Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Stadt Orechowo

 

Bilder und Fotos Mennoniten in Städten und Eisenbahnstationen.

Ortsseiten, oder geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.

 

 

Ortsname: Orechowo (Stadt)
Weitere Ortsnamen: Orechovo, Orechow, Orekhov, Орехово.

Ortsnummer: D0567
Kolonie (menn.):
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung
: Ореховский район, Запорожская область, Украина.
Gründungsjahr: 1783, aber Menn. lebten da seit ?
Topografische Lage: [63]; [319]; [705];
Landfläche:
Einwohnerzahl:
Konfession: russ. ort.

Industrie und Handel: 19 Betriebe. Dampfmühle Janzen Heinrich Johann, Ölpresse Janzen Jakob Johann, Gussgiesserei und Fabrik für landwirtschaftliche Maschinen Krueger Johann. J., Laden für landwirtschaftliche Geräte Froese (Brüder) … [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 54 Mennoniten, die in Orekhov, South Russia geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Die menn. Einwohner kammen aus Schoenfeld Kolonie. In der "Grandma 5" CD sind 34 Mennoniten, die in der Stadt (oder Region) Orechovo, Orekhov geboren sind, beschrieben.

Quellen: [14]; [21]; [38]; [103]; [131 S. 355]; [186 S. 707]; [326 S. 642]

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

21. Mennoniten in Russland, die an Hochschulen und Universitäten studiert haben.

38. Grandma 5 CD-ROM. CMHS Fresno USA. 2006. Beschreibung.

63. Karte “Schoenfeld Kolonie” by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

131. Huebert, Helmut T. Mennonites in the cities of imperial Russia. Vol. 1: Barvenkovo, Berdyansk, Melitopol, Millerovo, Orechov, Pologi, Sevastopol, Simferopol. Winnipeg: Springfield Publishers, 2006.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

319. Karte mennonitische Kolonien in den Gouvernementen Jekaterinoslaw und Taurien 1914.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

705. Karte Gebiet Saporoshje 2013. Mit früheren Kolonien Chortitza, Molotschna, Jasykowo, Jakowlewo, Schönfeld (Brasol), Markusland, Neplüjewka, Borosenko und Judenplan. (russisch) frühere mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

   
   

 

Bilder und Fotos Stadt Orechowo.

Schönfeld (Brasol) und Puchtin Schönfeld (Brasol) Kolonien.

Personen aus Orechow in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Stadt Orechowo in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Stadt Orechow im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 707 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 642 (ukrainisch).

Stadt Orechow in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0567" eingeben).

Orechow, Taurien, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Russland; Thiessen, Heinrich. In der "Mennonitische Rundschau" vom 2 April, 1890; S. 1:4.

7.84. 2 Brüder von Olga Heinrich Janzen (verh. Lepp) (1897-1986) #465493 aus Orechovo studierten in Deutschland. Wahrscheinlich Johann Heinrich Janzen (1893-1987) (#369561) und Victor Heinrich Janzen (1901-) (#465497). [21];

   
Zuletzt geändert am 20 Juli 2020