Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder Grossweide, Molotschna Kolonie

  
  Ortsseite Grossweide, Molotschna Kolonie.
 
Bilder und Fotos Molotschna Kolonie.
  Bilder Molotschna Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (17/78)

  
   
   
P64548. Sara David Epp (geb. Ewert) (27.11.1913 Großweide, Molotschna - 29.03.2002 Псковская обл, Россия) (#182690). Mit ihrer Tochter Elwira Martin Epp (09.10.1936 г. Копейск Челябинской обл) (#186806). Foto aus den 1950er Jahre. Foto von Elena M. [14]; [377]
   
P64598. Teilnehmer der All-Ukrainischer Konferenz der Mennonitengemeinden in der UdSSR in Melitopol am 5.- 9. Oktober 1926. Es war die letzte allgemeine Konferenz in Russland. Davor wurde jedes Jahr an verschiedenen Plätzen eine Konferenz abgehalten. Ab Oktober 1926 wurde jegliche christliche Arbeit untersagt und alle Kirchendiener als

Staatsfeinde erklärt, stimm- und rechtlos gemacht. Man brachte sie in Gefängnisse, schickte sie in Verbannung und beraubte sie.

1. Johann G. Janzen, Prediger KG. Memrik.
2. Reimer, David Pet., Prediger. BG. Elisabethtal, Mol.
3. Janzen, Johann Mart., Ältester BG. Bahndorf, Memrik. (10.03.1885-12.03.1942) (#581344).
4. Martens, Heinrich Jak., KG. Grünfeld, Altk.
5. Martens, Prediger KG. Mariental, Molotschna.
6. Franß, Heinrich, Ält. KG. Landskrone, Mol.
7. Petkau, Jak. Jak., Ält. KG. Kalinowo, Memrik.
8. Martens, Kornel. Korn., Prediger BG. Großweide, Mol.
9. Dick, Aron, Prediger KG. Margenau, Mol.
10. Ediger, Alexander Heinr., Ält. KG. Schönsee Mol.
11. Rempel, Jakob Aron, Ält. KG. Grünfeld, Mol.
12. Nickel, Peter David, Ält. KG. Orloff, Mol. Evtl. #325599, Evtl. Sohn von 74. # 325567
13. Töws, Johann Joh., Prediger BG. Igntjewka Ansiedl.
14. Andres, Jakob, Lehrer Rosental, Chort.
15. Klassen, David, Pred. Wohldemführt K.
16. Wiens, Bernhard, Pet.? Pred. KG. Gnadental, Mol.

17. Friedrichsen, Karl H., Dawlekanowo. Karl Friedrichsen (1879-) (#518737) geb. in Saribasch, Krim. Er hatte Zentralschulbildung und war Absolvent von der Predigerschule in St. Grischona in der Schweiz. Später wurde er Leiter und Lehrer der Karassaner Zentralschule. Seine Heimatgemeinde war die Men. Gemeinde Busan-Aktalschi, früher Ettingerbrun in der Krim. Von 1913 bis 1922 war er Religionslehrer in Dawlekanowo, Ufa an der Zentralschule 1922 gründete er in Dawlekanowo eine Bibelschule. Weil die Regierung ihm das Leben schwehr gemacht hat, zog er 1935 nach Alexandrowsk, Saporoschje. Er wurde schwer krank und starb vor 1941. Lebte 1901 in Boragan, Krim; 1904 in Aktatschi-Busau; 1907-14 in Karassan, Krim; 1916 in Dawlekanowo, Ufa. [35]; [49 S. 164]

18. Enns, Heinrich Jak., Pred. BG. Alexandertal, Mol.
19. Penner, Peter, Ält. AG. Lichtfeld, Mol.
20. Martens, Abram, Ält. BG. Pleschanow Neu-S.
21. Löwen, Kornel. Wm., Pred. KG. Blumstein, Mol.
22. …… ….. …..
23. Epp, Johann Joh., Pred. BG. Ekaterinowka, Ign.
24. Abrams, Jakob, Pred. BG. Franstal, Mol.
25. Wiens, Jakob, …. BG. Milerowo.
26. Willms, Gerhard Heinr., Pred. KG. Hamburg, Mol.
27. …. …. ….
28. Jsaak, Peter Philipp, Dir. BG. Friefeld, Kriworog.
29. Günther, Peter.
30. …. …. ….
31. …. …. ….
32. Koop, Abram Paul ? BG. Friedensfeld, Sag.
33. Dick, Ältester KG. Gnadenfeld, Mol.
34. Schellenberg, … … Kalinowo, Memrik.
35. …. …. ….
36. Dick, Heinrich Pet., Pred. BG. Gnadenheim, Mol.
37. Epp, David Heinr., Pred. KG. Lichtenau, Mol.
38. Wiebe, Dietrich, …. …. Orloff, Sagr.
39. Friesen, Abram Heinr., Pred. BG. Altenau, Sagr.
40. …. …. …..
41. Janzen, Peter, Ält. KG. Friedensruh, Mol.
42. Epp, Peter, Pred. KG. Petershagen, Mol.
43. Fast, …. …. KG. Runderweide, Mol.
44. Pauls, Heinrich, Pred. BG. Nr. 2, Ignatjewka.
45. Martens, Joh. ? Ält. KG. Einlage, Altkol.
46. Pauls, Peter Pet., Pred. BG. Nikolaipol, Turk.
47. …. …. ….
48. Rempel, Jakob Dav., Pred. BG. Kanzerowka, 3 Orbg.
49. Lorenz, Johann, Pred. KG. Neu-Schönsee, S.
50. Neufeld, Peter, Ält. KG. Alt-Chortitza.
51. Pennr, Heinrich, Pred. KG. Alt-Chortitza.
52. Friesen, Heinrich Abr., Pred. Kg. Schönau, Mol.
53. Stobbe, Johenn …. …. …. BG. Hierschau, Mol.
54. Wiebe, Nikolai Dav., Pred. AG. Lichtenau, Mol. Par.
55. Klassen, Abram, Ält. KG. Halbstadt, Mol.
56. Bäcker, Heinrich, Pred. BG. Prangenau, Mol.
57. Pankratz, Oirig. KG. Ruderweide, Mol.
58. Janzen, Jakob Ar. Ält. AG. Halbstadt Nr. 4, Sagr.
59. Siemens, Jakob, Miss. KG. Spat, Krim.
60. Wiebe, Jakob, …. …. …. AG. Kadagai, Krim.
61. …. …. ….
62. …. …. ….
63. Wiens, David Joh., BG. Steinfeld, Sagr.
64. Dickmann, Mart. Pet., Pred. KG. Tiege, Sagr.
65. …. …. ….
66. Berg, Abram, Pred. KG. Neukirch, Mol.
67. Wiebe, Johann Phil., Pred. KG. Mentlertschik, Krim.
68. Koop, David Dav., Pred. KG. Ohrloff, Mol.
69. Berg, Abram Gerh., Pred. KG. Neukirch, Mol.
70. Neufeld, Johann, Pred. BG. Wassiljewka, Kamenka.
71. Wiebe, Jakob, …. Nr. 1. Jekaterinowka, Ign.
72. …. …. ….
73. Janz, Jakob, Pred. KG. Fabrikerwiese, Mol.
74. Nickel, Abram Dav., Ält. KG. Großweide, Mol. Evtl. # 325567, Evtl. Vater von 12. #325599
75. Janzen, Nikolai, …. …. KG. Neukirch, Mol.
76. …. …. ….
77. …. …. ….
78. Schmidt, Heinrich Joh., Pred. KG. Lichtenau, Mol.
79. Unruh, Heinrich, …. ….. KG. Großweide, Mol.
80. Siemens, Daniel Jak., Pred. BG. Ebental, Memrik.
81. …. …. ….
82. Görz, Johann.
83. …. …. ….
84. Dick, Gerhard, Pred. AG. Gnadenheim, Mol.
85. Dück, Peter, Pred. KG. Kondratjewka, Boriss.
86. …. …. ….
87. …. …. ….
88. Rempel, Johann Joh., …. KG. Einlage, Alt-Kol.
89. Quiring, Pred. KG. ….. Trakt.
90. Unruh, David, Pred. KG. Kleefeld, Mol.
91. …. …. ….
92. Funk, Heinrich A. Ält. KG. Nr. 4, New-York, Ign.
93. …. …. ….
94. Dick, Jakob Jak., Pred. KG. Nikolaifeld, Sagr.
95. Nickel, Ält. KG. Schönau, Sagr.
96. Voth, Heinrich Pet., Ält.KG. Schönau, Sagr. Evtl. #134625
97. Heidebrecht …. KG. Tiegerweide, Mol.

98.

3.829 x 2.781 Pixel. Foto von Waldemar Daiker. [50 S. 33]

   
P64599. Mein Urgroßvater Heinrich Käthler, geboren in Großweide 1870-1880 Jahren. Genauer weiß ich zurzeit nicht. Gestorben 1943 in Kasachstan (Кустанайская обл. Джетыгаринский р-н, Красноармейский). Verheiratet mit Katharina, Vatername Jakob. Nachname nicht bekannt. Verstorben kurz nach 1943 in Kasachstan. Sie hatten mindestens zwei Töchter: Anna und Barbara. Anna – meine Großmutter – ist 1900 in Großweide geboren und 1932 im Herbst an Tuberkulöse verstorben. Mit meinem
Großvater Peter Franz (09.05.1893 Sparrau – 08.09.1938 Dnepropetrovsk) hatten sie fünf Kinder: Peter (1924-?); Elisabeth (03.05.1926 - 23.01.2016) (#498997); Heinrich (03.06.1928 - 11.09.1956); Zwillinge David und Anna (1930 - als Säuglinge verstorben).  Barbara (17.09.1905 - 10.10.1946) war mit Peter Boldt (21.04.1903 - 22.03.1942) (#neu) aus Großweide verheiratet. Vater von Peter Boldt - Peter Solomon Boldt (1866-) (#1272469). [14]; [377]
   
P64649. David David Nickel (30.08.1853 - 31.08.1940) (#239450) geb. in Rudnerweide, Molotschna. Nach der Schule hat er sich in einer Privatschule in Steinbach für den Lehrerberuf vorbereitet. Mit 20, hat er als Lehrer angefangen zu arbeiten und war 18 Jahre dabei. Die Stationen: 1 J. in Orechow, 2 J. in Neu- Halbstadt und 15 Jahre in Steinfeld, Molotschna. 1878 sind seine Eltern und Geschwister nach Amerika und Kanada ausgewandert. 1881 wurde er in der Rudnerweider Mennonitengemeinde zum
Predigtamt berufen. Im folgenden Jahr wurde zum Prediger ordiniert. 1891 wurde er zum Ältesten gewählt. Am 3.12.1896 reiste er nach Petersburg als Abgeordneter der Mennonitengemeinden von Rußland. 1898-1900 besuchte er Samara und Orenburg. 1909 und 1911 fuhr er nach Sibirien: Omsk, Pawlodar und Barnaul. Als Mitglied des Schulrates besuchte er jährlich Schulen in Molotschna. 1927 mit 74 Jahren, legte er das Ältestenamt nieder. Sein Sohn Abram David Nickel wurde der Nachfolger. Am 21.01.1931 flüchtete er in die Alt-Kolonie. Hier starb er im Alter von 87 Jahren. Familie Lebte 1876 in Halbstadt, Molotschna; 1884-90 in Steinfeld, Molotschna; 1893-98 in Grossweide, Molotschna. [14]; [35]; [49 S. 323]
   
P64648. Abraham David Nickel (29.10.1887-3.06.1935) (#325567) geb. in Steinfeld, Molotschna. Er ist der Sohn von Ältesten David Nickel und der Bruder von dem Ältesten Peter Nickel. Er besuchte nach der Schule die Zentralschule in Gnadenfeld und dann die Pädagogischen Klassen in Halbstadt. Die erste Stelle als Lehrer war in Kleefeld, danach in Friedensruh und Alexanderkrone. Nächste Station war Gajtschur. Im ersten Weltkrieg musste er zum Staatsdienst in der Nähe von Petrograd. Danach war
er Lehrer in Mariental. 1927 wurde er Nachfolger von seinem Vater als Ältester. Die Kommunisten haben ihm alles weggenommen und für rechtlos erklärt. Trotzdem ist er auf seinem Posten geblieben. 1935 gelang ihm, trotzt schlechter Gesundheit, die Flucht in den Kaukasus, in das Dorf Gsablji. Hier starb er nach langer, schwerer Krankheit. Lebte 1925 in Grossweide, Molotschna. [14]; [35]; [49 S. 326]
   
P64665. Kornelius Kornelius Martens (18.11.1880-) (#1067367) geb. in Wernersdorf, Molotschna. Er besuchte die Zentralschule und später die Pädagogischen Kurse in Halbstadt und arbeitete als Lehrer in Samara, Donbecken, Alexanderpol (wahrscheinlich St. Sajzewo Kolonie). 1911 siedelte die Familie nach Petersburg um, wo er in der Buchhandlung „Raduga“ tätig war. Er beendete sein Hochschulstudium wurde 1915 Direktor der Gnadenfelder Zentralschule. 1922 wurde er aus dem Lehrerpersonal
ausgeschlossen und die Familie zog nach Großweide, Molotschna. 1931 erhielt er in Stalino am Medezinischen Institut die Stelle eines Pädagogen für Lateinische und Deutsche Sprache. 1937 wurde er verhaftet. Sein Schiksal ist unbekannt. [14]; [35]; [49 S. 207]
   
P64645. Lehmhütte in der Abram Harder mit Familie ihre alte Tage verlebten. Abram Abram Harder (29.09.1866-19.10.1941) (#164808) geb. in Hierschau, Molotschna. Prediger und Ältester. 1906 gründete das Ehepaar Abram Harder in Großweide, Molotschna das Waisenhaus mit eigener Schule in Großweide, Molotschna. Hier wurden auch Handwerke gelehrt. Die freihe Spenden trugen das Werk. 1910 lebten 27 Kinder im
Waisenhaus. In Hungerjahren 1921-1922 lebten 80 Kinder im Haus. Mit Pfleger, Helfer und Familie, waren es 104 Personen. Im Sommer 1921 griffen die Kommunisten in das innere Leben ein. Sie haben einen Leiter eingesetzt, der das Leben im Haus unmöglich gemacht hat. Die Pfleger gingen weg, von 80 Kindern, blieben 22. 1926 gaben die Harders das Waisenhaus auf und ließen sich in Rückenau nieder. Um eine Verhaftung zu entkommen, flüchteten die Harders in die Krim. Am 8.07.1936 starb in der Erdhütte bei Spat die Frau von Abram, Justina Harder. Abraham Harder starb 1941. Familie lebte 1893, 1897, 1906 in Rosenort, Molotschna; 1898 in der Krim; 1900 in Tocksaba, Krim; 1906-10 in Großweide, Molotschna. [14]; [35]; [49 S. 345]
   
P64671. Peter David Nickel (29.01.1884-? ) (#325566) geb. in Steinfeld, Molotschna. Sein Vater war Lehrer in der Dorfschule, später Ältester in Rudnerweider Gemeinde. 1891 zog die Familie nach Großweide. Er besuchte die Zentralschule in Gnadenfeld und die Pädagogischen Klassen in Halbstadt. Er arbeitete 2 J. auf dem Gut Jerlißki, bei Cherson als Lehrer. Von 1905-1906 besuchte er 3 J. das Petersburger Lehrerinstitut. In dieser Zeit hat er sein Glauben bewahrt, während viele Mitstudenten ihren Glauben
verloren haben. 1909 übernahm er eine Lehrstelle an der Zentralschule zu Spat, Krim. Nach dem Krieg übernahm er eine Lehrstelle an der Zentralschule in Ohrloff, Molotschna. 1917 wurde er als Prediger gewählt. 1926 wurde er von der Lichtenauer Mennoniten Gemeinde zum Ältesten gewählt und im selben Jahr von seinem Vater ordiniert. Nach 5 Jahren dienst, musste er 1928 nach Memrik flüchten und wohnte in Waldeck und Kalinowo. Am 14.04.1932 wurde er verhaftet. Am 19.04.1934 wurde er entlassen und kam zu seiner Familie nach Stalino. Im April 1938 wurde er mit seinem Sohn Viktor verhaftet. Er kam nicht mehr zurück. [14]; [35]; [49 S. 165]
   
P64637. Peter David Ewert 07.10.1908 geb. in Großweide, Molotschna. Am 28.02.1938 in Tscheljabinsk zum Todesstrafe verurteilt. Am 26.04.1938 hingerichtet. Rehabilitiert am 11.01.1963 als unschuldig.  Foto von Elena M. [377]
   

P64915. Waisenheim in Grossweide, Molotschna.[35]; [95 S. 659]

   
P64857. Sitzend: zwei älteren Frauen, von l. nach rechts Elisabeth Ewert (27.11.1889 Großweide - 08.11.1967 geb. Franz, Witwe Hooge)  (#498997). Tante Wiebe, mehr ist nicht bekannt. Vermutlich gehört sie zu Familie Johann Wiebe (1861-1938) (#942803) aus Rudnerweide. Elisabeths Enkelkinder von l. nach r.: Jakob Jakob Ewert
(31.01.1951-) (#494594), Elisabeth Jakob Ewert (22.02.1947-) (#494595), Helena Jakob Ewert (04.06.1953-) (#494598), Eduard Jakob Ewert (27.06.1949-) (#937875).
Hintere Reihe: Jakob Jakob Ewert geb Hooge (23.07.1921 Großweide - ?) (#1204711), Elvira Epp (09.10.1936 Großweide -), Tochter von Sara David Ewert, Gerhard Jakob Hooge (03.05.1917 Großweide - 04.02.1980 Espelkamp) (#494800).
Mittlere Reihe: Katharina Schellenberg (22.10.1921-?) (1204710)-Frau von Jakob Jakob Ewert, Sara David Ewert (27.11.1913 Großweide - 29.03.2002), Anna David Ewert (01.05.1911 Großweide -17.03.1989), Susana Peters (04.07.1923 - 01.10.1992 Espelkamp) (#494799) Frau von Gerhard Jakob Hooge. Aufgenomen 1956-1957. Foto von Elena M. [14]; [377]
   
P65000. Sara David Ewert, geboren 20.03.1889 in Großweide, Molotschna, verstorben am 20.06.1933 in Ufalej, Tscheljabinsk Gebiet (#neu). Verheratet im Jahre 1918 mit Abraham Johann Dyck (16.10.1888 - 30.10.1932) (#neu), aus Pastwa, Molotschna. Das Bild ist 1915-1918 aufgenommen. Foto von Elena M. [377]
   
P65031. Familie Johann Dyck aus Pastwa. Das Foto ist 1905-1906 aufgenommen am Familienhaus in Pastwa. Familienvater Johann Dyck, geboren in Pastwa Datum unbekannt, gestorben 1932-1934 in Pastwa, Molotschna. Familienmutter Aganetha Dyck. Geburtsname und Geburtsdatum nicht bekannt, gestorben 1926 in Pastwa. Neben der Mutter der älteste Sohn Franz Johann Dyck (1984-?) (#neu), mit seiner Ehefrau und
Kind. Stehend von r. nach l.: Abraham Johann Dyck (16.10.1888 - 30.10.1932); Johann Johann Dyck (1891-); Jakob Johann Dyck (1894-) (#neu). Sitzend vor den Eltern: Heinrich Johann Dyck (1898-1913) (#neu). Bei der Mutter auf der Schoß Natali, (1905-) (vermutlich Adoptivtochter). Abraham Johann Dyck (16.10.1888 - 30.10.1932) (#neu), heiratete 1918 Sara David Ewert (20.03.1889- 20.06.1933) (#neu) aus Großweide und ist dort hin umgezogen. 1930 wurden sie als „Kulaken“ nach Osten, Tscheljabinsk Gebiet verbannt. Die Enkelin von ihnen Elena M. behauptet, dass der Ur-Großvater Johann Dyck eine Mühle in Pastwa besaß. Laut [16] besaß Johann Dyck eine Windmühle (U2149) und eine Dampfmühle (U2149) in Pastwa. Rückseite vom Foto P65031. Foto von Elena M. [16]; [377]
   
P65030. Rückseite vom Foto P65031. Fotograf O. W. Edelstein in Berdjansk. Foto von Elena M. [377]
   
P65029. Maria David Ewert (31.01.1907 - 24.04.1932) (#neu) im Tscheljabinsk Gebiet gestorben. Tochter von Anna Krüger (?-?) (#neu) und David David Ewert (28.01.1879 - 15.04.1938) (#neu) aus Großweide, Molotschna. Foto von Elena M. [377]
   
P65028. Das Foto könnte mit der Kirchengemeinde Rudnerweide in Verbindung sein. Die junge Frau in der zweiter Reihe, zweite von links ist Maria David Ewert (31.01.1907 - 24.04.1932) (#neu) aus Großweide. Sie gehörte zu der Rudnerweide Kirchengemeinde. In der dritten Reihe, ganz Rechts, ein junge Mann mit Nachname
Epp. Geschätzt von dem Geburtstag von Maria könnte das Foto in den 1920er Jahren aufgenommen worden. 1930 wurde ihre Familie nach Tscheljabinsk Gebiet verbannt. Foto von Elena M. [377]
   
P65037. David Ewert geb. am 28.01.1879 in Großweide, Molotschna, gest. am 15.04.1938 in Челябинская обл. Уфалей (#neu). Ehefrau Anna Krüger (?-?) (#neu). Das Foto ist anfangs der 1920er Jahre aufgenommen. Foto von Elena M. [377]
   

P65041. Elisabeth Franz (27.11.1889 - 08.12.1967) (#498997), Witwe Hooge, hat im Jahre 1926 ein ebenfalls Witwer David Ewert (28.01.1879 - 15.04.1938) (#neu) geheiratet. Sie sind zusammen gekommen jeder mit vier Kindern. Hintere Reihe stehend von l. n. r.: 1. Sara David Ewert (14.11.1913 - 29.03.2002) (#neu). 2. Maria David Ewert (31.01.1907-24.04.1932) (#neu). 3. Anna David Ewert (01.05.1911 -

17.03.1989) (#neu). 4. Peter David Ewert (07.10.1908-28.02.1938) (#neu). Alles Kinder von D. Ewert aus der erster Ehe (Ehefrau Anna Krüger). Eltern sitzend Elisabeth und David Ewert. Neben den Eltern Kinder von Elisabeth aus der ersten Ehe ((Ehemann Jakob Hooge (29.03.1887 - 1921) (# 589254)): Helena Jakob Hooge (02.02.1916 - 22.08.1984) (#495883). Sara Jakob Hooge (09.05.1919 - 18.09.2007) (#146963). Jakob Jakob Hooge (23.07.1921 - 08.07.2014) (#1204711). Gerhard Jakob Hooge (03.05.1917 - 04.02.1982) (#494800). Außer Elisabeth Franz (die in Sparrau, Molotschna geboren ist), sind alle in Großweide, Molotschna geboren. Foto 1926. [14]; [377]
   

P65040. Familie David Ewert in Grossweide, Molotschna 1928. Vorne, von l. n. r.: 1. Mutter Elisabeth Franz (27.11.1889 - 08.12.1967) (#498997), Witwe Hooge, geb. in in Sparrau, Molotschna. 2. Das Baby, Sohn von Elisabeth und David (1927-1932). 3. Gerhard Jakob Hooge (03.05.1917 - 04.02.1982) (#494800). Vater David Ewert

(28.01.1879 - 15.04.1938) (#neu). Stehend, von l. n. r.: 1. Sara Jakob Hooge (09.05.1919 - 18.09.2007) (#146963). 2. akob Jakob Hooge (23.07.1921 - 08.07.2014) (#1204711). 3. Sara David Ewert (14.11.1913 - 29.03.2002) (#neu). 4. Helena Jakob Hooge (02.02.1916 - 22.08.1984) (#495883). [14]; [377]
   
P65077. Grabstein von Heinrich Johann Kaethler (1842-1897) (#151666) geb. in Grossweide, Molotschna auf seinem Gut Ebenfeld, 1899. [14]; [23]
   
P65078. Jacob Peter Neufeld (1862-1923) (#952295) geb. in Liebenau, Molotschna, gest. in Blumenort, Molotschna, und Frau Maria Heinrich (geb. Kätler) (1870-1934) (#170992) gest. in Grossweide, Molotschna. Jakob war Lehrer und Gutbesitzer vom Gut Ebenfeld. [14]; [23]
   

P65079. Familie Jacob Peter Neufeld (1862-1923) (#952295) geb. in Liebenau, Molotschna, gest. in Blumenort, Molotschna und Frau Maria Heinrich (geb. Kätler) (1870-1934) (#170992) gest. in Grossweide, Molotschna. Jakob war Lehrer und Gutbesitzer vom Gut Ebenfeld. 4 Kinder sind bekannt: 1. Peter Jacob Neufeld (?-?)

(952298). 2. Katharina Jacob Neufeld (1894-1985) (#352632). 3. Heinrich Jacob Neufeld (1903-1977) (#500721). 4. Anna Jacob Neufeld (1906-1998) (#275028). [14]; [23]
   

P65430. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 1 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]

   
P65431. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 2 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65432. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 3 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65433. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 4 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65434. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 5 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65435. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 6 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65436. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 7 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65437. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 8 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65438. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 9 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65439. Blick auf Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus östlicher Richtung. Standbild Nr. 10 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P65440. Seitlicher Teil von Просторе, ehemalige Grossweide, Molotschna Kolonie aus nördlicher Richtung. Standbild Nr. 10 aus dem Video von Jakob Barch. Oktober 2018. [98]
   
P67051. Unbekannte Familie in Schumanowka (früher Barnaul Kolonie). [33]
Email von Anne Janzen vom 25.09.2018: Ich hab es (dieses Foto WV) auf MyHeritage und es gehört zu Alexander Pankratz (20 Oct 1963-), (#1367818), in Deutschland.  Die Lammerts sind seine Verwanntschaft.  Das Bild war in 1910 in Franzthal, Molotschna aufgenommen, und ist von der Familie von Johann K. Peters.  Die sind später 1912 nach Schumanowka gezogen.

Johann Kornelius Peters (1873-1934) (#1312591), und seine Frau, Margaretha Lammert (1872-1922), (#1312592) geb. in Landskrone, Molotschna, mit ihren Bruder, Peter Lammert (1887-1939), (#1334061) geb. in Grossweide, Molotschna, und ihre 6 Kinder (l-r):  Anna (Peters) DeVeer (1906-1987), (#686876), Franz Peters (1910-1988), (#1368809), Margaretha (Peters) DeVeer (19 02-1979), (#686853), Jakob Peters (1904-1938), (#1329158), Kornelius Peters (1900-1943), (#1329157), und Johann Peters (1898-1916), (#1329156). Familie lebte 1898-1906 in Franzthal, Molotschna, 1913 in Ekaterinovka, Omsk.

Margaretha und Peter Lammert sind Kinder von Johann Franz Lammert (1847-1921), (#1019156) und Margaretha Reimer (1847-1893), (#530547). [14]; [75]  
   

P66032. Familie von meinem Ur-Großvater Peter Franz im Jahre 1910 in Großweide, Molotschna. Ur-Großvater - Peter Franz (19.10.1864 – 1943?) (#neu). Erste Ehefrau Katharina Janz (09.01.1867 – 20.03.1895) (#neu), nicht auf dem Bild. Kinder aus der erster Ehe: die stehende Kinder: 1. Katharina Franz (1888-) (#neu), später Frau von

Alexander Dick (#neu). 2. Peter Franz (09.05.1893-08.10.1938 hingerichtet) (#neu) mein Großvater. 3. Elisabeth Franz (24.11.1889 - 8.12.1967) (#498997) später Frau von Jakob Hoge (1887-1921) (#589254) geb. in Franzthal, und nach seinem Tod Frau Ewert. Zweite Ehefrau Boschmann (30.05.? – 1943?), Vorname nicht bekannt, auf dem Bild. Kinder aus der zweiten Ehe stehen neben den Eltern. Zwei Namen – Heinrich und David sind bekannt, aber zuordnen kann ich die nicht. 1911 kam noch ein Mädchen Anna zu Welt. [14]; [377]

   

P66031. Dasselbe Foto wie P65049. Auf diesem Bild aus dem Jahr 1936 mein Vater, Heinrich Franz (1928-) (#neu), in der ersten Klasse in Grossweide, Molotschna. Er ist der zweite von links in der erste Reihe (unten). Neben ihm links David Dick, der Nachbarns Jung. In der drieten reihe, rechts vom Lehrer Nikolaj Andreasowitsch Rahn,

die Schwester von meinem Vater - Elisabeth Franz (1926-) (#neu). Sie hatte später Jakob Quiring von Sparrau geheiratet. Namen vom Lehrer von Abraham Dück (06.10.1926-) aus Großweide. Lehrer Nikolaj Andreasowitsch Rahn konnte Nick Andreas Rahn (?-?) (#494471) aus Sparrau, Molotschna sein. [14]; [377]
   

P65049. Dasselbe Foto wie P66031, aber nicht so abgerissen. Auf diesem Bild aus dem Jahr 1936 mein Vater, Heinrich Franz (1928-) (#neu), in der ersten Klasse in Grossweide, Molotschna. Er ist der zweite von links in der erste Reihe (unten). Neben ihm links David Dick, der Nachbarns Jung. In der drieten reihe, rechts vom Lehrer

Nikolaj Andreasowitsch Rahn, die Schwester von meinem Vater - Elisabeth Franz (1926-) (#neu). Sie hatte später Jakob Quiring von Sparrau geheiratet. Foto und Namen vom Lehrer von Abraham Dück (06.10.1926-) aus Großweide. Lehrer Nikolaj Andreasowitsch Rahn konnte Nick Andreas Rahn (?-?) (#494471) aus Sparrau, Molotschna sein. [14]; [377]
   

P66030. Die Feldbrigade Grossweide, Molotschna aus dem Jahre 1933. In der zweiten Reihe gans links mein Großvater Peter Franz (09.05.1893-) (#neu). Andere unbekannt. [377]

   
Foto 1. Das Waisenhaus in Grossweide. Foto: 25.10.1910. Gründer Ehepaar Ältester Abraham Harder (1866-1941) (#164808) geb. in Hierschau, Molotschna und Justina Epp (1871-1936) (#78312) geb. in Kleefeld, Molotschna. Familie lebte 1893, 1897, 1906 in Rosenort, Molotschna; 1898 in der Krim; 1900 in Tocksaba, Crimea; 1912
in Grossweide, Molotschna; 1936 in Spat, Krim. Erhalten von Eugen Warkentin. Dortmund. [1]; [2]; [14]
   
Foto 1a. Dasselbe Foto Waisenhaus in Grossweide, Molotschna, wurde 1906 von dem Ehepaar Abraham Harder gegründet. Ihre ganze Habe und ihre Lebenbsarbeit legten sie in dieses Werk. Es war ein Werk des Glaubens. Die Spenden zum Unterhalt des

Waisenhauses kamen reichlich von Privatpersonen und Insitutionen. Die Anstalt hatte ihre eigene Schule mit (1910) 27 Kindern. Gründer Ehepaar Ältester Abraham Harder (1866-1941) (#164808) geb. in Hierschau, Molotschna und Justina Epp (1871-1936) (#78312) geb. in Kleefeld, Molotschna. Familie lebte 1893, 1897, 1906 in Rosenort, Molotschna; 1898 in der Krim; 1900 in Tocksaba, Krim; 1912 in Grossweide, Molotschna; 1936 in Spat, Krim. [11 S. 122]; [14]

   
Foto 2. Открытка с видом детского дома в с Гроссвайде. Фото1910. Основ... Ansichtskarte Waisenhaus in Grossweide. Ansichtskarte 1910. Gründer Ehepaar Ältester Abraham Harder (1866-1941) (#164808) geb. in Hierschau, Molotschna und Justina Epp (1871-1936) (#78312) geb. in Kleefeld, Molotschna. Familie lebte 1893,
1897, 1906 in Rosenort, Molotschna; 1898 in der Krim; 1900 in Tocksaba, Crimea; 1912 in Grossweide, Molotschna; 1936 in Spat, Krim. [71]; [14]
Foto 8. Waisenhaus in Grossweide, Molotschnaja. Wurde in den 30er Jahren in eine so genannte „Nichtvolle Mittelschule“ (7 Klassen) umgewandelt. Ganz links ist ein Teil der Wohnung des Direktors zu sehen, rechts die Wohnung der Lehrer und das
Schülerinternat. Gründer Ehepaar Ältester Abraham Harder (1866-1941) (#164808) geb. in Hierschau, Molotschna und Justina Epp (1871-1936) (#78312) geb. in Kleefeld, Molotschna. Familie lebte 1893, 1897, 1906 in Rosenort, Molotschna; 1898 in der Krim; 1900 in Tocksaba, Krim; 1912 in Grossweide, Molotschna; 1936 in Spat, Krim. [66 S. 7a]; [14]
   
Foto 3. Сад усадьбы Генриха Пеннера с. Гросвайде. Фото прибл 1900 г. Garten in der Wirtschaft von Heinrich Penner in Grossweide. Foto ca. 1900. [71]
   

Foto 4. Dorfplan von Grossweide, Molotschna Kolonie. Autor unbekannt. Von Anatolij Prosorow-Regehr. [1]

   
Foto 5. Prediger David Nickel und Familie, Grossweide, Molotschna. Sommer, 1914. [11 S. 65]
   
Foto 6. Die ersten Absolventen der neuen Schule, organisiert von Lehrer Heinrich Penner; Klasse 7 „A“ 1934-35. Hintere Reihe, v.l.n.r.: Abram Klassen (Grossweide), Johann Pauls (Franzthal), Jakob Janzen (Franzthal), Willi Penner (Rudnerweide), Nasar Opara (Pastwa), Kornelius Wiebe (Grossweide), Fransen (?), Jakob Riediger
(Rudnerweide). Zweite Reihe: Kornelius Enns (?), Agathe Wall (Rudnerweide), Sara Quiring (Rudnerweide), Maria Janzen (Franzthal), Katja Steingart (Franzthal), Maria Abrahams (Franzthal), Peter Dück (Franzthal). Dritte Reihe: Katja Gorzen (Rudnerweide), Lehrer Rahn, Lehrer Hans Görzen, Lehrer Heinrich Penner - Direktor, Lehrer Rempel, Lehrer Lorenz. Vierte Reihe: Erna Driediger (Rudnerweide), Anna Unrau (Rudnerweide), Maria Pauls (Franzthal), Hans Böse (Franzthal), Gerhard Thiessen (Rudnerweide), Andrej Gpara (Pastwa), Peter Skriepka (Pastwa). Fünfte Reihe: Nikolai Pauls (Franzthal), Peter Stobbe (Franzthal), Peter Harms (Pastwa). [66 S. 5a]
   
Foto 7. Die ersten Absolventen, Grossweider Mittelschule, 1934-35, 7 „B“ Klasse. Oben v.l.n.r.: Maria Thiessen (Rudnerweide), Liese Dorksen (Grossweide), Liese Ediger (Rudnerweide), Martha Enns (Rudnerweide), Susi Janzen (Grossweide), Martha Papke (Franzthal), Maria Papke (Grossweide), Hans Janzen (Grossweide). Zweite Reihe:
Peter Unrau (Franzthal), Peter Ediger (Rudnerweide), Peter Nickel (Grossweide), Peter Andres (Rudnerweide), Abram Friesen (Rudnerweide), Alfred Rempel (Grossweide), Franz Wiebe (Grossweide), Johann Steingart (Franzthal). Dritte Reihe: Liese Driediger (Rudnerweide), Lehrer Rahn, Lehrer Hans Gorzen, Lehrer Heinrich Penner (Direktor), Lehrer Rempel, Lehrer Lorenz, Nikolai Becker (Rudnerweide). Vierte Reihe: Katja Friesen (Grossweide), Anna Penner (Grossweide), Maria Martens (Grossweide), Lieschen Wölk (Rudnerweide), Heinrich Penner (Rudnerweide), Peter Becker (Rudnerweide), David Janzen (Grossweide). Vorne: Heinrich Klassen (Rudnerweide), Abram Janzen (Grossweide). [66 S. 5b]
   
Foto 9. Dorfschulklasse mit Lehrerehepaar in Grossweide, Molotschna. [66 S. 9a]
   
Foto 10. Deutsche Jugend in Grossweide im Frühling 1940. [66 S. 11a]
   
Foto 11. Dorfplan Grossweide, Molotschna Kolonie. Gezeichnet von Abram Klassen. [66 S. 11b]
   
Foto 12. Abram Klassen aus Grossweide, Mol. am Taruschino am Lowat am 28. August 1943. [66 S. 33a]
   
Foto 13. Drei russlanddeutsche Dolmetscher (mit Abram Klassen aus Grossweide, Mol.) im Waldlager in der Nähe von Iljinskij Pogostjt am 28. Juli 1943. [66 S. 33a]
   
Foto 14. Im Sarg Peter Penner (4.01.1850-6.12.1914) (#105021) auf seinem Hof in Grossweide. V. l, n. r. Tochter Anna (25.01.1896-15.07.1961) (#1202860), Sohn Franz (20.04.1892-) (#1201910); Frau Katharina Penner (geb. Heinrichs) (20.04.1853-14.11.1923) (#105022); Schwiegersohn Abram Janzen (#neu) mit Frau Sara Penner (16.09.1881-) (#1201912); Schwiegersohn Gerhard Wiebe (-1933) (#1029503) mit Frau Katharina Penner (15.10.1879-23.11.1945) (#1029504). Foto Dezember 1914. [6]; [14]
   
Foto 15. V. l. n r.: Kornelius Penner (13.08.1877 - 07.04.1944) (#1201914) mit Frau Anna Boldt (03.07.1878 - 29.03.1944) (#1201909); Dietrich Brandt (28.12.1872-20.11.1942) (#105022) aus mutters erster Ehe, mit Frau Anna Spenst (#1201906); Mutter Katharina Penner (geb. Heinrichs) (20.04.1853 - 14.11.1923)
(#105022); hinten Sara (16.09.1881-) (#1201912) später Frau Janzen; vorne stehend Anna Penner (25.01.1896 - 15.07.1961) (#1202860), Vater Peter Penner (4.01.1850 - 6.12.1914) (#105021); hinten Katharina (15.10.1879 - 23.11.1945) (#1029504) später Frau Wiebe; vorne sitzend Franz Penner (20.04.1892 -) (#1201910); Peter Penner (25.12.1874 - 1951 (#105023) mit Frau Liese Neumann (1879-) (#105026) und Maria Penner (18.01.1887 - 26.08.1971) (#1201911) später Frau Dyck. [6]; [14]
   
Foto 16. Hintere Reihe v. l. n. r. Aron Klassen (1887 - 1949) (#1070125) verstorben in Canada; Peter Klassen (16.06.1893 - 13.12.1970) (#1043030) verstorben in Russland; Heinrich Klassen (1887 (1884) - 1937) (#1201919) in Verbannung. Mitlere Reihe: Tina Klassen geb. 1897 (#1201917) gest. in Verbannung Russland; Mutter Katharina (geb. Boldt) (1860 - 4.10.1941) (#1070126) verst. in Verbannung, Russland; Solomon
(1906 - 6.01.1943) (#1201915) verst. in Verbannung; Jakob Klassen (1901-1933) (#1201916) verst. in Vebannung. Vater Abram Klassen (1857-03.1930) (#741109) verst. in Grossweide, Prediger; Maria Klassen (1895-03.1922) (#1201918) gest. in Grossweide. Foto Frühjahr 1908. [6]; [14]
 
Foto 17. Beerdigung von Prediger Abram Klassen (1857 - 03.1930) (#741109) in Grossweide, Mol. V. l. n. r. 1. Schwester von Verstorbenem ? Klassen. 2 und 3 Anna (geb. Unruh) (?-?) (#neu) mit Mann Heinrich Klassen (1887 (1884) - 1937) (#1201919). 4 und 5 Katharina (geb. Klassen) (1897-) (#1201917) mit Mann Abram
Toews (?-?) (#neu). 6. Frau des Verstorbenens Katharina Klassen (geb. Boldt) (1860 - 4.10.1941) (#1070126). 7. Solomon Klassen (1906 - 26.01.1943) (#1201915). 8 und 9 Anna (geb. Penner) (1896 - 1961) (#1202860) mit Mann Peter Klassen (16.06.1893 - 13.12.1970) (#1043030). 10 und 11 Liese (geb. Wall) (?-?) (#neu) mit Mann Jakob Klassen (1901 - 1933) (#1201916). Foto in Klassens Haus in Grossweide März 1930. [6]; [14]
   
Foto 18. V. l. n. r. Anna Penner (25.01.1896 - 15.07.1961) (#1202860); Mutter Katharina (geb. Heinrichs) (20.04.1853-14.11.1923) (#105022); Vater Peter Penner (4.01.1850-6.12.1914) (#105021); Franz Penner (20.04.1892-) (#1201910) heiratete in Hierschau, Mol. Die Familie lebte in Grossweide, Mol. [6]; [14]
   

Foto 19. Gerhard Wiebe (-1933) (#1029503) mit Frau Katarina (geb. Penner) (15.10.1879-23.11.1945) (#1029504) in Hierschau Molotschna. Foto 1920. [6]; [14]

   
Foto 20. Familie Peter Klassen aus Grossweide, Molotschna. Foto November 1928. V.. l . n . r. Katharina (?-?) (#neu); Abram (1919-2015) (#1043031); Mutter Anna (geb. Penner) (25.01.1896-15.07.1961) (#1202860); Anna (1927-25.03.1945) (#neu); Peter (?-?) (#neu) und Vater Peter Klassen (16.06.1893-13.12.1970) (#1043030). [6]; [14]
   
Foto 21. Familie Peter Klassen in Grossweide, Molotschna. Foto 1939. Vorne v. l . n . r. Mutter Anna (geb. Penner); Anna (1927-25.03.1945) (#1202860); Vater Peter Klassen (16.06.1893-13.12.1970)(#1043030). Hinten: Abram (1919-2015) (#1043031); Peter (?-?) (#neu) und Katharina (?-?) (#neu). [6]; [14]
   
Foto 22. Unbekannt. Aus der Verwandschaft von Abram Klassen (1919-2015) (#1043031). [6]
   
Foto 23. Plan des Gründstücks des Grosselternhauses in Grossweide. Gezeichnet von Abram Klassen. [6]; [3 S. 9b]
   
Foto 24. Plan des Hauses des Grosselternhauses in Grossweide. Gezeichnet von Abram Klassen. [6]; [3 S. 9c]
   
Foto 25. Plan des Ofens. Gezeichnet von Abram Klassen. [6]
   
Foto 26. Zeichnung des Grosselternhauses in Grossweide. Gezeichnet von Abram Klassen. [6]
   
P9551. Die Jugend auf dem Gut Wintergrün. Silberhochzeit von Jakob Goossen (1858-1920) (#166229) geb. in Wintergruen, Schoenfeld und Aganetha (geb. Kaethler) (1861-1946) (#166228) geb. in Grossweide, Molotschna. Lebten 1889-99 in Wintergruen, Schoenfeld. [11 S. 115]; [13 S. 71]; [14]
   
P9549. Jakob Johann Goossen (1858-1920) (#166229) und Frau Aganetha, Geb. Kaethler (1861-1946) (#166228) geb. in Grossweide, Molotschna, mit ihren Kindern auf dem Gut Wintergrün, Schoenfeld. (1900). Maria, (Frau Abram Friesen) (1889-1934): Aganetha, (Frau David Willms) (1885-1934), verbannt; Katharina (1887-1904) früh gestorben; Anna (1897-1922); Helene, (Frau Abram Friesen) (1895-1985); Elsie, (Frau Heinrich Willms) (1890-1996). Lebten 1858, 1889-99 in Wintergrün, Schoenfeld; 1920 in Halbstadt, Molotschna. [11 S. 116]; [13 S. 72]; [14]
   
PW0099. Jacob Penner und Helena (geb. Dueck) Familien. Obere Reihe: von l. n. r.: 1. Elizabeth Siemens (geb. Penner) (1868-1943) (#23027). 2. Henry Franz Siemens (1860-1939) (#23026) geb. in Rosengart, Chortitza. 3. Maria Neufeld (geb. Penner) (1857-1941) (#42527). 4. Johann Neufeld (1852-1943) (#42526) geb. in Neuenburg, Chortitza. 5. Katharina Siemens (geb. Penner) (1863-1913) (#353213). 6. Johann Franz Siemens (1858-1910) (#351527). Mittlere Reihe: 1. Bernhard Friesen (1851-1907)
(#668055). 2. Johann Penner (1859-1920) (#668053). 3. Margaretha Penner (1869-1959) (#668071). 4. Peter Penner (1854-1925) (#668054). 5. Benjamin Janz (1849-1916) (#39100) geb. in Grossweide, Molotschna. Erste Reihe: 1. Anna Friesen (geb. Penner) (1852-1928) (#668056). 2 Susanna Penner (geb. Lepp) (1864-1939) (#461099) geb. in Einlage, Chortitza. 3. Mutter Helene Penner (geb. Dueck) (1828-1898) (#14176) gest. in Millerowo. 4. Vater Jakob Penner (1828-1889) (#173230) geb. in Prangenau, Molotschna, gest. in Friedensfeld, Ekaterinoslav. 5. Margaretha Penner (geb. Unger) (1858-1945) (#616023) geb. in Einlage, Chortitza. 6. Helena Janz (geb. Penner) (1850-1936) (#39102). Die Familie lebte 1850 in Landskrone, Molotschna; 1852-57, 1868 in Prangenau, Molotschna; 1869 in Friedensfeld. Foto ca. 1887. Foto von Ellie Schartner. [18]
   

P7307. Jakob Benjamin Siebert (10.08.1875 - 28.06.1951) (#280244), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Krasnoje/Kleefeld, Barnaul, Altai. Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Neben Jakob steht warscheinlich seine Frau Katharina Isaak Wall (1880 - 1965), (368124)?. Über die Familie Jakob Siebert kann man in Bericht  Kleefeld, Familie Heinrich und Eva (Siebert) Willms bei  Bilder von Margarete Pasytsch  nachlesen. Stempel T. Janzen, Halbstadt. [41]

   

P7306. Vorne sitzt Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) (7.12.1880 - 1.10.1965) (#368124), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Nekrasowo/Halbstadt, Barnaul, Altai. Tochter von Isaak ind Ida (Neufeld) Wall. Stehen von l.n.r. die Kinder von Katharina: Anna Jakob Koerber (geb. Siebert) (#368448), Jakob Jakob Siebert (#1329022), Eva Jakob Willms (geb. Siebert) (#368446), geb. Podolsk, Neu Samara, gest. Schumanowka, Barnaul, Altai, verheiratet mit Heinrich Abram Willms

(31.03.1906 - 25.12.1965), geb. in Fürstenwerder, Molotschna, gest. Nekrasowo/Halbstadt, Barnaul, Altai. Bei  Bilder von Margarete Pasytsch ist ein Bericht über Heinrich und Eva (Siebert) Willms  Kleefeld, Familie Heinrich und Eva (Siebert) Willms. [41]
Email von Andreas Willms vom 1.02.2018. Auf dem Foto, wo auch meine Oma abgebildet ist, sind einige Fehler: 1. Eva und Anna sind vertäust, links ist Eva und rechts Anna. 2. Der Name ist Willms und nicht Welms. 3. Jakob: geboren 31.01.17, gestorben 24.03.1962 (und nicht 1909-1988).
   

P7304. Die Beerdigung von Jakob Siebert (10.08.1975 - 28.06.1951) (#280244), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Krasnoje/Kleefeld, Barnaul, Altai. Sohn von Benjamin und Katharina (Voth) Siebert. Sitzend, von l.n.r. ist seine Frau Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) (7.12.1880 - 1.10.1965) (#368124), geb. in Grossweide, Molotschna, gest. in Nekrasowo/ Halbstadt, Barnaul, Altai. Tochter von Isaak und Ida (Neufeld) Wall. Die andere Personen sind die Kinder und Enkelkinder des Verstorbenen, wer

kennt die Personen auf dem Foto? Bitte meldet Euch. Katharina Isaak Siebert (geb. Wall) ist die Schwester von Justina Isaak Esau (geb.Wall), meine Urgrossmutter (L. F.) Foto 95 und 96. [41]
   
P7136. ДІКМАН Генріх Петрович, 1913 р. народження, нар. і проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Моторист колгоспу ім. Р. Люксембург в с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: походить з куркульської родини, сестра проживає в Америці. Особливою нарадою при колегії НКВС СРСР 15 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Реабілітований у 1963 році. [55]
   
P7129. МАРТЕНС Іван Генріхович, 1915 р. народження, с. Ландскроне (нині с. Ланкове), проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта середня, член ВЛКСМ з 1935 року. Фельдшер в с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 11 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7123. РАНН Микола Андріасович, 1910 р. народження, с. Бек-Булачі (стара назва) АР Крим, німець, освіта середня. Проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області. Учитель Гросвейдської неповної середньої школи. Заарештований 23 червня 1941 року. Звинувачення: вороже настроєний проти радянської влади, проводив контрреволюційну агітацію. Особливою нарадою при НКВС СРСР 20 червня 1942 року засуджений до 10 років позбавлення волі. Помер в Норільськтаборі НКВС СРСР 25 жовтня 1942 року. Реабілітований у 1963 році. [55]
   
P7083. ЗУДЕРМАН Іван Абрамович, 1904 р. народження, нар. і проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна средня. Колгоспник к-спу ім. Р. Люксембург в с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 11 липня 1942 року засуджений до 5 років заслання в Новосибірську область. Помер весною 1944 року в м. Асіно Томської області (Росія). Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7078. КЛАССЕН Петро Абрамович, 1893 р. народження, нар. і проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна середня. Рядовий колгоспник к-спу ім. Р. Люксембург у с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 17 жовтня 1942 року засуджений до 8 років позбавлення волі. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7077. КРЕКЕР Абрам Абрамович, 1908 р. народження, нар. і проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Тракторист колгоспу ім. Р. Люксембург у с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 14 жовтня 1942 року засуджений до 8 років позбавлення волі. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7069. ПЕННЕР Петро Корнійович, 1902 р. народження, нар. і проживав у с. Гросвейде (нині с. Просторе) Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Бригадир тракторної бригади колгоспу ім. Р. Люксембург в с. Гросвейде. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 15 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Помер 12 листопада 1942 року в Івдельтаборі НКВС СРСР. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7026. ДІРКС Яків Давидович, 1911 р. народження, с. Гросвейде (нині с. Просторе), проживав у смт Чернігівка Чернігівського р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна середня. Бухгалтер Чернігівського відділення Держбанку СРСР. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: син куркуля, родичі репресовані органами НКВС. Особливою нарадою при НКВС СРСР 15 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Помер 14 серпня 1943 року в Івдельтаборі НКВС СРСР Свердловської області. Реабілітований у 1989 році. ДАЗО. – Ф. Р. – 5747. – Oп. 3. – Спр. 9483. [55]
   
Foto 18. Familie von Cousin von Jakob und Barbara Unrau - Gerhard Bergen, der 1877 in die USA ausgewandert ist. Bergen, Gerhard, Familienoberhaupt, geboren in Hamberg, Mol. (1863-1933) (#82391). Anna Gebrand seine Ehefrau, geboren in Grossweide, Mol. (1867-1956). Katharina, Tochter, (1891-1973) (#82388). Helena, Tochter, (1892-) (#143816). Anna, Tochter, (1894-1955) (#143817). Gustav, Sohn, (1895-). Gerhard, Sohn, (1898-). Maria, Tochter, (1900-1996). [69]; [14]
   
Foto 169. Auf dem Foto Jakob Jakob Esau (23.03.1884 - 25.09.1964), beerdigt in Klinok und Elena David (geb. Penner) (1896 - 04.1935) geb. in Gnadenfeld, beerdigt in Klinok. Kinder (nicht auf dem Foto): 1. Jakob (19.03.1909 - 5.06.1993), erste Frau Anna Isaak Penner (14.09.1910-17.12.1944), zweite Frau Elisabeth Janzen (8.10.1914 - 7.02.1979). 2. Katharina (15.02.1912 - 17.06.1988), Mann Franz Andreas Voth

(17.07.1909 - 19.10.1966). Jakob und Katharina sind die Kinder der ersten Ehefrau Justina Isaak Wall geb. ca. 1886-88 in Grossweide, Molotschna, gest. 1914, beerdigt in Klinok
3. Lena (26.10.1915 - 12.03.2001), erster Mann Heinrich Peter Dück (24.11.1914 - 03.02.1943), zweiter Ehemann Franz Johann Lammert aus Podolsk (19.05.1904 - 16.01.1981).
4. Sarah (24.12.1916 - 22.04.1986), Mann Abram Abram Martens (23.10.1913 - 26.10.1966).
5. Amalia (09.02.1920 -30.12.2008), Mann Kornelius Peter Dick (18.02.1919 - 18.09.1984).
6. David (25.04.1922 - 24.04.1993), Frau Maria Peter Zert (15.04.1929 - 22.12.2005).
7. Johan (30.05.1925 - 27.09 2000), Frau Mina Otto Hauf (29.11.1928 - 16.09.2004).
8. Peter (17.01.1929 - ), Frau Lisa Jakob Martens (1.03.1927 - 24.11.2003).
9. Lisa (17.03.1931 - ), Mann Hans David Nachtigall (4.11.1930 -).
Geschwister von Jakob Jakob Esau (1884-1964), Sohn von Jacob Esau (1857-1913) und Katharina Wall (1856-1935):
1. Amalia Jakob Esau (9.05.1886 - 24.04.1964) (#224865) geb. in Steinbach, Molotschna, verstorben in Sardis, Britisch Columbia, Canada. Erster Ehemann Jakob Isaak (1884 - 1913) (#224373) gestorben in Neu-Samara, Heirat 1907. Zweiter Ehemann Cornelius C. Matthies (19.11.1878 - 24.11.1968) (#164603) geb. in Schardau, Molotschna, Heirat 5.11.1922. Abgereist von Soroschinsk 12.09.1925 angekommen in Qebec Canada  16.10.1925.
2. Katharina Jakob Esau (20.06.1874 - 6.01.1950) (#810338) geb. in Fischau, Molotschna, gest. in Arnaud, Manitoba, heiratete Gerhard Johann Wiebe (29.10.1865-23.04.1943) (#755757) geb. in Fridensruh, Molotschna, gest. in Winkler, Manitoba, 1924 nach Canada ausgewandert. Kinder: 1. Peter. 2. Gerhard. 3. Nick. 4. Katharina. 5. Liesa. [84]; [14]; [CMBoC]; [CMBoC]

   
P66161. Skizze von Waisenhaushof in Grossweide. Gezeichnet Elena Klassen nach Informationen von Jakob H. Klassen aus Rudnerweide. [45]
   

P66157.Waisenhaus der Evangelischen Zeltmission 1921 mit mennonitischem Personal. [45]; [48 S. 70]; [347]

   
P66158. Abram Harder und Frau. Hauseltern des Waisenhauses in Grossweide. [45]; [48 S. 94]
   
P66159. Waisenhaus in Grossweide. In der Mitte das Haus „Ebenezer“. [45]; [48 S. 94]

 

P66138. Titelblatt vom "Gesangbuch zum gottesdienstlichen und häuslichen Gebrauch in den Mennoniten-Gemeinden Russlands. Odessa, 1896". Ein Gesangbuch von Sara Penner aus Grossweide, 1898. Aus dem Familienbesitz. [45]
   
P66137. Erste Seite vom "Gesangbuch zum gottesdienstlichen und häuslichen Gebrauch in den Mennoniten-Gemeinden Russlands. Odessa, 1896". Ein Gesangbuch von Sara Penner aus Grossweide, 1898. Aus dem Familienbesitz. [45]
   
P66090. Kinder der dritte Klasse im Weisenhaus Grossweide, Molotschna. Das Foto habe ich von meiner Oma. Erika Papke (geb. Berg). Sie ist 1928 in Blumenort, Molotschna geboren aber war ab dem sechsten Lebensjahr im Weisenhaus Grossweide. Auf dem Foto könnte sie 10 Jahre alt sein. Sie ist die vierte von links in der zweiten
Reihe. Der Opa meiner Frau ist auch auf dem Foto. Jakob Hildebrandt geb. 17.05.1928 (#218498) geb. in Hierschau, Molotschna, ist der ganz rechts in der Mitte. Oma wuste noch das der zweite von links unten ein Penner ist und die vierte unten eine Sudermann. Ich kann mir vorstellen das ein paar Leute auf dem Foto noch leben. Währe schon wen das Foto auf die Webseite kommt und jemand sich meldet der die anderen kennt. [14]; [250]
Email von Peter Franz am 27.06.2018. Genau so ein Bild habe ich bei mir zu Hause. Der Junge in der zweite Reihe ganz links ist mein Vater Heinrich Franz, geboren am 03.06.1928 in Großweide. Seine Mutter, meine Oma, geb. Anna Käthler, ist im Jahre 1932 verstorben. Sein Vater, mein Opa, Peter Franz geb. am 09.05.1893 wurde am 28.09.1938 zur Todesstrafe verurteilt. Mein Vatter, Heinrich Franz und sein Bruder Peter Franz (1924-) wohnten beim Großvatter Heinrich Kätler.
Der Großvater von Franzseite, Peter Franz geb. am 19.10.1864 sollte auch in Großweide wohnen. Keiner weiß wohin er verbannt wurde. [377]
   
Foto 116. Familie Gerzen. Die Familie war eigentlich berühmt, dass sie Knochen einrenken könnten und wussten viel über Medizin. Stehend, von l. n. r.: 1. Jakob Gerzen. 2. Johann Dück. 3. Peter Gerzen. 4. ?. 5. ?. Sitzend: 1. ?. 2. Katharina Dück (geb. Gerzen) 3. Die Mutter von Katharina. 4. ?. 5. ?. [84]

Email von Lydia Friesen (Email) vom 16.05.2018.

Hinten stehend von l. n. r.:
1. David Jakob Goertzen (26.01.1901 - 1942, Chelyabinsk, Russland) (#1377164).
2. Johann Peter Dick (1885, Schardau, Molotschna - 1.06.1930, Pleschanowo, Neu Samara) (#1038373)
Jakob Goertzen (3.03.1894, Pleschanowo, Neu Samara - 28.02.1952, Aktiubinsk, Aqtöbe, Kazakhstan) (#1373743).
3. Peter Goertzen (7.12.1889, Grossweide, Molotschna - ?) (#930150).
4. Roman (Hermann) Goertzen (6.12.1897, Pleschanowo, Neu Samara - 18.01.1942, Tatarstan Republik) (#1377160).
Vorne sitzend von l. n. r.:
1. Maria Willms (geb Goertzen) (30.08.1907, Pleschanowo, Neu Samara -1977, Kant, Kirgisien) (#1377177).
2. Katharina Dick (geb. Gerzen) (1888 - 27.05.1965, Telmann, Kirgisien) (#1038372).
3. Maria Goertzen (geb. ?)(18.02.1866 - 17.09.1957, Kant, Kirgisien) (#1373746).
4. Margarita Goertzen (geb. Koop) (26.12.1891, Landskrone, Molotschna - ?) (#930164).
5. Vera Goertzen (geb. Babkina) (1905 - 1969) (#1377161).

Gerhard Willms (1901, Ischalka, Neu Samara - 1979) (#1377178) ist der Sohn von Johann Gerhard Willms (er steht nicht in der Grandma), der diese Briefe geschrieben hat:

Brief von Johann Willms, Neu-Samara. In der "Mennonitischer Rundschau" vom 19.02.1902. 
Brief von Johann Gerhard Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau", vom 12. März 1902, Seite 10.
Brief von Johann Willems, Ischalka, Neu Samara, in der "Mennonitische Rundschau" vom 18. Juni 1902, Seite 9. [41]; [14]

   

P66061. Familie Görzen aus Pleschanowo, Neu Samara, ca. 1912. Sitzend die Eltern: Maria Görzen (Kasper) (18 Feb 1866 - 17 Sep 1957, Kant, Kyrgyzstan) (#1373746). Jakob Görzen (22 Sep 1864, Nikolaidorf, Molotschna - 1929, Pleshanovo, Neu Samara) (#1209690). Die Kinder von l. n. r.: 1. David Görzen (26 Jan 1901 - 1942, Chelyabinsk,

Chelyabinskaya Oblast') (#1377164). 2. Maria Görzen (später Wilms) (30 Aug 1907, Pleshanovo, Neu Samara - 1977, Kant, Kyrgyzstan) (#1377165). 3. Peter Görzen (7 Dec 1889, Grossweide, Molotschna - Aliessovo, Orenburg) (#930150) Jakob 1894. 4. Hermann/Roman Görzen (6 Feb 1897, Pleshanovo, Neu Samara - 18 Jan 1942, Tatarstan Republic, Russia) (#1377160). Foto und Information von Nadja Gerlitz. [14]; [67]
   

P66062. Familie Görzen aus Pleschanowo, Neu Samara in den 1920er Jahren; teilweise mit Ehepartnern. Paarweise von l. n. r.: 1. David Görzen (26 Jan 1901 - 1942, Chelyabinsk, Chelyabinskaya Oblast') (#1377164) davor Schwester Maria Görzen (später Wilms) (30 Aug 1907, Pleshanovo, Neu Samara - 1977, Kant, Kyrgyzstan)

(#1377165). 2. Johann Dick (1885, Schardau, Molotschna - 1 Jun 1930, Pleshanovo, Neu Samara) (#1038545) mit Katharina Görzen (1888 - 27 May 1965, Tolman, Kyrgyzstan) (#1038372). 3. Jakob Görzen (3 Mar 1894, Pleshanovo, Neu Samara - 28 Feb 1952, Aktiubinsk, Aqtöbe, Kazakhstan) (#1373743) davor Mutter Maria Görzen (Kasper) (18 Feb 1866 - 17 Sep 1957, Kant, Kyrgyzstan) (#1373746). 4. Peter Görzen (7 Dec 1889, Grossweide, Molotschna - Aliessovo, Orenburg) (#930150) mit Margareta Koop (26 Dec 1891, Landskrone, Molotschna - Aliessovo, Orenburg) (#930164). 5. Hermann/Roman Görzen (6 Feb 1897, Pleshanovo, Neu Samara - 18 Jan 1942, Tatarstan Republic, Russia) (#1377160) mit Vera Babkina (1905 – 1969) (#1377161). Foto und Information von Nadja Gerlitz. [14]; [67]
   

P66063. Familie Görzen aus Pleschanowo, Neu Samara, ca. 1936; teilweise mit Ehepartnern. Hinten von l. n. r.: 1. Katharina Görzen (1888 - 27 May 1965, Tolman, Kyrgyzstan) (#1038372). 2. Herman Gerzen (13 Sep 1925 – 2008) (#1377162). 3. Mutter Maria Görzen (Kasper) (18 Feb 1866 - 17 Sep 1957, Kant, Kyrgyzstan)

(#1373746). Sitzend von l. n. r.: 1. Katharina geb. Wurms (3 Aug 1904 - 17 Dec 1987) (#1377165) mit Ehemann David Görzen (26 Jan 1901 - 1942, Chelyabinsk, Chelyabinskaya Oblast') (#1377164). 2. Margareta Koop (26 Dec 1891, Landskrone, Molotschna - Aliessovo, Orenburg) (#930164) mit Ehemann Peter Görzen (7 Dec 1889, Grossweide, Molotschna - Aliessovo, Orenburg) (#930150). 3. Davor Schwester Maria Görzen (später Wilms) (30 Aug 1907, Pleshanovo, Neu Samara - 1977, Kant, Kyrgyzstan) (#1377165). 4. Der kleine Junge: Loelja Goertzen (#1377166) (Sohn von David). 5. Hermann/Roman Görzen (6 Feb 1897, Pleshanovo, Neu Samara - 18 Jan 1942, Tatarstan Republic, Russia) (#1377160) davor Ehfrau Vera geb. Babkina (1905 – 1969) (#1377161). 6. Jakob Görzen (3 Mar 1894, Pleshanovo, Neu Samara - 28 Feb 1952, Aktiubinsk, Aqtöbe, Kazakhstan) (#1373743) mit Ehefrau Ida geb. Schmidt (5 May 1905 - 12 Nov 1986, Pleshanovo, Neu Samara) (#1373744). Foto und Information von Nadja Gerlitz. [14]; [67]
   
       
       
  
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
  

2. Foto von Eugen Warkentin, Dortmund.

6. Fotos und Informationen von Abram Klassen (1919-2015) aus Espelkamp.

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

16. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

33. Fotos und Informationen von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt) (Email) aus Gummersbach, alle ihre Berichte.

35.  Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

41. Foto und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email), alle ihre Berichte.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

50. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Band 2. Der grosse Leidensweg. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. North Clearbrook. 1954.

55. "Verbannte Mennoniten im Gebiet Saporoshje in ukrainischen Publikationen" (ukrainisch) von Viktor Petkau.

66. Wege meines Lebens. Geboren in der Ukraine, ausgereist nach Paraguay, zuhause in Deutschland. Abram Klassen. Espelkamp. 2010.

67. Berichte, Fotos und Informationen von Andreas Tissen (Email), alle seine Berichte.

69. Fotos und Informationen von Walter Unrau, alle seine Berichte.

71. Fotos und Dokumente von Nikolaj und Alla Krylow, Universität Melitopol, alle ihre Berichte.

75. Fotos und Informationen von Anne Janzen (Email) aus Surrey, BC (Canada), alle ihre Berichte.

84. Berichte, Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner aus Kalletal (Email), alle ihre Berichte.

95. Buch "Die Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Rußland (1798- 1910) im Rahmen der mennonitischen Gesamtgeschichte. Peter M. Friesen. Halbstadt, Odessa. 1911." Teil 1a, Seiten 1-393. Teil 1b, Seiten 394-776. Teil 2, Mennoniten in Nord-Amerika. Seiten 1-160. (gotisch)

98. Fotos und Information von Jakob Barch aus Westerwald, alle seine Berichte.

250. Berichte, Fotos und Informationen von Eduard Klassen (Email), alle seine Berichte.

377. Fotos und Informationen von Peter Franz, alle seine Berichte

       
   
Zuletzt geändert
   
am 20 Juli, 2019