Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Annenfeld (Tschutscha), Krim Kolonie

 

Krim Kolonie.

 

 

Ortsname: Annenfeld
Weitere Ortsnamen: Анненфельд, Annowka, Анновка (1918, 1920, 2004), Чуча, Эльгеры-Чуча, Кучук-Чуча, Чуча немецкая, Kommunarow (2000).

Ortsnummer: D0046
Kolonie (menn.): Krim
Mutterkolonie: Molotschna
Admin. Zuordnung
: до 1917 – Таврическая губ., Перекопский у., Ак-Шеихская вол.; в сов. период – Крымская АССР, Колайский/Джанкойский р-н.
Gründungsjahr: 1863
Topografische Lage: [55]; [56]; [140]; [729]; [730];
Landfläche: 2198 дес.
Einwohnerzahl: 54 (1864), 250 (1911), 311 (1915), 229/212 нем. (1926).
Konfession: mennonitisch

Industrie und Handel: 1 Betrieb. Mühle Peter Peter Dyck. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 52 Mennoniten, die in Annenfeld, Crimea geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: В 30 км к юго-вост. от Джанкоя. Основатели – первые меннониты в Крыму (в 1874-75 выехали в Америку, земля куплена бердянскими колонистами). Еванг. община Шенбрун.

Quellen: [11]; [26]; [14]; ; [186 S. 398]; [326 S. 363]; [411]

Buch: 1. Die Krim war unsere Heimat. Durksen Martin. Winnipeg, Manitoba, Selbstverlag, 1977. 2. Die mennonitischen Siedlungen der Krim. Goertz, H. Echo-Verlag. Winnipeg. 1957. (gotisch) 57 S. Zweite Ausgabe 2011. (lateinisch) 106 S.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь.  Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

53. Die mennonitischen Siedlungen der Krim. Goertz, H. Echo-Verlag. Winnipeg. 1957. (gotisch) 57 S. Zweite Ausgabe 2011. (lateinisch) 106 S.

54. Die Krim war unsere Heimat. Durksen Martin. Winnipeg, Manitoba, Selbstverlag, 1977.

55. Karte “Halbinsel Krym” by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

56. Karte “Mennonitische Siedlungen auf der Halbinsel Krym” by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

140. Topografische Karte Krim 1922 (1 Zoll = 10 Werst). Mennonitische Orte von Viktor Pekau hervorgehoben.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

326. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. Фрiзен Рудi. Мелитополь. 2010. (ukrainisch)

411. Informationen, Berichte und Dorfpläne von Dimitri Rogalski, alle seine Berichte.

729. Karte Krim 1918. Russische Karte mit deutscher Übersetzung vom Militär Östereichs. (russisch, deutsch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

730. Геологическая карта Крыма 1920. Krim Kolonie. (russisch) mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

 

 

 

Dorfplan Annowka, Krym 1929. Gezeichnet von Heinrich Derksen und Dimitri Rogalski (Bielefeld).

 

 

 

Bilder und Fotos Annenfeld (Tschutscha), Krim Kolonie.

Personen aus Annowka in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Mennoniten aus Annowka in den Passagierlisten des Flüchtlingstransports im Jahre 1930 nach Paraguay.

Annenfeld (Tschutscha), Krim Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Annenfeld (Tschutscha), Krim Kolonie im Buch: Friesen, Rudy P. and Edith Elisabeth Friesen. Building on the past: Mennonite architecture, landscape and settlements in Russia/Ukraine. Winnipeg: Raduga Publications, 2004. Updates. S. 398 (englisch) und dasselbe Buch: Фрiзен, Рудi. Менонiтська архiтектура. Вiд минулого до прийдешнього. ТОВ "Виробничий будинок ММД", г. Мелитополь. 2010 г. S. 363 (ukrainisch).

Annenfeld (Tschutscha), Krim Kolonie in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0046" eingeben).

Annenfeld, Krim, Russia. Russland; Kautz, Michael. In der "Mennonitische Rundschau" vom 15 Juni, 1904; S. 4:2.

Annenfeld, Russia. Russland; Kautz, Michael. In der "Mennonitische Rundschau" vom 10 August, 1904; S. 9:4 . 10.

Annenfeld, Russia. Südrussland; Kautz, M. In der "Mennonitische Rundschau" vom 2 November, 1904; S. 5:l.

Annoffka, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Russland; Anonym, Aus "Dak. Fr. Presse.". In der "Mennonitische Rundschau" vom 22 August, 1894; S. 1:5.

Annofka, Krim, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Regehr, Jakob. In der "Mennonitische Rundschau" vom 19 März, 1902; S. 9:4.

Annofka, Krim, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Warkentin, H. In der "Mennonitische Rundschau" vom 27 Dezember, 1899; S. 4:5.

Annofka, Russia. Aus Mennonitischen Kreisen; Russland; Schneider, Gottlieb. In der "Mennonitische Rundschau" vom 16 April, 1902; S. 10:l.

Annowka, Russia. Russland; Penner, Abr. u. Katharina. In der "Mennonitische Rundschau" vom 10 Juni, 1903; S. 5:4 ·9.

Annowka, Spenst, Isaak. In der "Mennonitische Rundschau" vom 9 April 1924 . 8.

Annowka in der Krim. K. B. Friedensstimme, Nr. 46 18. Juni 1911, S. 3.

Annowka, Krim. Kornelius Fast. Friedensstimme, Nr. 40 7. Oktober 1906, S. 444 - 445.

Referat zur Lehrerkonferenz in Annowka. Friedensstimme, Nr. 18 5. März 1911, S. 4 - 5.

Zuletzt geändert am 13 Mai 2019