Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Bericht der Redaktion über die Auswanderung nach Asien in "Der Nebraska Ansiedler" (später "Mennonitische Rundschau") Nr. 22 vom März 1880, S. 1

 

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

 

Kopie der Zeitung "Der Nebraska Ansiedler" (später "Mennonitische Rundschau") Nr. 22 vom März 1880, S. 1. (gotisch) von Elena Klassen.

 

Nach Asien!
Die alte Idee, daß der einstmalige Bergungsort der Kinder Gottes im Morgenlande, also in Asien sein werde, ist neulich durch die Broschüre von Klaas Epp wieder angeregt und findet unter den Mennoniten in Süd-Rußland eine große Anerkennung. Vor einigen Jahren schon wollte man dahin übersiedeln, doch auf Anrathen des Generals von Todleben ließ man die Sache ruhen. Transkaukasien wurde besichtigt und nicht für den geeigneten Ort befunden. Wiederholt legte man der Regierung den Wunsch vor, näher auf Asien eingehen zu wollen. Todtleben hielt es jetzt nach der dortigen kriegerischen Völker nicht für gerathen, dorthin auszuwandern; doch General von Kaufmann, der jene Ländergebiete der russ. Regierung erobert, sprach zu Gunsten einer  Auswanderung aus. Um Gewißheit in der Sache zu erlangen ist nun eine Deputation dorthin gereist, und wird diese Auswanderungsfrage nun wohl bald zur Entscheidung gelangt sein.

   
Zuletzt geändert am 17 März, 2017