Home

Kolonie

Chortiza

Rosental

Eheregister

Bilder

Name

 

 

Bilder Einlage
     
       
 
Die Muehle in Einlage. Gemaelde von Henry Pauls.
     
Der waerend des Krieges beschaedigte "Dneproges" bei Einlage.
       
   
Franz Peters aus Einlage mit Milchkuehe auf einer Ausstellung. 1943.
       
   
Einlage Schule, VII. Klasse; Lehrer von links nach rechts, Hans Rempel, Frau Unger, Schatner, Mino Wenigkeit (Leiter der Schule). 1942
       
   
Inneres von der Kirche in Einlage? Gemaelde.
       
   
Mennonitische Kirche in Einlage.
       
   
Hermann Bergmann 1850-1919 (#311360) mit Frau Helena Heinrichs 1853-1927 (#311306), Ekaterinoslav. Hermann Bergmann war Gutbesitzer, von 1890 bis 1917 Mitglied des Bezirks- und Stadtsrates in Jekaterinoslaw, 1907 und 1912 in die Reichsduma gewaehlt, war im Aufsichtsrat der Zentralschule in Nikolaipol, Direktor des Waisenhauses in Ekaterinoslav, Direktor der Landwirtschaftlichen Kreditbank in Ekaterinoslav. Helena Heinrichs war die Tochter des Gutbesitzers Julius Heinrichs 1833-1894 (#174949) aus Einlage.
       
   
Jakob Koslowsky 1931-1899 (#96088) aus Einlage.
     
   
Martens Johann 1875-1938 (#371259 und #453398). Wurde 1917 zum Prediger in Einlage gewaehlt, nahm das Amt aber nicht an, weil er 1917 Oberschulze in Chortitza Kolonie war. 1924-1930 Aeltester der Kronsweider Mennonitengemeinde. 13 Jahre Dorfschullehrer. Teilnehmer der allgemeinen Bundeskonferenz in Russland, in Moskau, 1925. 1930 verbannt.
     
   
Klassen David 1899-1990 (#84233) Prediger und Gesangleiter in Einlage, war zuvor Pfleger in "Bethania", wo er auch ein Chor leitete. Aus Rosenort, Molotschna. Seine Frau Sara Hamm war die Tochter des Ladenbesitzer in Lichtenau, Molotschna Hermann Hamm 1855-1940 (#84010) der in Einlage starb.
       
   
Familie von Neustaedter Abram 1864-1945 (#285844). 1883-1898 lebte in Einlage, war Buchhalter und Geschaeftsfuehrer in der Fabrik Johann Friesen, Dirigent des Gemeindechores der MB in Einlage. 1898-1915 Geschaeftsfuehrer an verschiedenen Dampfmuehlen und Prediger. Lebte seit 1915 in Fridensfeld, Kreis Nikopol. Teilnehmer der allgemeiner mennonitischer Bundes-Konferenz in Moskau 1925.
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
    * - in Klammern Nr. des Hoffes auf den Karten.
       
   
Quellen:
1. Als ihre Zeit erfuellt war. Walter Quiring, Helen Bartel, 1963. Canada
    2. Damit es nicht vergessen werde. G. Lorenz, 1974. Winnipeg
    3. Ersten Mennoniten Doerfer Russlands 1789-1943. N.J. Kroeker, 1981. Vancouver
    4. Mennonite Life, June 1984, p. 11
    5. Diese Steine A. Reger und D. Plett 2001. Manitoba
    6. Die Russlandsmennoniten. Ein Volk unterwegs. Horst Gerlach. 1992. Pfalz
      7. Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Russland. P. M. Friesen. 1911. Halbstadt
      8. Mennonitische Maertyrer. A. A. Toews. Winnipeg. 1949
Zuletzt geaendert
     
am 31 Mai 2003