Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Ostenfeld, Am Trakt Kolonie

Von Alexander Wiens (Email), alle seine Berichte, seine Webseite.

 

Am Trakt Kolonie. Von Alexander Wiens.

 

 

 

Ortsname: Ostenfeld
Weitere Ortsnamen: Osterfeld, Gorki, Woroschilowo (ab 1942, ca. 1980), Горки (ab 1915), Porki?, Остенфельд (1890, 1920, 1935), gibt es heute nicht mehr.
Ortsnummer: D0010
Kolonie (menn.): Am Trakt
Mutterkolonie: Preussen
Admin. Zuordnung: Gouv. Samara//ASSRdWD/ Kanton Seelmann.  до 1917 – Самарская губ., Новоузенский у., Малышинская вол.; в сов. период – Покровский уезд, Саратовской губернии (1920); АССР НП, Лизандергейский/ Куккусский (Вольской)/ Зельманский (Ровненский) к-н/ Тарлыкский (Куккусский) р-н. Краснокутского района, Саратовской области (2010).
Gründungsjahr: 1870/1872
Topografische Lage: [5]; [24 E4]; [47]; [154]; [155]; [187]; [189];
Landfläche: 1560 Dess. Nutzland und 0 Dess. anderes (1910), 1.700 ha (1922)
Einwohnerzahl: 93 (1883), 115 (1889), 127 (1897), 136 (1905), 149 (1910), 77 m. 72 w. (19 Höfe) (1910), 132 (1912), 269/269 нем. (1920), 189 (1922), 219 (1926), 295/295 нем. (1926).
Konfession: mennonitisch
Industrie und Handel: 3 Betriebe. Handlung Abraham Bergmann; Schmiede Johann Unger; Schmiede Hermann Penner. [103]
Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 22 Mennoniten, die in Ostenfeld, Am Trakt geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Benannt nach dem Saratows obersten Richter in Sachen ausländischer Einwanderer Osten-Saken. Die Kolonie lag etwa 50 km im O von Kukkus auf der Wiesenseite im Siedlungsgebiet „Am Trakt“. Sie wurde von Kolonisten aus Danzig- Westpreußen gegründet. Sie gehörte zu den letzten Kolonien, die von Kolonisten aus dem Ausland besiedelt wurde. Die Höfe lagen inmitten ihrer Feldflur entlang einer Straße (Reihendorf). 58 Prozent der Feldflur wurden als Ackerland genutzt, mehr als 31 Prozent als Weide. 1926 war der Ort Sowjetsitz und es gab eine 4-klassige Schule sowie einen Konsumverein/-laden. Nach der Deportation der Deutschen 1941 erhielt der Ort den russischen Namen Woroschilowo.

Im Dorf gab es eine Schule, in der man sieben Klassen absolvieren konnte.
Schmiede von Johannes Unger und Hermann Penner. Möglich währe auch, dass Johannes Unger den Betrieb von Hermann Penner übernahm, nach dem H. Penner 1909 nach Medemtal umgezogen war.
Zwei Verkaufsläden (Lafkas), die von Brüdern Abraham und Johannes Joh. Bergmann geführt wurden. Wobei Abraham mit der Zeit sein Geschäft nach Lysanderhöh verlegt hatte. "Als meine Eltern 1991 in „Am Trakt“ waren, wohnte im Haus meines Großvaters eine kasachische Familie in der nähe hatte eine russische Familie ein neues Haus gebaut. Weiter wohnte in „Ostenfeld" keiner." 2010 nur noch Steppe. (AW)
Quellen: [1];  [2 1955, S. 118]; [4]; [5]; [11]; [23 S. 22]; [26]; [107]; [112]; [344]; [345]; [346]; [556]

Buch: 1. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 2. Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch). 3. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
1. Ortsliste auf der Seite des Dorfes Schuk.
 

2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

5. Karte des Gebiets Am Trakt 1912.

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь.  Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009.

23. Дважды переселенные. Терёхин  С. Волга. 1989. № 7.

24. Karte der deutschen Siedlungen „Am Trakt“. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

47. Karte „Trakt Kolonie“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

107. Index of German Colonies in Russia.

112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

154. Deutsche topografische Heereskarte "Kolonie Am Trakt" 1941.

155. Topografische Karte "Kolonie "Am Trakt"" der Roten Armee 1933-35. (russisch)

187. Karte Ujesd Nowousensk, Gouvernement Samara (mit Am Trakt Kolonie) 1890. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

189. Karte Ujesd Pokrowsk, Gouvernement Saratow (mit Am Trakt Kolonie) 1920. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

344. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948.

345. Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch)

346. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010.

556. Mennonitische Orte und Guts im Gebiet Samara in "Cписок населенных мест Самарской Губернии. Самара. Губернская типография. 1910." (russisch) von Viktor Petkau.

   
 

Dorfplan Ostenfeld, Am Trakt Kolonie 1935

Erstellt von Alexander Wiens.

Zum interaktiven Dorfplan Ostenfeld, Am Trakt Kolonie 1935. Von Alexander Wiens.

 

Bilder und Fotos Ostenfeld, Am Trakt Kolonie. Von Alexander Wiens.

Остенфельд auf wolgadeutsche.net (russisch)

Buch: Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. (gotisch)

Buch: Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch)

Buch: Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010. (lateinisch)

Mennonitische Orte und Guts im Gebiet Samara in "Cписок населенных мест Самарской Губернии. Самара. Губернская типография. 1910." (russisch) von Viktor Petkau.

Ostenfeld, Am Trakt in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0010" eingeben).

   
Zuletzt geändert am 1 März 2018