Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Stadt Berdjansk

 

Bilder und Fotos Mennoniten in Städten und Eisenbahnstationen.

Ortsseiten, oder geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.

 

 

Ortsname: Berdjansk (Stadt)
Weitere Ortsnamen: Berdyansk, Бердянск.

Ortsnummer: D0715.
Kolonie (menn.):
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung:
Berdjansk
Gründungsjahr: 1841, aber Menn. lebten da seit ?
Topografische Lage: [319]; [705];
Landfläche:
Einwohnerzahl:
Konfession: russ. ort.

Industrie und Handel: 56 Betriebe. Seil- (Spagat-) Fabrik Wiens Dietrich Heinrich und Janzen H. (Aktiengesellschaft/Handelshaus), Asow-Schwarzmeer mechanische Fabrik Janzen H. Ja. und Gorochow G. M., Fabrik für landwirtschaftliche Maschinen Krieger Johann Johann, Krachmalfabrik Willms Jakob Abram, Handelshaus, Druckerei Ediger Heinrich Abram … [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 306 Mennoniten, die in der Stadt oder Gegend Berdyansk, South Russia geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Die menn. Einwohner kammen aus Molotschna. In der "Grandma 5" CD sind 210 Mennoniten, die in der Stadt (oder Region) Berdyansk geboren sind, beschrieben.

Quellen: [14]; [21]; [38]; [103]; [131 S. 52, 182, 193, 203]; [186 S. 680]; [326 S. 607]

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

21. Mennoniten in Russland, die an Hochschulen und Universitäten studiert haben.

38. Grandma 5 CD-ROM. CMHS Fresno USA. 2006. Beschreibung.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

131. Huebert, Helmut T. Mennonites in the cities of imperial Russia. Vol. 1: Barvenkovo, Berdyansk, Melitopol, Millerovo, Orechov, Pologi, Sevastopol, Simferopol. Winnipeg: Springfield Publishers, 2006.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

319. Karte mennonitische Kolonien in den Gouvernementen Jekaterinoslaw und Taurien 1914.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

705. Karte Gebiet Saporoshje 2013. Mit früheren Kolonien Chortitza, Molotschna, Jasykowo, Jakowlewo, Schönfeld (Brasol), Markusland, Neplüjewka, Borosenko und Judenplan. (russisch) frühere mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

   
   

 

Bilder und Fotos Mennoniten in der Stadt Berdjansk.

Molotschna Kolonie.

Personen aus Berdjansk in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Stadt Berdjansk in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Beschreibung von Dokumenten aus dem Staatsarchiv Saporoshje Fond 5593, Opisj 6, Stadt Berdjansk, Gebiet Saporoshje in den Jahren 1929-1933. (ukrainisch)

Stadt Berdjansk im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 680 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 607 (ukrainisch).

Stadt Berdjansk in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0715" eingeben).

Kornelius Janzen. Im Buch "Huebert, Helmut T. Mennonites in the cities of imperial Russia. Vol. 1: Barvenkovo, Berdyansk, Melitopol, Millerovo, Orechov, Pologi, Sevastopol, Simferopol. Winnipeg: Springfield Publishers, 2006." S. 182.

Leonhard Isaak Sudermann. Im Buch "Huebert, Helmut T. Mennonites in the cities of imperial Russia. Vol. 1: Barvenkovo, Berdyansk, Melitopol, Millerovo, Orechov, Pologi, Sevastopol, Simferopol. Winnipeg: Springfield Publishers, 2006." S. 193.

Heinrich Ediger and Alexander Ediger. Im Buch "Huebert, Helmut T. Mennonites in the cities of imperial Russia. Vol. 1: Barvenkovo, Berdyansk, Melitopol, Millerovo, Orechov, Pologi, Sevastopol, Simferopol. Winnipeg: Springfield Publishers, 2006." S. 203.

In der Kopie der Zeitschrift "Friedensstimme" Nr. 51 vom 5. Juli 1911, S. 8-9 sind folgende Berichte und Meldungen: Berdjansk.

In der Kopie der Zeitschrift "Volksfreund" vom 23. April 1918 sind folgende Berichte und Meldungen: Berdjansk. Hinweis von Lydia Friesen (geb. Esau).

Berdjansk, Russia. Aus russischen Blättern; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 5 Juli, 1880; S. 2.

Berdjansk, Russia. Korrespondenz; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 1 April, 1881; S. 2.

Berdjansk, Russia. Korrespondenz; Russland. In der "Mennonitische Rundschau" vom 20 Juni, 1880; S. 2.

 

Einige Mennoniten aus Berdjansk die studiert haben oder später da tätig waren

 

2.04. Ediger, Alexander Heinrich (17.03.1893-ca. 1938) (#209012) aus Berdjansk; Universitäten von Petersburg (4 Jahre Geschichte und Philologie), Berlin, Wien. Ältester in Schönsee, Molotschna,Vorsitzender des Komission für Kirchenangelegenheiten (KfK), Redakteur von "Unser Blatt". Teilnehmer der allgemeiner mennonitischer Bundes-Konferenz in Moskau 1925. Arbeiter in der Fabrik, wohnte in Maslowka, Stalinsk, Donezk (1932).  Am 15.04.1932 verhaftet, am 5.07.1932 zu 3 Jahre Haft verurteilt. Arbeitete in Bibliotheke, wohnte in Donezk (1935). 1989 rehabilitiert. Am 17.04.1935 verhaftet, am 9.06.1935 zu 7 Jahre Haft verurteilt. 1993 rehabilitiert. Bruder von (7.08) und (7.09). [21]

2.23. Neufeld, Abram Abram (1862-1909) (#69183) aus Fuerstenau, Molotschna; Universitäten von Odessa (Историко-фило логический факультет, seit 18.08.1883) und Berlin (1883). Leiter der Zentralschule in Chortitza 1890-1905, später Berdjansk. [21]

2.29. Wiens, Peter J. aus Altona, Molotschna; Universität von ? . (Halbstadt). [21]

2.29a. Wiens, Peter Johann geb. 4.7.1860 in Alexandersthal, Berdjansk (#neu), Mutter Anna Schroeder. Beendete das Gymnasium in Berdjansk. Studium Mathematik an der Universität Charkow (seit 10.09.1881 bis 1882) und Dorpat (seit 17.08.1883 bis 1886). Wahrscheinlich lehrte 1881?-1886? an der mennonitischen Schule in Jekaterinoslaw. Unterrichtet in der Ohrloff (Orlov, Woronesh) Zentralschule 3 Jahre. Ab August 1909 Direktor der Mittelschule und Kommerzschule in Halbstadt. [21]

2.83. Schroeder, Gerhard Peter aus Berdjansk, studierte in Jekaterinoslaw im Lehrerinstitut. [21]

2.92. Ediger, Helene (1905-).aus Berdjansk, hatte einen Studium als Lehrerin. Konnte Helene Peter Ediger (1904-) (#208959) sein. [21]

2.92a. Ediger, Je. (russ.). P. unterichtete 1925-28 Deutsch im Pedtechnikum Berdjansk. Konnte Helene Peter Ediger (1904-) (#208959) sein. [21]

2.107. Nickel, Alexander Johann (1894-) geb. in Dnepropetrowsk. Hochschulbildung, Lehrer in New-York, Donezk. Am 15.11.1937 verhaftet und zum erschiessen verurteilt, 1989 rehabilitiert. [21]

2.107a. Nickel, Alexander Johann geb. 1894 im Ujesd Jekaterinolaw. Seit 1914 Student an der Universität Charkow, Fakultät Naturwissenschaften (erw. 1914-15). Beendete P. P. Fast Schule in Berdjansk. [21]

2.159. Ediger, Elisabeth Peter (1889-) Lehrerin seit 1908, unterichtete 15.09.1926-31 Deutsch im Pedtechnikum Berdjansk. Tochter eines Lehrers. Konnte Elisabeth Peter Ediger (1889-) (#208945) sein, Schwester von (2.92). [21]

2.160. Ediger, Helena Peter unterichtete 1938-39 Fremdsprache im Pedinstitut Berdjansk. Konnte Helene Peter Ediger (1904-) (#208959) sein (2.92). [21]

2.161. Klassen I. (russ.). F. hatte als Student, Fakultät "Physik und Mathe" Noten "sehr gut" und "gut" 1938 und 1939 (2. Studienjahr) im Pedinstitut Berdjansk. [21]

2.162. Dyck M. P. hatte als Student Noten "sehr gut" und "gut" 1938 im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.163. Neufeld Ja. I. (russ.). hatte als Student, Fakultät "Physik und Mathe" Noten "sehr gut" und "gut" 1939 (2. Studienjahr) im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.164. Dyck P. P. hatte als Student, Fakultät "Physik und Mathe" Noten "sehr gut" und "gut" 1939 (2. Studienjahr) im Pedinstitut Berdjansk. [21]

2.165. Funk I. (russ.). A. hatte als Student, Fakultät "Physik und Mathe" Noten "sehr gut" 1939 im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.166. Federau Ja. Ja. Student, Fakultät "Physik und Mathe" im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.167. Epp I. (russ.). I. (russ.). Student, Fakultät "Physik und Mathe" im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.168. Pauls K. W. (russ.). Student, Fakultät "Physik und Mathe" im Pedinstitut Berdjansk. 1939 beendet. [21]

2.169. Janzen F. F. 1937 Student (Fernstudium), Fakultät "Physik und Mathe" im Pedinstitut Berdjansk. [21]

3.31. Klassen, Nikolai David (-ca. 1920) (#312805), studierte als Arzt. Arzt in Alexanderkrone, Molotschna dann in Berdjansk. Ca. 1920 wurde er verhaftet, weil er Mennoniten, die in der Weisen Armee dienten, eine Zuflucht gab. Wurde, auch bald danach zusammen mit seiner Frau Selma Meier, hingerichtet. [50 S. 48], erschossen bei St. Losowaja. [21]

3.69. Voth, Heinrich (Andreas) Heinrich (#neu) geb. am 26.10.1857 in Halbstadt, Tauria. Vater Andreas war Konsul?, Mutter Agnes Boldt. Beendete das Gymnasium in Berdjansk. Seit 17.08.1881 Student an der Universität Charkow, medizinische Fakultät (erw. 1881-82, seit 28.08.1884, 1885; 1886-87 3. Semester). Universität Derpt (Dorpat) 1883-1884, Abschluss 1888. 1900 Arzt in Eigeheim, Gouv. Jekaterinoslaw. [21]

3.84. Dyck, Franz Peter, geb. 1891 im Ujesd Berdjansk. Seit 1911 Student an der Universität Charkow, 1911-12 Fakultät Naturwissenschaften, seit 1912  medizinische Fakultät (erw. 1911-12 1. Semester; 1912-13; 1913-14 3. Semester). Beendete das Gymnasium in Berdjansk. [21]

5.10. Sudermann, Peter Isaak (1874-1920) (#65401) aus Berdjansk. Seit 17.08.1896 Student an der Universität Charkow, juristische Fakultät (erw. 1896-98; 1898-99 (вторично) 3. Semester). Beendete das Gymnasium in Feodosia. [21]

5.11 Daniels, Isaak Nikolaus geb. 1887 im Ujesd Berdjansk. Seit 1909 Student an der Universität Charkow, juristische Fakultät (erw. 1909-10 (отсрочка до 1915 г. ж.); 1910-11 3 Semester; 1911-12 5. Sem.). Beendete das Gymnasium in Berdjansk. [21]

6.77. Klassen, Dietrich Jakob (1872-1919) (#472622) aus Osterwick, arbeitete in Berdjansk als Ingenieur, 1919 an Typhus gestorben. [21]

6.111. Sudermann Abram Leonard (1896-?) (#1069206) (#929788) geb. in Berdjansk, Heirat in Ebenfeld, Krim. Von 1914 bis 1915 Бердянское реальное училище. 1916 Student in Рижский политехнический институт, механическое отделение. [21]

7.08. Ediger, Theodor Heinrich (?-) (#209010) aus Berdjansk. Lebte bis mindestens 1931 in Simferopol, dann Leningrad. Doktor in Philosophie in Leningrad, bis er von dort verbannt wurde. Bruder von (7.09) und (2.04). [21]

7.09. Ediger, Harry Heinrich (?-) (#209011) aus Berdjansk. Hat studiert, wahrscheinlich in St. Petersburg, Rechtsanwalt. Lebte bis mindestens 1931 in Simferopol, dann Leningrad. Bruder von (7.08) und (2.04). [21]

7.13. Janzen, Wilhelm Kornelius (1891-1919) (#199429) aus Berdjansk, studierte an der Universität von Petersburg, diente bei den "Weissen" und ist gefallen. (F) [21]

7.153. Hausknecht, Leonard David (#neu), seit 16.08.1879 Student an der Universität Charkow, Fakultät Geschichte und Philologie (erw. 1880-1882). Beendete das Gymnasium in Berdjansk. [21]

7.160. Neumann, Hermann Philipp geb.1880 im Ujesd Berdjansk. Seit 1908 Student an der Universität Charkow, Fakultät Naturwissenschaft (Mathe), Gruppe 1 (erw. 1908-09; 1909-10; 1910-11; 1911-12; 1912-13; 1913-14; 1914-15).  Beendete das Gymnasium in Berdjansk. [21]

7.161. Ediger, Nikolaj Isaak geb. 1891 im Ujesd Berdjansk. Seit 1912 Student an der Universität Charkow, Fakultät Mathe, Gruppe 1 (erw. 1912-13; 1913-14 3. Semester; 1914-15). Beendete die P. P. Fast Schule in Berdjansk. [21]

Berdjansk in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

   
Zuletzt geändert am 20 Juli 2020