Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Gretschanaja (Gut), bei Borissowo Kolonie

Von Viktor Petkau, alle seine Berichte.

 

Borissowo Kolonie.

Mennonitische Guts und Gutbesitzer in Russland. Von Viktor Petkau.

 

 

Ortsname: Gretschanaja (Gut)
Weitere Ortsnamen: Артель"Красная Нива" (1926), совхоз"Новая заря" (1926).

Ortsnummer: D0765
Kolonie (menn.):
Mutterkolonie:
Admin. Zuordnung:
Ekaterinoslav Province, Bachmut Uezd, Novo-Vasilevsko Volost. Константиновский район, Артемовского округа (1926). Новоселовский сельсовет (1926).
Gründungsjahr:
Topografische Lage: [165];
Landfläche:
Einwohnerzahl: 51 davon 8 Deutsche (1926).
Konfession: Unbekannt

Industrie und Handel: 2 Betriebe. Grützmühle und Eisenwarenladen Heinrich Gerhard Enns auf seinem Gut. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 4 Mennoniten, die in Gretschanaja, Russia geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Lag neben Borissowo Kolonie. Gutbesitzer Heinrich Gerhard Enns.
Quellen: [103]; [112]

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
 
 

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

151. Mennonitische Orte in Russland in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

165. Topografische Karte Artemowsk Region 1943. Mit Naumenko, Borissowo, Ignatjewo und Memrik Kolonien. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben.

   
 

Bilder und Fotos Gretschanaja (Gut), bei Borissowo Kolonie.

Mennonitische Orte und Guts Ignatjewo, Samojlowka und Borissowo Kolonien in "Списки населенных пунктов Артемовского округа по данным переписи 1926 года. Артемовск. 1927." (russisch) von Viktor Petkau.

   
Zuletzt geändert am 5 Dezember 2017