Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Ebenfeld (Osernoje), Schumanowka (Amur) Kolonie

 

Schumanowka (Amur) Kolonie.

Ortsseiten, oder geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.

 

 

Ortsname: Ebenfeld
Weitere Ortsnamen: Osomoje, Озерное, Osernoye, Эбенфельд.

Ortsnummer: D0535
Kolonie (menn.): Shumanovka, Amur
Mutterkolonie: gemischt
Admin. Zuordnung: Amur/Blagoweschtschensk/ Schumanowka. Дальневосточный край, Амурский округ, Амуро-Зейский район (1926-30). Дальневосточный край, Дальневосточный экономический район, Амурская область (1932-91).
Gründungsjahr: 1927, nach einem Jahr aufgegeben.
Topografische Lage: [534]; [555];
Landfläche:
Einwohnerzahl:
Konfession: mennonitisch
Zusatzinformationen: In einigen Quellen [26], [186], [326] werden Ebenfeld und Osernoje als 2 verschieden Orte bezeichnet, in anderen [787] als ein Ort, wahrscheinlich ist das zweite richtig.

Die Kolonie lag etwa 110 km im SO von Blagoweschtschensk in der Nähe der Grenze zu China. Ebenfeld (Ozernoe) nach einem Jahr aufgegeben. Ebenfeld (Ozernoe) nach einem Jahr aufgegeben. Ebenfeld (Ozernoe) lag im Jahre 1930 innerhalb des Grenzstreifens, in dem keine Deutschen mehr wohnen durften. Das Land sei sumpfig gewesen, und obendrein hätten rundherum nur russische Ortschaften gelegen. Eine Ansiedlung kam nicht zustande, denn die Niederlassung hätte sich bald wieder aufgelöst. Die Familie Hübner verließ Ebenfeld 1929 und kam über die Usman-Dörfer nach Friedensfeld. [787 S. 37]

Quellen: [2 1964; S. 17]; [4]; [26]; [186 S. 67]; [326 S. 52]; [787]

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

534. Karte “Siedlungen am Amur“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

555. Karte der deutschen Siedlungen bzw. Siedlungsgebiete im asiatischen der Sowjetunion: Nord- (sibirien) und Mitteasien. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

787. Die Mennnoniten-Dörfer im Amurgebiet. Verlauf und Entwicklung der letzten grösseren deutschen Mennonitenkolonisation in Russland. Klaube, Manfred. In: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 11 (2000).

   
   

 

Ebenfeld (Osernoje), Schumanowka (Amur) Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Ebenfeld, Schumanowka (Amur) im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 67 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 52 (ukrainisch).

   
Zuletzt geändert am 5 Januar 2021.