Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Brief von Helena Kröker aus Andrejewka, Turkestan in der "Mennonitische Rundschau" vom 7. August 1912, Seite 11

 

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 7. August 1912, Seite 11. (gotisch) von Elena Klassen.

 

Helena Kröker, Andrejewka, Turkestan, berichtet am 18 Juni: „Kürzlich las ich in der Rundschau, daß Witwe Peter Wiebe, früher Turkestan, wünscht, ich möchte ihr einen Brief schreiben. Gerne wäre ich der Aufforderung gefolgt, wenn ich ihre genaue Adresse gehabt hätte; aber die fehlte unter dem erwähnten Aufsatze. (Die Adresse war am Anfang des Aufsatzes: „Reedleh, California.“ Es bedarf nur noch des Zusatzes „U.S.A.“, oder für die Rußländer in rissischer Sprache: „Vereinigte Staaten von N.Amerika“ und des Namens. - Ed.) Nun bitte ich, mir die genaue Adresse zu geben, so werde ich es von meiner Seite nicht fehlen lassen. Das Wetter ist regnerisch gewesen. Vor etlichen Tagen wurde sogar von dem aus den Bergen kommenden Regenwasser ein bedeutender Schaden angerichtet. Aehnliches werden sich die lieben Turkestaner – Gooßen und Reimer – noch gut erinnern können. Noch einen Gruß an die lieben Turkestaner und die Leser der Rundschau.  “

   
Zuletzt geändert am 8 März, 2017