Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Grigorjewka, Naumenko (Petrowka) Kolonie

 

Naumenko (Petrowka) Kolonie.

 

 

Ortsname: Grigorjewka
Weitere Ortsnamen: Grigoryevka, Gregorjewka, Привольская; Григоровка (2013).

Ortsnummer: D0271
Kolonie (menn.): Naumenko (Petrovka)
Mutterkolonie: Chortitza und Molotschna
Admin. Zuordnung
: Gebiet Charkow/Rayon Barwenkowo.  до 1917 – Харьковская губ., Изюмский у., Прелестенская/Гавриловская вол.; в сов. период – Харьковская обл., Барвенковский р-н.
Gründungsjahr: 1890
Topografische Lage: [28 B2]; [141]; [722]; [725];
Landfläche: 3.000 Desj. 2907 дес. (41 двор).
Einwohnerzahl: 260(1898), 260 (1911), 260 (1914), 260 (1918), 270 (1919), 567 (1925, auf 52 Höfen), 487 (1926), 555 (1926).
Konfession: mennonitisch (New-York)

Industrie und Handel: 2 Betriebe. Mühle „Handelshaus P. G. (russ.) Funk und Co.", Mennonitische Gemeinde-Dampfmühle. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 259 Mennoniten, die in Grigoryevka, Naumenko und 6 Mennoniten, die in Gregoryevka, Kharkov geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Die Kolonie lag etwa 30 km im W von Slawjansk. Gründer aus Fürstenländer Pachtkolonien; sehr fruchtbarer Boden; 1904 Bau einer Gemeinde-Dampfmühle;

Quellen: [2 1958, S. 191]; [2 1959, S. 155]; [4]; [11]; [14]; [26]; [176]

Buch: Erinnerungen аus dem Dorf Grigorjewka 1889-1926. Gesammelt und herausgegeben von George F. Loewen. 1975.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.
 

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь.  Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

28. Karte der deutschen Siedlungen im Gebiet (Oblast) Stalino (ehem. östl, Teil des Gebiets Charkow. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1959.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

141. Karte “Grgoriewka 1990“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

176. Erinnerungen аus dem Dorf Grigorjewka 1889-1926. Gesammelt und herausgegeben von George F. Loewen. 1975.

722. Russische Heereskarte mit Teil von Samojlowka und Naumenko Kolonien 1941. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

725. Auszug aus der Karte Gebiet Donezk 2013. Mit früheren Kolonien Naumenko, Samojlowka, Memrik, Ignatjewo und Borissowo. (russisch) frühere mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

 

 

Dorfplan Grigorjewka, Naumenko (Petrovka) Kolonie

Gezeichnet von George F. Loewen.

Dorfplan Grigorjewka, Naumenko (Petrovka) Kolonie. Gezeichnet von George F. Loewen.

 

 

 

 

Karte Grigorjewka, Naumenko (Petrovka) Kolonie und Umgebung

Gezeichnet von George F. Loewen.

Karte vergrößern.

Karte Grigorjewka, Naumenko (Petrovka) Kolonie und Umgebung. Gezeichnet von George F. Loewen. Aus dem Buch "Erinnerungen аus dem Dorf Grigorjewka 1889-1926. Gesammelt und herausgegeben von George F. Loewen. 1975." S. 31.

 

Die Schule wurde im Jahre 1890 gebaut. Jedoch hatte man schon im ersten Winter Unterricht gehabt in dem Nebenhause bei Aaron Froese. Der erste Lehrer im Dorfe war Dietrich Thiessen. Er blieb aber nur ein Jahr, dann ging er nach Deutschland und studierte dort als Architekt.
Ich lasse hier nun die Liste der weiteren Lehrer folgen, die unsere Schule in den folgenden Jahren bis 1926 bedient haben:

Peter Harder. Johann Enns. Heinrich Loewen. Gerhard Neufeld. Jakob Funk. Nikolai Kaethler. Gerhard Loewen. Johann Braun. Peter Huebert.
Johann Funk. Dietrich Dueck. Kornelius Lepp. Daniel Siemens. Johannes Unruh. Fr. Agatha Unruh. Jakob Warkentin. Heinrich Neufeld. Fr. Margareta Wiebe. Kornelius Peters. N. Warkentin. Fr. Margareta Rempel. Gerhard Enns. Peter Krahn. Fr. Margareta Siemens. Johann Martens. [722 S. 9]

 

 

Bilder und Fotos Grigorjewka, Naumenko (Petrowka) Kolonie.

Prediger in Naumenko (Petrowka) Kolonie.

Personen aus Grigorjewka in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Grigoriewka 1990 und Ugebung “ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

Grigorjewka, Naumenko (Petrowka) Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Grigorjewka, Naumenko (Petrowka) Kolonie in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0271" eingeben).

Grigorjewka. In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 F 28·8.

Grigorjewka, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Unger, Peter und Helena. In der "Mennonitische Rundschau" vom 18 März, 1903; S. 5:4 . 9. 

Grigorjewka, Russia. Russland; Unger, Peter. In der "Mennonitische Rundschau" vom 27 Februar, 1907; S. 10:4 . 11. 

Grigorjewka, Russia. Russland; Wiens, D. In der "Mennonitische Rundschau" vom 26 Mai, 1909; S. 16:3. 

Grigorjewko, Charkow, Russia. Russland; W., D. In der "Mennonitische Rundschau" vom 7 Oktober, 1908; S. 14:2. Aus "Od. Ztg." 

Grigorjewka bei Barwenkowo. Friedensstimme, Nr. 51 5. Juli 1911, S. 8 - 10.

Grigorjewka, Gouv. Charkow. D. D. R. und J. J. Ts. Friedensstimme, Nr. 3 8. Januar 1914, S. 5 - 7.

Grigorjewka, Gouv. Charkow. P. Enns. Friedensstimme, Nr. 57 23. Juli 1914, S. 7 - 8.

Grigorjewka, Gouv. Samara. D. D. Voth. Friedensstimme, Nr. 24 17. Juni 1906, S. 255 - 256.

 
 
Zuletzt geändert am 14 März 2019