Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap

 

Brief von Jakob Janzen aus Nikolaipol, Asien und eine Quittung über Sammelgeld für die Auswanderer in der "Mennonitische Rundschau" vom 28. Januar 1885

 

Abgeschrieben von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

 

Kopie der Zeitung "Mennonitische Rundschau" vom 28. Januar 1885, Seite 2 und ?. (gotisch) von Elena Klassen.

 

Asien.

Nikolaipol bei Aulieata, 20. Nov. 1884. Lieber Br. J.F.H......
Hätte dir schon eher den Empfang der 18 Sendung  (200 Rbl.) durch A. Stieda erhalten, melden sollen; sie sind Gott sei Dank glücklich in unsern Händen. Fast muß ich`s bedauern, wir sind genöthigt, davon die fünfprozentigen Zinsen des in unserer Benutzung befindlichen Krons.kapitals von 3000 Rbl., zu bezahlen, indem kein anderer Rath ist, denn auch der Bemittelste unter uns kann wenig baares Geld zuwege bringen. Nahrung hat man jetzt, Gott Lob, schon, aber die Kleidung ist im kläglichsten Zustande. Sage hiermit Dir und allen lieben Gebern den herzlichsten Dank im Ramen unserer ganzen Ansiedlung für Eure bewährte Mildthätigkeit. Wir sehen uns dadurch thatsächlich der Hungersnoth entrissen. Das Getreide ist hier in der Umgegend gut gerathen aber sehr billig. Den Weizen kauft man nun zu 15 Kop. per Pud und noch darunter; demnach preist auch das andere Getreide. Das Vieh ist verhältnißmäßig theurer. Die Gesundheit ist in letzter Zeit nicht aufs Beste. Meine liebe Frau liegt gegenwärtig an einer Geschwulst am Halse darnieder. Neulich starb die Gattin des Peter Dahlke, fr. Friedensruh, an der Wassersucht.
Auf religiösem Gebiete große Bewegungen. Erfreulich ist es nur, daß auch unsere Jugend kräftig davon ergriffen und genöthigt wird, sich dem Heilande zu übergehen. Möchte Gott geben, daß nicht Vieles nur Strohfeuer wäre. Die Dienstfrage nimmt wohl noch immer ernstere Dimensionen an.....

Jakob Janzen

 

Specielle Gaben für Asien erhalten.
Durch A.P., Mt. L., Minn. Für

Auswanderungslustige                           1 $
Und für die Familie des Siebert Goertz $ 10.00;
Zusammen                                                $ 11.00

Durch P.R., Bradshaw Neb.,
für Auswanderungslustige                         20.00
Zusammen                                                 $ 31.00
J.F.Harms
Canada, Marion Co., Kansas

Die Unterstützungssache der Hilfsbedürftigen in Asien liegt gegenwärtig ganz zu sehr darnieder, möge daher die nachstehende Zusammenstellung von dem was im Jahre 1884 dafür gethan ist, uns anspornen, in diesem neuen Jahre ebenso gut, wenn nicht besser zu thun. Wir erhielten:
1. Für solche, die nach Amerika wollen:
Im Januar, Februar,
März und April – nichts.
Mai -                                               $ 519.37
Juni -                                        590.10
Juli -                                         108.50
August -                                   396....8 (unleserlich – E.K.)
September -                              102.16
Oktober –                                   44.45
November –                                 1.00
Dezember – nichts
       $ 1762.50

2. Für einzelne Personen:
Im Januar -                                $ 5.00
Februar –                                 194.00

März –                                        88.50

April –                                        95.00
Mai –                                          87.00
Juni – nichts
Juli –                                          10.00
August – nichts
September –                              20.00
Oktober und November – nichts
Dezember –                                 2.00
  501.50

3. Für nicht namhaft gemachte „Bedürftige“
Im Januar -                            $ 40.00
Februar -                                   26.23
März –                                      10.00
April – nichts
Mai -                                          15.50             
Juni, Juli, August und Sept. – nichts
Oktober, Nov. und
Dezember -                                80.00
                                       171.73
Total –                                  2435.73

Die erste Summe, nämlich $ 1762.50, haben wir in sechzehn Sendungen dem Schatzmeister des Min.Aid Committee, Abr. Sudermann, Newton, Kans., übermittelt und von jeder Sendung richtig Quittung erhalten. Die andern beiden Summen, zusammen $ 673.23, wurden wie folgt an Herrn Alex. Stieda zur Weiterbeförderung geschickt:
                                               Doll. Cts.   Rbl.Kop.
Sendung 13, 23 Jan.             45.00         91.40
- / - /       14, 7. Febr.          197.60       407.25
- / - /       15, 1 März             50.41       105.00
- / - /       16. 24 April         235.50       463.85
- / - /       17, 15. Mai            30.50         59.20
- / - /       18, 13. Okt.         100.00       200.00
                                             659.01     1326.70

Noch zu senden                      4.22

Total –                                673.23

   
Zuletzt geändert am 8 Januar, 2017