Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder und Fotos Pordenau,
Molotschna Kolonie

  
  Ortsseite Pordenau, Molotschna Kolonie.
 
Bilder und Fotos Molotschna Kolonie.
  Bilder Molotschna Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (-/18)

  
   
   

P65982. Liste der Einwohner von Pordenau (Potemkino), Molotschna Kolonie, die Landbesitz hatten in der Zeitung "Таврические губернские ведомости № 22 от 15 марта 1916 года". (russisch/deutsch) von Peter Franz. [377]

   
Foto 1. Manufakturladen Jakob Abrahams in Pordenau, Taurien. Friedensstimme, 1907: Nr. 10, 11. [1]
Foto 2. Ältester Gerhard Regehr, Pordenau, Molotschna. [11 S. 77]
   
Foto 3. Ält. Gerhard Regehr, Pordenau, Molotschna im Sarge und um ihn seine Familie. Von l. n. r.: Schwiegersohn Thiessen, Sohn Gerhard, vor ihm Frau Thiessen (Regehr), neben ihr David Regehr, Justina, Frau G. Regehr, die Witwe Aganetha Regehr mit Corny? Sara (Janzen), Katharina (Schmidt), Jake Regehr, Aron Regehr, vor ihm seine Frau und Sohn David. 1910. [11 S. 82]
   
P9191. Johann Janzen (1830-1909) (#11961) geb. in Pordenau, Molotschna und Katharina (geb. Matthies) (1831-1917) (#24974). Lebten 1852 in Pordenau, Molotschna; 1854-71 in Hierschau, Molotschna; 1874 in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol). [14]; [17]
   
P9193. Franz Johann Janzen (1852-1933) (#134063) geb. in Pordenau, Molotschna und seine zweite Frau Maria (geb. Martens) (1871-1944) (#1108229) geb. in Blumstein, Molotschna. Lebten 1879-85 in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol); 1885-1906, 1931 in Memrik, Memrik. Foto 1930. Familie Franz Johann Janzen (1852-1933) (#134063). [14]; [17]
   
P9192. Franz Johann Janzen (1852-1933) (#134063) geb. in Pordenau, Molotschna und seine zweite Frau Maria (geb. Martens) (1871-1944) (#1108229) geb. in Blumstein, Molotschna. Lebten 1879-85 in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol); 1885-1906, 1931 in Memrik, Memrik, geheiratet 1892. [14]; [17]
   
P9190. Todesschein Franz Johann Janzen, (1852-1933) (#134063) geb. in Pordenau, Molotschna. Lebte 1879-85 in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol); 1885-1906, 1931 in Memrik, Memrik. [14]; [17]
   

P9093. Свидетельство о смерти Янцен Франца Иван. Sterbeurkunde von Franz Johann Janzen (1852-1933) (#134063) geb. in Pordenau, Molotschna, gest. in Memrik, Memrik. Foto aus dem Familienarchiv von Galina, der Enkelin von Nikolai Franz Janzen. [17]

   

Foto 37. Johann Walde und Aganeta Penner – Eltern von Aganeta Kinas. Johann Walde ist am 1. Dezember 1881 in Pordenau, Molotschna geboren und am 25. Dezember 1964 in Klinok, gestorben (#758719). Aganeta Penner ist am 31. August 1892 in Pordenau, Molotschna geboren und am 9. Juni 1973 in Karatau gestorben (#1055001). Familie lebte 1915-32, 1964 in Klinok, Neu Samara. [69]; [14]

   

Foto 50. Die anderen wurden von so einem Foto, wo Aganeta Penner ist am 31. August 1892 in Pordenau, Molotschna geboren und am 9. Juni 1973 in Karatau gestorben (#1055001), Mutter von Aganeta Kinas abgebildet (ganz vorne) ist. [69]; [14]

   
Foto 32. Franz und Helene Voth mit Tochter Katharina. Franz Franz Voth geb. am 30.06.1872 in Pordenau, Molotschna, gest. 1945 in Klinok (#neu). Helene Andreas Janzen geb. am 14.08.1869 in Rudnerweide, Molotschna, gest. am 06.04.1926 in Klinok (#neu). Hochzeit am 25.11.1893 in Pordenau. Kinder: 1. Katharina (1896-1971) (#neu), Ehemann Penner David David. 2. Elisabeth (1900-13.10.1984) (#neu), Ehemann Derksen Kornelius Johann. 3. Franz (1901-), Ehefrau Sawatzkaja Elena Wilhelm.
4. Heinrich (1903-), Ehefrau Walde Elisabeth Heinrich. 5. Peter (1906-), Ehefrau Bolldt Elena Wilhelm. 6. Elena (1908-29.11.1982), Ehemann Kinas Heinrich Wilhelm. 7. Maria (1910-1970), Ehemann Becker Jakob Jakob. 8. Susanne (1914-), Ehemann Dück Johann Peter. [84]
   
Foto 100. Kornelius Wens mit Töchter und Enkel. Von l. n. r.: 1. Elisabeth Kornelius Janzen (geb. Wiens) geb. am 6.04.1889 in Eberfeld, gest. am 9.03.1953 in Annenskoje,  mit dem Sohn 2. Kornelius Jakob Janzen geb. am 11.07.1916 in Davlekanowo, im Gefängnis gestorben. 3.. Elisabeth Abram Wiens (geb. Dück) geb. am 23.04.1858 in Pordenau, Molotschna, gest. am 25.12.1929 in Annenskoje (#1337542), vor ihr steht 4. Elisabeth Jakob Janzen geb. am 8.10.1914 in Davlekanowo, gest. am 7.02.1979 in

Klinok, (erste Ehe mit Albert Hein geb. am 21.06.1902 in Davlekanowo, gest. am 30.06.1943 in Annenskoje; tweite Ehe mit Jakob Esau geb. am 19.03.1909 in Klinok, gest. am 5.06.1993 in Pleschanovo, in Klinok beerdigt). 5. Kornelius Jakob Wiens geb. am 19.01.1855 in Friedensdorf, Molotschna, gest. am 2.10.1933 in Annenskoje (#639059). Hinten steht Anna Kornelius (geb. Wiens) geb. am 23.05.1899 in Davlekanowo, gest. am 24.04.1963 in Donskoje, verheiratet mit Aron Johann Neufeld (30.04.1902 - 13.03.1943), gest. in Gremjachij, Molotov (Perm).
Die Familie Elisabeth und Jakob Janzen, geb. am 26.08.1876 in der Krim, gest. am 23.03.1953 in Annenskoje, sind 1917 von Davlekanovo nach Annenskoje, Neu Samara gezogen. Familie Wiens wohnte in Bogomasovo, Neu-Samara. Foto ca. 1916/17. Information von Lydia Friesen (geb. Esau). [84]; [41]; [14]

   
Foto 102. Familie Andreas und Susanne Janzen hatte 12 Kinder. Foto ca. 1908 in Podolsk, Neu-Samara. Stehend von l. n. r.: 1. Maria Janzen (7.05.1896-17.06.1958). 2. Anna Janzen (23.02.1892-27.06.1983). 3. Heinrich Janzen (26.02.1894-28.04.1919). Sitzend: 1. Susanne Isaak Janzen (geb. Walde) (17.01.1866-6.03.1922) (#664170). In der Pordenauer Kirche von den Ältesten Berg am 1883 getauft. 2. Helene Janzen
(18.02.1902-12.11.1995). 3. Andreas Janzen (1.09.1862-16.06.1919) (#664171). In der Rudnerweide Kirchengemeinde getauft von Ältesten Gerzen. Andreas ist der Bruder von Helene Voth (geb. Janzen) (14.08.1869-6.04.1926) in Klinok Foto 32.
Weiter: 4. Jakob Janzen (18.07.1900 -20.06.1919). 5. Isaak Janzen (1.06.1898-15.08.1984). Andreas und Susanne Janzen sind in den Ehestand getreten am 17. 10.1889, getraut von Peter Ewert in Franzthal (Ukraine). Am 14 März 1891 sind sie nach Neu-Samara umgezogen, haben zuerst ein Grundstück in Kaltan bekommen und Sie haben sofort einen Brunnen gegraben . (Der Brunnen war noch bis in die 20-er Jahren zusehen). Die Planung vom Dorf Kaltan Neu-Samara wurde aber später geändert und ein Kilometer südlicher verlegt, aus welchen Grund ist nicht bekannt. Dan hat er sein Gut und Hab genommen und ist nach Podolsk, Neu-Samara umgezogen, ein Nachbahrdorf und hat dort sein Haus gebaut. Durch diese Geschichte hat er ein Name bekommen von den Dorfbewohner "Kaltanjanez" aber das war sogar praktisch weil im Podolsk waren so einige Familien Janzen. [84]; [14]
   

Foto 109. Jakob Jakob Olfert (7.11.1851 - 1935) (#226826) geb. in Schoenhorst, Chortitza, beerdigt in Chortitza, Orenburg. Jakob hate 4 Frauen. Margaretha Isaak Walde (31.12.1876 - 21.07.1935) (#762299) geb. in Pordenau, Molotschna wohnte in Pleschanovo, sie hate noch 9 Geschwister. Die Eltern von Margaretha: Vater Isaak Bernhard Walde (Wall) (27.07.1837 - 1908) (#759652) gest. in Pleschanovo, Muter

Anna Dueck (4.12.1838 - 1903) (#759648) gest. in Pleschanovo. Sie war Jakob Olfert seine 4 Frau und das war die Oma von Maria Penner (geb. Olfert). Margaretha und Jakob haben den Bund der Ehe am 1.03.1909 geschlossen. Der Prediger Heinrich Rempel traute das Paar, der Trauspruch lautete "So preise nun den Herrn an den Gestaden, auf den Inseln des Meeres den Namen des Gottes Israels". Jesaja 24,15. Die großen Jungen Frauen auf das Foto sind die Töchter von der Zweite Ehe mit Margarita Tiessen. 1. Margarita-Greta (20.12.1884 - 19-12.1920). 2. Anna (15.10.1894 - 2.03.1933). 3. Maria (11.05.1891 -1.11.1968). 4. Susanne (4.06.1910 - 28.05.1935). 5. Agata (4.09.1912 - 20.01.1990). 6. Isaak (6.12.1915 - 17. 04.2006) ( Vater von Maria Penner geb. Olfert). 7. Aganeta (02.01.1919 - 8.08.1923) ist nicht auf dem Foto drauf. Text auf der Rückseite: "Erste Reihe Maria, Greta, Anna Olfert. 2 Reihe Susa, Jakob,Isaak, Margarita Agata und Liese Olfert." Rückseite vom Foto 109. Foto aus dem Album Familie Reingold und Aganeta  Kinas  aus Klinok. [84]; [14]
   

Foto 165. Jakob Johann Nickel (25.01.1860 -11.12.1913) gehört zu dieser Familie. Nickel, Jakob Johann geb. am 25 Januar 1860 in Alexanderkrone, getauft Pfingsten 1881 in Pordenau, gest. am 11 Dezember 1913 Selonoye, Orenburg. Eltern: Johann Nickel, Sparau; Anna Isaak, Kuterlya. Eheschliessung am 30. Dezember 1893 mit Elisabeth Peter (geb. Unrau) geb. am 6 November 1866 in Gnadenfeld, getauft Pfingsten 1886 in Gnadenfeld, gest. am 13.08.1944 in Black Greek, British Columbia.

Vater: Peter Unrau; (#1111560). Muter: Helena Christian (geb. Dossa) (15.12.1834 - 13.11.1902) (#305489) Beerdigt in Selonoye.
Kinder dieser Ehe:
1. Helena geb. am 26 Januar 1895 in Bogomasov, Neu Samara, getauft am 3 Juni 1913 in Chornoye Osero.
2. Anna geb. am 8 März 1896 in Bogomasov, Neu Samara, getauft am 11 Mai 1915 in Chornoye Osero.
3. Elisabeth geb. am 5 April 1898 in Bogomasov, Neu Samara, getauft am 30 Mai 1916 in Chornoye Osero.
4. Maria geb. am 25 Juni 1901 in Selonoye, getauft am 31 Mai 1920 in Chornoye Osero.
5. Saara geb. am 8 August 1904 in Selonoye, gest. am 29 April 1905 in Selonoye.
6. Jakob geb. am 13 August 1906 in Selonoye.

Jakob und Elisabeth Nickel sind umgesiedelt von Bogomasov, Neu Samara, nach Selonoye, Orenburg 1900.
Elisabeth Peter Nickel (geb. Unrau) (6.11.1866-13.08.1944) zweite Ehe am 6.03.1923 mit Wilhelm W. Warkentin (13.02.1859 - 24.05.1942) in Yarrow, British Columbia. Elisabeth und Wilhelm Warkentin sind von Selonoye (Orenburg) nach Kanada am 9.07.1926 umgesiedelt. Angekommen in Kanada am 8.08.1926.

Nach meiner Meinung (WP), hatte Elisabeth Peter Nickel (geb. Unrau) (6.11.1866 - 13.08.1944) noch einen Bruder Peter Peter Unruh (28.03.1863 -28.09.1932), beerdigt in Dolinsk, Neu- Samara, Foto Nr. 5, und zwei Schwester: 1. Helene Peter Unruh,(Unrau) geb. ca. 1864, gest. ca 1926, beerdigt in Klinok, Neu-Samara, Foto Nr. 12. 2. Susanna Peter Unruh (geb. Unruh (Unrau)) (20.05.1873 - 15.08.1956) (#802368). Beerdigt in Klinok. Foto Nr. 167.
Auf dem Foto Nr. 15 ist nach meiner Vermutung (WP) ist die Ältere Frau die Muter von Helene Unrau, Helene Christian Unrau (geb. Dosso) (15,12.1834 - 13.11.1902) (#305489). Foto von Neil Nickel, Canada. [84]; [14]; [CMBoC]; [CMBoC]

   
P8704. Kaufladen von Jakob J. Abrahams in Pordenau, Molotschna. [48 S. 90]
   
P66317. Herr und Frau Heinrich A. Hamm. Wahrscheinlich Heinrich Abram Hamm (1874-1945) (199408) geb. in Jekaterinoslaw und Elisabeth (geb. Dueck) (1883-1953) (#199492) geb. in Pordenau, Molotschna. Elter von Oskar Hamm. [14]; [250 S. 370]
   
       
       
  
Quellen:
1. Mennonitische Werbung und Anzeigen in der "Friedensstimme" 1907.
     

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

17. Fotos und Information von Willi Janzen (Email), alle seine Berichte.

41. Foto und Informationen von Lydia Friesen (geb. Esau) (Email), alle ihre Berichte.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

69. Fotos und Informationen von Walter Unrau, alle seine Berichte.

84. Berichte, Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner aus Kalletal (Email), alle ihre Berichte.

250. Erinnerungen aus Ignatjewo im Lichte Geschichtlicher Wandlungen. Hamm, Oscar H.: Saskatoon, Sask.: 1980.

       
       
       
   
Zuletzt geändert
   
am 11 September, 2018