Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Links

Sitemap

 

Bilder und Fotos Neu-Schönsee,
Sagradowka Kolonie

   
  Ortsseite Neu-Schönsee, Sagradowka Kolonie.
  Bilder und Fotos Sagradowka Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für den Web vorbereitet..

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (1/41)

   
   
   
P63466. Begräbnis von Johann Plett, gestorben am 23. März 1940 in Neu-Schoensee, Sagradowka Von l. n. r.: 1. Johann Plett (1919-1971) (#1405605). 2. Anna Plett (1928-1951) (#1405608). 3. Mutter Anna Graewe (1896-1947) (#1397891). 4. Jakob Plett (1934-) (#1405610). 5. Peter Henry Plett (1926-) (#809854). 6. Heinrich Plett (1924-1984) (#1405607). 7. Isaak (Bruno) Plett (1922-1945) (#1405606). Im Sarg Johann Heinrich Plett (1889-1940) (#476150). [14]; [437]
   
P63482. Das Foto wurde wahrscheinlich in Friedensfeld, Sagradowka, aufgenommen, wo die Eltern wohnten. Dieses Foto von 1927 enthält, paarweise von links nach rechts. 1. Maria Graewe (1907-) (#1417411) und ihr Ehemann Heinrich Friesen (1906-) (#1417412). 2. Agathe Graewe (1904-1981) (#neu) und ihr Ehemann Dumitru “Johann“ Boleac (1896-1975) (#neu).

3. Anna Graewe (1896-1947) (#1397891) und ihr Ehemann Johann Heinrich Plett (1889-1940) (#476150), geb. in Alexanderfeld, Sagradovka. Familie lebte in Friedensfeld, Sagradovka (1918-1923); Volodyevka, Trubetzkoye (1924-1929); und Neu-Schoensee, Sagradovka (1929-1943).
4. Katharine "Katya" Graewe (1913-) (#1417302) und Mutter Anna Thiessen (1873-1929) (#1254181) geb. in Apuchtin, Schoenfeld..
5. Margarete “Gredel“ Graewe (1910-) (#1417402) und Vater Isaak Isaak Graewe (1866-1933) (#1083368) geb. in Kleefeld, Molotschna.
6. Maria Abram Richert (1898-1982) (#1035941) geb. in Prangenau, Molotschna und ihr Ehemann Isaak Isaak Graewe (1898-1937) (#1035940). Familie lebte 1920-43 in Friedensfeld, Sagradovka.
7. Aganete Isaak Graewe (1894-) (#1192981) und ihr zweiter Ehemann Franz Klassen (ca. 1894-1936) (#1353495). Lebten in Friedensfeld, Sagradovka bis 1943.

Eltern lebten 1894 in Hochfeld, Rostow (bei Don (Millerowo Kolonie); seit 1896 in Friedensfeld, Sagradovka. [14]; [437]

   

P8565. Lehrer der Zentralschule und der Volksschulen von Sagradowka Kolonie 1913. [48 S. 101]

Email von Irene Plett vom 21.05.2020. Ich habe die vollständige Erklärung, wer auf dem Foto unten ist. Es wurde auf die Rückseite geschrieben. Siehe Fotos P63529 und P63528.

Von links nach rechts. Obere hintere Reihe. 1. Joh. Toews, Gnadenfeld, Sagradowka. 2. Abr. Kroeker, Orloff, Sagradowka. 3. Joh. Wiens, Altonau, Sagradowka. 4. Nik. Hilderand, Schönau, Sagradowka. 5. Heinr. Willms, Alexanderkrone, Sagradowka. 6. Heinr. Voth, Tiege, Sagradowka.
Mittlere Reihe 1. Zentrallehrer Gerh. Penner. 2. Leit. Zentrallehrer Otto Weingart. 3. Jubilar [?] Jac. Giesbrecht. 4. Präs. im Schulrate, Fr. Martens. 5. russ. Zentrallehrer S. Ivanov. 6. Mitgl. im Schulrat Isaak Gräwe.
Vordere Reihe 1. Abr. Toews, Blumenort, Sagradowka. 2. Jac. Peters, Neu-Schönsee, Sagradowka. 3. Pet. Peters, Nikolaifeld, Sagradowka. 4. Heinr. Baerg, Neu-Halbstadt, Sagradowka. 5. Mitgl. im Schulrat, Abr. Wiebe, Münsterberg, Sagradowka. 6. Abr. Penner, Alexanderfeld, Sagradowka. 7. Jak. Koop, Steinfeld, Sagradowka. Fotografiert am 6. Mai 1913. [437]

   

P63529. Dasselbe Foto wie P8565. Lehrer der Zentralschule und der Volksschulen von Sagradowka Kolonie 1913. Text auf der Rückseite: Von links nach rechts. Obere hintere Reihe. 1. Joh. Toews, Gnadenfeld, Sagradowka. 2. Abr. Kroeker, Orloff, Sagradowka. 3. Joh. Wiens, Altonau, Sagradowka. 4. Nik. Hilderand, Schönau, Sagradowka. 5. Heinr. Willms, Alexanderkrone, Sagradowka. 6. Heinr. Voth, Tiege, Sagradowka.

Mittlere Reihe 1. Zentrallehrer Gerh. Penner. 2. Leit. Zentrallehrer Otto Weingart. 3. Jubilar [?] Jac. Giesbrecht. 4. Präs. im Schulrate, Fr. Martens. 5. russ. Zentrallehrer S. Ivanov. 6. Mitglied im Schulrat Isaak Isaak Gräwe (1868-) (#1083368). Lebte 1894 in Hochfeld, Süd-Russland; 1898 in Friedensfeld, Sagradovka.
Vordere Reihe 1. Abr. Toews, Blumenort, Sagradowka. 2. Jac. Peters, Neu-Schönsee, Sagradowka. 3. Pet. Peters, Nikolaifeld, Sagradowka. 4. Heinr. Baerg, Neu-Halbstadt, Sagradowka. 5. Mitgl. im Schulrat, Abr. Wiebe, Münsterberg, Sagradowka. 6. Abr. Penner, Alexanderfeld, Sagradowka. 7. Jak. Koop, Steinfeld, Sagradowka. Fotografiert am 6. Mai 1913.

Oben auf dem Foto steht "Фриденсфельдское сельское училище в 1874 г." übersetzt "Ländliche Zentralschule in Friedensfeld 1874", was wahrscheinlich ein Fehler ist. Erstmal lag die Zentralschule in Sagradowka in Neu-Schönsee und wurde erst 1895 gegründet. Foto von Irene Plett. [88 S. 76]; [437]

   
P63528. Rückseite vom Foto P63529. Von links nach rechts. Obere hintere Reihe. 1. Joh. Toews, Gnadenfeld, Sagradowka. 2. Abr. Kroeker, Orloff, Sagradowka. 3. Joh. Wiens, Altonau, Sagradowka. 4. Nik. Hilderand, Schönau, Sagradowka. 5. Heinr. Willms, Alexanderkrone, Sagradowka. 6. Heinr. Voth, Tiege, Sagradowka.
Mittlere Reihe 1. Zentrallehrer Gerh. Penner. 2. Leit. Zentrallehrer Otto Weingart. 3.
Jubilar [?] Jac. Giesbrecht. 4. Präs. im Schulrate, Fr. Martens. 5. russ. Zentrallehrer S. Ivanov. 6. Mitgl. im Schulrat Isaak Gräwe.
Vordere Reihe 1. Abr. Toews, Blumenort, Sagradowka. 2. Jac. Peters, Neu-Schönsee, Sagradowka. 3. Pet. Peters, Nikolaifeld, Sagradowka. 4. Heinr. Baerg, Neu-Halbstadt, Sagradowka. 5. Mitgl. im Schulrat, Abr. Wiebe, Münsterberg, Sagradowka. 6. Abr. Penner, Alexanderfeld, Sagradowka. 7. Jak. Koop, Steinfeld, Sagradowka. Fotografiert am 6. Mai 1913. Foto von Irene Plett. [437]
   
P64940. Kornelius Benjamin Unruh (1849-1910) (#133606) geb. in Waldheim, Molotschna, starb in Friedensfeld, Sagradovka (oder Schoensee, Sagradovka). Lehrer der Halbstädter Zentralschule 1870/1871, der Orloffer Zentralschule (1873-1905), gründete eine Bibelschule. [14]; [35]; [95 S. 598]
   

P64120. Schüler der Zentralschule in Orloff, Molotschna Kolonie 1897. Учащиеся Орловской центральной школы 1897 г. Екатеринославская губ., с. Орлово. Владелец оригинала – А.Г. Валл, с. Миролюбовка 1996 г. Собиратель И.В. Черказьянова. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-

краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017. In der zweiten Reihe von unten, fünfter von links, ist der Lehrer und Prediger Kornelius Benjamin Unruh (1849-1910) (#133606) geb. in Waldheim, Molotschna, starb in Friedensfeld, Sagradovka (oder Schoensee, Sagradovka). Lehrer der Halbstädter Zentralschule 1870/1871, der Orloffer Zentralschule (1873-1905), gründete eine Bibelschule. [14]; [35]; [89]; [161 S. 36]

   
P64292. Osterkarte an Johann Dick aus Neu-Schönsee, Sagradowka Kolonie mit der Rückseite 29.03.1914. [45]
 

 

P64291. Rückseite von P64292 Osterkarte an Johann Dick aus Neu-Schönsee, Sagradowka Kolonie mit der Rückseite 29.03.1914. Adresse: Господину Иогань Дикъ, сел. Котляревки, поч. Селидовки, Е.Ж. Дороги Желанная. [45]

   
P64669. Heinrich Heinrich Dirks (18.02.1872-1939, laut Grandma geboren am 6.06.1872) (#63029) in Sumatra, Ost-Indien auf der Missionsstation Pakanten. 1881 kehrte die Familie zurück nach Europa. Zuerst nach Holland und dann nach Gnadenfeld. Heinrich besuchte die Zentralschule. Seine theologische Ausbildung erhielt er in der Missionsanstalt zu Barmen. 1890 trat er als Zögling in die Missionsanstalt ein. Seinen Staatsdienst leistete er als Lehrer ab. 1893-1894 war er Lehrer in der Dorfschule in
Ogus-Tobe, Krim. Von 1895-1905 war er Religion und Deutschlehre an der neuerbauten Zentralschule in Neu-Schönsee, Sagradowka. 1895 hatte ihn die Gnadenfelder Mennoniten Gemeinde zum Prediger gewählt. Im selben Jahr wurde er von seinem Vater, Ältesten H. Dirks, ordiniert. 1905 wurde er auf Wunsch der Gemeinde Gehilfe bei seinem Vater, der als Ältester und Missionsreiseprediger tätig war. Sein Vater starb am 18.02.1915. Mit 43 Jahren musste Heinrich 1915 zum Staatsdienst antreten. 1929 wurde er enteignet. Am 10.061938 wurde er verhaftet und in den Norden geschickt. Im Frühling 1939 ist er an im Lager schwer erkrankt und gestorben. [14]; [35]; [49 S. 172]
   
P8573. Hochwasser in Neu Schönsee, Sagradowka, links die Schule. [48 S. 101]
   
Foto 2. Zentralschule in Neu-Schönsee, Sagradowka. [13 S. 135]; [88 S. 41]; [11 S. 186]
P8574. Zentralschule in Neu Schönsee, Sagradowka. [48 S. 101]
   
Foto 1. Bauernhof in Neu-Schönsee. [88 S. 21]
   
Foto 4. Oberschulze von 1878 bis 1896 in Sagradowka Jakob Reimer (1843-1917) (#712960) aus Neu-Schönsee, ging später nach Barnaul wo er 1910-1914 auch Oberschulze war. Geboren in Margenau, Molotschna, gestorben in Schönsee, Slawgorod. Wurde 1910 er mit einer Medalie von Landwirtschaftsminister Stolypin in Petersburg ausgezeichnet, dieser nannte Reimer ein "Mennonitischer Moses". Reimer, Jakob A. (1843-1917) in Gameo (englisch). [88 S. 46]; [14]
   
Foto 5. Noch ein Foto Jakob Reimer (1843-1917) (#712960) Oberschulze von 1878 bis 1896 in Sagradowka und 1910-1914 in Barnaul. Reimer, Jakob A. (1843-1917) in Gameo (englisch). [11]; [14]
   
P8174. Gründer und Oberschulze (1910-14) der Barnauler Ansiedlung Jakob Abram Reimer (1843-1917) (#712960) geb. in Margenau, Molotschna, gest. in Schoensee, Slavgorod. Vorher 18 Jahre (1878-1896) Oberschulze in Sagradowka Kolonie. Wurde 1910 von Minister Peter Stolypin als "mennonitischer Moses" bezeichnet. Lebte 1873-83 in Neu Schoensee, Sagradovka. [14]; [48 S. 162]
   
Foto 6. Johann Lohrenz (1870-1930) (#239528) seine Wirtschaft in Neu-Schönsee, Sagradowka. Nicht ein Stein ist auf dem anderen geblieben. Die Beschriftung auf dem Bild links oben steht Tiege. [13 S. 56]; [14]; [11 S. 100]
   
Foto 7. Jakob Janzen Wirtschaft in Neu-Schönsee, Sagradowka. Der Wirt, Jakob Janzen, wurde 1920 in seinem Haus von Banditen erschossen. [13 S. 56]; [11 S. 100]
   
Foto 8. Familie Jakob Wiens in Neu-Schönsee, Sagradowka. J. Wiens diente viele Jahre als Dorfschulze. Ein Sohn, Peter, war lange Jahre Missionar in Indien. [13 S. 61]; [11 S. 105]
   
Foto 9. Vier Generationen. Von links nach rechts: Frau Isaak, ihre Grosstochter Susanna Warkentin, auf dem Schoss deren Töchterlein, neben ihr Frau Loewen, die Tochter von Frau Isaak und Mutter von Frau Warkentin. Neu-Schönsee, Sagradowka. [13 S. 61]; [11 S. 106]
   
Foto 10. Gebietsversammlung der Schulzen der Ansiedlung Sagradowka 1905. Von l. n. r.: Erste Reihe: 1. G. Warkentin, Neu-Schönsee. 2. Giesbrecht, Tiege. 3. Heinrich Ott. 4. Unruh, Schönau. 5. Semskij Natschaljnik. 6. Oberschulze Johann Köhn (laut [13 S. 161] Oberschulze H. Derksen). 7. Schreiber B. Fast. 8. D. Braun, Alexanderkrone. 9. H. Warkentin, Neu-Schönsee. Zweite Reihe: 1. J. Isaak Neu-Schoensee. 2. Heidebrecht, Blumenort. 3. J. Peters, Altonau. 4. Schreiber Peter Gossen. 5. V. Penner, Alexanderfeld. 6. J. Ott, Tiege. Dritte Reihe: 1. J. Wiebe, Schönau. 2. A. Wolf, Reinfeld. 3. Gerhard Lohrenz, Schulze in Nikolaifeld. Vierte Reihe: 1. J. Kasdorf, Münsterberg. 2. J. Wiens, Neu-Halbstadt. 3. A. Fast, Steinfeld. 4. D. Neufeld, Orloff. 5. Ewert, Rosenort. [13 S. 161]; [88 S. 58]
   
Foto 11. Wilhelm Cornelius Voth (1832-1914) (#106558) geb. in Friedensdorf, Molotschna. Ältester vom 2.06.1874 bis 1895 kam aus Rudnerweide, Molotschna nach Neu-Schönse, Sagradowka, kaufte später eine Wirtschaft in Nikolaifeld, Sagradowka. [88 S. 68]; [14]
   
Foto 12. Fünf Brüder Reimer mit ihren Frauen, wohnhaft in Sagradowka, 1905. Von l. n. r.: 1. Jakob Reimer (1843-1917) (#712960) aus Neu-Schönsee, Witwer, Oberschulze, Sagradowka und später Barnaul; 2. Abram (1838-1918) (#505876) Frau Katharina Harder (1835-) aus Schönau. 3. Peter (1846-1933) (#768539) Frau Katarina Flaming (1848-1922) aus Neu-Schönsee. 4. Heinrich (1850-1929) (#217893) Frau Margaretha Regehr (1862-1923). 5. David (1853-) (#768537) Frau unbekannt. [13 S. 108]; [14]
   
Foto 13. Gerhard Lohrenz (1899-1986) (#239530) in Neu-Schönsee, Sagradowka geboren. Seine Eltern waren Johann und Katharina Lohrenz, Frau Anna (geb. Harder) (1901-1988). Autor von "Sagradowka. Echo-Verlag. Rosthern. 1947" und "Damit es nicht vergessen werde. 1974. Winnipeg". [13 S. VI]; [14]; [11 S. V]
   
Foto 14. Die Abram Bergen Familie, Neu-Schönsee, Sagradowka. L-r, stehend: Johann Bergen, J. Pankratz, Liese Isaak (Bergen), Jakob Isaak, Justina Reimer, Heinrich Janzen, Gerhard Wiens. Sitzend: Frau Johann Bergen (Reimer), Frau Pankratz (Bergen), Abram Bergen, Frau A. Bergen, Frau und Herr Reimer aus der Molotschna die Eltern der Frau A. Bergen, Frau H. Janzen (Bergen) und Frau G. Wiens (Bergen). [11 S. 101]
   
P9639. Peter Bernhard Harder (1868-1923) (#127112) geb. in Halbstadt, Molotschna, und Frau Lena (geb. Epp) (1871-1919) (#127120) geb. in Novo-Podolsk, Judenplan. Harder war Lehrer; er ist auch der erste Novellist der russländischen Mennoniten. Im Jahre 1912 erschien sein Buch „Die lutherische Cousine.” Andere Schriften folgten. Lebten 1893 in Orloff, Sagradovka; 1894-96, 1900 in Gnadental, Baratov; 1898-99 in Gnadenfeld, Sagradovka; 1902-04 in Neu Schoensee, Sagradovka; 1907-09 in Tokmak, Taurida. [11 S. 75]; [14]
   
Foto 15. Jakob und Anna Janzen, Neu-Schönsee, Sagradowka, anders wie jetzt, aber nett gekleidet. [11 S. 103]
   
PW0008. Heinrich Johann Janzen (1885-1933) geb. in Lichtfelde, Molotschna. (20 Jahre alt) Foto 1.09.1905. Lebte 1905-31 in Neu Schoensee, Sagradovka; gest. 1933 in Kalantarovka, Caucasus. [14]; [18]
   

PW0043. Heinrich J. Janzen Familien in Lichtfelde, Molotschna. Heinrich Janzen (1885-1933) (#741398) geb. in Silberfeld, gest. in Kalantarovka, Caucasus und Katharina (geb. von Bergen) (1888-1924) (#1075271) geb. in Schoenau, Sagradovka mit ihrer ältester Tochter Tina (4 Jahre alt) (1906-1986) (#1157955). Sie zogen nach Neu-Schönsee, Sagradovka im Januar 1911 zu Tinas Bergen Familie. Familie lebte 1906-22 in Neu Schoensee, Sagradovka. Foto 1910. [14]; [18]

   
PW0106. Janzen Familien in Neu-Schönsee. Stehend von l. n. r.: Johann Fast (1900-1986) (#1157952) geb. in Gnadenfeld, Sagradovka. Maria (geb. Driediger) (1919-1947) (#1196836) geb. Nikolaifeld, Sagradovka, gest. in Uchastok, Vologda und Kornelius H. Janzen (1922-1945) (#1196752). Sitzend: Tina Fast (geb. Janzen) (1906-1986) (#1157955). Tante Anna (von Bergen) Wiens und Gredel (geb. Janzen) (1911-2007) (#419106) und Jakob Neufeld (1911-1945) (#1196793) geb. Neu Halbstadt, Sagradovka. Familie lebte 1906-22 in in Neu Schoensee, Sagradovka. Foto 1943. Foto annejanzen. [14]; [18]
   
PW0050. Heinrich J. Janzen Familien in Lichtfelde, Molotschna. Heinrich Janzen (1885-1933) (#741398) geb. in Lichtfelde, Molotschna, gest. in Kalantarovka, Caucasus und Katharina (geb. von Bergen) (1888-1924) (#1075271) geb. in Schoenau, Sagradovka. Familie lebte 1906-22 in Neu Schoensee, Sagradovka. Foto 1910. [14]; [18]
   

Urgroßvater Löwen mit einem Teil der Familie. Wahrscheinlich die Familie von Sara Schröder (geb. Löwen) (1883-1946) (#239550). Ihr Eltern waren Peter Loewen (1845-1915) (#239525) geb. in Tiegenhagen, Molotschna und Sara Lohrenz (1862-941) geb. in Margenau, Molotschna. Sie hatten folgende Kinder: 1. Sara Schröder (geb.

Löwen) (1883-1946) (#239550). 2. Johann Löwen (1885-1951) (#239551). 3. Gerhard Löwen (1887-) (#239552). 4. Maria Löwen (1889-1943) (#239553). 5. Susanna Löwen (1894-) (#239554). 6. Bernhard Löwen (1894-) (#239555). 7. Jakob Löwen (1896-1967) (#239556). 8. David Löwen (1898-1968) (#239557). 9. Anna Löwen (1899-) (#239558). 10. Greta Löwen (1903-) (#239559). 11. Heinrich Löwen (1905-1990) (#239560). Sie lebten 1883, 1896-98, 1905 in Neu Schoensee, Sagradovka. [85]; [14]

   

Sara Löwen , geb. in Neu-Schönsee, Sagradowka am 31.08.1883, gest. in Altaj (im Lager verhungert) im Dezember 1946 (#239550). Heiratete 1906 Jakob Schröder, Tischler, geb. Schönau, Sagradowka, Gebiet Nikolajew (laut Grandma in Gnadenfeld, Sagradovka) 20.04.1878, gest. im Nordkaukasus im März 1935 (#239567). Mutter von Jakob Schroeder (1909-) (#1006642). [85]; [14]

   

P67957. Beerdigung von Peter Jakob Isaak (1863 - Febuar 1903) (#683080) geb. in Nikolaifeld, Sagradovka.  Er hatte ein Unfall daheim in Nr. 2 Neu-Schoensee, Sagradowka und starb kurtz nach einer Operatzion in Krankenhaus in Muntau, Molotschna.  Vor dem Sarg steht seine Frau, Helena Harder (1865-1909) (#982574) geb. in Blumstein, Molotschna. Und rechts hinten von ihr sein Bruder Jakob Jakob Isaak (1871-1931) (#165757) geb. in Lichtfelde, Molotschna. Mehr ... [75]; [14]

   
P67956. Familie Peter Jakob Isaak (1863-1903) (#683080) geb. in Nikolaifeld, Sagradovka, mit Helena Harder (1865-1909) (#928574) geb. in Blumstein, Molotschna, und ihre 3 jüngste Kinder:  1. Maria Isaak (1891-1929) (#1026290), später Frau David J. Friesen. 2. Jakob P. Isaak (23 Nov 1897) (#1026291), wurde erschossen. 3. David (1899-1992) (#683079), der kleine auf Mutters Schoss.  Familie lebte 1889, 1894- 1903 in Neu Schoensee, Sagradovka. Mehr ... [75]; [14]
   

P67955. Jakob Jakob Isaak (1871-1931) (#165757) geb. in Lichtfelde, Molotschna. Lebte 1893-1910 in Neu Schoensee, Sagradovka. Bruder von Peter Jakob Isaak (1863-1903) (#6661049) Fotos P67956 und P67957. Ausschnitt aus dem Foto P67957. Mehr ... [75]; [14]

   
P67022. Kornelius David Harder (1866-1946) (#176982) geb. in Blumstein, Molotschna. Lehrer, Prediger seit 6. Juli 1897. Ältester der Kirchengemeinde in Sibirien. Lebte vor 1890 in Orloff, Sagradovka; 1890-93 in Friedensfeld, Sagradovka; 1871, 1894-97 in Neu Schoensee, Sagradovka; 1897-1912 in Nikolaifeld, Suworowka, Caucasus; seit 1912 in Schoensee, Barnaul. Foto ca. 1945. [99]; [14]
   
P67021. Grabstein von Kornelius David Harder (1866-1946) (#176982) geb. in Blumstein, Molotschna. Friedhof Rosemary, Alberta Canada. Lehrer, Prediger seit 6. Juli 1897. Ältester der Kirchengemeinde in Sibirien. Lebte vor 1890 in Orloff, Sagradovka; 1890-93 in Friedensfeld, Sagradovka; 1871, 1894-97 in Neu Schoensee, Sagradovka; 1897-1912 in Nikolaifeld, Suworowka, Caucasus; seit 1912 in Schoensee, Barnaul. [99]; [14]
   
Holländer Mühle Jakob Doerksen in Neu-Schoensee, Cherson. Friedensstimme, 1908. Nr. 34, 35, 36 (3). [115]
   

P66040. Свидетельство о рождении (по воинской повинности), Гергарда Гергардова Шелленберга 17.07.1876 в селе Озеровка (Neu-Schönsee, Sagradowka). Родители Гергарда Гергардова Шелленберг и Екатерина Гергард Лепп из Благодатное (Gnadenfeld, Sagradowka). [366]

   
P66039. Foto Familie Gerhard Schellenberg ca. 1914/15. Von l. n. r.: 1. Schellenberg, Maria (07.11.1908 Wolodjewka, Trubezkoje) (#neu). 2. Schellenberg, Katharina (12 Jan 1911 Wolodjewka, Trubezkoje) (#neu). 3. Vater Schellenberg, Gerhard (17.07.1876 Neu-Schönsee, Sagradowka - 1921) (#neu). 4. Schellenberg, Heinrich (Андрей), по прикидкам, 1912 г.р. (#neu), у него был горб, умер в возрасте до

20 лет в семье брата  Schellenberg, Gerhard, в Красновке (Schönau, Sagradowka). 5. Schellenberg, Gerhard (20.10.1902 Gnadenfeld, Sagradowka) (#neu). 6. Mutter Schellenberg, Katharina (geb. Braun)  (3.08.1880 - 1920) (#neu). 7. Auf dem Schoss Schellenberg, Helene, по прикидкам, 1914 г.р. (#neu), от болезни оглохла, умерла от тифа примерно в 18 лет. 8. Schellenberg, David  (10.06.1907 Wolodjewka, Trubeykoje) (#neu). [366]

   
       
       
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger Weissenthurm, Deutschland.
     

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

35. Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

45. Berichte, Fotos und Informationen von Elena Klassen, alle ihre Berichte.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

75. Fotos und Informationen von Anne Janzen (Email) aus Surrey, BC (Canada), alle ihre Fotos.

85. Fotos und Informationen von Heinrich Schroeder, Berlin (Email), alle seine Berichte.

88. Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard. Echo-Verlag. Rosthern. 1947.

89. Berichte, Fotos und Informationen von Peter Wiebe, alle seine Berichte.

95. Buch "Die Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Rußland (1798- 1910) im Rahmen der mennonitischen Gesamtgeschichte. Peter M. Friesen. Halbstadt, Odessa. 1911." Teil 1a, Seiten 1-393. Teil 1b, Seiten 394-776. Teil 2, Mennoniten in Nord-Amerika. Seiten 1-160. (gotisch)

99. Fotos und Information von von Edward Krahn aus Canada, alle seine Berichte.

115. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914.

161. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П. П. (ред.). Омск. 2017.

366. Dokumente und Fotos von Marina Aschanina, alle ihre Berichte.

437. Fotos und Informationen von Irene Plett, alle ihre Berichte.

       
 
Zuletzt geändert
     
am 12 September, 2020
 
  12 September, 202012 September, 2020