Home

Kolonie

Chortiza

Rosental

Eheregister

Bilder

Name

 
Peter Rempels Seite
 

Von Peter Rempel (#772231), Archivar aus Moskau, Autor von ""Mennonite Migration to Russia, 1788-1828." Winnipeg. 2000 (englisch) erschin 2008 auch eine Webseite unter dem Domain "Rempeli.ru" mit einigen interessanten Dokumenten. Jetzt (Stand Oktober 2010) ist auch die Webseite "Rempeli.ru" verschwunden. Es ist aber sehr schade, wenn auch seine Dokumente verschwinden. Ich habe hier 5 seine, für mich interessante Bilder, nachgestellt. Besonders interessant sind Dokumente aus dem Jahre 1798, die Karte von Chortitza und Rosental und Umgebung und Plan und Beschreibung von einem mennonitischen Haus in Chortitza Kolonie. Auch das ofizielle Dokument vom Kadasteramt das bestätigt, dass das Land "Grubowskaja pustosch" 126 Desjatin Peter Peter Rempel gehörte. Diese Dokumente zeigen, dass es in russischen Archiven noch einiges zu entdecken gibt, von dem wir garnicht ahnen.

  
Karte von Chortitza und Rosental mit Umgebung aus dem Jahre 1798. Mit Abstand die älteste Karte über die mennonitische Orte in Russland.
    
  Plan und Beschreibung von einem mennonitischen Haus in Chortitza Kolonie 1798. Gezeichnet vom Kurator Iwan Grigonzew.
    
  
Karte Niederchortitza, Chortitza Kolonie 1917-18. Gotisch beschriftet.
    
  
Karte Niederchortitza und Umgebung 1888.
    
  
Ein ofizielles Dokument vom Kadasteramt mit Karte, das bestätigt, dass das Land "Grubowskaja pustosch" bei Einlage, 126 Desjatin Peter Peter Rempel gehört. Auf dem Dokument steht kein Datum wenn es ausgestellt wurde, hat aber den Titulstempel des Zaren Alexander III. (Regentschaft 1881–1894) und stützt sich auf eine Vermessung von 1886. Somit wurde es zwischen 1886 und 1894 ausgestellt.
    
    
Zuletzt geaendert
   
am 14 November 2010