Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Briefauszüge aus Taschkent, Turkestan in der "Mennonitische Rundschau" vom 1. August 1882

 

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

 

Kopie der Zeitung „Mennonitische Rundschau“ vom 1. August 1882, Seite 2. (gotisch) von Elena Klassen.

 

Asien.
Endlich wird der am 4. Februar d.J. (dieses Jahres) eingetretene Tod des Aeltesten Abraham Peters, Taschkent, Asien, durch ein Schreiben von dort bestätigt. Der uns von einem l. (lieben – E.K.) Freunde zugesandten Anschrift des werthvollen Schreibens entnehmen wir außerdem noch, daß Jakob Janzen an Peters Stelle zum Aeltesten gewählt ist. Am 29. März waren die l. (lieben – E.K.) Geschwister noch in erwähnter Stadt, wollten aber nach Ostern auf das Land ziehen, welches 300 Werst (östlich?) entfernt zwischen Gebirgen liegt und sehr wasserreich ist. Der Schreiber, Abraham Koop sagt: „30 Werst vom neuen Ansiedlungsplatze ist Urwald, und es wird auch noch seine Beschwerde haben, das Holz zu holen. Wir bekommen 20 Stämme auf jede Familie, wofür wir später für jeden Stamm 25 Bäume pflanzen sollen und zwar in unsrer Nähe, gleich in dem Plane. (Wahrscheinlich auf dem Lande der Ansiedler, was die Bedingung zu einer höchst weisen und praktischen machen würde. E d r. (Editor – E.K.) ) Die Bäume werden hier sehr dicht gepflanzt, nur einen Schritt auseinander, und zwischen den Reihen läuft das Wasser.“ Die Reiskultur kommt den l. (lieben – E.K.) Geschwistern wunderbar vor, indem man mit zwei Ochsen vor der Egge immer im Wasser fährt. Weiter heißt es: „Der Klee wird fünfmal im jahre gemäht; habe mir auch schon zum Säen gekauft, nämlich das lb. (Pfund - Abkürzung der Alten Maße in Preussen – E.K.) für 10 Kop.; zu einer Dessji (Dessjatin? – russisch, 1 Desjatin = 1,0925 Heltar - E.K.) bedarf es 120 lb. Unsere Butter preist von 80 Kop. bis 1 Rbl. per lb.; die der Einheimischen ist bedeutend billiger. Das Leben in der Stadt kommt theuer. Für 100 Bündel Klee muß man jetzt 6 Rbl. zahlen, letzten Herbst nur 2; eine Kuh braucht per Tag 5 Bündel,
außerdem noch 6 lb. Gerstenmehl, wovon 40 lb. 55 Kop. kosten. Für ein Theeglas voll Rahm zahlt man 25Kop. Der Winter war hier ziemlich lang und kalt, doch für die Meisten der Unsrigen ziemlich gesund.“

   
Zuletzt geändert am 2 November, 2016