Home

Kolonie

Chortiza

Rosental

Eheregister

Bilder

Name

 

Bilder Kronstal, Chortitza Kolonie

 

 
Foto 1. Familie Heinrich Siemens in Kronstal (Hof Kt60). Foto 1911. Vorne v. l. n. r. Anna (1901-1918), Aganetha Siemens, geb. Neufeld (1863-1938), ihre Mutter Helene Neufeld, geb. Nickel (1837-1915), Heinrich Siemens (1865-1920) und Abram (1895-1934). Hinten stehen Helene (spaeter Frau Rempel), (1892-1986) und Heinrich (1893-1935). [1]
         
 
Foto 2. Hochzeitsbild von Johann Rempel (1888-1937) und Helene Siemens (1892-1986) vom Hof Kt60. Foto 1922 vermutlich in Bethania gemacht. Helene war eine der 3 Krankenschwestern von Bethania, die in Bethel bei Bielefeld ihre Ausbildung machten und dann jahrelang in Bethania arbeiteten. Johann Rempel war ebenfalls ein Krankenpfleger in Bethania. Wohnten 1940 in Schoeneberg Hof Sb54. [1]
   
   

Foto 3. Geschwister Neufeld in Kronstal 1911. Vorne v. l. n. r. Anna Siemens (1901-1918), Aganetha Siemens, geb. Neufeld, ihre Mutter Helene Neufeld, geb. Nickel, Frau von Hermann Neufeld das Kind vorne und links im Fenster ihre Toechter. Hinten Heinrich Siemens, Hermann Neufelds Tochter, Hermann Neufeld, Abram Neufelds Tochter, Abram Neufeld. Rechts im Fenster Helene Siemens (spaeter Frau Rempel), (1892-1986). [1]

       
   
Foto 4. Kronstal. Mennonitenchor der Bruedergemeinde, 1929. Stehend: Gerhard Krahn, Peter Niebuhr, David Wiens, Anna, Sawatsky, Marie Thiessen, Gerhard Rempel und Heinrich HiIdebrandt. Sitzend: Greta Neufeld, Marichen Janzen, Neta Sawatsky, Gerhard Sawatsky (Dirigent), Lena Rempel, Lena Klassen, Anna Pauls. Sitzend auf der Erde: Agnes Sawatsky und Lena Wiens. Lena Wiens und David Wiens sind Geschwister. Gerhard Rempel und Lena Rempel sind Geschwister. Lena Wiens heiratete Gerhard Rempel. Lena Klassen war eine Kusine an Lena und David Wiens. [2]
       
   
Foto 5. David Wiens mit seiner Schwester Lena (verh. Rempel), Kronstal. [2]
       
    Foto 6. Ansicht auf Kronstal. Foto 2000. [3]
       
    Foto 7. Die ehemalige Dorfschule in Kronstal. Sie stand neben der Kirche, heute ein Wohnhaus. Foto 1997. [3]
       
    Foto 8. Der Friedhof am westlichen Rande des Dorfes Kronstal. Hier war auch die Lehmgrube aus der man Ziegel gebrannt hat. Foto 2000. [3]
       
    Foto 9. Die ehemalige Schule? in Kronstal. Foto 1997. [3]
       
   
Foto 10. Vorne rechts Jakob Johann Hildebrandt geb. am 26.03.1914 in Rosenthal, Chortitza Kolonie (#neu). Er heiratete 1936 eine Ukrainerin Alexandra Konstantinowna Guk (1917-), Kinder dieser Ehe Wladimir (1938-), Nikolaj (1940-) und Jakob (1942-). Vor dem Krieg Vorsteher (председатель) in der Kolchose Dolinsk (Kronstal), 1941-42 von der Deutschen Wermacht erschossen. Seine Eltern waren
    Johann Isaak Hildebrandt und Katharina (geb. Friesen). Jakob hatte 3 Schwestern: 1. Katharina (28.01.1912-) (#neu) Frau von Wilhelm Dyck (1914-1990) (#498541) und Witwe von Gerhard Enns, 2. Maria, veheiratete Koop, lebte in Canada. 3. Margareta, soll 2006 in Nord-Amerika gestorben sein. Alle andere auf dem Foto unbekannt, seine spätere Frau ist auch nicht dabei. Wer hat mehr Informationen zu diesem Foto? [4]
       
       
   
Quellen:
1. Email von Stefan Froehlich "steve.fr@web.de" an Willi Vogt am 04.09.2009
      2. Fotos un Informationen von Marianne Bruns.
      3. Fotos un Informationen von Anatolij Prosorow-Regehr.
      4. Fotos un Informationen von Kateryna Gildibrandt (Saporoshje)
       
     
Zuletzt geändert
     
am 31 Dezember, 2016