| Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder und Fotos | Namen und Listen | Sitemap |
 

Sawitaja (Amur) Kolonie

 

Ortsseiten, oder geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.

 

 

 

Name der Kolonie: Sawitaja, Amur
Ortsnummer: D0548
Zahl der Orte: 8
Mutterkolonie: gemischt
Admin. Zuordnung:
Ost-Sibirien. Дальневосточный край, Амурский округ, Амуро-Зейский район (1926-30). Дальневосточный край, Дальневосточный экономический район, Амурская область (1932-91).
Gründungsjahr: 1927, 1932 ausgesiedelt.
Topografische Lage: [93]; [94]; [534]; [555]
Landfläche: Jede Familie erhielt 400 Rubel, und 5,5 Dessiatinen Land. [186 S. 66]
Einwohnerzahl: 2.300 Pers. (1927) (alle? 3 Kolonien) [186 S. 66]
Industrie und Handel:

Grandma 5: In der "Grandma 5 " CD sind 10 Mennoniten, die in Sawitaja, Amur Kolonie geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Lag entlang des Flusses Amur, in der Nähe der Stadt Blagoveshchensk in Ostsibirien, 160 km südlich der Transsibirischen Eisenbahn. Die meisten Siedler kam aus Westsibirien.

Rudy Friesen meint, das die Orte Bodanowka, Jurgino und unbekannt nicht zu Sawitaja (Amur) Kolonie, sondern zu Muchino Kolonie gehörten. [186 S. 66]; [326 S. 52]

Die Dörfer der Zavitaja-Gruppe existierten nur bis 1932, dann wurden sie ausgesiedelt. [787 S.39]

 

Quellen: [1]; [2]; [4]; [14]; [16]; [26]; [151]; [186 S. 66]; [322]; [326 S. 52]; [383]; [706]; [787]

   
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2019. Beschreibung.
 

1. Ortsliste auf der Seite des Dorfes Schuk.

2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

16. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

93. Karte “Region Amur“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

94. Karte “Von Shumanovka nach Kani-fu am 16 Dezember 1930“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004. Updates.

216. Friesen, Abram und Löwen, Abr.: Die Flucht über den Amur. Ein mennonitisches Dorf flüchtet (1930) aus dem sowjetrussischen Sibirien in die chinesische Mandschurei. Skizziert von Abraham Friesen, bearbeitet und erweitert von Abraham J. Loewen. Echo Verlag - Buch 2, Steinbach, 1946.

322. Orenburg am Ural. Geschichtsskizze einer deutschen Ansiedlung im Gouv. Orenburg, Russland. Bernhard Harder. In "Der Mennonit 1955-1964". Internationales mennonitisches Gemeindeblatt. Frankfurt am Main.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

383. Vater Abram. Von der Ukraine über Sibirien und China nach Paraguay und Kanada. Ein mennonitischer Lebensweg. G. Ratzlaff. Paraguay. 2004.

534. Karte “Siedlungen am Amur“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

555. Karte der deutschen Siedlungen bzw. Siedlungsgebiete im asiatischen der Sowjetunion: Nord- (sibirien) und Mitteasien. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

706. The House of Heinrich, The Story of Heinrich Epp (1811-1863) Rosenort, Molotschna and His Descendants. Ens, Anna Epp, ed.. Winnipeg, Manitoba. 1980. 333 pp. (englisch)

787. Die Mennnoniten-Dörfer im Amurgebiet. Verlauf und Entwicklung der letzten grösseren deutschen Mennonitenkolonisation in Russland. Klaube, Manfred. In: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 11 (2000).

   
   

 

| Halbstadt, Sawitaja (Amur) Kolonie | Orechow, Sawitaja (Amur) Kolonie | Pribreshnoje, Sawitaja (Amur) Kolonie | Reinfeld, Sawitaja (Amur) Kolonie | Schönsee, Sawitaja (Amur) Kolonie | Bodanowka, Sawitaja (Amur) Kolonie | Jurgino, Sawitaja (Amur) Kolonie | Unbekannt, Sawitaja (Amur) Kolonie |

 

   
   
P63359. Dorfplan von Reinfeld, Sawitaja (Amur) Kolonie 1930-31. Nach Informationen von Anny Penner-Klassen-Goerzen.
   
   

 

Bilder und Fotos Sawitaja (Amur) Kolonie.

Buch: Vater Abram: von der Ukraine über Sibirien und China nach Paraguay und Kanada: ein mennonistischer Lebensweg. Ratzlaff, Gerhard. Asuncion, Paraguay: Selbstverlag, 2004. 150 S.

Die Mennnoniten-Dörfer im Amurgebiet. Verlauf und Entwicklung der letzten grösseren deutschen Mennonitenkolonisation in Russland. Klaube, Manfred. In: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 11 (2000). 57 S.

Sawitaja, Amur Kolonie im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 66 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 52 (ukrainisch).

? Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Artikel История с интонацией. Амурская правда. 05.07.2011. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Artikel Штерн социалистического труда. Немецкие колхозы в Приамурье истребляли по ночам. Амурская правда. 04.06.2011. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Artikel Немцы в русских фуфайках. Амурская правда. 09.06.2011. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Artikel Урожай на костях. Амурская правда. 25.06.2011. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Artikel История с интонацией. Амурская правда. 05.07.2011. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Artikel Как целая деревня немцев сбежала от смерти за Амур. Амурская правда. 08.02.2015. Auf der Webseite "Амурская правда". (russisch) Hinweis von Elena Klassen.

Bericht von Barbara Kornelius Pauls aus dem Amurgebiet in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 10. Juli 1929, S. 11-12. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 10. Juli 1929, S. 11-12. (gotisch) von Elena Klassen.

Bericht von G. G. Friesen aus dem Amurgebiet in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 16. Januar 1929, S. 9. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 16. Januar 1929, S. 9. (gotisch) von Elena Klassen.

Bericht von Peter G. Schellenberg aus dem Amurgebiet in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 20. Februar 1929, S. 5. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 20. Februar 1929, S. 5. (gotisch) von Elena Klassen.

Bericht von Barbara Korn. Pauls aus dem Amurgebiet in der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 25. März 1931, S. 7. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 25. März 1931, S. 7. (gotisch) von Elena Klassen.

Bericht von J. C. Dück aus dem Amurgebiet in der Zeitung „Zionsbote“ vom 31. Juli 1929, Seiten 10-11. Abgeschrieben von Elena Klassen.

Kopie der Zeitung „Zionsbote“ vom 31. Juli 1929, Seiten 10-11. (gotisch) von Elena Klassen.

Halbstadt in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

Reinfeld in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

Schoensee in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

Delegation Mennoniten in Amur Gebiet 1859 in "Муравьев-Амурский по его письмам, оффициальным документам, рассказам современников и печатным источникам. Барсуков Иван Николай Николаевич. Книга вторая. Москва. 1891." (altrussisch) von Viktor Petkau.

Briefe aus einem Kriegsgebiet Kriegsgebiet. Agathe Graewe (1904-1981) (#1448241) and Ehemann Dumitru “Johann” Boleac (1896-1975) (#1448242), lebten in Friedensfeld, Sagradowka Kolonie und Savitaya, Amur Kolonie. Englisch. Auf der Webseite von Irene Plett.

   
Zuletzt geändert am 11 Februar, 2021