Home

Chortitza Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen

Sitemap

 

Personen aus Russland in der Karteidatenbank von Hermann Thiessen

 

 

Ca. 1998 kaufte Hermann Schirmacher (Webseite) das Archiv von Hermann Thiessen (1919-2011) (#211747). Hermann Thiessen wurde 1919 in Westpreussen geboren. Seine Eltern waren Hermann Thiessen (1888-1918) und Katharina Bench (1889-1945). Er heiratete 1942 Liesbeth Mekelborger. Im April 1945 musste die Familie Thiessen aus ihrer Heimat fliehen. Burgdorf wurde ihre neue Heimat. Er arbeitete in verschiedene landwirtschaftliche Projekte. Bald nach dem Krieg begann er mit Leidenschaft die mennonitischen Familien aus Westpreussen zu erforschen und ist Autor von mehreren Büchern wie

  1. Martin Thiehsen und seine Nachkommen 1737 - 1977. Burgdorf, 1977. 420 S.
  2. Bartholomäus Tiessen: 350 Jahre Familientradition. Hamelm, 1986. 596 S.
 

3. Familiengeschichte der Familie Bench (1989),

  4. Peter Heydebrecht und seine Nachkommen. Burgdorf, 1990. 426 S.
 

5. Die Familie Mekelburger (1992).

   

Der größte Teil der Sammlung wurde durch Hilfe von Tim Janzen an Mennonite Library and Archives, nach North Newton Kansas geschickt und 2002 auf Mikrofilm gespeichert.

   

Ein Teil dieses Archives blieb zurück. Dies sind die Karteikästen (siehe Fotos unten). Es sind insgesamt 45 Karteikästen. Davon haben wir zwei Kästen mit der Aufschrift "Russland" eingescannt. Im ersten Kasten von "A bis Hie" sind 998 Karteien (1.187 Scanns), im zweiten "Hil bis Z" 983 Karteien (1.159 Scans). Zusammen 1.981 Karteien (2.346 Scanns). Eine Kartei ist ein Vordruck für eine Familie, manchmal wurde auch die Rückseite beschrieben, deswegen haben wir mehr Scanns als Karteien. Einige Karteien sind mit einem Stempel versehen, es sind wahrscheinlich die Quellen:

     
   
Stempel
Bedeutung
FRD ST RUS
Zeitung "Friedensstimme" 1907-14 mit Datum und Seite
BERGT. GEM
Buch "Bergthal Gemeinde Buch". Dyck, John. Hanover-Steinbach Historical Society, Box 1960, Steinbach MB, 1993. In der "Grandma" erfasst.
BERGTAL.
wahrscheinlich dasselbe, kommt nur einmal vor.
AW AK . FIL
Bedeutung unbekannt (alle Jahr 1803).
MG ALE-HL
Bedeutung unbekannt (Jahre 1834, 1849-1921, 1835-37 u. ä.)
H EPP FAM
konnte "H. Epp Familie" bedeuten.
111 123 103
handgeschrieben (kein Stempel), Nummer der Person aus seinem Buch (zum Teil aus "Bartholomäus Tiessen").
A
rot, handgeschrieben (kein Stempel), Bedeutung unbekannt.
    Aber bei den meisten Karteien haben wir keinen Hinweis auf eine Quelle gefunden. Wie viel neue (in der Grandma nicht erhaltene) Informationen in dieser Karteidatenbank sind, ist schwer zu sagen. Aus diesen Quellen ist da nur das "Bergthal Gemeinde Buch" voll erfasst. Wie diese Karteidatenbank zeigt, war das Interesse von Hermann Thiessen überwiegend West-Preußen gewidmet. Von 45 Karteikästen sind nur 2 über Russland, und allein über Tiegehagen, West-Preußen ganze 5 Kasten, über Heubuden - 4, über Elbing-Ellerwald - 4, über Danzig - 4, über Fürstenwerder - 3, über Ladekopp - 2, über Tragheimerweide - 1 und usw. Wir vermuten, dass in den restlichen 43 Karteikasten sich eine Menge von Informationen über West-Preußen befindet. Es wäre gut, wenn sich jemand bereit erklären wurde z. B. einen Kasten davon einzuscannen, und jedem im Web zur Verfügung stellen.
    W. Vogt, H. Schirmacher.
     
   
Schrank mit den Karteikasten von Hermann Thiessen (obere Teil), die 2 hier eingescannte Kasten sind mit roten Ellipse versehen.
       
   
Schrank mit den Karteikasten von Hermann Thiessen (untere Teil) mit 45 Karteikasten und 10 Mappen. Heute im Besitz von Hermann Schirmacher.
     
    Die Karteien sind nach Familiennamen in PDF- Dateien zusammengefasst, z. B. Banman 2 Karteien und Dyck 144.
     
   
Personen aus Russland in der Karteidatenbank von Hermann Thiessen
Buch-stabe
Zahl
Familienname (Zahl der Kateien )
   
A
5/7
B
24/144
Balzer (5); Bartsch (8); Banmann (2); Baumbach* (1); Becker (6); Behrend (1); Berg (9); Bergen (18); Bergmann (10); Bier? (1); Blaz (1); Block (2); Boldt (2); Bolee (1); Böse (1); Born (11); Boschmann (8); Braun (32); Breil (5); Brucks (2); Buhr (5); Buhler (3); Bückert (1); Busenitz (9).
C
3/110
D
10/196

De Veer (1); Dirks, Dirksen, Dörksen, Derksen, Dürksen (39); Driedger (10); Drawe* (1); Dyck (144); Dückman (1):

E
8/130
Ediger (1); Edsen (1); Elias (1); Engbrecht (2); Enns (45); Epp (64); Esau (13); Ewert (3):
F
8/201
Falk (16); Fast (23); Flaming (3); Franz (6); Franzen (1); Friesen (122); Fröse (10); Funk (20).
G
8/67
H
12/167
Hamm (14); Harder (45); Harms (1); Heese (2); Heide (1); Hein (1); Heinrichs (4); Hübert, Hiebert (70); Hildebrandt (11); Höppner (16); Hooge (2).
I
1/16
Isaak (16).
J
2/67
K
14/67
Käthler (2); Kauenhowen (6); Keller, Kehler (10); Kliewer (3); Klippenstein (7); Knelsen (1); Köhn (2); Koop (5); Kornelsen (2); Krahn (7); Krause (3); Kröcker (17); Krüger (2).
L
9/38
Lammert (1); Langemann (3); Lehn (1); Lemke (5); Lepke (3); Leyke (1); Lepp, Löpp (4); Löwen (20).
M
5/32
N
7/58
Nachtigal (1); Neudorf (1); Neufeld (42); Neumann (3); Neustädter (1); Nickel (9); Nowitzky (1).
O
1/3
Olfert (3).
P
9/132
Petkau, Pötker (6); Pankratz (5); Pauls (6); Penner (80); Peters (27); Plenert (1); Plett (1); Preuß (6).
Q
1/3
Quiring (3).
R
11/80
Rahn (4); Ratzlaff (1); Redekopp (1); Rempel (29); Regehr, Regier (18); Reimer (19); Richert (2); Riediger (4); Rose (1); Rosenfeld (1).
S
19/173
Sawatzky (25); Schapansky (1); Schartner (1); Schellenberg (8); Schierling (1); Schmidt (11); Schroeder (6); Schulz (2); Schwarz (10); Siebert (1); Siemens (26); Spenst (2); Sommerfeld (1); Von Steen* (7); Stoess (22); Stobbe (4); Striemer (12); Sudermann (30); Sukkau (3).
T
6/39
Teichgräw, Teichgräb (3); Teske (1); Thielmann (3); Thimm (18); Tjart (14).
U
3/23
Unger (11); Unruh, Unrau (12).
V
3/10
W
13/204
Walde (1); Wall (13); Wallman (1); Warkentin (26); Wedel (4); Wiebe (95); Wieler (8); Wiens (42); Willms (8); Wittenberg (1); Woelke, Wölk (3); Wolf (2).
Z
2/5
Zacharias (1); Ziemens (4).
* - unserer Meinung nach kein mennonitischer Namen.
     
 
Zuletzt geändert
     
am 8 Mai, 2014