Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gnadental (Borissowka), Pawlodar (Tas-Kuduk) Kolonie

 

Pawlodar Kolonie.

Ortsseiten, oder geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.

 

 

Ortsname: Gnadental Nr. 54
Weitere Ortsnamen: Gnadenthal, Andrejewka, Borisowka, Borissowka, Борисовка, Гнаденталь, Shainakai, Nr. 54, зем. участок Тас-Кудук, К-зы им. Энгельса (1933), „Роте Фане“.

Ortsnummer: D0432
Kolonie (menn.): Pawlodar (Tas-Kuduk)
Mutterkolonie: gemischt
Admin. Zuordnung:
Okrug Slawgorod/Rayon Tas-Kuduk.  до 1917 – Семипалатинская обл.,
Павлодарский у., Богдановская вол.; в сов. период – Павлодарская обл., Лозовский/Цюрупинский (Володарский) р-н.
Gründungsjahr: 1906/1911/1909
Topografische Lage: [32 J4]; [32 K4]; [88]; [137];
Landfläche: 5480 дес. (1916).
Einwohnerzahl: 166/166 нем. (1926), 173 (1926); 235 (1926), 235 (1928)
Konfession: mennonitisch (Gnadental)

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 5 Mennoniten, die in Andreyevka, Altai und 11 Mennoniten, die in Borisovka, Pavlodar, Kazakhstan geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Die Kolonie lag etwa 140 km im SW von Slawgorod. 45 km im SW von

Slawgorod; [32 J4] (Tas-Kuduk) und [32 K4] ? sind 2 Orte die nicht weit voneinander lagen.
Quellen: [2 1964, S. 90]; [4]; [11]; [14]; [26]; [186 S. 84 ]; [326 S. 68]

Buch: 1. Die Geschichte der Dörfer Borissowka und Nataschino (Pawlodar Gebiet, Kasachstan).  Jakob Klassen.  Viktor Voldt Übersetzer ins Deutsche. 2002. 40 S. 2. Jakob Klassen. Die Geschichte der Vergangenheit. Pawlodar, EKO, 2010. 386 S.
 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь. Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

32. Karte der deutschen Siedlungen in den Gebieten Omsk, Slawgorod (Kulunda-Steppe), Zelinograd (Akmolinsk). Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

88. Karte “ Mennoniten Siedlungen im Pawlodar Gebiet“.

137. Topografische Karte Pawlodar, Tas-Kuduk Siedlung, 1980er Jahre. Mennonitische Orte von Viktor Pekau hervorgehoben.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P. with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

 

   
   

Die ersten Ansiedler des Dorfes Borissowka waren von Norden in Uhrzeigerrichtung gesehen folgende Familien:

1. Johann Klassen mit Frau Katharina und Kindern: Peter, Johann, Heinrich und Jakob.

2. David Schellenberg mit Frau Elisabeth und Sohn David.

3. Isaak Harder mit Frau und Sohn Peter.

4. Johann Regiehr mit Frau Elisabeth.

5. Jakob Regiehr mit Frau Katharina und Tochter Elisabeth.

6. Johann Reimer mit Frau Maria und Kindern: Johann, Katharina, Gerhard, Maria und Anna.

7. Dietrich Klassen mit Frau Anna und Kindern: Anna und Dietrich.

8. Jakob Gossen mit Frau Katharina und Kindern: Johann, Jakob, Peter, Heinrich und Katharina.

9. Friedrich Schartner mit Frau Aganete und Kindern: David, Anna, Susanna, und Peter.

10. Isaak Fast mit Frau und Sohn Peter.

11. Johann Epp mit Frau Elisabeth und Kindern: Johann, Maria, Elisabeth, Agata und Jakob.

12. David Neufeld mit Frau und Sohn David.

13. Johann Dück mit Frau Susanna und Kindern: Johann, Peter, Helene, Jakob, Abraham und Aron.

14. Gerhard Enns mit Frau Justina und Kindern: Gerhard, Justina, Jakob, Martin und Susanna.

15. Johann Kröcker mit Frau Sarah und Kindern: Jakob, Peter, Johann, Isaak, Margarete und Justina.

16. Isaak Siemens mit Frau Maria.

17. David Nachtigall mit Frau Sarah und Kindern: Maria, Sarah, Eva, Heinrich und Jakob.

18. Peter Penner mit Frau Maria und Kindern: Isaak, Susanna, Elisabeth, Heinrich, Johann und Aganeta.

19. Jakob Dinkel mit Frau und Kindern: Lina und Jakob.

20. Heinrich Löwen mit Frau Maria.

Aus dem Buch "Die Geschichte der Dörfer Borissowka und Nataschino (Pawlodar Gebiet, Kasachstan)".  Jakob Klassen.  Viktor Voldt Übersetzer ins Deutsche. 2002. S. 5-6.

 

 

Gnadental (Borissowka), Pawlodar (Tas-Kuduk) Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Gnadental (Borissowka) im Buch "Заборовка, Софиевка, Домненка, Раевка, начало пути 1907-1940. Шартнер А. Я. Хамм, Вестфалиа. 2007." S. 11.

Gnadental, Pawlodar im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 84 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 68 (ukrainisch).

Gnadental in der Liste der Mennoniten aus Russland, die nach Argentinien ausgewandert sind (nach Geburtsorte sortiert).

Borissowka, Sibirien, Schellenberg, Peter & Elizabeth. In der "Mennonitische Rundschau" vom 01.01.1930-12.

   
Zuletzt geändert am 10 Oktober 2020