Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Links

Sitemap

 

 

Verhungerte in Schumanowka und Krasnoje 1943-44

     
  Nach Informationen von Viktor Veer.
     
  In Schumanowka, Altaj steht heute (2010) eine Gedenktafel mit Aufschrift "Verhungerte in Schumanowka im Winter 1943", siehe Fotos unten. Es sind 3 schwarze Tafeln mit Namenslisten auf russisch. Auf einer steht "Verhungerte in Krasnoje" mit 11 Namen, hier sollte man sagen daß Kleefeld (russisch Krasnoje) während des Krieges noch ein eigenes Dorf war, heute aber zu Schumanowka gehört. Auf den anderen steht "Verhungerte in Schumanowka im Winter 1943" mit 40 Namen.
  Für mich ist es ganz neu zu erfahren, daß Mennoniten in Russland während des Krieges in solchen Massen verhungern mußten. Wir wußten von Verhungerten 1921-22, 1932-33, in der Verbannung von 1930 bis zur Nachkriegszeit, in der Trudarmee und auch Einzelfälle unter den, die 1945 aus Deutschland nach Sibirien geschickt wurden. Für mich stellt sich jetzt die Frage, gab es auch in anderen Orten soviel Verhungerte, oder waren Schumanowka und Krasnoje mehr Ausnahmen, und wenn ja, wieso?
   
Einige Angaben zu den Gedenktafeln in Schumanowka, Altai. Von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt).
 
    Bei der Liste in Krasnoje sind die Sterbemonate angegeben: einer ist im Jahre 1943 verhungert; einer im Januar 1944; 5 im Februar 1944; einer im April, und einer sogar im Juli 1944; bei 2 Personen ist kein Monat angegeben nur Jahr 1944. Wir sehen ganz deutlich, daß die meisten im Februar gestorben sind, und dann ging die Sterberate langsam zurück.
       
   
Bei der Liste in Schumanowka sind keine Sterbemonate angegeben, steht nur gestorben im Winter 1943. Ob die meisten in Schumanowka wirklich früher gestorben sind als in Krasnoje ist nicht klar. Bei allen Namen stehen nur Initialen vom Vornamen und Vatersnamen, und bei den meisten Jahr und Monat in dem sie geboren sind. Eigentlich habe ich gehofft, mehr Personen zu identifizieren zu können. Diese, und die ich vermute wer es sein kann, sind in der Tabelle unten mit hellgrünen Hintergrund markiert.
       
   
Alle Verhungerte in den Listen sind Deutsche, ob es während des Krieges in diesen Dörfern keine Russen gab, oder sie nicht so vom Hunger betroffen waren ist unklar. Von insgesamt 51 Namen sind 18 (meiner Meinung nach) keine Mennoniten, in der Liste mit grauen Hintergrund markiert.
     
    Viktor Veer, der mir diese Fotos zugeschickt hat, hat die Vermutung geäussert, dass es bei den Verhungerten wahrscheinlich meistens um Leute geht, die 1941 aus anderen Regionen nach Schumanowka verschickt wurden, hier ohne alles ankammen und auch deswegen schneller dem Hunger zum Opfer fielen. Bei den wenigen aus Krasnoje (Siebert und Isaak) die ich hoffe identifiziert zu haben, scheint dies nicht der Fall zu sein. Beide scheinen unter den ersten Enwandern in Krasnoje zu sein.
       
   
Verhungerte in Schumanowka und Krasnoje 1943-44
GM
Namen
geboren
verhungert
im Ort
Bemerkungen
  Wall I. I 08.1881 1944 Krasnoje  
  Wedel M. K. 01.1871 02.1944 Krasnoje  
  Wiebe Je. A. 11.1907 01.1944 Krasnoje  
  Wilms A. G. 07.1943 07.1944 Krasnoje  
Kind von #280244 Siebert Je. Ja. 02.1911 04.1944 Krasnoje #280244 Jakob Siebert 1875-1952 Bruder von Andreas unten zog 1908 nach Sibirien und lebte in Krasnoje, hatte eine Tochter Eva #368446 (kein Geburtsdatum) die diese Persond sein konnte. [14]
#280243 Siebert A. W. 02.1868 1944 Krasnoje #280243 Andreas Benjamin geb. 27 Feb 1868. Alle Kinder von 1910 bis 1921 in Kleefeld (Krasnoje), Barnaul geboren. [14]
#1013501 Isaak A.   02.1944 Krasnoje Aganetha Peter Isaak (geb. Loewen) (1909-1944) (#1013501). Foto (unten) Information von Konstantin Kraevsky. [4]; [14]
Kind von #1013502 Isaak A. I   02.1944 Krasnoje Eins von 2 Kinder von Johann Johann Isaak (1909 - 1984) (#1013502) und Aganetha Peter (geb. Loewen) (1909 - Februar 1944) (#1013501), diese wurden ca. 1933 und ca. 1935 geboren, Namen unbekannt. [4]; [14]
#1013624? Isaak M. 09.1876 02.1944 Krasnoje #1013624? Frau von unten [14]
#1013692? Isaak I. A. 12.1878 1943 Krasnoje #1013692 Johannn Abram geb. 24 Dec 1878 verhungert 1942 in Neu-Samara, zog 1909 nach Kleefeld, Barnaul. Seine Frau war eine Maria und ist auch 1942 verhungert. [14]
Kind von #1013502 Isaak I. I.   02.1944 Krasnoje Eins von 2 Kinder von Johann Johann Isaak (1909 - 1984) (#1013502) und Aganetha Peter (geb. Loewen) (1909 - Februar 1944) (#1013501), diese wurden ca. 1933 und ca. 1935 geboren, Namen unbekannt. [4]; [14]
  Berg A.   Winter 1943 Schumanowka  
  Bleim A. Ja. 07.1926 Winter 1943 Schumanowka  
  Bleim I. Ja. 08.1937 Winter 1943 Schumanowka  
  Bleim M. Ja. 03.1939 Winter 1943 Schumanowka  
  Braun Je. K. 10.1874 Winter 1943 Schumanowka  
  Braun P. F. 11.1871 Winter 1943 Schumanowka  
  Heinrichs M. I. 11.1893 Winter 1943 Schumanowka  
  Diter L. F. 12.? Winter 1943 Schumanowka  
  Diter F. F. 10.1886 Winter 1943 Schumanowka  
  Kasper G. G. 08.1940 Winter 1943 Schumanowka MUB 8, Hof Kasper Franz, Sohn Heinrich
  Kasper I. I. 11.1933 Winter 1943 Schumanowka MUB 8, Hof Kasper Franz, Sohn Heinrich
  Kasper Ja. G. 05.1942 Winter 1943 Schumanowka MUB 8, Hof Kasper Franz, Sohn Heinrich
  Keller M. A. 1889 Winter 1943 Schumanowka  
  Keller S. W. 05.1943 Winter 1943 Schumanowka  
  Koehn Je. I. 1941 Winter 1943 Schumanowka  
  Klippenstein Ja. I. 09. 1873 Winter 1943 Schumanowka  
  Lammert Je. I. 09.1908 Winter 1943 Schumanowka  
  Lammert F. I. 01.1871 Winter 1943 Schumanowka  
  Lammert Ju. P. 1881 Winter 1943 Schumanowka  
  Licke G. G. 01.1930 Winter 1943 Schumanowka  
  Licke I. G. 02.1931 Winter 1943 Schumanowka  
  Licke L. G. 10.1928 Winter 1943 Schumanowka  
  Licke O. I. 05.1890 Winter 1943 Schumanowka  
  Licke E. G. 10.1940 Winter 1943 Schumanowka  
  Moser Je. I. 1937 Winter 1943 Schumanowka  
  Moser Je. I. 1937 Winter 1943 Schumanowka  
  Moser I. 1915 Winter 1943 Schumanowka  
  Neubauer E.   Winter 1943 Schumanowka  
  Nickel S. M. 1938 Winter 1943 Schumanowka MUB 1993 ausgezogen
  Nickel K. K. 06.1926 Winter 1943 Schumanowka MUB 1993 ausgezogen
#215359? Nickel P. I. 1888 Winter 1943 Schumanowka MUB 1993 ausgezogen. #215359? Peter geb. 14 Dec 1889 gest. 1945 in Sibirien. [14]
  Nissen D. D. 04.1933 Winter 1943 Schumanowka MUB Maria geb. 1934 ; Hof 30 Nissen Johann, Kinder: Johann, Peter, Anna.
  Nissen Je. D. 01.1930 Winter 1943 Schumanowka MUB Maria geb. 1934 ; Hof 30 Nissen Johann, Kinder: Johann, Peter, Anna
  Rogalski G. Ja. 08.1889 Winter 1943 Schumanowka  
  Trinkenschuh B. M. 03.1940 Winter 1943 Schumanowka  
  Trinkenschuh Je. Je. 04.1902 Winter 1943 Schumanowka  
  Unruh Je. A. 03.1900 Winter 1943 Schumanowka MUB 2 1935, 1940; Hof 28 Unruh Peter, Sohn Peter
  Unruh M. P. 07.1937 Winter 1943 Schumanowka MUB 2 1935, 1940; Hof 28 Unruh Peter, Sohn Peter
  Schmidt G. I. 02.1881 Winter 1943 Schumanowka Hof 31 Schmidt Abram, Kinder: Abram, Helena, Maria, Heinrich
  Ekkert K. Ja. 08.1897 Winter 1943 Schumanowka  
     
   
P9035. Johann Johann Isaak (1909 - 1984) (#1013502) geb. in Neu Samara Kolonie mit Frau Aganetha Peter (geb. Loewen) (1909 - Februar 1944) (#1013501) geb. Halbstadt, Barnaul und verhungert in Krasnoe (Kleefeld), Altaj und Kind, wahrscheinlich Johan (1931 - 1976) (#1108300). In der Liste dind noch 2 verhungerte Kinder aus dieser Ehe aufgelistet, diese wurden ca. 1933 und ca. 1935 geboren, Namen unbekannt. Foto ca. 1932-33. Foto und Information von Konstantin Kraevsky. [4]; [14]
       
       
   
Quellen:
1. Fotos und Informationen von Viktor Veer.
      2. Einige Angaben zu den Gedenktafeln in Schumanowka, Altai. Von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt).
      4. Foto und Information von Konstantin Kraevsky.
      14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.
     
     
Zuletzt geändert
     
am 16 Januar, 2016