Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Beck-Bulatschi, Krim Kolonie

 

Krim Kolonie.

 

 

Ortsname: Beck-Bulatschi
Weitere Ortsnamen: Beckbuslatschi, Bek-Bulatshi, Bek-Bulat, Beckbusletchie, Bekbulatschi, Бек-Булатчи (1901).

Ortsnummer: D0056
Kolonie (menn.): Krim
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung:
Krim
Gründungsjahr: 1868
Topografische Lage: [29 D3]; [110 S. 255]
Landfläche: 1.373 дес. 2.378 саж. (gehörte 1901 Peter Schroeders Erben).
Einwohnerzahl:
Konfession: mennonitisch/ev

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 23 Mennoniten, die in Bek-Bulatshi, Crimea geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Pachtkolonie auf Peter Heinrich Schroeder (1838-1896) (#207857) seinem Land, 3 Dörfer Beckbuslatschi, Buslitscha und Morre. Gekauft 1868.

Quellen: [110 S. 31, 264]; [14]; [157]; [186]

Buch: 1. Die Krim war unsere Heimat. Durksen Martin. Winnipeg, Manitoba, Selbstverlag, 1977. 2. Die mennonitischen Siedlungen der Krim. Goertz, H. Echo-Verlag. Winnipeg. 1957. (gotisch) 57 S. Zweite Ausgabe 2011. (lateinisch) 106 S.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

29. Karte. Die deutschen Siedlungen auf der Halbinsel Krim. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1960.

53. Die mennonitischen Siedlungen der Krim. Goertz, H. Echo-Verlag. Winnipeg. 1957. (gotisch) 57 S. Zweite Ausgabe 2011. (lateinisch) 106 S.

54. Die Krim war unsere Heimat. Durksen Martin. Winnipeg, Manitoba, Selbstverlag, 1977.

110. Die Krim war unsere Heimat. Durksen, Martin. Winnipeg, Manitoba, Selbstverlag, 1977.

157. Berichte über Russlandmennoniten in der "Mennonitische Rundschau" 1880-1939. Nach Orte, Kolonien und Themen sortiert.

 

 

Bilder und Fotos Beck-Bulatschi, Krim Kolonie.

Bekbulatschi, Krim, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Südrussland; Deleski, Jakob J. In der "Mennonitische Rundschau" vom 13 September, 1899; S. 2:5.

 

Zuletzt geändert am 19 Mai 2019