Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Sitemap

 

Verschiedene Fotos

   
   
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (125 Fotos)

   
   
   
P67823. У меня есть одна интересная фотография, на ней, как мне рассказывали, сфотографированы основатели мельницы в г. Барвенково, по происхождению немцы, и с ними человек 20-25 рабочих, среди которых, наверное мой прапрадед есть, только в лицо я его не знаю). Фото примерно 1890 г." Von Инна Темная, Ukraine.
Konnten Besitzer, Verwaltung und Arbeiter der Dampfmühle Brüder Peter Peter Froese (1850-1943) (#110614) und Gerhard Peter Froese (1867-1955) (#110620) und Aron Aron Lepp sein. Gegr. 1894-95. Eine zweite 4-stöckigen Dampfmühle wurde 1904 erbaut, Kosten 140.000 Rubel. Jahresproduktion: 49.800 Rubel (1897); 291.300/700.000 Rubel (1909); 1.200.000 Pud (1909); 900.000 Pud (1910);
   
P67822. Lehrer und Schüler in Grigorjewka, Isjum, Charkow (Naumenko (Petrowka) Kolonie). Foto 1913. Lehrer von l. n. r.: 1. Johann H. Enns. 2. Johann Martens. 3. Gerhard Enns. Von Инна Темная, Ukraine.
   
P67863. Dampfmühle in Gulaj Pole, nach 1900 vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) gekauft. Seit 1911 wurde hier auch Strom erzeugt, seit den 1930er Jahre mehrmals abgebrandt und stand leer, funktioniert heute 2016 noch. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
 

 

P67864. Dampfmühle "Nadeshda" in Gulaj Pole, erbaut 1894 von Samson Saksaganskij, nach 1900 vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) gekauft. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   
P67865. Dampfmühle in Gulaj Pole vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002). Hatte 1909 22 Arbeiter und eine Verarbeitung pro Tag 1.500 Pud Mehl. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   

P67866. Dampfmühle in Gulaj Pole von David Johann Schröder (1856-1918) (#171002). Neben der Mühle hatte David Johann Schröder auch den Gut Pritotschna (oder Prityetschino) 1.610/1.886 Des. und eine Spiritus-Fabrik (спирто-водочный завод) in Gulaj Pole. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.

   
P67862. Dampfmühle in Gulaj Pole vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) von Machnowze ermordet. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   
Fotos und Informationen von Natalia Ermakova (Email) aus Moskau
   
P67933. Gemalter Stammbaum "Nachkommen von Gerhard Rempel (1750-1803/1808) und Anna Letkemann aus Nieder-Chortitza, Chortitza Kolonie." Von und mit Genehmigung des Autors Natalia Ermakova aus Moskau. Professionelle Malerin, wenn jemand auch so einen gemalten Stammbaum haben will, wurde sie im gerne malen (mehr ...).
   
P67919. Gemalter Stammbaum "Nachkommen von Gerhard Rempel (1750-1803/1808) und Anna Letkemann aus Nieder-Chortitza, Chortitza Kolonie" mit Fotos von ihren Eltern. Von Natalia Ermakova aus Moskau.
   

P67918. Gemalter Stammbaum zur Hochzeit ihres Sohnes einem Nachkommen von Gerhard Rempel (1750-1803/1808) und Anna Letkemann aus Nieder-Chortitza, Chortitza Kolonie. Von und mit Genehmigung des Autors Natalia Ermakova aus Moskau. Professionelle Malerin, wenn jemand auch so einen gemalten Stammbaum haben will, wurde sie im gerne malen (mehr ...).

   
Fotos und Informationen von Jakob Esau (Email)
   
P67953. Hochzeit von Gerhard Neumann in Altonau, Molotschna am 14.06.1928. Sitzend von l. n. r.: 1. Unbekannt. 2. Unbekannt. 3. Jakob Neumann (31.08.1874 - 20.04.1936) (#127271) geb. in Rückenau, Molotschna, gest. in Altonau, Molotschna. 4. Unbekannt. 5. Unbekannt. 6. Elisabeth Neumann (geb. Fast) (16.02.1875 - 16. 01. 1931) (#127270) geb. in Tiegerweide, Molotschna, gest. in Altonau, Molotschna. 7. Prediger.
8. Maria Wittenberg (geb. Dück) (14.05.1872 - 20.03.1845) (#861592). 9. Braut Maria (geb. Wittenberg) (8/21.02.1905 - 10.02.1994) (#785213). 10. Bräutigam Gerhard Neumann (21.03.1903 - 28.10.1978) (#784373). [76]
   
P67952. Ditrich Esau (31.01.1887 - 18.01.1932) gest. in Altonau. Das Foto wurde vor 1912 gemacht. [76]
   
P67951. Beerdigung von Jakob Neumann (31.08.1874 - 20.04.1936) (#127271) geb. in Rückenau, Molotschna, am 20.04.1936 in Altonau, Molotschna. Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Justina Neumann. 2. Gerhard Neumann. 3. Bernhard Neumann. 4. Aron Schmidt. 5. Jakob Wittenberg. 6. Jakob Neumann. Vordere Reihe von l. n. r.: 1. Helene Janzen. 2. Maria Neumann. 3. Maria Wittenberg. 4. Agnes Wiens. 5. Elisabeth Neumann. 6. Katharina Neumann. 7. Anna Neumann. 8. Elisabeth Neumann. 9. Nikolai Neumann. [76]
   
P67949. Neumanns Mädels am 17.04.1938. Von l. n. r.: 1. Anna Neumann. 2. Katharina Neumann. 3 Elisabeth Neumann. 4. Maria Neumann. 5. Justina Neumann. [76]
   
P67948. Maria Sawatzki (Regier). [76]
   
P67947. Justina Esau (Neumann). Foto 5.06.1932 in Altonau. [76]
   

P67946. Jugend auf der Wiese in Altonau 1928. Vorne von l. n. r.: 1. Heinrich Wittenberg?. 2. Agatha Regehr. 3. Justina Neumann. 4. Nikolai Wittenberg?. Hinten von l. n. r.: 1. Jakob Wittenberg?. 2. Maria Regehr. 3. Jakob Neumann. 4. Lydia Wittenberg. Abram Wittenberg?. [76]

   
P67945. Anna Esau (geb. Reimer) (16.02.1889-) mit Sohn Jakob Esau (15.05.1913-). [76]
   
P67944. Anna Neumann mit Agata Regehr 1938. [76]
   
P67939. Anna Neumann mit Freundin. Foto am 23.05.1940. [76]
   
P67938. Anna Neumann. Foto am 19.10.1939. [76]
   
P67934. Hochzeit Jakob Esau und Justina Neumann am 27.11.1938. [76]
   
Jakob Neumann und Agnes Pankratz. [76]
   
P67936. Katatina Neumann am Sarge ihres verstorbenes Sohnes am 11.10.1936. [76]
   
P67937. Täuflinge. [76]
   
Fotos und Informationen von Anne Janzen (Email) aus Surrey, BC (Canada)
   

P67957. Beerdigung von Peter Jakob Isaak (1863-Feb 1903) (#683080) geb. in Nikolaifeld, Sagradovka.  Er hatte ein Unfall daheim in Nr. 2 Neu-Schoensee, Sagradowka und starb kurtz nach einer Operatzion in Krankenhaus in Muntau, Molotschna.  Vor dem Sarg steht seine Frau, Helena Harder (1865-1909) (#982574) geb. in Blumstein, Molotschna. Und rechts hinten von ihr sein Bruder Jakob Jakob Isaak (1871-1931) (#165757) geb. in Lichtfelde, Molotschna. Mehr ... [75]

P67956. Familie Peter Jakob Isaak (1863-1903) (#683080) geb. in Nikolaifeld, Sagradovka, mit geb. in Nikolaifeld, Sagradovka, und ihre 3 jüngste Kinder:  1. Maria Isaak (1891-1929) (#1026290), später Frau David J. Friesen. 2. Jakob P. Isaak (23 Nov 1897) (#1026291), wurde erschossen. 3. David (1899-1992) (#683079), der kleine auf Mutters Schoss.  Familie lebte 1889, 1894- 1903 in Neu Schoensee, Sagradovka. Mehr ... [75]
   

P67955. Jakob Jakob Isaak (1871-1931) (#165757) geb. in Lichtfelde, Molotschna. Lebte 1893-1910 in Neu Schoensee, Sagradovka. Bruder von Peter Jakob Isaak (1863-1903) (#6661049) Fotos P67956 und P67957. Ausschnitt aus dem Foto P67957. Mehr ... [75]

   

Fotos und Informationen zu Gljaden Kolonie von Andreas Tissen (Email), (Webseite)

   

P6913. Heinrich Dück (geb. 6. Sept 1880, Südrussland – gest. 1936, Gljaden1) (#neu), hier beim Sanitätsdienst während des 1. Weltkrieges. Er hat bis zur Übersiedlung nach Gljaden 1 (1908) in Prangenau, Molotschna gelebt. Heinrich Dück hatte einen Pferdezuchtbetrieb in Gljaden 1. Auf seinem Hof stand ein großer Pferdestall. In den dreißiger Jahren wurde er als Kulak eingestuft und enteignet. In seinem Gebäude wurde die Dorfschule untergebracht. Danach diente das Gebäude viele Jahre als Getreidespeicher. Ungefähr seit den 1970er Jahren dient dieses Gebäude als Bethaus. [67]

   

P6912. Katharina Dück (geb. Esau) (geb. 1857, Südrussland – gest. 1933, Altai) (#neu) und Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu). Diese Familie hat sich 1908 in Gljaden1 angesiedelt, da vor lebten sie in Prangenau, Molotschna. [67]

   

P6911. Katharina Dück (geb. Esau) (geb. 1857, Südrussland – gest. 1933, Altai) (#neu) und
Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu). Diese Familie hat sich 1908 in Gljaden1 angesiedelt, da vor lebten sie in Prangenau, Molotschna. Dasselbe Foto wie P6912. [67]

 

   
P6910. Anna Fast (geb. Dück) (20. April 1878 - 4. Februar 1956) (#neu). Tochter von Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu), er hat sich 1908 in Gljaden1 angesiedelt, da vor lebten er in Prangenau, Molotschna. [67]
   
P6909. Anna Fast (geb. Dück) (20. April 1878 - 4. Februar 1956) (#neu) und Boris Fast (17. Aug 1875 - 21. März 1938) (#neu), stehend der Sohn. Anna war die Tochter von Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu), er hat sich 1908 in Gljaden1 angesiedelt, da vor lebten er in Prangenau, Molotschna. [67]
   

P6908. Jakob Dück (geb. 26.08.1891, Südrussland – gest. 24.05.1943, Taiga, Russland) (#neu). Er ist 1908 mit seinen Eltern aus Prangenau, Molotschna nach Gljaden1 umgezogen. Hier hat er geheiratet und ist später mit seiner Familie in die Taiga gezogen. Sohn von Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu). [67]

   
P6907. Jakob Dück (geb. 26.08.1891, Südrussland – gest. 24.05.1943, Taiga, Russland) (#neu) und Maria Dück (geb. Penner) (geb. 28.07.1902, Krim, Südrussland – gest. 04.03.2000, Russland) (#neu), mit ihren Kindern. Jakob Dück ist 1908 mit seinen Eltern aus Prangenau, Molotschna nach Gljaden1 umgezogen. Foto aufgenommen 1941. [67]
   

P6906. 4 Schwestern Dück. Von l. n. r. stehend: 1. Elibeth Dück (26.08.1891-?) (#neu). 2. Aganeta Dück (1889-1908) (#neu). Sitzend: 1. Katharina Dück (6. Okt 1884-?) (#neu). 2. Greta Dück (Jun 1894-?) (#neu). 4 Töchter von Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland – gest. 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu), er hat sich 1908 in Gljaden1 angesiedelt, da vor lebten er in Prangenau, Molotschna. [67]

   
P6905. Klaas Dück (geb. 1856, Südrussland - 26. März 1923, Nikolayevka, Tchaiatchi, Altai) (#neu). Er hat bis zur Übersiedlung nach Gljaden 1 (1908) in Prangenau, Molotschna gelebt. [67]
   
P6904. Beerdigung von Maria Dück (geb. Enns) (?- 10. März 1927) (#neu) in Gljaden 1. Von l. n. r.: 1. Abram Dück (1909-1938) (#1068372). 2. Katharina Fast (Dück) (1904-?) (#neu) 3. ihr Mann: Johann Fast (?-?) (#neu). 4. Margarethe Dück (Neustaedter) (1903-1986) (#neu). 5. Klaus Dück (1903-1938) (#neu). 6. da vor Jakob Dück
(1912-2008) (#neu). 7. Elisabeth Dück (Klassen) (1907-?) (#neu). 8. Heinrich Dück (1905-1938) (#neu). 9. Anna Dück (1914-?) (#neu). 10. Heinrich Dück (geb. 6. Sept 1880, Südrussland – gest. 1936, Gljaden 1) (#neu), seine Frau wird beerdigt. Er hat bis zur Übersiedlung nach Gljaden 1 (1908) in Prangenau, Molotschna gelebt. [67]
   
P6903. Heinrich Dück, (geb. 6. Sept 1880, Südrussland – gest. 1936, Gljaden 1) (#neu). Er hat bis zur Übersiedlung nach Gljaden 1(1908) in Prangenau, Molotschna gelebt. Heinrich Dück hatte einen Pferdezuchtbetrieb in Gljaden 1. Auf seinem Hof stand ein großer Pferdestall. In den dreißiger Jahren wurde er als Kulak eingestuft und enteignet. In seinem Gebäude wurde die Dorfschule untergebracht. Danach diente das Gebäude viele Jahre als Getreidespeicher. Ungefähr seit den 1970er Jahren dient dieses Gebäude als Bethaus. [67]
   
P6902. Familie Penner, Aufgenommen 1927 in Gljaden 4. In der Mitte (älteres Paar): 1. Maria Boris Penner (geb. Friesen) (geb. 5. Mrz. 1867, Krim – gest. 5. Jun. 1929, Amurskaja Obl., Derewnaja Bogdanowka) (#neu). 2. Andreas Jakob Penner (geb. 18. Mrz. 1870, Samarskaja gub. – gest. 18. Okt. 1943, Jakutskoj Stojbe, Amurskaja Obl.)
(#neu). Links die 3 ältesten Töchter mit Ehemännern. Rechts 2 Söhne mit Ehefrauen. Hinter den Eltern: die jüngsten 2 Töchter. Diese Familie hat sich 1909 in Gljaden 4 angesiedelt (da waren die Kinder noch nicht verheiratet). Davor haben sie auf der Krim gelebt. Später sind alle gemeinsam in die Teiga gezogen. [67]
   
P6901. Heinrich Hildebrand (1900-1988) (#147295) geb. in Neukirch, Molotschna und Maria (geb. Warkentin) (1902-1932) (#598660) geb. in Aktube, Terek. Auf dem Schoss Maria Hildebrand (1926-) (#231619). Familie lebte 1924-26 in Gljaden 3, Gljaden Kolonie, zogen 1926 nach Canada. Foto aufgenommen 1926 in Russland (wahrscheinlich in Gljaden 3). [67]
   

P6900. In der Mitte: Heinrich Hildebrand (1872-1956) (#147284) mit seiner Frau Elisabeth (geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine (wahrscheinlich Jasykowo) - 11. März 1956, Gljaden 3, Gljaden Kolonie) (#147287). Familie lebte 1900-07 in Neukirch, Molotschna, später in Gljaden 3, Gljaden Kolonie. Die anderen Männer sind Brüder von Heinrich Hildebrandt (1872-1956) (#147284) mit ihren Frauen und Kindern. Er hatte 9 Halbbrüder, wer genau da abgebildet ist, ist unbekannt. [67]

   

P6899. Klaas Wiebe (1850-?) (#147285), Maria Wiebe (?-?) (#147286). Eltern von Elisabeth Hildebrand (geb. Wiebe) (1876-1956) (#147287). Lebten 1876, Nikolajpol, Ukraine (wahrscheinlich Jasykowo). [67]

   
P6898. Ganz rechts: Elisabeth Hildebrand (geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine (wahrscheinlich Jasykowo) - 11. März 1956, Gljaden 3, Gljaden Kolonie) (#147287). Lebte 1900-07 in Neukirch, Molotschna. Das Mädchen und der Junge, scheinen dieselbe sein, wie auf dem Foto P6897, deswegen schätze ich, dass dieses Foto ca. 1930 aufgenommen ist (WV). [67]
   

P6897. Beerdigung von Peter Enns (? - 6. Dez 1929, Moskau) (#neu). Er war Reiseprediger in den umliegenden Dörfern von Gljaden (lebte seit 1908 Gljaden 1). Er ist während der Übersiedlung nach Kanada in Moskau gestorben. Seine Familie musste wieder zurück nach Gljaden 3. Unten rechts sine zweite Frau Elisabeth (Witwe Hildebrand, geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine  - 11. März 1956, Gljaden 3) ( #147287). Seine erste Frau war Susanna Tiessen (? - ?) (#neu). Das Mädchen links und der Junge rechts, scheinen dieselbe sein, wie auf dem Foto P6898. [67]

   

P6890. Peter Enns (? - 6. Dez 1929, Moskau) (#neu) und Susanna (geb. Tiessen) (? - ?) (#neu) mit Kindern. Diese Familie hat sich 1908 in Gljaden 1 angesiedelt. Nach dem frühen Tod seiner Frau hat er nach Gljaden 3 geheiratet. Seine zweite Frau war Elisabeth (Witwe Hildebrand, geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine  - 11. März 1956, Gljaden3) (#147287). Peter Enns war Reiseprediger in den umliegenden Dörfern von Gljaden. Er ist während der Übersiedlung nach Kanada in Moskau gestorben. Seine Familie musste wieder zurück nach Gljaden 3. [67]

   

P6896. Wahrscheinlich im Ersatzdienst. Der zweite von links in der mittleren Reihe ist Johann Peter Enns (13. Aug 1903, Taurien, Ukraine - 13. Sept 1938, Slavgorog, Altai) (#neu). Lebte seit 1908 in Gljaden 1, später in Gljaden 3. [67]

   

P6892. Johann Peter Enns (13. Aug 1903, Taurien, Ukraine - 13. Sept 1938, Slavgorog, Altai) (#neu). 1938 wurde er von der NKWD gefangen genommen und verbrachte die letzten Monate seines kurzen Lebens in der „Gelben Mühle“ in Slawgorod. Lebte seit 1908 in Gljaden 1, später in Gljaden 3. [67]

   

P6895. Einer davon müsste Johann Peter Enns (13. Aug 1903, Taurien, Ukraine - 13. Sept 1938, Slavgorog, Altai) (#neu) sein. Wahrscheinlich im Ersatzdienst. Rückseite vom Foto P6895. Lebte seit 1908 in Gljaden 1, später in Gljaden 3. [67]

   

P6893. Beerdigung von Elisabeth Enns (Witwe Hildebrand, geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine  - 11. März 1956, Gljaden 3) (#147287). Erste Ehe mit Heinrich Heinrich Hildebrandt (1872-?) (#147284). Zweite Ehe mit Peter Enns (? - 6. Dez 1929, Moskau) (#neu). Lebte 1900-07 in Neukirch, Molotschna, später in Gljaden 3, Gljaden Kolonie. [67]

   

P6891. Elisabeth Enns (Witwe Hildebrand, geb. Wiebe) (15. Jul 1876, Nikolajpol, Ukraine (wahrscheinlich Jasykowo) - 11. März 1956, Gljaden 3) (#147287). Erste Ehe mit Heinrich Heinrich Hildebrandt (1872-?) (#147284). Zweite Ehe mit Peter Enns (? - 6. Dez 1929, Moskau) (#neu). Lebte 1900-07 in Neukirch, Molotschna, später in Gljaden 3, Gljaden Kolonie. [67]

   
Fotos und Informationen von Herbert Warkentin
   

P6917. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna verkaufte sein großen Bauernhof in Karassan, Krim, und zusammen mit seinen Söhnen und Schwiegersöhnen kaufte ca. 1903-04 vom Gutsbesitzer Topalow den Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6919. Warkentins Familien auf dem Gut Topalowka. Links soll Kornelius Fast (1825-1887) (#472196), Schwiegervater von Aganetha Warkentin sein, aber dieser ist laut Grandma 1887 gestorben, und kann nicht suf dem Foto sein. Andere unbekannt. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna, heiratete

Elisabeth Wall (1851-1905) geb. in Lindenau, Molotschna, (#1163035). Sie hatten folgende Kinder: 1. Johann Warkentin (30.11.1874 - 1929) (#neu). 2. Elisabeth Warkentin (27.09.1880 - 31.1.1950) (#neu). 3. Gerhard Warkentin (1881 -1920) (#neu) gest. an Typhus. 4. Phillip Warkentin (21.31882 - 9.4.1938) (#1157895). Er heiratete Maria Goerzen (1885-) (#1157894). 5. Aganetha Warkentin, (14 Feb 1884 - 20 Jan 1936) (#471088). Sie heiratete Franz Kornelius Fast, (3 Oct 1882 - 28 Jun 1967) (#471101). 6. Helena Warkentin (9.8.1885 -1969) (#neu). 7. Peter Warkentin (1888 - 1920) (#neu) gest. an Typhus. 8. Dietrich Warkentin (1890 - 1959) (#neu). 9. Anna Warkentin (10.1.1994 - 1985) (#neu). 10. Maria Warkentin, (12 Nov 1896 - 18 Mar 1979) (#944144). Sie heiratete Johann Dick, (21 Dec 1887 -) (#943931) geb. in in Menlertschik, Krim. Phillip Warkentin (1850-1939) heiratete nochmal die Witwe Maria Ediger (geb. Rempel) (26.10.1893-1920) (#173322) die auch Kinder aus ihrer erster Ehe mitbrachte. Familie lebte von 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim, danach auf dem Gut Topalowka. [68]

   

P6918. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna im Apfelgarten auf seinem Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6921. Gebäude auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   
P6920. Kühe auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   

P6966. План постройки каменного маслобойного завода Франца Тиссена в Барвенково. Aus Archivdokument "О разрешении Францу Тиссену постройки каменного маслобойного завода в Барвенково". (russisch) von Alexander Panjko.

   
P6967. Prediger Johann Petkau (1880-1935) (#789850)  geb. in Burwalde, Chortitza Kolonie, siedelte in Wiesenfeld (Stepnoje), Barnaul, zog 1927 nach Gnadenheim (Redkaja Dubrawa). 17.02.1930 verhaftet, zu 5 Jahren haft verurteilt. Im Jahre 1933 besuchte ihn seine Frau Elisabeth Giesbrecht (1885-1952) (#789843) im Gefängnis in Nowosibirsk. Zwei Wochen war sie da. Sie haben sich nie wieder gesehen. Johann Petkau soll drei Monate vor seiner Entlassung verstorben sein. Foto 1933 im Gefängnis in Nowosibirsk. [61 S. 83]
   
Fotos und Informationen zu Memrik, Memrik Kolonie 2016 von Sergej Lukowenko (Email) aus Dimitrow, Ukraine

Die Zuordnung von Häuser bezieht sich auf die Skizze von Memrik im Buch "Менонітська архітектура. Від минулого до прийдешнього. Руді Фрізен. Мелітополь. 2010" (ukrainisch) auf der Seite 502 oder "Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada, 2004" (englisch) auf der Seite 552.

   
P6984. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Das erste Haus unten links auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6983. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein weiteres Haus unten links auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6982. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein weiteres Haus unten links auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6981. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein weiteres Haus links auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6980. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der rechter Seite der Strasse auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6979. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der rechter Seite der Strasse auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6978. "Дом Янцена"  (Janzens Haus), das einzige Haus in Memrik, das heute noch (2016) von den Einwohnern nach den Namen des früheren Besitzers benannt wird. Das Haus ist auf der rechter Seite der Strasse fast unten auf der Skizze von Rudy Friesen zu sehen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6977. Nochmal das Janzens Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Foto 2016. [58]
   
P6976. Die Ruckseite Janzens Haus in Memrik, Memrik Kolonie ist teilweise zerstört. Das Haus ist auf der rechter Seite der Strasse fast unten auf der Skizze von Rudy Friesen zu sehen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6975. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der rechter Seite der Strasse in der Mitte auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6974. Ein "grünes" Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der linker Seite der Strasse auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6973. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie, liegt gegenüber des "grünes" Hauses . Ein Haus auf der rechter Seite der Strasse auf der Skizze von Rudy Friesen. Foto 2016. [58]; [59]; [60]
   
P6972. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der rechter Seite der Strasse auf dem Weg zum Friedhof. Foto 2016. [58]
   
P6971. Ein Haus in Memrik, Memrik Kolonie. Ein Haus auf der linker Seite der Strasse auf dem Weg zum Friedhof. Foto 2016. [58]
   

P6970. Grabstene Daniel Janzen (17.11.1828 - 13.01.1912) (#55407) geb. in Schardau, Molotschna und Barbara Janzen (geb. Klassen) (11.08.1850 - 4.01.1917) (#514470) in Memrik, Memrik Kolonie. Foto 2016. [58]

   
P6969. Grabsten Barbara Janzen (geb. Klassen) (11.08.1850-4.01.1917) (#514470) in Memrik, Memrik Kolonie. Foto 2016. [58]
   
P6968. Grabsten Daniel Janzen (17.11.1828 - 13.01.1912) (#55407) geb. in Schardau, Molotschna in Memrik, Memrik Kolonie. Foto 2016. [58]
   
Fotos und Informationen von Sergej Lukowenko (Email) aus Dimitrow, Ukraine
   
P7182. Меннонитский дом (бывшая мельница). Ein mennonitisches Haus, früher Mühle in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
   
P7183. Меннонитский дом (бывшая мельница). Ein mennonitisches Haus, früher Mühle in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
   

P7180. Немецкая сосна. Der deutsche Kiefer in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]

   
P7178. Немецкая сосна. Der deutsche Kiefer in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
   
P7176. Каштановая аллея. Kastanienalle in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
   
P7177. Место, где находился молитвенный дом. Auf dieser Stelle war mal die mennonitische Kirche in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
   

P7181. Дом сторожа молитвенного дома. Das ehemalige Haus des Wächters von der mennonitische Kirche in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]

   

P7175. Заброшенный меннонитский дом. Ein verwahrlostes mennonitisches Haus in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]

   
P7179. Меннонитский колодец (после очистки и ремонта). Ein mennonitischer Brunnen (nach dem er sauber gamacht und restauriert wurde) in Kalinowo (früher Memrik Kolonie). Foto Juli 2016. [58]
Fotos und Informationen von Ludmila Böhm (Email) aus Lemgo
   
P7319. Katharina (geb. Wiebe; verw. Letkemann) (1865-1920) (#215870) gest. in Neuendorf, Chortitza mit zweitem Ehemann Johann Neufeld (1862- 1936) (#216064) geb. in Schoenhorst, Chortitza, und Stieftochter Justina Neufeld. Familie lebte 1907 in Chortitza, Chortitza; 1909 in Insel Chortitza, Chortitza. Johann Neufeld lebte mit der erster Frau 1888-90, 1892 in Steinbach, Borozenko; 1891 in Schoenhorst, Chortitza; 1895 in Orenburg Kolonie, 1897-99 in Romanovka, Orenburg. [14]; [40]
   
P7318. Katharina (geb. Wiebe) (1865-1920) (#215870) gest. in Neuendorf, Chortitza und Heinrich Letkemann (1854-1906) (#163538), mit Kindern Agatha (1885-1947) (#225956), Heinrich (1891-1949) (#225959), Elizabeth (1895-1978) (#215868), Tina (1893-1982) (#229960), Franz (1898-1986) (#225961) später Prediger. Söhne Peter, Johann und Jakob noch nicht geboren. Familie lebte 1884 (Heirat) in Chortitza, Chortitza; 1885, 1900-05 in Insel Chortitza, Chortitza; 1895 in Burwalde, Chortitza. [14]; [40]
   
Elizabeth Wiebe (geb. Peters) (1838-1902) (#457863) und Peter Jakob Wiebe (1838-1907) (#457862). Beide geboren, lebten und starben in Insel Chortitza, Chortitza. [14]; [40]
   

Hochzeitfoto von Agatha Letkemann (27.10.1885 Insel Chortitza, Chortitza - 27.10.1947 Sredny-Aleus/Sibirien) (#225956) und David Janzen ( 21.10.1884 Osterwick - 31.01.1947 Kastroma) (#226210). Lebten 1915 in Osterwick, Chortitza. Foto am 02.02.1912 in Osterwick. [14]; [40]

   
Fotos und Informationen von Artur Thiessen aus Oberhonnefeld
   

P7187. Familien Ediger und Janz zu Besuch beim Arzt Bacharew in Gnadenfeld, Molotschna 1926. Sitzend von l. n. r.: 1. Susanne Mathies (geb. Ediger) (16.05.1899 - 7.11.1990) (#353372) mit Sohn Paul auf dem Schoss. 2. Katharine Janz (geb. Ediger) (4.10.1900 - 4.03.1996) (#353373) mit sohn Hermann auf dem Schoss. 3. Tante Sofie.

4. Heinrich Bacharew Arzt in Gnadenfeld. 5. Tante Beate. Hinten stehend von l. n. r.: 1. Johann Mathies. 2. Heinrich Janz. 3. Unbekannt. 4. Unbekannt mit Kind. 5. Maria Ediger (31.01.1906 - 5.05.1985) (#neu). 6. Nikolaj Ediger (9.08.1902 - 2.1950) (#454057). 7. Kind unbekannt. Vorne auf dem Boden: 1. Käthe Janz. 2. Eleonore Janz. 3. Liese. 4. Ervin Janz. Rückseite vom Foto P7187. [14]; [47]
   

P7194. Geschwister Ediger. Von l. n. r.: 1. Maria Ediger (31.01.1906 - 5.05.1985) (#neu) gest. in Georgijewka, Kasachstan. 2. Nikolaj Ediger (9.08.1902 - 2.1950) (#454057) gest. in Dmitrijewka, Kasachstan. 3. Katharine Janz (geb. Ediger) (4.10.1900 - 4.03.1996) (#353373) gest. in Andernach, Deutschland, Lehrerin. 4. Susanna Ediger (16.05.1899 - 7.11.1990) (#353372) gest. in Woronzowka, Kirgisien. Alle in Gnadenfeld, Molotscna geboren. Rückseite vom Foto P7194. Foto 1937. [14]; [47]

   
P7193. Rückseite vom Foto P7194. Text auf der Rückseite "1937. Alle in Gnadenfeld, Ukraine geboren. Tante Suschen 16.05.1899 - 7.11.1990 Woronzowka, Kirgisien. Mama Katharine 4.10.1900 - 4.03.1996 Andernach. Onkel Kolja 9.08.1902 - 2.1950 Dmitrijewka, Kasachstan. Tante Mariechen 31.01.1906 - 5.05.1985 Georgiejewka, Kasachstan." [47]
   

P7192. Witwe Bertha Ediger (geb. Kludt) (1877-1923) (#530976) mit Kindern. Von l. n. r.: 1. Nikolaj Ediger (9.08.1902 - 2.1950) (#454057) gest. in Dmitrijewka, Kasachstan. 2. Susanna Ediger (16.05.1899 - 7.11.1990) (#353372) gest. in Woronzowka, Kirgisien. 3. Maria Ediger (31.01.1906 - 5.05.1985) (#neu) gest. in Georgijewka, Kasachstan. 4. Katharine Janz (geb. Ediger) (4.10.1900 - 4.03.1996) (#353373) gest. in Andernach, Deutschland. Alle in Gnadenfeld, Molotscna geboren. Rückseite vom Foto P7192. [14]; [47]

   

P7191. Rückseite vom Foto P7192. Text auf der Rückseite "Witwe Bertha Ediger (geb. Kludt) geb. 1877 am 6 ??? in Gnadenfeld, gestorben 1923, mit ihren Kindern: 1. Suse geb. 16.05.1899 - 7.11.1990. 2. Katharine geb. 4.10.1900 - 4.03.1996. 3. Nikolay geb. 9.08.1902 - 2.1950. 4. Mariechen geb. 31.01.1906 - 5.05.1985." [47]

   

P7190. Johannes Kludt (1837-1907) (#530980), Gebietsschreiber in Gnadenfeld Molotschna und Lehrer. Rückseite vom Foto P7190. [14]; [47]

   

P7189. Фотография В. С. Доскина в Москве на Тверской, дом Г. Шаблыкина, в Харькове Екатеринославская улица. Jahr ?. Doskin, Moskau, Charkow.

Rückseite vom Foto P7190. Text auf der Rückseite "Johannes Kludt - mein Grosspapa, Gnadenfeld und Lehrer". Stempel Doskin. Charkow. [47]

   
P7188. Johannes Kludt (1837-1907) (#530980), Gebietsschreiber in Gnadenfeld Molotschna. [14]; [47]
   
P7184. Familie Tobias Janz. Sitzend von l. n. r.: 1. Maria Bergmann (geb. Janz) (1889-1979) (#797233). 2. Mutter Margarethe (geb. Enns) (1855-1917) (#56280). 3. Vater Tobias Janz (1849-1917) (#63664) geb. in Gnadenfeld, Molotschna. 4. Frau von Dietrich Janz. Hinten stehend von l. n. r.: 1. Peter Bergmann (1884-1937) (#797230)
geb. in Mariawohl, Molotschna. 2. Katharina Janz (geb. Reimer) (1893-1923) (#neu). 3. Ihr Mann Heinrich Janz (17.01.1887 - ca. 1940) (#797231) Prediger seit 1922 und Ältester der Landskroner Gemeinde seit 1926. 4. Hermann Janz (1890-1961) (65384). 5. Dietrich Janz Dirigent in Gnadenfeld, Molotschna. [14]; [47]
   
P9258. Ein mennonitisches Haus in Jelenowka (auch Эленовка, Еленталь, Jelental; Еленовка genannt) in der Region Millerowo. Foto 2015. Foto von Olga Skorochod. [19]
   
P9256. Dasselbe Haus in Jelenowka bei Millerowo. Olga Skorochod schreibt dazu: "Деревьями заросла усадьба, дом брошенный, никто не живет. После выселения немцев в 1941 году в нем размещалась школа до 1965 года, потом контора бригады колхоза. Потом в нем жили люди. И вот уже лет 5 он стоит брошенный. Вроде кто-то купил разобрать его на стройматериалы. Полы там крепкие. Но за все время дом ни разу не ремонтировался. А так бы он еще служил." Foto 2015. Foto von Olga Skorochod. [19]
   
P9257. Fenster vom Haus in Jelenowka bei Millerowo. Foto 2015. Foto von Olga Skorochod. [19]
   
Foto 1. Martens Abram geb. am 29. September 1881 in Chortitza Kolonie (#neu) und Ehefrau Anna (geb. ?) geb. 1885. Sie hatten vier Kinder: Anna (17. Juli 1910-) , Maria (2. Februar 1912 -), Peter (Juli 1917 -) und Jacob (31. August 1919 -). Die Familie lebte in Krestjanskoje (Borisopol), Arkadak Kolonie. [1]
   
Fotos und Informationen von Edward Krahn (Email).
   
Saatzeit in Kubanka und Klubnikowo, Orenburg 1912. V. l. n. r. 1. Jacob George Krahn (#226929) geb. 16.09.1874 in Schoenhorst, gest. 13.05.1947 in Saskatchewan Canada. 2. Sein Sohn Johann Krahn (#226949) geb. 2.03.1897 in Schonhorst, gest. 28.06.1971 in Brooks, Alberta, Canada. 3. Jakob Bergen Besitzer des Maschinenhandels geb. in Klubnikowo. 4. Franz Thiessen. [15]; [14]
   
Familie Johann Elias Bergen (#31602). Photo ca. 1890. Schonhorst. V.l.n.r. 1. Katharina Bergen aus 2. Ehe(23.06.1869-) (#226686). 2. Maria Reimer 3. Frau (28.04.1841-) (#227070). 3 und 4 2 Söhne, Namen unbekannt. 5. Johann Elias Bergen (16.11.1834 - 04.04.1917). 6. Helena Bergen (aus 2. Ehe) (19.09.1875 - 03.01.1954) heiratete Jacob George Krahn (#226929) am 16.05.1896 in Schonhorst. [15]; [14]
   
Begräbnis bei Jakob George Krahn im September 1900 in Schoenhorst. V. l. n. r. Johann Krahn 3 Jahre alt (1897-1971) (#226949), Helena Bergen (1875-1954) (#226948) und Jakob George Krahn (1874-1947) (#226929). [15]; [14]
   
Begräbnis 1914 in Kitchaus, Orenburg. Von links: Jacob Krahn geb. am 31 Januar 1907; Helene Krahn (Bergen) geb. am 19 September 1875; Peter Krahn geb. am 14 April 1913; Johann Krahn geb. am 2 März 1897; Jacob George Krahn geb. am 16 September 1875; Isaak Krahn am 10 Mai 1908. Im Sarg George Krahn geb. am 14 December 1910, gest. am 3 September 1914. [15]
   
Die Letkeman Family mit Schwiegersohn Johann Martens in Olgafeld, Furestenland. [15]
   
Jakob Krahn (2.09.1904-12.09.1980) der dritte in der zweiter Reihe von links im Forsteidient. Foto ca. 1923. [15]
   
Jakob Krahn (2.09.1904-12.09.1980) aus Kitchkas, Orenburg. [15]
   
Fotos von Anna Martens (geb. Klassen)
Foto 7. Mennonitische Wirtschaft in der Ukraine. [3]
   
Foto 8. Altes (armen Mannes) mennonitisches Haus. Foto ca. 1922. [3]; [4 S. 224 ff]
   
Foto 9. Nikolai, Anna, Abram und Maria Petkau. [3]
   
Foto 10. Windmühle in Russland. Foto ca. 1922. [3]; [4 S. 292 ff]
   
Foto 11. Hollandische Windmühle in Russland. Foto ca. 1922. Wahrscheinlich die Windmühle von Driedger Kornelius in Gnadental, Molotschna. [3]; [4 S. 292 ff]
   
Foto 12. Familie Hamm, Russland. [3]
   
   
Foto 13. Mennonitisches Haus 1911. [3]
 
   
Foto 14. Mennonitischer Friedhof in der Ukraine. [3]
   
Foto 15. Mennonitisches Begräbnis in der Ukraine. [3]
   
Foto 16. Kirche in Nikolaifeld, Sagradowka. [3]
   
Foto 17. Dampfmühlbesitzer in New-York und Grischino Unger Peter Heinrich (1857-1933) (#133572). [5 S. 370]
   
Foto 18. Maria Unger (geb. Koslowsky) (1860-1898) (#199517), Frau des Dampfmühlbesitzers in New-York und Grischino Peter Unger. [5 S. 370]
   
Foto 19. Familie Jakob Jakob Friesen (1880-1966) (#586315) mit Frau Helena Unger (1884-) und Kinder. Jakob Friesen war Verwalter der Unger Peter Heinrich (1857-1933) (#133572) Dampfmühle in Grischino. [5 S. 371]
   
Foto 20. Kornelius Isaak (Lafke) Laden, Onkel von Johann Isaak und Grossvater von Gustav Froese. Später "Co-op" Laden. Ort und Gegend unbekannt, wahrscheinlich Koeppental, "Am Trakt". [6]; [10]
   
Foto 21. Ziegelfabrik von David Huebert in Arkadak. [6]; [10]
   
Foto 22. Lehrer in Südrussland. Johann Siemens (links) wurde während der Revolution im Jahre 1919 erschossen. [6]; [10]
   
Foto 23. Letzten Sitzung des VBHH (Verband der Bürger holländischer Herkunft) am 17-20 Februar 1926 wahrscheinlich in Moskau. [7]; [8]
   
Foto 24. Zweites Treffen der Vertreter der AMLV (Allgemeiner Mennonitischer Landwirtschaftlicher Verein) in Dawlekanowo am 27-30 Juni 1924. [6]; [10]
   
Foto 25. Text zum Bild: "Eine Beerdigung. Die Mutter des Hauses liegt im Sarge und __?__ auf den Friedhof gefahren werden. Der Vater und ein Sohn stehen vor dem Wagen. Der 2. Sohn führt das rechte Pferd. Links vom Wagen sind die Töchter des Hauses mit Kränzen. Nicht sehr lange nach dieser __?__-feier wurde der alte Vater mit einem Sohne und noch 19 Personen a__?__ grässliche Weise von den Banden umgebracht; sie wurden buchstäblich in Stücke zerhackt, dass man die Leichname garnicht wieder erkennen konnte." [6]; [10]
   
Foto 26. Wirtschaftsgebäude von Jacob J. Wieler in Neu-Samara. [6]; [10]
   
Foto 27. Wirtschaftsgebäude von Jacob J. Wieler in Neu-Samara. Sohn Peter in weißem Hemd. [6]; [10]
   
Foto 28. Windmühle. [6]; [10]
   
Foto 29. Nicht identifizierte Gruppe, aus dem Warkentin Album, S. 43. [6]; [10]
   
Foto 30. Pferdbetrieben Schöpfbrunnen in Alexanderfeld, aus dem Warkentin Album, S. 29. [6]; [10]
   
Foto 31. Nicht identifizierte Ernteszene, aus dem Warkentin Album, S. 16. [6]; [10]
   
Foto 32. Betthaus in Kalinowo, Memrik. Frontseite. [6]; [10]
   
Foto 33. Dreschen in Koppental mit einem Dreschstein. Aus dem Warkentin Album, S. 14. [6]; [10]
   
Foto 34. Nicht identifizierte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 28. [6]; [10]
   
Foto 35. Hochzeit, unbekannt. Aus dem Warkentin Album, S. 30. [6]; [10]
   
Foto 36. Windmühle in Russland, aus "Mennonite Life". [6]; [10]
   
Foto 37. Nicht identifizierte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 41. [6]; [10]
   
Foto 38. Unbekannt. Eine Menge bei Eisenbahnwaggons, Flüchtlinge? Aus dem Warkentin Album, S. 39. [6]; [10]
   
Foto 39. Nicht identifizierte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 4. [6]; [10]
   
Foto 40. Treffen in Oberursel, Deutschland, am 28. Juni 1922 der "Deutscher Mennoniten Hilfe" mit Vertretern aus Russland, Deutschland, Schweiz, Niederlanden und den Vereinigten Staaten, auf Anregung von Ds. Fleischer aus Niederlanden. Hinten von l. n. r.: Theodor Block (Halbstadt, Russland), Abraham Braun (Oberursel, Deutschland). Zweite Reihe: Victor Günther (Deutschland), Peter Klassen (Deutschland), Jakob Wieler (Samara, Russland), Emil Händiges (Deutschland), Abraham Warkentin (Deutschland), Heinrich Braun (Halbstadt, Russland), Ulrich Hege (Deutschland ), Samuel Gerber (Schweiz). Vordere Reihe: H. van der Smissen (Deutschland), Ds. Fleischer (Niederlande), Christian Neff (Deutschland), Wilhelm P. Neufeld (US), Benjamin H. Unruh (Russland), Samuel Nussbaumer (Schweiz). [9 Juni 1978, S. 4.]
   
Foto 41. Unbekannte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 45. [6]; [10]
   
Foto 42. Unbekannte Familie im Wagen. Aus dem Warkentin Album, S. 49. [6]; [10]
   
Foto 43. Unbekannte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 46. [6]; [10]
   
Foto 45. Unbekannte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 44. [6]; [10]
   
Foto 46. Abschied von D. M. Hofer und Frau. Aus dem Warkentin Album, S. ?. [6]; [10]
   
Foto 47. Unbekannte Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 37. [6]; [10]
   
Foto 48. Unbekannte Bauernhof Szene. Aus dem Warkentin Album, S. 48. [6]; [10]
   
Foto 49. Text auf der Rückseite: "Ukraine. Dt. Bauern, die ihr Vieh u. landwirtsch. Geräte über den Bug hatten raften müssen, in ihre befreite Heimat zurück". Und von Cornelius Krahn dazugeschrieben: "Menn. Traktoristen während der deutschen Besatzung der Ukraine in 1941 bis 1943". [6]; [10]
   
Foto 50. Text auf der Rückseite: "Ukraine Rosental-Chortitza, Dreschen im Winter. Der 2. Weltkrieg. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 51. Text auf der Rückseite: "Ukraine Chortitza/Dnjpepropetrowsk deutsche Schulkinder singen das Lied. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 52. Text auf der Rückseite: "Ukraine, Chortitza Strasse". Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 53. Unbekannt: Männer mit landwirtschaftlichen Maschinen. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 54. Unbekannt: Szene mit deutschen Soldaten. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 55. Unbekannt: Frau am Brunnen. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 56. Unbekannt: Noch eine Frau am Brunnen. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 57. Text auf der Rückseite: "Ukraine Kol. Einlage/Bez. Chortitza, Kolonist Franz Peters mit Milchkühe auf der Ausstellung". Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 58. Text auf der Rückseite: "Ukraine Hoffnungstal/Nikolajew, Deutsches Rotvieh am Brunnen". Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 59. Unbekannte landwirtschafliche Szene. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 60. Unbekannte landwirtschafliche Szene. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [9 März 1978 S.15]
   
Foto 61. Unbekannte landwirtschafliche Szene. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [9 März 1978 S.21]
   
Foto 62. Unbekannte Mädchen im Feld. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [9 März 1978 S.18]
   
Foto 63. 2 von denselben unbekannten Mädchen im Feld. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 64. Text auf der Rückseite: "Russl./Ukraine Ausgrabung des Einwanderungs-Denkmals. Foto ca. 1943. Foto von Heinz Hindorf? [6]; [10]
   
Foto 65. Wirtschaft von Heinrich Unruh in Welikoknjashesk, Kuban. [6]; [10]
   
Foto 66. Mit dieser Goldmedaille wurde der Ältester Cornelius Warkentin 1804 vom Zaren ausgezeichnet; Rückseite. [6]; [10]
   
Foto 67. Mennonitenkirche in Nikolaifeld, Sagradovka; Postkarte. [6]; [10]
   
Foto 68. Dresch-Szene auf dem Peter Willms seinen Bauernhof. [6]; [10]
   
Foto 69. Familie Kornelius Braun mit zweiter Frau Anna Epp und Kinder. Rechts sitzen sein Sohn Kornelius Braun (1883-1946) (#352527) mit Frau Helena Pauls (1883-1953) (#352528) und Kind. Auch seine Tochter Agatha geb. 16.07.1903 in warscheinlich in New-York, später Frau Neufeld Jakob Jakob geb. 11.01.1902 - 09.10.1938 (Foto 70) muss auf diesem Foto sein. Foto wahrscheinlich 1908-09. Foto von Johann Belmann. [12]
   

Foto 70. Braun Agatha Kornelius geb. 16.07.1903 warscheinlich in New-York, gestorben in Kasachstan. Ihr Mann Neufeld Jakob Jakob geb. 11.01.1902 , wurde verhaftät und am 09.10.1938 verurteilt zum erschießen, genau wie seine Brüder Andreas und Ivan. Und Tochter Neufeld Margarita geb. am 23.08.1930 in New-York (Donezk geb.), später Frau Belmann

Großeltern mit Mutter. Foto von Johann Belmann. [12]

   
Foto 71. Gruppenfoto mit Kloster im Hintergrund. Foto von Johann Belmann. [12]
   
Foto 72. Hinten stehend von l. n. r.: 1. Elisabeth Braun. 2. Jakob Neufeld 11.01.1902 - 09.10.1938 (Foto 70). 3. Agata Braun (Ehefrau von Jakob) geb. 16.07.1903 in warscheinlich in New-York. 4. Braun Johann. 5. Braun Isaak und 6. seine Ehefrau Mina?. Mitte: 1. Junge: Braun Kornelius, Sohn vom Isaak. 2. sitzt Braun Anna (geb. Epp) von Foto 69. 3. Braun Maria. Vorne: Kinder von Isaak Emalia und Erna. Foto wahrscheinlich aus den 1930er Jahren. Foto von Johann Belmann. [12]
   
Foto 73. Aufbau einer Bockwindmühle. [13 S. 44]
   
Foto 74. Katherine Rempel und Abraham Hamm heirat in 1884, Chortitza, Russia.
   
Foto 75. Дуб в имении Арона Гардера, меннонитская колония Хортица, 1908 г. [20 S. 23]
   
Foto 76. Jakob Jantz (1834-1917) (#267117), Ältester der M.B. Gemeinde in Friedensfeld, Süd-Russland, . [14]; [15 S. 141]
   
Foto 77. Peter Jakob Klassen (1888-1977) (#797559) aus Chortitza und Frau Maria, geb. Thiessen (1902-) (#370161) aus Jekaterinoslaw. P. Klassen hatte in St. Petersburg studiert und war von Beruf Förster. [14]; [16 S. 156]
   
Foto 78. Wilhelm Janzen aus Berdjansk. Studierte an der Universität zu Petersburg (Leningrad). Diente bei den Weissen und fiel vor Umanj wo beim Durchbruch der Roten eine Anzahl Mennoniten ihr Leben verloren. [16 S. 163]
   

Foto 79. Ält. Heinrich Funk mit seinem jüngsten Sohn Gerhard. Funk, Heinrich Heinrich (1880-1964) (#490514) aus Neuenburg, Chortitza. Hat in Basel, Schweiz 1902-03Theologie studiert, war lange Jahre Religionslehrer an der Zentralschule in New York, Ignatjewer Ansiedlung. Dann wurde er Ältester der örtlichen Gemeinde und hat viel gelitten. Er wurde gefangen genommen, verbannt, entlassen und starb vor einigen Jahren in Kasachstan. [16 S. 178]; [18 S. 250]; [17]

   
Foto 80. Cornelius und Katharina Isaac. Ladenbesitzer in Köppenthal, am Trakt. Der Sohn, Cornelius, beim Vater stehend, wurde im Alter von 25 Jahren erschossen. [16 S. 221]
   
Foto 81. Bibelkursus in Welikoknjaschesk im Jahre 1924. Der Leiter und Lehrer war Pred. Johann J. Toews M.B.G. Er wurde weit und breit für solche Kurse eingeladen. Von Beruf war er Lehrer. Auch er ging durch tiefe Leiden und verschwand in der Verbannung. [16 S. 212]
   

Foto 82. Arzt Johann Isaak und Frau Maria Verich. Isaak, Johann Johann (1884-1956) (#164049) geb. in Tiege, Molotschna; Militärakademie von Petersburg, 1910 Abschluss als Augenarzt. Oberarzt in Alexandrabad, Chortitza. Seit 1914 Arzt in Omsk, dann in der Weissen Armee, seit 1923 in Charbin, China und seit 1952 in Los-Angeles, USA. [5 S. 132]; [20 S. 38]; [15 S. 279]; [16]; [17 S. 367]

   
Familie Isbrand Friesen (1869-1933) (#683860) aus Marinowka, Memrik Kolonie zog mit 3 Söhnen 1930 nach Paraquay. Hinten im weissen Hemd Isbrand Friesen (1906-12.10.1938). Vorne rechts wahrscheinlich Johann Friesen (1903-1990) (#1029146) mit Frau Katharina Doerksen (1902-1980) mit Kindern. Foto 1927-29. [23]; [14]
   
Isbrand Friesen (1906-12.10.1938) mit Frau Aganetha Dyck (1903-01.1942) und Tochter Aganetha (1930-1936). Isbrand wurde 1938 erschossen, Aganetha mit Kindern nach Altaj verschickt und da 1942 verhungert, 2 Kinder Maria (9 Jahre) und Nikolaj (4) wurden aus dem Haus geworfen und gingen betteln bis sie schließlich in Schumanowka landeten. Foto 1931. [23]; [14]
   
Familie Aron Johann Rempel, Gnadenfeld, Saporoshje, Ukraine. Leider weiss ich nicht wer mir dieses Foto zugeschickt hat (WV).
   
Kornelius Dietrich Rempel (21.09.1887-) (#149935) aus Dolinowka, Orenburg. Bitte
sich zu melden, wer sie kennt. Foto und Information von Maria Feer (Email). [43]; [14]
   
Katharina Dietrich Rempel (29.04.1896-) (#94203) aus Dolinowka, Orenburg. Schwester von oben. Bitte sich zu melden, wer sie kennt. Foto und Information von Maria Feer (Email). [43]; [14]
   
Ein Verwandter von den 2 Fotos oben, ist als Jakob bezeichnet. Konnte ein Peters oder Dyck sein. Die Rückseite vom Foto ist hier. Bitte sich zu melden, wer sie kennt. Foto und Information von Maria Feer (Email). [43]; [14]
   
2 Familien, Ort unbekannt, Foto 1926-28. Rechts in schwarz die Familie Peter Neufeld Frau unbekannt, links konnte sein Bruder mit Familie sein. Auf dem linken Foto an der Wand seine Mutter. Hinter im stehen 3 seine Töchter, Zwillinge Sonja und Ira, und Katharina geb. 04.10.1910 (#995182), sie heiratete 1931 Klassen Peter (15.05.1908-) (#995187) aus Osterwick. Unter rechts auf dem Boden sitzend sein Sohn Peter. [26]; [14]
   

P67878. Das älteste bekannte Foto der Familie Epp: Bernhard Epp (1831-1900) (#342311) geb. in Preussen, gest. in Koeppental, Am Trakt mit seiner Frau Elisabeth (geb. Horn) (1831-) (#342290) als junges Ehepaar in Russland. Foto ca. 1858. Lebten 1855 in Hahnsau, Am Trakt; 1861-1900 in Koeppental, Am Trakt. (Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Detmold: Nachlass Helmut Epp). [83]; [14]

   
       
       
   
Quellen:
1. Fotos und Informationen von Oleg Martens aus Moskau.
     

2. Fotos und Informationen von Katharina Kokorski (Email)

3. Fotos und Informationen von Anna Martens (geb. Klassen).

4. Buch "Feeding the hungry. Russia famine 1919-1925. American Mennonite relief operations under the auspices of Mennonite Central Committee." P.C. Hiebert, Orie O. Miller. Scottdale, 1929. (englisch)

5. Hamm, Oscar H.: Erinnerungen aus Ignatjewo im Lichte Geschichtlicher Wandlungen. Saskatoon, Sask.: Author, 1980.

6. Fotos und Informationen von Maria Martens.

7. Mennonite Exodus. Frank H. Epp. S. 226.

8. With Courage to Spare. John B. Toews. S. 43

9. Zeitschrift "Mennonite Life". (englisch)

10. Photos from Mennonite Library and Archives, Bethel College, North Newton, Kansas.

11. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Band 2. Der grosse Leidensweg. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. North Clearbrook. 1954.

12. Fotos und Informationen von Johann Belmann.

13. Die Spuren der Mennoniten, der niederländischen Ansiedler, auf dem Gebiet der Sartowitz-Neuenburger Niederung und besonders in der Gemeinde Dragass. Zakrzewska, Aleksandra. Uniwersytet Warmisko-Mazurski w Olstynie, 2005.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

15. Fotos und Informationen von Edward Krahn (Email).

16. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

17. I. Thiessen. "Zum 99. Geburtstag für Abraham B. Enns" in "Der Bote" Nr.17 1986 S. 2, 3.

18. Mennonitische Maertyrer. A. A. Toews. Winnipeg. 1949

19. Fotos und Informationen von Olga Skorochod aus Millerowo, Ukraine.

20. Новицкий Я. П. Остров Хортица на Днепре, его природа, история, древности — Запорожье: Тандем-У, 2005.

23. Fotos und Informationen von Elena Dick.

26. Fotos und Informationen von Sergej Klassen.

40. Fotos und Informationen von Ludmila Böhm (Email) aus Lemgo, alle ihre Fotos.

43. Information von Maria Feer (Email).

47. Fotos und Informationen von Artur Thiessen aus Oberhonnefeld, sein Bericht.

57. Fotos und Informationen von Maria Krahn (Email).

58. Fotos und Informationen von Sergej Lukowenko (Email) aus Dimitrow, Ukraine, alle seine Fotos.

59. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

60. Менонітська архітектура. Від минулого до прийдешнього. Руді Фрізен. Мелітополь. 2010. (ukrainisch)

61. Das Petkau Buch. Viktor Petkau. Dortmund. 2005.

67. Fotos und Informationen zu Gljaden Kolonie von Andreas Tissen (Email), alle seine Fotos.

68. Fotos und Informationen von Herbert Warkentin.

76. Fotos und Informationen von Jakob Esau (Email).

83. Fotos und Informationen von Maria Martens.

       
 
Zuletzt geändert
     
am 25 März, 2017