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 4 Juli, 1883; S. 1.

Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 März, 1883; S. 1 2.

Molotschna, Russia. Untitled; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 6 Dezember, 1905; S. 8:3.

Molotschna, Russia. Von der Molotschna; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 Februar, 1905; S. 8:3. Aus "Odessaer Zeitung."

Molotschna, S. Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22.07.1931-7.

Molotschna, Süd-Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26.11.1930-11.

Molotschna, Südrussland; Unruh, H. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 Oktober, 1899; S. 2.

Molotschnaer Mennonite, Etwas aus der Geschichte der Steppe am Asowschen Meere, Anonym; Aus "Waechter, Germany.". In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 Mai, 1883 S. 1 – 2 - 23 Mai, 1883 S. 1 - 2; 2.

Molotschnaja (Brief.). In der "Mennonitische Rundschau" vom 02.07.1930- 8.

Molotschnaja. In der "Mennonitische Rundschau" vom 25.02.1931- 6.

Molotschnaja, Süd-Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 11.02.1931-7.

Muntau, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 September, 1909; S. 11:3.

Neu Hachfeld, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Mai, 1884; S. 1.

Neueste Nachrichten aus der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 29 Dezember 1920. 7.

Neukirch, Molotschna, Russia. Russland; Hübert, M. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 September, 1908; S. 9:3. 12.

Neukirch, Molotschna, Russia. Russland; Huebert, M. In der "Mennonitische Rundschau" vom 31 August, 1904; S. 3:3.

Neukirch, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Hübert, M. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 Dezember, 1904; S. 9:1.

Neuste Nachrichten aus Russland, Rosenort Molotschna, Ukraina. In der "Mennonitische Rundschau" vom 24.08.1932- 7.

Nikolaidorf, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Tows, Joh. In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 Mai, 1906; S. 9:1.

Ohrloff, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Amerika; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 April, 1885; S. 2.

Ohrloff, Molotschna, Russia. Russland; Neufeld, Hermann. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 April, 1908; S. 11:4

Orenburg, Russia. Von der Ohrenburger - Molotschnaer Ansiedl; ung; K, A W. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 August, 1907; S. 9:1.

Gnadenthal, Molotschna, Penner, P.G. In der "Mennonitische Rundschau" vom 25 März 1925 - 19.

Petershagen, Molotschna, Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Thiessen, Heinrich J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 30 Oktober, 1901; S. 1:5.

Pordenau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 12 Januar, 1887; S. 1.

Pordenau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Mai, 1888; S. 2.

Pordenau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 24 Februar, 1886; S. 1.

Pordenau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Juli, 1886; S. 1.

Pordenau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Mit Diskussion über die neue Kolonie Memrik.. In der "Mennonitische Rundschau" vom 11 August, 1886; S. 1.

Prangenau, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Peters, Johann. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 Februar, 1903; S. 9:4 - 10.

Reimer, H. Etwas ueber die Taubstummenschule an der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 17 Februar 1926. 5.

Reimer, H.M. Brief (Russia. Molotschna. Ruekenau). In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 November 1922. 14.

Rudnerweide, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28.05.1930- 8.

Rudnerweide, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Südrussland; Lowen, Gerhard. In der "Mennonitische Rundschau" vom 31 August, 1898; S. 1:3.

Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Neuman, Jakob; This might be Aus Molotschna Colony. Mit Gedicht und Lied. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 April, 1899; S. 1:4 - 2.

Schoensee, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 Oktober, 1887; S. 1.

Schonau, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 August, 1905; S. 9:1.

Schonau, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 29 November, 1905; S. 9:2.

Schonau, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 September, 1906; S. 9:3.

Schonau, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 März, 1906; S. 9:2. Aus "Friedensstimme."

Schönsee, Molotschna (Brief.). In der "Mennonitische Rundschau" vom 26.11.1930-6.

Sparrau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Russland; Thiesen, M. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 August, 1894; S. l:5.

Sparrau, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Süd- Russland; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 März, 1898; S. 2:4.

Sudermann, W. et a! Brief (Russia -_ Molotschna) (Beilage). In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 August 1922 - 6.

Südermann, W. et al Brief (Russia. Molotschna) (Beilage). In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 August 1922 - 6.

Tavonius, Dr. Erich Muntau, Post Molotschansk, Kreis Melitopel. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 September 1923 - 10.

Thiessen, Jacob G. Statistik von zwei Doerfem an der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 25 Juni 1924. 12.

Tiefenbrunn, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Seh., E. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 August, 1906; S. 9:2. Aus "Odessaer Zeitung."

Tiege, Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26.02.1930-13.

Tiege, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 13 März, 1889; S. 1.

Tiege, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 Juni, 1889; S. 1.

Tiegenhagen, Molotschna, Aus mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Mai, 1907; S. 9:1.

Tiegenhagen, Molotschna, Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Konrad, Johann. In der "Mennonitische Rundschau" vom 13 August, 1902; S. 4:3.

Tiegerweide, Molotschna, Russia. Privat - Korrespondenz; Regehr, Peter. In der "Mennonitische Rundschau" vom 3 August, 1898; S. 3:1.

Tiegerweide, Molotschna, Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; W., J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 30 November, 1904; S. 9:1.

Toews, Heinrich Die russlanddeutsche Schule an der Molotschnaja unter dem Bolschewismus. In der "Mennonitische Rundschau" vom 01.02.1939-10.

Toews, Joh. Geistlicher Fruehling in der Molotschna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 6 Mai 1925. 18.

Unsere Brüder an der Molotschna; W.; Aus "Monatsblätter.". In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 November, 1903; S. 1 - 2.

Waldheim, Molotschna, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd-Russland; Richert, Dietrich. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 Februar, 1893; S. 1:4.

Waldheim, Molotschna, Russia. Verschiedenes aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 September, 1906; S. 9:3.

Weinau, Molotschna, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 September, 1909; S. 12:1.

Wernersdorf, Molotschna, Aus Mennonitischen Kreisen; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 Mai, 1907; S. 4:4 - 5. Aus "Friedensstimme."

Wollost Halbstadt, Molotschna, Russia. Correspondenzen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 3 Januar, 1883; S. 1.

AIexanderkron, Taurien, Aus mennonitischen Kreisen; Süd- Russland; KIaass, Franz; Aus "Odessaer Zeitung.". In der "Mennonitische Rundschau" vom 31 Dezember, 1890; S. 1:5.

AIexanderkron, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd- Russland; Anonym,. In der "Mennonitische Rundschau" vom 27 Januar, 1892; S. 1:4.

Alexanderkron, Taurien, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Hubner, Anna. In der "Mennonitische Rundschau" vom 12 Juni, 1901; S. 5:3.

Alt Berdj. Forstei, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd-Russland; W., A. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 Juni, 1892; S. 1:2.

Block, Th. Der Selbstschutz der Kolonisten Tauriens (1919 - 1920). In der "Mennonitische Rundschau" vom 28 September 1921 - 12.

Die Jahrhundert der taurischen Mennoniten. 14. Mai 1904; Anonym. In der "Mennonitische Rundschau" vom 10 August, 1904 S. 1- 17 August, 1904 S. 2 - 3; 2.

Dueck, P. Bericht ueber das Orloffer Krankenhaus zu Orloff, Gouvernement Taurien, Kreis Berdjansk. In der "Mennonitische Rundschau" vom 24 November 1920.12.

Ein Brief eines mennon. Aeltesten in Taurien. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 8 1921. 14.

Eine Abgeordneten Versammlung zu Neu Halbstadt, Taurien. In der "Mennonitische Rundschau" vom 04.09.1935-11.

Emteertrag der Halbstaedter Wolost; (Taurisches Gouv.) fuer 1882; Anonym. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 November, 1882; S. 1.

Hochfeld, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd- Russland; Duck, Johann. In der "Mennonitische Rundschau" vom 8 Juli, 1891; S. 1:4.

Kasper, Helena Sergejewka, Fuerstenland, Taurien. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 Januar 1922. 10.

Koslowsky, Peter & Susanna Sergejewka (Fuerstenland, Gouv. Taurien). In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Dezember 1921 - 7.

Michailowka, Taurien, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Thiessen, Heinrich J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 23 Januar, 1901; S. 5:4.

Michailowka, Taurien, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Thiessen, Heinrich J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 30 Januar, 1901; S. 2:3.

Neufeld, Hermann H. Von hier und dort News (Taurida). In der "Mennonitische Rundschau" vom 25 Mai 1921 - 9.

Neufeld, Suse & Komelius Sergejewka (Fuerstenland, Taurien). In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Dezember 1921 - 6.

Nikopol, Taurien, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Dorkson, Jakob. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 Januar, 1901; S. 2:4.

Olgafeld, Taurien, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Peters, Wilhelm u. Helena. In der "Mennonitische Rundschau" vom 13 Februar, 1901; S. 5:2.

Orechow, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Thiessen, Heinrich. In der "Mennonitische Rundschau" vom 2 April, 1890; S. 1:4.

Rempel, David Michaelsburg, Fuerstenland, Taurien. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 Januar 1922. 10.

Rudnerweide, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 März, 1888; S. 2.

Sergejewka, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 September, 1888; S. 2.

Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 14 Juli, 1886; S. 1.

Wittenberg, Jakob Brief (Russia. Taurida - Altonau). In der "Mennonitische Rundschau" vom 10 Mai 1922 - 14.

Chortitz, Russland; Anonym; Die Halbstaedter und Gnadenfelder Gemeinden kaufte 12.000 dessj. Land für die Landlosen für 600.000 Rubel. In der "Mennonitische Rundschau" vom 6 August, 1884; S. 1 - 2.

Taurien in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

Ukraine in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

   
Zuletzt geändert am6 Oktober, 2020