Home

Kolonie

Chortiza

Rosental

Eheregister

Bilder

Name

 
Schulen und Lehrer in Chortiza und Rosental
 Schulwesen in Chortiza
 Lehrer der Chortizer Zentralschule
 Geschichte der Mädchenschule
 Geschichte der Chortizaer Dorfschule
  
 
 
Dorfschule Rosental
 
Das Schulgebäude wurde1832 erbaut und 1875 ein neues gebaut
       
  
Photo
Name
Jahr
Bemerkung
       
  
1Cornelius Braun (1883-1946)
1907
(#352527)
  
2Abram Jakob Wiebe (1890-1967)
1907
(#173543)
  
3Franz Dyck
 
   4Frl. Helena Ens
1941-43
 
   5Frau Marg. Penner
1941-43
 
   6Frau Marg. Siemens
1941-43
 
   7Frl. E. Funk
1941-43
 
   8Kornelius Andres (1887-1934
(#392634)
   9 David Dyck (1888-)
(#201703)
   10Martin Neufeld
1907
 
  
11Peter Neufeld (1875-1927)
1905
(#494701 und Mann von #507876)
   12Johann Wieller (1810-)
1835,1836
 
       
  
Dorfschule Chortiza
  
Das Schulgebäude wurde1810 erbaut und 1875 ein neues gebaut
       
  
1Gerhard Peters (1871-1916)
1894-1908
(#170964)
   2Peter Harder (C110)
1912-24, 1941-43
Schulleiter 1941-43
   3Paul Peters (C110)
1912-20
Schulleiter
   4Maria P. Wodolaschenko
 
  
5Isaak Knelsen (1899-1938)
1924-27
(#371180)
  
6Katja Peters (1902-1996)
1924-26
(#452146)
  
7Abram Walde
1924-27
Schwiegersohn von #507627
   8Annemarie Lutscher
1926-27
 
   9Maria Froese (1901-1999)
1941-43
(#797540)
   10Helena Winter
1941-43
 
   11Helena Janzen
1941-43
 
   12Peter Sawatzky (1798-)
1835
 
   13Jacob Dyck (1810-)
1836
 
   
14 Peter Schroeder (1852-1920)
1879-1900
(#222111)
             
     
 
  
Private Elementarschule - Musterschule (1890)*
       
   1Johann Abram Froese (1871-1919)
1890-1907
(#343284)
  
2Peter J. Penner (1851-1922)
1890-92
(#266559)
  
3Gerhard Peters (1871-1916)
1908-1911
(#170964)
       
       
  
Mädchenschule (1895)
  
1Jakob A. Klassen 1847-1919 (#343270) 1895-1919Schulleiter 1895?-1913, früher Lehrer der Zentralschule
   2Vera N. Sarpinskaja1895-nach einigen Quellen, die erste Leiterin von der Mädchenschule.
   3Maria Th. Boettscher (1884-) (# neu)
   4Alexandra N. Schreider  
   5Elena R. Spala  
   6A. W. Theodoridi  
   7Agnes J. Klassen 1883-1964 (#150375)Schulleiterin ab 1913, Tochter von Schulleiter Jakob A. Klassen 1847-1919 (#343270)
   8Sophie W Miloschewitsch  
   9Rosalia N. Gurskaja  
   10Katharina W. Ossoskowa  
   11Kornelius P. Thiessen  
   12Sophia P. Poltiwa  
   13Margareta Penner 1897-1983 (#266562)
   14Katharina J. Strasding  
   15Helena H. Heese 1893- (#460255)
   16Maria D. Baikowskaja  
   17Maria D. Thompson  
   18Anna J. Janzen  
   19Ella Hirsch Musik
  Mädchenschule nach 1913
   20Frl. Elfrieda Gloeckler Musik
   21Frl. Sarah Peter Ediger 1890- (#208946)
   22Frl. Esau  
   23Charlotte Wassmus -1843Geb. von Grabe, aus adliger Familie in Estland oder Letland
   24Helena Toews (#460255?)
   25Vera Ananjewna  
   26Helena J. Froese (1897-1945) (#797548)
   27Katharina J. Wilms 1882- (#687789)
   28Nadeshda N. Limonowa  
   29Kornelia P. Thiessen (1889-) (#607146)
   30Sophie K. Thiessen (1895-) (#508584)
  
31Peter Neufeld (1875-1927) (#494701 und Mann von #507876)
   32Anja Bereschketskaja  
  
33Peter J. Penner (1851-1922) von der ZS, half beim Unterricht (#266559)
  
34Heinrich J. Dyck (1880-1919) von der ZS, half beim Unterricht (#463104)
  
35Dietrich H. Epp (1875-1955) von ZS half beim Unterricht, Sekretär an der Mädchenschule 1906-1920 (#127005)
       
       
  
Chortitzer Kindergarten
       
   1Elena Bajar1906 
   2Helena Winter1936-41 
       
       
  
Lehrerseminar (seit ca. 1920 Pädtechnikum)
   
  
Seit 1890 pädagogischer Kursus im Gebäude der Zentralschule. Seit 1908 eigenes Gebäude, in Lehrerseminar umgenannt und 3 Jahre Ausbildung. Die Zahl der Absolventen schwankte vor 1914 zwischen 8 und 12 im Jahr. Heinrich H. Epp (1873-1937) hatte Pläne die Chortitzer Lehrerbildungsanstalt zu einer Universität auszubauen. Der Gouverneur in Jekaterinoslaw besuchte dies bezüglich den Lehrerseminar. Aber die antideutsche Hysterie und der 1. Weltkrieg machten diese Pläne zunichte. Wärend des 1. Weltkrieges war im Gebäude eine zeitlang ein Lasareth. Ca 1920 wurde es in Pädtechnikum umgenannt. Sawatzky, Kornelius Wassiljewitsch (Wilhelm) studierte in Petersburg. Seit 1926 Direktor des Chortitzaer Pedtechnikums [11]. In den Jahren 1925 - 27 waren von 82 Studenten nur 10 Nichtmennoniten. In den 30ger Jahren waren es schon die Hälfte. Im Jahre 1929 - 30 wurden die beiden Lehrerbildungsanstalten, Chortitza und Prischib, vereinigt und in Chortitza untergebracht. Dann mussten die meisten mennonitischen Lehrern die Anstalt verlassen, und seit dem war es keine mennonitische Anstalt mehr sondern eine deutsche. Der Leiter Franz Ziegler wurde auch bald entlassen, und dan folgten als Leiter rasend aufeinander: Bilik, Kaspersky, Burielik, Noll u.s.w. 1935 waren es 500 Anwerber fürs Studium, wobei aber nur 180 aufgenommen wurden, es wird die Zahl von 487 Studenten erwänt. In dieser Zeit unterrichteten da auch 2 Professoren, Prof. Stroem wurde in den 30ger Jahren verbannt und Prof. Naggy wurde als ungarischer Präsident im ungarischen Frühling im Jahre 1956 von den Russen erhängt. Im Schuljahre 1937/38 war es das letzte Schuljahr, in welchem die Lehrerbildungsanstalt noch als deutsche arbeiten durfte. Im Herbste 1938 wurde es eine russische Pädschule. Die paar mennonitischen Lehrer, die noch geblieben waren, wurden in russ. Schulen versetzt.
   
  
1Abram Abram Neufeld (1862-1909)1890-1905Leiter 1890-1905 (#69183)
  
2Heinrich H. Epp (1873-1937)1905-19, 1925-26, -1929Leiter 1905-1919 (#153276)
  
3Dietrich H. Epp (1875-1955)1919-1923, 1907Leiter 1919-1923 (#127005)
   4Johann Abram Froese (1871-1919)1913Mathematik (#343284)
  
5Heinrich Jakob Dyck (1880-1919)1913Kunst, Literatur (#463104)
   6Peter P. Busuk1907,1913Wissenschaft
  
7Peter Joh. Penner (1851-1922)1907Theologie (#266559)
   8Johann Gottfried Klein (1868-1927) 1907Geographie, Geschichte (# ?)
   9Johann J. Klassen1907,1913 
   10Magareta A. Penner- vor 1929 
   11David P. Loewen (1888-1974)1925-26, -1929(#neu) Agronomie, schrieb Gedichte.
   12Anna David Sudermann (1892-)1925-26, -1929(#199466)
   13David J. Klassen1925-26, -1929Mathe
   14Kornelius K. Sawatzky1923-27Leiter 1923- 27, später Lehrer in der Mitelschule Gruenfeld
   15Jakob D. Sudermann1925-26, -1929(#199464?) Kunstlehrer
   16 Fischerca. 1920-ca. 22Parteimann aus Deutschland
   17Otto Discherca. 1922-ca. 27Parteimann aus Deutschland
   18Dr. Franz Ziegler1927-Leiter 1927-ca. 1933, Mathe, Parteimann aus österreich
   19Weinzweigca 1927- Parteifrau aus dem Ausland
   20Klein - vor 1929unter anderem Buchbinderei
   21Dr. Hottmann- vor 1929Arzt
   22Stankow Turnen
       
  
Lehrer im Pädtechnikum in den 1930-er Jahre
       
   23Billik Direktor
   24Noll Direktor
   25Bachmann deutsche Sprache
   26Tscherischew ?
   27Braun Geographie
   27Maksimenko russisch
   29Bruehler Gesellschaft
   30Woldemar.W. Ekkert (1910-1991) Geographie (#neu)
   31Fr. Dyck Mathematik
   32Helmel Geschichte
   33Froese Naturwissenschaften
   34Fr. F. Lehn deutsche Sprache
   35Kloss ukr. Sprache
   36N. P. Demtschenko ukr. Sprache
   37Naggy (Nadj)  Politökonomie, Professor
   38Iwantschenko russisch
   39E. Polle Physik
   40Schewtschenko Physik
   41Sawatzky Pädagogik
   42Bunilek Direktor
   43Frl. Weisshaar Musik
   44Mamenkow (Manankow)  ukr. Sprache
   45Werner Literatur
   46Tschernischew russisch
   47H. Klaat Chemie
   48Fr. E. Halmann Geschichte
   49P. P. Peters Biologie, Zoologie
   50Wodolastschenko russisch
   51H. (Hildb.) Pauls  Geometrie, Trigonometrie
   52I. J. Halmann Pädagogik
   53Mitja (Dietrich) Dyck Chemie - Physik
   54H. H. Bagno Kriegskunde
   55Fr. Wernik ?
   56Maksimenko ?
   57Stroem Professor
   58A. Dyck ?
       
       
  
Fabrikschule
   
Die Fabrikschule (FS) in Chortitza hatte 2 Abteilungen, eine für lutherische Kinder und die andere für russische, diese wird 1883 im Bericht des Stadtrates Jekaterinslaw erwähnt [10]. Die Schule wurde von den Fabrikbesitzern gebaut und unterhalten. Es gab auch eine kleine Schule für judische Kinder.
   
   
  
Lehrer (Schule unbekannt)
   
  
1Abram Klassen (1903-1986) (#452147)
  
2Gerhard Pries (1864-1939) (#392637)
   3.Jakob Siebert  
   4.Heinrich Kroeger (Sohn von #463099)
   5.Peter Wiens  
  
6.Dietrich Peters (1904-1942) (#452150)
  
7.Hans Froese (1904-1939) (#797541)
   8.Peter Klassen  
   9.Abram Froese (1899-1947) (#531745)
  
10.Jakob Penner (1858-1935) (#127045)
   11.Peter Harms (1895-1937) (#74023)
   12Andres JacobLehrer in Rosental. Teilnehmer der All-Ukrainischen Bundekonferenz in Melitopol, Taurien. 5-9 Oktober 1926.
       
       
  
Verschiedenes
       
  
Absolventen der Chortitza Zentralschule? ca. 1943.
    
  
Chortitza 1943, deutsche Schulkinder singen ein Lied.
       
       
  * - Gründungsjahr    
    
    
  
Quellen:
1. Als ihre Zeit erfüllt war. Walter Quiring, Helen Bartel, 1963. Canada
   2. Damit es nicht vergessen werde. G. Lorenz, 1974. Winnipeg
   3. Ersten Mennoniten Dörfer Russlands 1789-1943. N.J. Kroeker, 1981. Vancouver
   4. Otscherki istorii nemzew i mennonitow juga Ukrainy. S. I. Bobylewa. 1999. Dnepropetrowsk
   5. Dorfbericht Chortitza. Dr. Stumpp. 1942.
   6. Neuendorf in Bild und Wort. Franz Thiessen. 1984. Espelkamp
   7. Alt-Evangelische Mennonitische Bruderschaft in Russland. P. M. Friesen. 1911. Halbstadt
   8. The Mennonite Migrations (and the Old Colony). Henry Schapansky. Manitoba 2006
   9. Chortitzer Lehrerseminar. Jakob Redekopp. 1987 Paraguay
   10. Deutsche Bevölkerung in der Region Zaporoshje in den Dokumenten der Stadträte von Berdjansk, Jekaterinoslaw Alexandrowsk und Melitopol. O. M. Ignatuscha, O. S. Tedeew. 1996. Überschriften auf ukrainisch, aber alle Dokumente auf russisch.
      11. Bericht "Damals in Chortitza" von Franz Fröse in der Zeitung "Neues Leben". Nr. 18, 28.04.1982.
      12. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.
       
       
Zuletzt geändert
   
am 11 September, 2015